Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Zargennachbau /- umbau TD 320

+A -A
Autor
Beitrag
carota
Neuling
#1 erstellt: 05. Mrz 2004, 21:04
Hallo zusammen,

schwer begeistet befasse ich mich nun mit meinem alten Thorens & natürlich schärfen sich da auch die Blicke, d.h. zu meiner Freude konnte ich einen weiteren TD 320 "abstauben", der mich nichts gekostet hat, er funktioniert gut, nur optisch ist er in sehr schlechtem Zustand, besonders die Zarge.
Nun bin ich am Überlegen, ob man die Zarge nachbauen, oder die Oberfläche irgendwie neu beschichten könnte, das, was der Herr Kelch so macht, muss sich doch für den "Durchschnitt" auch realisieren lassen. Bekommt man sowas mit marmorieren hin? (Hab da mal bei Holger so ein Bild gesehen, aber was es ist steht nicht dabei)
Die Oberseite des Thorens ist noch ziemlich gut, aber die Seiten ,deshalb hab ich auch gedacht, man könnte doch eine "Außenzarge" um die Zarge bauen.
Ist das möglich? Wie kann ich sie befestigen?
Dafür müssten die Scharniere aber runter, denke ich. Den Boden könnte man sicher weglassen und stattdessen Spikes verwenden.

Hat hier jemand Erfahrung mit dem Zargenbau?
Wie könnte sich das auf den Klang auswirken?
Der TD 320 besteht ja aus 2 Teilen, geht da überhaupt eine "Außenzarge", oder beeinflusst diese das Schwingungsverhalten?

Danke für eure Hilfe.
max11
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 06. Mrz 2004, 11:16
Hallo Carota,
da Du bis jetzt noch nichts bezahlt hast,wirds höchste Zeit!
Nein im Ernst,ich würde mit der blanken Zarge zu einem Schreiner deines vertrauens gehen und mir diese in Massivholz nachbauen lassen.Den Boden würde ich weglassen und das ganze auf Spikes stellen.(Sollten hier welche anderer Meinung sein,bitte melden)Bei der Montage sollte der Riemen erneuert werden,ggf. auch die Kabel.Selbstverständlich wird auch alles gut gereinigt,die Tellerachse frisch geölt,das Subchassis und der Tonarm frisch justiert.
Den Deckel sollte man beim hören komplett abnehmen,die Scharniere kannst Du weglassen.

Gruß
max11
timi24
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 07. Mrz 2004, 10:30
Hy Carota,
hatte gerade Mail-Kontakt
mit Herrn Kelch, das zumindest
für die Mk2-Version (leider schreibst Du ja nicht
nicht, welche Version Du hast) jedes
Ersatzteil noch lieferbar ist (auch Zarge);
eine Sonderausführung vom Schreiner ist
sicher auch nicht billiger als das entsprechende Originalteil...

Vielleicht mal anrufen: Thorens-Ersatzteile Tel. 07821/907411

Ansonsten vielleicht die Folie von der alten Zarge abmachen
und neue Furnierstreifen mit Hilfe von Weißleim aufbügeln/abschleifen oder neue Folie aufkleben


Ciao Michael
max11
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 07. Mrz 2004, 11:34
Hallo,
sicher kannst Du auch eine original Zarge kaufen,über die Qualität kann man streiten.
Ich bin sicher,das der Nachbau auch nicht teurer wird.
Das Ergebniss könnte etwa so aussehen:
http://www.thorens-info.de/ambiance_sme309gp.jpg
Ihr wisst ja,das Auge isst man mit!
Im übrigen plane ich selbst gerade meinen Thorens TD160 MKII
so zu modifizieren,vielleicht können wir uns zusammentuen und beide etwas sparen.
Dazu bräuchte ich allerdings die genauen Maasse.

Gruß
max11
Panikus
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 27. Mrz 2004, 10:04
Hallo Leute , was ist aus Eurer Zargensache geworden ? Ich habe ebenfalls einen Td 160smKv und in einem sehr guten Zusatdn sowie einen Td 166 MK II bei welchem die Zarge auch etwas renovierungsbedürftig ist .

Die Ergebnisse der Umbauten von Steve Clark solltet ihr Euch mal ansehen ( Link über Rolf Kelch ) Ich plane einfach die originalzarge nocheinmal zusätzlich mit MDF 22 oder 29 mmm zu umramden und anschließend verspachteln und lackieren. Als Boden dann ebenfalls eine 29er MDF Bodenplatte. Das sollte ein stabieles Gehäüse werden ?! Was haltet Ihr davon ?

