Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Einlaufrille

+A -A
Autor
Beitrag
Johnny_R
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Jan 2009, 23:19
Hello again,

bei jeder zweiten Platte fängt die Einlaufrille die Nadel nicht richtig auf, sondern sie driftet ruckartig eine Rille weiter nach innen.
Bei großer Lautstärke ist das ja mit einem unangenehmen Geräusch verbunden.
Stimmt irgend etwas mit der Einstellung (Antiskating, Kröpfungswinkel) nicht?

Herzlichen Dank
Johannes
doppelkopf0_1
Stammgast
#2 erstellt: 30. Jan 2009, 23:22
Tach .

Zu wenig Antiskating.
stbeer
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 30. Jan 2009, 23:24
Johannes,

vorausgesetzt der Tonabnehmer ist korrekt eingebaut und justiert, muesste die Skatingkompensation erhoeht werden.

Stefan
Johnny_R
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 30. Jan 2009, 23:34
Okay. Danke! Probiere ich morgen sofort aus.

Gute Nacht...
Johannes
stbeer
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 31. Jan 2009, 21:16
Besser?



[Beitrag von stbeer am 31. Jan 2009, 21:16 bearbeitet]
Bepone
Inventar
#6 erstellt: 31. Jan 2009, 21:59
Hallo Johannes,

das kommt bei mir auch manchmal vor, mit korrekt eingestelltem Antiskating.
Ist aber eher die Ausnahme denn die Regel.

Manche Einlaufzonen an LPs scheinen extra so konzipiert zu sein, dass es nach innen etwas "bergab" geht, damit der Tonabnehmer keinesfalls nach außen rutscht.


Gruß
Benjamin
doppelkopf0_1
Stammgast
#7 erstellt: 31. Jan 2009, 22:11

Manche Einlaufzonen an LPs scheinen extra so konzipiert zu sein, dass es nach innen etwas "bergab" geht, damit der Tonabnehmer keinesfalls nach außen rutscht.


Was du meinst , ist ein Relikt der Plattenwechslerzeit.

Sorgt dafür dass die Rillen nicht aneinander scharben.

Hat nix mit " nachaussenrutschschutz " zu tun.
Bepone
Inventar
#8 erstellt: 31. Jan 2009, 22:29
Hallo Dirk,

wieder was gelernt.


Gruß
Benjamin
Johnny_R
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 31. Jan 2009, 22:38
Ja Stefan,

besser, aber nicht perfekt.

Ich habe ein AT-120E mit empfohlener Auflagekraft 1,0-1,8g. Bin jetzt auf 1,8g und es ist wirklich besser. Aber manche blöde Platten...

Danke!
Johannes
the_det
Stammgast
#10 erstellt: 01. Feb 2009, 18:21
Hi,

Du musst nicht zwangsläufig die Auflagekraft erhöhen, sondern das Antiskating.

Grüße
Det
Vinyl_Tom
Inventar
#11 erstellt: 01. Feb 2009, 18:29
Moin Johannes,

welchen Antiskatingwert hast Du eingestellt?
Wenn Du Platten hörst, hast Du dann den Eindruck, dass der linke oder rechte Kanal lauter klingt, bzw. sind beim letzten Sück Höhenverzerrungen zu hören?
Wenn ja welcher?(besonders beim letzten Titel drauf achten)
Johnny_R
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 01. Feb 2009, 18:52
Hallo Det,

das kannst Du nicht wissen, aber bei den alten Denons ist die Auflagekraft gleichzeitig die Antiskatingeinstellung.

Vinyl-Tom, die Kanaltrennung ist okay. Der Plattenspieler ist auch plan mit einer Libelle ausgerichtet. Habe ich alles mit einer alten DDR-Test-Schallplatte gecheckt. Trotzdem, nicht jede Einlaufrille fängt die Nadel vorbildlich auf. Irgendwie blöd, weil ich dann immer den Pontiometer vor Aufsetzen der Nadel runter drehe...

Wie ist das eigentlich bei Euch am Ende der Platte? Auch da gibt es ein "Plop" beim Abheben der Nadel, vor allen Dingen, wenn die Platte bis fast zum Ende gepreßt ist.

