Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dual CS 435-1 muckt rum

+A -A
Autor
Beitrag
fiedbaam
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Mrz 2009, 20:59
Hi,
ich wollte in die Vinyle Welt einsteigen und habe bei ebay nen Dual CS 435-1 für 40 Euro geschossen. Meiner Meinung nach ein fantastischer Preis und auch der optische Zustand is tadellos...aber irgendwie ^^
Also mein Problem:

Ich drück auf Start
Der Dreher läuft an
Der Tonarm hebt sich
NIX passiert der Dreher hört auf mit drehen
Ich "schiebe" den Plattenteller an
Der Plattenspieler läuft FAST normal weiter..... er läuft nämlich VIEL zu langsam!!!!
Am Ende funktioniert manchmal alles normal manchmal auch nich (wieder stehenbleiben).

Erst dacht ich des Ding bekommt zu wenig Strom da auf dem Netzteil was ich dazu bekomm hatte nix von Dual stand und des nur 40mA(!!) Ausgangsstrom bei 12V hatte.... hm aber n Netzteil mit 1,25A bringt auch nich mehr ....
Den Riemen find ich auch nich soo straff aber der hat ja nix mitm Tonarm zu tun.
Disaster !!

Um das ihrs euch besser vorstelln könnt wie des aussieht hab ich n kleines Video gemacht: Video

MfG fiedbaam
tiefton
Inventar
#2 erstellt: 17. Mrz 2009, 22:50
Hallo fiedbaam,

das kann mehrere Ursachen haben, da Tonarmmechanik und Teller zusammenhängen.

1. Schritt:
Gummiriemen und Innenteller:
Nimm mal den Plattenteller ab und lege den Gummiriemen in einen tiefen Teller und übergieße ihn mit kochendem Wasser.
Danach oder davor reinige den Gummiriemen mit fensterreiniger und Tich.
Den Innenteller (sdas schwarze Plastikding) am Plattenspieler auch mit Fensterreiniger abrubbeln (die Lauffläche des Gummis.

2. Schritt:
Überprüfen der Mechanik:
Wenn der Teller abgenommmen ist (Gummi wieder drauf) sollte die Mechanik sichtbar sein und den Tonarm bewegen.
Wenn das nicht funktioniert, ist da ein mechanisches Problem, evtl. was verbogen.

Hier findest Du die Serviceunterlagen des 415er, der ist bis auf Gegengewicht & Tonabnehmer gleich.
Vielleicht siehst Du da ein Bauteil das "defekt" ist.

Anleitung 435
Service 415


Mach doch mal ein Foto ohne Teller falls Du nix findest.

Ansonsten stöber mal durch das www.dual-board.de, vielleicht gibt es den Fehler dort auch schon dokumentiert.

3. netzteil

Das hier ist ein Original- daran kanns eigentlich nicht liegen....
http://cgi.ebay.de/1...12|39%3A1|240%3A1318
stefansb
Inventar
#3 erstellt: 17. Mrz 2009, 23:06
Hi,
hatte von meinen vater auch einen dual cs 435 geerbt mit dem selben problem.
der riemen ist definitiv ausgeleiert.
durch den transport des drehers wird der tonarm mitgeführt. schlupft der riemen durch, reicht dere antrieb nicht mehr, um den tonarm mitzuführen.
ein neuer riemen kostet um die 10 euro plus versand.

gruss stefan
fiedbaam
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 18. Mrz 2009, 17:33
DANKE !!!...
hab den erstmal in kochendes Wasser gehaun (also nur den Riemen ) und siehe da er schaffts am Anfang ^^
Aber er läuft immer noch bissl zu langsam, der Riemen is wahrscheinlich zu ausgeleiert. Naja muss wohl n neuer ran.

Aber trotzdem erstmal vielen Dank.
fiedbaam
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 23. Mrz 2009, 21:21
so....
also heute neuer Riemen gekommen...eingebaut....
der Spieler läuft jetzt ohne mucken ...aber immer noch viel zu langsam ....
woran kann das liegen ? Muss sich so ein Riemen erstmal "einlaufen"
woran kann das noch liegen außer am riemen ??
Pitch-Control hat der Spieler ja meines wissens nicht...

mfg
fiedbaam
tiefton
Inventar
#6 erstellt: 23. Mrz 2009, 22:48
Hi,

nein der muss sich nicht einlaufen.
kannst Du den Teller mal abnehmen und obige Schritte nachvollziehen und dann sagen was passiert oder nicht passiert?