Grüße
Darius
Matthias41
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 27. Mrz 2004, 12:22
Hallo Darius,

ist Dir der Aufwand den Daniel im Analog-Forum betreibt zu hoch?

Nein im Ernst. Die Idee ist nicht schlecht. Ich würde die Ankoplung an das alte Gehäuse aber nicht mit Leim machen, sondern Silikon, mit einer 3 mm Zahnspachtel aufgetragen, als Kleber nehmen. Braucht zwar länger zum Abbinden, ca. 20 Stunden, härtet dafür aber nie ganz aus und hat dadurch eine sehr hohe Bedämpfung und Ankoplung an die Orginalzarge.

Gruß
Jürgen

Berichte mir doch einmal über Dein Ergebnis.
Panikus
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 27. Mrz 2004, 14:21
Hallo Matthias,

bin jetzt gerade beim Umbau. Habe mir heute die MDF teile im Baumarkt zuschneiden lassen ( 3,90 EUR ) ! Lack und Pinsel und neue Füße ür nochmal 20 EUR. Ich mache Fotos vom Umbau ! Mal sehen wie es wird. Danke für den Tip mit dem Silikon, doch ich werde Leimen damit das Gehäuse insgesamt eine hohe Festigkeit bekommt. ich denke das Subchasis entkoppelt genug, ich bin kein extremer High Ender, sondern nur ein zurückgekehrter der einfach jetzt mal Lust am Basteln hat. Den 160er ( S MK V ) lasse ich erst mal im originalzustand, ist noch sehr gut in Schuß. Sobald ich fertig bin versuche ich die Bilder bereit zustellen, müsste nur mal wissen wie man hier im Forum die Bilder unterbringt, sonst stelle ich auf meine Page zur Ansicht !

So jetzt muss ich wieder in den Keller und leimen....

Viele Grüße
Darius
Panikus
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 27. Mrz 2004, 14:22
Hallo Matthias,

bin jetzt gerade beim Umbau. Habe mir heute die MDF teile im Baumarkt zuschneiden lassen ( 3,90 EUR ) ! Lack und Pinsel und neue Füße ür nochmal 20 EUR. Ich mache Fotos vom Umbau ! Mal sehen wie es wird. Danke für den Tip mit dem Silikon, doch ich werde Leimen damit das Gehäuse insgesamt eine hohe Festigkeit bekommt. ich denke das Subchasis entkoppelt genug, ich bin kein extremer High Ender, sondern nur ein zurückgekehrter der einfach jetzt mal Lust am Basteln hat. Den 160er ( S MK V ) lasse ich erst mal im originalzustand, ist noch sehr gut in Schuß. Sobald ich fertig bin versuche ich die Bilder bereit zustellen, müsste nur mal wissen wie man hier im Forum die Bilder unterbringt, sonst stelle ich auf meine Page zur Ansicht !

So jetzt muss ich wieder in den Keller und leimen....

Viele Grüße
Darius
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Thorens - TD 320 - Umbau der Blechwanne
Wolf_II. am 14.12.2007  –  Letzte Antwort am 17.12.2007  –  7 Beiträge
Cinchkabelumbau Thorens TD 320 MK II
luaner am 27.06.2004  –  Letzte Antwort am 21.01.2014  –  8 Beiträge
Thorens TD 320 MK III Frage!
66tom66 am 07.11.2004  –  Letzte Antwort am 07.11.2004  –  3 Beiträge
Thorens Td 320
rolandL am 26.04.2003  –  Letzte Antwort am 28.04.2003  –  7 Beiträge
Tonabnehmer für TD 320
rolandL am 11.05.2003  –  Letzte Antwort am 13.08.2003  –  7 Beiträge
anschluß td 320
peschl am 15.05.2003  –  Letzte Antwort am 20.05.2003  –  6 Beiträge
Thorens TD 320
Wyat am 17.03.2004  –  Letzte Antwort am 18.03.2004  –  4 Beiträge
Thorens TD 320
pantagruel78 am 14.12.2004  –  Letzte Antwort am 15.12.2004  –  5 Beiträge
Bedienungsanleitung Thorens TD 320
Jake1965Blues am 29.06.2005  –  Letzte Antwort am 29.06.2005  –  3 Beiträge
Thorens TD 316-320 ?
ViennaCalling555 am 20.12.2005  –  Letzte Antwort am 27.12.2005  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedEniferum
  • Gesamtzahl an Themen1.346.061
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.122