Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Antiskating

+A -A
Autor
Beitrag
ad-mh
Stammgast
#1 erstellt: 12. Mrz 2016, 23:59
Hallo,

ich hätte mal eine grundsätzliche Frage zum Antiskating.
Man liest hier von Antiskating = 0,6 oder 0,7 x Auflagekraft.

Bisher hatte ich es immer am TD 166 1:1 eingestellt. Aktuell habe ich eine Schallplatte ohne Rillen (Blankdisk).
Johnny Winter wäre so eine.
https://www.discogs....Winter/master/123488

Mit der Blankdisk stelle ich das AS so ein, dass der Tonarm nicht mehr nach innen oder aussen "wandert".
Verzerrungen höre ich nahe der Auslaufrille auch mit Kopfhörer keine.
Testschallplatten wollte ich eigentlich nicht anschaffen.

Passt es so?
Procedere ändern?
Wie stellt ihr ein?

Viele Grüße

Andreas
juergen1
Inventar
#2 erstellt: 13. Mrz 2016, 00:24
Hallo Andreas. die Reibungskraft der Nadelspitze auf der Blankdisk ist höchstens zufällig identisch mit der der Nadelflanke in der Rille kritischer Musikpassage.. Dementsprechend stimmt diese Einstellung auch höchstens zufällig.
Stell nach Handbuch ein, und mach die Kontrolle/Feineinstellung über kritische Musikpassagen: Hohe Frequenzen mit hoher Aussteuerung nahe der Plattenmitte.
Verzerrungen auf dem rechten Kanal: AS erhöhen; und umgekehrt.

Testplattensignal mit den üblichen 315 hertz ergibt deutlich zu hohe Einstellung. Das Geld kannst du dir also sparen.
Gruß
Jürgen
akem
Inventar
#3 erstellt: 13. Mrz 2016, 12:43
Die Einstellung mit einer leeren Platte wird zwar oft propagiert weil es so anschaulich zu sein scheint. Wie Jürgen schon sagte ist die Reibung der Nadelspitze aber eine völlig andere als die Reibung der zwei Nadelflanken an den Rillenflanken.

In den Anleitungen steht immer, daß man das Antiskating gleich der Auflagekraft einstellen soll. Das stimmt aber meiner Erfahrung nach nicht. Manche Dreher haben sogar mehrere Skalen für verschiedene Nadelschliffe. Es gibt Tonarme, die einem recht deutlich zeigen, ob das AS paßt oder nicht. Entweder Du bekommst einseitige Verzerrungen oder die Stereomitte verschiebt sich. Warum sich die unterschiedlichen Arme hier unterschiedlich verhalten kann ich Dir leider nicht sagen.
Nach meiner Erfahrung haben sich folgende Werte als Anfangswert für die Optimierung als zielführend erwiesen:
Rundnadel: AS = AK
Elliptisch, Fine-Line: AS = 0,8 x AK
Scharfe Schliffe: AS = 0,6 x AK

Gruß
Andreas
be.audiophil
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 13. Mrz 2016, 15:08

juergen1 (Beitrag #2) schrieb:
Hallo Andreas. die Reibungskraft der Nadelspitze auf der Blankdisk ist höchstens zufällig identisch mit der der Nadelflanke in der Rille kritischer Musikpassage.. Dementsprechend stimmt diese Einstellung auch höchstens zufällig.


full ACK.

Ich würde das Antiskating zuerst mit 1:1 Pi mal Auge voreinstellen und dann nach dieser Anleitung von Bernhard Kistner verfahren

http://www.audioasylum.com/audio/vinyl/messages/45126.html

Diese wird sogar vom Cartridge Man

http://www.soundscapehifi.com/hifi-news-test-lp.htm

empfohlen. Ich mache es ebenso.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Antiskating
eklektisch am 29.11.2009  –  Letzte Antwort am 22.12.2009  –  4 Beiträge
Antiskating - zum 1000. mal
Peppi-76 am 07.02.2016  –  Letzte Antwort am 10.02.2016  –  20 Beiträge
Auffälliges zum Antiskating
Sovebamse am 23.01.2005  –  Letzte Antwort am 06.09.2006  –  23 Beiträge
Meßplatte oder Anleitung: Antiskating
Thomas2 am 12.10.2003  –  Letzte Antwort am 15.10.2003  –  4 Beiträge
Antiskating Einstellung
Analog_72 am 04.07.2005  –  Letzte Antwort am 06.07.2005  –  13 Beiträge
wirksamkeit antiskating
Funkster_2 am 21.02.2005  –  Letzte Antwort am 22.02.2005  –  12 Beiträge
Antiskating plattenabhängig?
Mimamau am 30.11.2011  –  Letzte Antwort am 05.12.2011  –  20 Beiträge
Thorens TP21 Antiskating-faden
savage am 13.02.2012  –  Letzte Antwort am 13.02.2012  –  2 Beiträge
Thorens TP 90 Antiskating
thorens160 am 26.02.2007  –  Letzte Antwort am 31.03.2007  –  11 Beiträge
Auflagekraft, Antiskating - Zischlaute
ChrisDangerous am 23.08.2012  –  Letzte Antwort am 06.09.2012  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedkleineMax
  • Gesamtzahl an Themen1.344.993
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.024