Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Thorens - TD 320 - Umbau der Blechwanne

+A -A
Autor
Beitrag
Wolf_II.
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Dez 2007, 13:03
Hallo nette Leut’

Ich hätte da mal eine Frage an die Umbauer Verschönerer Verbesserer und Tuner unter euch. Ich habe einen TD 320 und würde gerne die Blechbodenwanne umbauen bzw. gegen einen Holzunterbau ersetzen. Gleich vorweg, ich möchte hier nicht den zig100sten Thread lostreten die Klangoptimierung oder Klangverschlimmbesserung betreffend. Mir ist vollkommen klar, dass dazu eine gute Auspolsterung mit entsprechendem Dämmmaterial (sieht die neue Rechtschreibung nicht kacke aus) also Dämmaterial ausreichend ist.
Mir geht es vielmehr oder besser gesagt zusätzlich um den Optischen Eindruck. Die Wanne sieht einfach nicht schön aus. Sie hat mich vom ersten Tag an gestört, weil sie eben so gar nicht zum Rest passt.
Hat irgendjemand schon so einen Umbau vorgenommen? Tipps für die Material- bzw. Holzwahl? Vielleicht sogar Fertigungsskizzen und Bilder, wie so was aussehen könnte, die er mit mir und den anderen hier teilen möchte?
Wäre für Ratschläge dankbar.

Grüße, w0Lf II.
andre11
Inventar
#2 erstellt: 14. Dez 2007, 14:18
Hallo WolfII !

Sprich doch einfach mal beim Tischler Deines Vertrauens vor.
Ich könnte mir vorstellen, dass eine leicht angefaste Multiplex Platte ziemlich gut aussehen könnte.
Ich mag diese sichtbare Schichtverleimung ganz gerne. Wird ja auch häufig als Gerätebasis eingesetzt, nicht zu letzt wegen der guten Dämpfungseigenschaften.
Nur nebenbei und zum überlesen - eine mit Bitumendämmmatte ausgekleidete Bodenwanne reicht wirklich aus (ich hoffe, das lenkt den Thread nicht in die falsche Richtung )
Alle die Klangtuning nicht nachvolziehen können, bitte ab hier aufmerksam weiterlesen....
Farblich sind Dir hier auch alle Wege offen. Je nachdem welche Farbe die Zarge hat, würde ich persönlich immer einen leichten Kontrast bevorzugen.
Zur Not die Kante mit Furnier versehen lassen und beizen/lackieren.
Mein Spieler ist Klavierlack weiß und da paßt die Wanne ganz gut, deswegen hab ich irgendwann nur mal ganz kurz überlegt einen RDC Boden zu montieren. (Teuer!)
Ich habe meinen 320er auf einfache Dämpferfüße gestellt. Ca. 50 mm im Durchmesser, Chromring drumherum, gibt ein gutes Bild ab.
Und ein kleiner Zusatz für alle, die sich gerne aufregen - der Klang, sag ich Euch..... keine Veränderung spürbar! Sieht einfach nur besser aus!
Jetzt sollte es auch der letzt begriffen haben, oder?
Was Du aber noch bedenken solltest, sind die Halter für die Haube.
Bei meinem sind die mit der Blechwanne verschweißt. Ob die sich mit vertretbarem Aufwand umbauen lassen?
Bin auf jeden Fall gaspannt auf Deine Arbeit und die Fotos, wenn er fertig ist.

Gruß

André
Wolf_II.
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 16. Dez 2007, 00:26
Die quasi "Wannenkonstruktion" aus sehr fein schichtverleimten Platten mit leicht schrägen Seitenwänden könnte ich mir auch am besten vorstellen, verglichen mit all meinen anderen bis jetzt angedachten Konstruktionen.
(Nebenbei es ist schon lustig wenn man über so ein Projekt nachdenkt, welche Gebilde da einem im Guliver entstehen und dann doch wieder verworfen werden)

Mit der Farbe ist das so eine Sache, Schwarz will ich eigentlich nicht und mit dem Kontrast muss ich vorsichtig sein, denn mein 320er hat das hübsche Mahagonikleid. Wenigstens finde ich es sehr hübsch.
Was mir gefallen würde, wäre wenn die Farbe der Seitenflanken der "Wanne" in einem Schwarz mit gaaaaanz smooooth Rotstich und dazu leicht klarlackähnlich wären, so das man die Maserung darunter noch erahnen kann. Habe irgendwann mal so eine Holzoberfläche gesehen und das wurde Urushi-Lackierung genannt. (Wer ist Urushi? Was soll'n das heißen? Hört sich irgendwie schweinisch an *gg*)
Wie auch immer so was halt vielleicht mit etwas weniger Rotstich.

Über die Scharniersache habe ich mir auch schon den Kopf zerbrochen. Entweder würde ich was Eigenes ertüfteln oder die Originalen so aus der Wanne abtrennen das genug "Anflanschmaterial" bleibt.
Der B(l/r)echschüssel würde ich da keine Träne nachweinen. Die ist so grottenhässlich und unpassend, dass mir in diesem Fall der Erhalt des Originalzustandes, oder der mögliche Weg dahin zurück, tut... uuuuups egal wäre.

Aber bis jetzt sind das alles nur Überlegungen. Also bitte um Geduld. bis zu einem fertigen Schnappschuss hier im Forum wird's ein Weilchen dauern und bis dahin bin auf jede Anregung neugierig.

w0Lf II
TomSawyer
Stammgast
#4 erstellt: 16. Dez 2007, 11:28
Hallo

Ich will ja nichts sagen, aber...