Pitsch braucht es nicht, hast Du die Welle und den Innenteller geputzt?
Läuft der Riemen frei durch?
kannst Du den Motor an der Welle mit der Hand drehen, wenn da kein Strom drauf ist?
fiedbaam
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 23. Mrz 2009, 23:23
Also,
den Einbau hab ich eig so gemacht wie du geschrieben hattest.
1. Plattenteller mit Filzmatte abnehmen
2. Riemen abnehmen
3. Messingwelle vom Motor und "Antriebsscheibe" vom Plattenteller mit Feuerzeugbenzin sauber gemacht, genau so den Riemen
4. Riemen eingebaut
5. Plattenteller und Filzmatte wieder drauf

Schlupf=0
irgendwas vergessen
Die Mechanik is soweit i.O. denk ich.

Kann der Riemen auch zu fest sitzen ??..eig. hab ich ja einen Nachbau des Types für den Dreher gekauft aber man weiß ja nie
fiedbaam
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 23. Mrz 2009, 23:47
Achso zum Geschwindigkeitsvergleich nutze ich das Album "IV" von TOTO welches ich sowohl als LP als auch als CD habe. von daher denke ich müssten die Geschwindigkeiten (und Tonhöhen)eigentlich gleich sein
tiefton
Inventar
#9 erstellt: 24. Mrz 2009, 09:17
Wenn Du den Plattenteler abnimmst und die Mechanik anschaust, kannst Du da mal ein Foto von machen?

Kannst Du die Tellerachse leicht drehen? Nicht das da was verbogen/verdreckt ist...

Ich hab dir mal angmalt, welche Teiler eigentlich zu überprüfen sind, weil die alle irgendwie mit der Achse zu tun haben:


Allerdings würde ich mal schauen, ob in deiner Umgebung nicht jemanden findest, der Sich dein baby mal anschauen kann.

Am besten im Dual-Board, das ist die Dual Dichte am größeten...
fiedbaam
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 24. Mrz 2009, 12:20
Vielen Dank erstmal,
habe mal n paar Fotos gemacht (manche etwas verwackelt, habs ni anners hinbekomm), der Teller lässt sich nach meinem Empfinden leicht Drehen.
Zum Thema Reparatur, gibt es im Raum Dresden jemanden der sich mit (neueren) Dual-Plattenspielern auskennt und mein mal anschauen könnte??

Bild 1

Bild 2

Bild 3

Bild 4

mfg fiedbaam
fiedbaam
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 24. Mrz 2009, 12:27
die komische sufu vom dual-board kann man ja auch in die tonne kloppen.... die findet nix ^^... noch nichmal "cs" ohne typennummer ^^
Bepone
Inventar
#12 erstellt: 24. Mrz 2009, 13:00
Hallo,


die komische sufu vom dual-board kann man ja auch in die tonne kloppen.... die findet nix ^^... noch nichmal "cs" ohne typennummer ^^

Seit das Layout dort umgestellt worden ist, ist alles bisschen anders geworden...
Die Suchfunktion fand ich früher besser.

Hast du es dort schon mit der erweiterten Suche probiert? Und gib mal CS* ein, da bekommst du schon paar Treffer.

Seltsam ist ja, wenn man nach dem 435 sucht, findet man gar nichts, aber in der Produktgalerie ist er zweifellos vertreten.


Gruß
Benjamin
fiedbaam
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 24. Mrz 2009, 13:17
ich hab jetz mit google die seite durchsucht, aber die paar ergebnisse die sinnvoll gewesen wären sind nicht aufrufbar.... son mist.
habe auch im hifi-forum nochmal gesucht, und da war schon mal einer der hatte exakt das selbe problem, ihm hat aber keiner geantwortet -.-

kann man am motor irgendwas regeln ??
schraubenzieherpoti oder so ??

hab mir jetz mal ne stroboskop-scheibe ausgedruckt (33 1/3 U/min bei 100Hz) und die läuft auch schön im Uhrzeigersinn....
Bepone
Inventar
#14 erstellt: 24. Mrz 2009, 13:30
Hallo,

eventuell gibt es ein Poti, an dem du die Drehzahl regeln kannst. Wo kann ich dir aber nicht sagen.
Vorher aber bitte mal schauen, ob Teller- und Motorlager etwas Öl braucht.
Wenn du den Teller mit der Hand und abgenommenem Riemen drehst, läuft der noch eine Zeitlang nach oder bleibt er schnell stehen?



hab mir jetz mal ne stroboskop-scheibe ausgedruckt (33 1/3 U/min bei 100Hz) und die läuft auch schön im Uhrzeigersinn....