Dank und Gruß
Johannes
piccohunter
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 02. Feb 2009, 10:55
Ein "Plopp" wird niemals beim Absenken oder Anheben des Arms zu verhindern sein, am lautesten natürlich beim Absenken. Die Nadel landet nunmal auf der Plattenoberfläche, und wird erst dann von der nächsten herandrehenden Rille aufgefangen. Dieser Rutscher in die Rille ist nicht zu vermeiden.
Es gibt allerdings viele Plattenspieler, die die Signalkontakte beim Absenken und Anheben stummschalten, so bei meinem Technics SL 1700 MKII. Der schaltet die Signalkontakte erst kurz nach dem Plattenkontakt frei und öffnet die Kontakte kurz vor dem Abheben wieder. Dann hört man nichts.
germi1982
Moderator
#14 erstellt: 02. Feb 2009, 18:54
Bei vielen Dual-Spielern ist das auch so wenn man via Automatik startet(Stichwort: Kurzschließer, sobald die Automatik läuft hat man keinen Ton mehr). Beim manuellen Aufsetzen hat man das Plopp aber auch, das ist vollkommen normal wie schon geschrieben wurde. Ich habe einen Denon DP-37F, da ist das auch so, kräftiges Plopp sobald die Nadel auf der Platte aufsetzt.


[Beitrag von germi1982 am 02. Feb 2009, 18:55 bearbeitet]
Johnny_R
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 02. Feb 2009, 21:19
Hallo Germi und Piccohunter,

na, da bin ich aber beruhigt. Habe schon gedacht, ich bin der einzige mit dem "Problem".
Also, das mit dem Stummschalten finde ich genial...

Gruß
Johannes
piccohunter
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 02. Feb 2009, 22:32

Johnny_R schrieb:


na, da bin ich aber beruhigt. Habe schon gedacht, ich bin der einzige mit dem "Problem".



Nö, das Problem ist gar keins und das kennt jeder, der Vinyl hört.

Beim Technics funktioniert die Stummschaltung übrigens auch im manuellen Betrieb
germi1982
Moderator
#17 erstellt: 02. Feb 2009, 23:49
Und die einfachste Methode ist, die Lautstärke vor dem Aufsetzen noch auf einen niedrigen Wert eingestellt zu haben, und erst nach dem Aufsetzen höher zu drehen...

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Antiskating Einstellung
Analog_72 am 04.07.2005  –  Letzte Antwort am 06.07.2005  –  13 Beiträge
Tonarm driftet nach außen
nostalgiker am 19.02.2011  –  Letzte Antwort am 19.02.2011  –  4 Beiträge
Tonarm driftet
uhu1 am 30.04.2007  –  Letzte Antwort am 02.05.2007  –  7 Beiträge
Anti-Skating-Einstellung Jico-SAS-Nadel
flyingscot am 09.01.2016  –  Letzte Antwort am 10.02.2016  –  29 Beiträge
Knacken/Knistern bei jeder Platte
jeffgoines am 24.03.2016  –  Letzte Antwort am 26.03.2016  –  8 Beiträge
Nadel rutscht beim Aufsetzen sofort nach innen (AS und AL korrekt eingestellt!)
kako am 27.04.2011  –  Letzte Antwort am 27.04.2011  –  12 Beiträge
Das Geräusch der Nadel die durch die Platte gezogen wird.
WinnetouKoslowski am 14.01.2016  –  Letzte Antwort am 14.01.2016  –  13 Beiträge
Antiskating einstellen
Landcruiser am 12.02.2004  –  Letzte Antwort am 12.02.2004  –  2 Beiträge
Antiskating mit alter Nadel
dexxtrose am 13.04.2004  –  Letzte Antwort am 13.04.2004  –  5 Beiträge
Antiskating
ad-mh am 12.03.2016  –  Letzte Antwort am 13.03.2016  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Speed Link

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 13 )
  • Neuestes Mitgliedak16-anja
  • Gesamtzahl an Themen1.345.356
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.844