Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dual CS506 - Ein Kanal fällt aus und geht nach Seitendrehen wieder an!

+A -A
Autor
Beitrag
valvepower
Neuling
#1 erstellt: 27. Jun 2009, 16:30
Hallo,
ich hoffe dieser etwas verwirrende Titel schreckt niemanden ab...

Ich habe seit einiger Zeit einen Dual CS506 Plattenspieler, den ich aufgemacht habe und ihn auf Cinch-Anschluss umgelötet habe (d.h. getrennte Masseführung usw.), damit er an meinem alten Onkyo A-3000 Verstärker angeschlossen werden kann.
Soweit alles gut, funktioniert(e bis heute) einwandfrei - ohne Brumm, optimale Qualität.

Heute wollte ich dann eine neue Platte ausprobieren, und nach einer Weile fiel einer der beiden Stereokanäle einfach fast komplett aus (d.h. mit Balance ganz auf diesen Kanal hat man noch gaaanz wenig gehört).
Ich habe dran rumgespielt, und es hat sich nichts getan, bis ich einfach die beiden Stereokanäle vertauscht habe (also links nach rechts und umgekehrt). Da hat es kurz laut geknackt, und dann funktionierte alles wieder.
Kurze Zeit später ist das selbe nochmal passiert, und ich habe absichtlich viel rumgespielt - es hilft nichts, außer die Kanäle zu vertauschen.
Es ist also nicht einfach ein Wackelkontakt o.Ä. ...


Was könnte das sein?
Ich wäre euch sehr sehr dankbar für jegliche Hilfe!!
rorenoren
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 27. Jun 2009, 17:35
Moin,

reinige mal die Kontakte an der Headshell gründlich.

Mit etwas Kontaktspray auf einem Q-Tip oder einem mit Taschentuch umwickelten Schraubenzieher (klein) lassen sich die Kontakte gut reinigen.

Das Knacken ist vermutlich nur eine Entladung der Phonovorstufe über die Spule des Systems.

Dabei "brennt" sich für kurze Zeit ein leitender Kanal in das Oxyd.

Wenn du einen Defekt des Onkyo ausschliesen kannst, dürfte das neben einer schlechten Lötstelle die wahrscheinlichste Fehlerquelle sein.

Das Reinigen der Stecker am System, sowie das Zusammenpressen der gecrimpten Verbindungen an den Steckern und Headshellkontakten kann auch sinnvoll sein.

Auch hier kommt es manchmal zu Unterbrechungen die nicht bewegungsempfindlich sind.

Gruss, Jens
Hörbert
Moderator
#3 erstellt: 28. Jun 2009, 08:39
Hallo!

Mögtlicherweise hast du bei deiner Lötarbeit eine kalte Lötstelle produziert die beim Wacklen kontakt bekommt. Oder aber es gibt ein Drähtchen des Schirmes das mit dem Signalleiter in Kontakt kommt und das du beim Wackeln wieder wegziehst. An deiner Stelle würde ich erstmal meine Lötung überprüfen.

MFG Günther
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Gelegentlich fällt ein Kanal voll aus - Dual Plattenspieler
RainbowRising am 28.12.2005  –  Letzte Antwort am 29.12.2005  –  6 Beiträge
Dual CS 5000 1 rechter Kanal fällt aus
Kelly_G am 08.11.2014  –  Letzte Antwort am 08.11.2014  –  7 Beiträge
DUAL 626 geht nach loslassen von Start-Taster wieder aus
shotar am 26.12.2015  –  Letzte Antwort am 26.12.2015  –  4 Beiträge
Dual 731Q Linker Audiokanal fällt Sporadisch aus .
MD1992XX am 08.05.2016  –  Letzte Antwort am 08.05.2016  –  5 Beiträge
Rechter Kanal fällt manchmal aus
check0 am 27.04.2012  –  Letzte Antwort am 27.04.2012  –  10 Beiträge
dual 704 nur ein kanal
loritas am 20.12.2010  –  Letzte Antwort am 21.04.2013  –  30 Beiträge
DUAL CS 630 Q geht ständig aus!
ThePioneer06128 am 14.10.2012  –  Letzte Antwort am 31.10.2012  –  8 Beiträge
Klang fällt aus bei Technics 1200MK2
zigarett am 20.07.2016  –  Letzte Antwort am 22.07.2016  –  5 Beiträge
Rechter Kanal zerrt!
haselnusshorst am 26.08.2015  –  Letzte Antwort am 27.08.2015  –  6 Beiträge
Dual 491 Kanal defekt
dattelpfluecker am 29.01.2013  –  Letzte Antwort am 07.02.2013  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedberndale
  • Gesamtzahl an Themen1.345.660
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.346