Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


TD 320 wie upgraden?

+A -A
Autor
Beitrag
Glen_S.
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 26. Nov 2008, 10:23
Hallo zusammen,

mein Plattenspieler ist entstaubt, neues Kabel, Lager geölt, und damit reaktiviert. Klanglich hatte ich ihn irgendwie besser in Erinnerung Ist wohl doch schon ein bischen ausgelutscht das System, wurde mir auch vom Händler gesagt ...

Setup derzeit:

TD 320 mit TP16 Mk4
mit Ortofon TMC 200 mit Ortofon T30 Übertrager
am NAD 162 MM Phono Eingang

Jetzt frage ich mich folgendes:

Gehen wir mal davon aus ich möchte eine Summe X (300-500€) investieren, wie teile ich die auf?

Variante 1) Ich kaufe mir ein neues MC System und betreibe es wie gehabt (T30 + NAD 162 MM Phono Eingang)

Variante 2) Ich kaufe mir ein neues MC System und einen Phono Pre, betreibe das dann am Line Eingang meines NAD 162

Variante 3) ... ?

Mir ist schon klar, dass das Optimum ein Top System mit Top Pre wäre aber das Investitionsvolumen ist weitgehend gedeckelt (s.o.).

Also zusammengefasst: Wo liegt hier am meisten Potential vergraben? Abnehmer, Phonopre, Phonostufe? Wie gut ist der Phono Eingang des NAD 162, wie gut ist der T30?

Auf gut deutsch, wie ist mein Geld am besten angelegt?

Grüße

Claus
MikeDo
Inventar
#2 erstellt: 26. Nov 2008, 13:38
Hallo Claus,

Du hast ja schon weitestgehend den Dreher wieder auf Vordermann gebracht. Ein kleiner Tipp vorab, besorge Dir einen neuen Riemen, damit die Sache wirklich rund ist.
Du kannst auch ein Pflegeset von Joel Boutreux beziehen. Damit kannst Du auch das Lager polieren. Neue Riemen hat er auch im Programm. Suche hier unter seinem Nick "Violette".

Ich empfehle Dir, Dir ein neues System zuzulegen. Ein neuer TA hat den größten Einfluss auf den Klang.
Ich kenne den TD320 mit TP16MK IV, ich habe ihn selber. Auf dem Arm passt ganz hervorragend das AT33 PTG von Audio Technica. Die Tonarmresonanzfrequenz passt auch. Ein Spitzensystem, welches nicht nur hier im Hififorum, sondern auch bei den Kollegen im Analogforum in höchsten Tönen gelobt wird. Ich kenne kein System, welches für den Preis soviel leistet. Bei Interesse sende ich Dir gerne einen Testbericht auf Deine Emailadresse.
Du wirst hier auch einige Beiträge finden. Benutze einfach die Suchfunktion.


Hier zu beziehen!

Du kannst dieses System selbstverständlich mittels Übertrager an den MM Eingang fahren, sofern die Werte stimmen. Der T30 ist für niederohmige Systeme gedacht. Bei dem Innenwiderstand des AT33 PTG von 17 Ohm müsste es passen.
Ich benutze zurzeit die MC Sektion meines Accuphase.

bei weiteren Fragen, fragen!




[Beitrag von MikeDo am 26. Nov 2008, 13:45 bearbeitet]
andre11
Inventar
#3 erstellt: 26. Nov 2008, 16:32
Hallo Claus!

Auch ich hab einen 320er mit dem TP 16 mk IV Arm.

Dein TMC 200 paßt von der Nadelnachgiebigkeit nicht zu dem Arm, also ist hier, wie auch MikeDo schreibt, das höchste Potenzial zu suchen.

Warum willst Du unbedingt ein MC System?
Auch die wollen gut angepaßt werden, was mit einem einfachen Übertrager nicht möglich ist.

Um alle Vorzüge eines MC nutzen zu können, brauchst du also auch eine Vorstufe, die das kann.

An meinem spielt übrigens ein Goldring 1042, und das gar nicht mal schlecht.

Meine Einschätzung wäre, in ein gutes MM investieren und ggf. später noch mit einer externen Phonostufe aufrüsten.

Gruß

André
Glen_S.
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 26. Nov 2008, 17:31
MC war der erste Gedanke, da ich ja mein T30 habe, das kann man zwischen 3 und 48 Ohm umstellen, ist das nix?
MikeDo
Inventar
#5 erstellt: 26. Nov 2008, 21:30

Glen_S. schrieb:
MC war der erste Gedanke, da ich ja mein T30 habe, das kann man zwischen 3 und 48 Ohm umstellen, ist das nix?



Also, der Übertrager bietet 5 Übersetzungsstufen angepaßt an den Innenwiderstand des verwendeten Moving Coil Abtasters:

3 Ohm - 32 dB 6 Ohm - 29 dB 12 Ohm - 26 dB 24 Ohm - 23 dB 48 Ohm - 20 dB

Das passt!

Ich empfehle nach wie vor das AT33 PTG. Benutze mal die Sufu, dann kannst Du einiges dazu lesen!
Willst Du wirklich einen klanglichen Sprung nach vorne tätigen, dann ran an das System!




[Beitrag von MikeDo am 26. Nov 2008, 21:31 bearbeitet]
pioneeer
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 28. Nov 2008, 09:15
Moin, gabs bei der AAA noch nicht genügend Info
Glen_S.
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 28. Nov 2008, 09:58

pioneeer schrieb:
Moin, gabs bei der AAA noch nicht genügend Info :?


Ist ja gut Hab, nachdem hier nicht so wirklich viel kam, mal im aaa einen Tread eröffnet. Bitte schließen oder löschen, will ja keinen verärgern
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Thorens Td 320
rolandL am 26.04.2003  –  Letzte Antwort am 28.04.2003  –  7 Beiträge
Thorens TD 320
nixälg am 18.11.2010  –  Letzte Antwort am 25.11.2010  –  12 Beiträge
Thorens TD 320
pantagruel78 am 14.12.2004  –  Letzte Antwort am 15.12.2004  –  5 Beiträge
Transportsicherung TD 320 MkII
KurtMMT am 01.03.2009  –  Letzte Antwort am 05.03.2009  –  6 Beiträge
Antriebsriemen Thorens TD 320
Badknuffi am 09.06.2008  –  Letzte Antwort am 12.06.2008  –  8 Beiträge
Thorens TD 318 MK II upgraden
itubbe am 07.08.2013  –  Letzte Antwort am 13.08.2013  –  39 Beiträge
Endabschaltung bei Thorens Td 320
Kirni am 30.03.2006  –  Letzte Antwort am 02.04.2006  –  6 Beiträge
Thorens TD 320 MKII Einstellen
Karl1961 am 15.01.2008  –  Letzte Antwort am 11.09.2012  –  21 Beiträge
Thorens TD 320 Spielt leise
mauric am 31.01.2010  –  Letzte Antwort am 31.01.2010  –  3 Beiträge
Thorens TD-320 auf Vordermann bringen - wie?
Murmler am 21.02.2007  –  Letzte Antwort am 08.03.2010  –  58 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 63 )
  • Neuestes MitgliedDuka7672
  • Gesamtzahl an Themen1.344.793
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.654.880