Hm, wenn der Plattenspieler zu langsam laufen würde, liefe die Scheibe gegen den Uhrzeigersinn...
Die 100Hz machen mich etwas stutzig.

Probier's mal mit dieser: Klick
Anleuchten mit normaler Glühlampe.


Gruß
Benjamin
fiedbaam
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 24. Mrz 2009, 13:45
sry...läuft natürlich gegen den uhrzeigersinn...mein fehler

der plattenteller läuft noch etwas nach....


[Beitrag von fiedbaam am 24. Mrz 2009, 13:46 bearbeitet]
Bepone
Inventar
#16 erstellt: 24. Mrz 2009, 14:46
Hallo,

na dann halte Ausschau nach einem verstellbaren Widerstand (Drehpoti) im Inneren des Plattenspielers.
Hast du einen gefunden, solltest du dir die Stellung merken/markieren und dann auch nur wenig verdrehen. Ändert sich nichts an der Drehzahl, ist das Poti für was anderes.

Bei einigen Motoren befindet sich auch dort direkt ein Poti zum Einstellen der Sollgeschwindigkeit.


Wenn du nicht weiterkommst, stell deine Frage doch mal im Dualboard, vielleicht kennt sich dort einer speziell mit deinem Gerät aus.
Die Serviceanleitung gibt's für das Modell leider nicht an bekannter Stelle, nur die Bedienungsanleitung.


Ach ja, noch ein Gedanke: Vorher war der Riemen zu schlaff und rutschte durch. Der neue Riemen ist nicht vielleicht viel zu straff? Ist er arg gespannt?


Gruß
Benjamin
stefansb
Inventar
#17 erstellt: 24. Mrz 2009, 18:09
Hi,
ich hatte mir damals auch einen billigeren riemen und kein originalprodukt gekauft und habe das selbe problem.
der plattenspieler ist etwas langsamer als die vergleichbare cd.
also bevor du an den potis drehst und die vieleicht überdrehst und zerstörst, würde ich zu einen originalriemen greifen.
die motordrehzahl kann ja jetzt eigentlich genau eingestellt sein, und da wäre ein verstellen ja letztendlich wenig sinnvoll.

gruss stefan
fiedbaam
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 24. Mrz 2009, 23:47
so,
hab jetzt gesucht. Keine Potentiometer gefunden.
Ich denke mittlerweile, das der Motor nen Fehler hat. Ich werd mal n Tröpchen Öl spendieren und dann werden wir weiter sehn.

Gibt es niemandem im Raum Dresden der mal in die Kiste reinschauen könnte ??

Bin langsam am verzweifeln.
Bepone
Inventar
#19 erstellt: 25. Mrz 2009, 10:16
Hallo,

nochmal mein Tip, wende dich doch mal speziell ans Dualboard. Vielleicht kann man dir da weiter helfen.

Es gibt noch andere Duals mit einem einfachen DC-Motor.


P.S. Stammst du direkt aus Dresden? Ich wohne in 08237 Steinberg/Sachsen.


Gruß
Benjamin
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DUAL CS 435-1 : Tonarm überfordert mich !
piazzolla am 11.03.2011  –  Letzte Antwort am 22.09.2011  –  9 Beiträge
Dual CS 435-1 hoffnungslos kaputt?
julben am 02.10.2011  –  Letzte Antwort am 03.10.2011  –  8 Beiträge
Dual CS 435-1 Hilfe für Neuling
nAmAri3 am 04.06.2012  –  Letzte Antwort am 21.06.2012  –  12 Beiträge
Fragen zu Dual CS 435-1
Thomas3103 am 05.10.2012  –  Letzte Antwort am 07.10.2012  –  3 Beiträge
Dual CS 435-1 auf Tunen?
*YG* am 24.10.2012  –  Letzte Antwort am 25.10.2012  –  9 Beiträge
Dual CS 435-1 welcher Sprengring
HerrMaize am 10.07.2013  –  Letzte Antwort am 10.07.2013  –  6 Beiträge
Dual CS 435-1 neuer Tonabnehmer
Kveld6 am 25.12.2014  –  Letzte Antwort am 29.12.2014  –  8 Beiträge
DUAL CS 435-1 / DUAL CS 503-2
The_Oracle am 18.07.2012  –  Letzte Antwort am 30.07.2012  –  7 Beiträge
Netzanschluss Dual CS 435
MrBenti am 16.10.2016  –  Letzte Antwort am 23.10.2016  –  11 Beiträge
Dual CS 435 Silver Edition!
Major200 am 15.11.2007  –  Letzte Antwort am 15.11.2007  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dual
  • Eskuche

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.435