Wolf_II. schrieb:
[...] die Klangoptimierung oder Klangverschlimmbesserung betreffend. Mir ist vollkommen klar, dass dazu eine gute Auspolsterung mit entsprechendem Dämmmaterial (sieht die neue Rechtschreibung nicht kacke aus) also Dämmaterial ausreichend ist.
Mir geht es vielmehr oder besser gesagt zusätzlich um den Optischen Eindruck. [...]


Die Bodenwanne (und somit ihre Dämmung/Dämpfung) hat keine klanglichen Einflüsse.

Schon oft geschrieben, aber ich wiederhole mich gerne

Ich habe diesbezüglich auch mit Joel geredet, der ehemaliger Mitarbeiter bei Thorens ist und ein Kapazunder bei diesen Spielern ist.

Er meinte, dass bei Thorens Messungen bei TD 320ern mit und ohne Bodenwanne durchgeführt worden sind.
Die Messwerte waren gleich, somit kann ein klanglicher Einfluss der Bodenwanne nicht nachgewiesen werden.

Alleine durch die Konstruktion der Zargen 3xx und 5xx ist das ausgeschlossen,
Bei 14x, 15x und 16x schaut das ganz anders aus, wenn man eine neue Bodenplatte einbaut.

Somit macht es nur Sinn die Bodenwanne zu tauschen, wenn es einem um die Optik geht.

LG

Babak
Wolf_II.
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 16. Dez 2007, 19:11
@Tom Sawyer

Na bum.
Mag sein das meine Formulierung etwas unglücklich war, deshalb jetzt etwas direkter. Aber schau'n wir erst mal.

Wolf_II schrieb:

Gleich vorweg, ich möchte hier nicht den zig100sten Thread lostreten die Klangoptimierung oder Klangverschlimmbesserung betreffend.

Hmm.. na das ist doch eindeutig oder etwa nicht.
Mir geht es nicht um eine theoretische Klangverbesserung. Wenn sich eine solche durch den Umbau, quasi als Begleiterscheinung, ergibt ist's gut, wenn nicht ist's auch gut. Und wenn ich schon zittiert werde, wäre es nett gewesen den Satz nicht zu zerstückeln und sich darüber zu mockieren, dass ich des Wort "Klangoptimierung" übehaupt in den Mund genommen habe.

Ich wiederhole mich auch gerne. Mir gefällt die Bodenwanne nicht und ich bin auf der Suche nach Gleichgesinnten, sofern es welche gibt.

Danke. w0Lf II
TomSawyer
Stammgast
#6 erstellt: 16. Dez 2007, 22:36
Hallo Wolf,

du hast gleich mit etwas weitergeschrieben, was nicht ganz stimmt:

Wolf_II. schrieb:
Mir ist vollkommen klar, dass dazu eine gute Auspolsterung mit entsprechendem Dämmmaterial (sieht die neue Rechtschreibung nicht kacke aus) also Dämmaterial ausreichend ist.


Ich habe das nur richtig gestellt, und nicht diskutiert, deshalb schrieb ich ja:

TomSawyer schrieb:
Somit macht es nur Sinn die Bodenwanne zu tauschen, wenn es einem um die Optik geht.


Somit geht es nur um Dein Ansinnen:

Wolf_II. schrieb:
Mir gefällt die Bodenwanne nicht[...]


Also Entwarnung


LG

Babak


[Beitrag von TomSawyer am 16. Dez 2007, 22:37 bearbeitet]
Wolf_II.
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 17. Dez 2007, 21:04
@TomSawyer

Wie ich schon sagte, mein Fehler war in diesem Zusammenhang überhaupt das Wort Klangoptimierung in den Mund zu nehmen.
Stiftete nur Verwirlichkeiten, sorry.


TomSawyer schrieb:

Somit geht es nur um Dein Ansinnen:

Wolf_II. schrieb:
Mir gefällt die Bodenwanne nicht[...]


Also Entwarnung



Ja, ist schon recht,



...also Friede und ein langes Leben.

w0Lf II
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Zargennachbau /- umbau TD 320
carota am 05.03.2004  –  Letzte Antwort am 27.03.2004  –  8 Beiträge
Antriebsriemen Thorens TD 320
Badknuffi am 09.06.2008  –  Letzte Antwort am 12.06.2008  –  8 Beiträge
Jugendtraum Thorens TD 320
_Andree_ am 19.02.2014  –  Letzte Antwort am 19.02.2014  –  5 Beiträge
Thorens TD 320
pantagruel78 am 14.12.2004  –  Letzte Antwort am 15.12.2004  –  5 Beiträge
Bedienungsanleitung Thorens TD 320
Jake1965Blues am 29.06.2005  –  Letzte Antwort am 29.06.2005  –  3 Beiträge
Transportsicherung Thorens TD 320
msuhs99 am 28.11.2014  –  Letzte Antwort am 29.11.2014  –  5 Beiträge
thorens td 320 defekt
Pimo59 am 10.01.2010  –  Letzte Antwort am 07.03.2010  –  4 Beiträge
Thorens TD 320 MK III Frage!
66tom66 am 07.11.2004  –  Letzte Antwort am 07.11.2004  –  3 Beiträge
Thorens TD-320 abspringender Riemen
Toko70 am 15.06.2011  –  Letzte Antwort am 16.06.2011  –  4 Beiträge
Thorens TD 320 MKII HILFE
Aronier am 28.09.2007  –  Letzte Antwort am 30.09.2007  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedkleineMax
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.031