Dual 731Q Linker Audiokanal fällt Sporadisch aus .

+A -A
Autor
Beitrag
MD1992XX
Neuling
#1 erstellt: 08. Mai 2016, 10:28
Hallo Leute . Dies ist mein erster Eintrag in diesem Forum . Habe leider nichts direktes gefunden zu meinem Problem

Problem ist folgendes
Der Linke Audiokanal fällt ab und zu aus . Wen ich den Cinch Stecker rausziehe und wieder einstecke gehts wieder. Aber dies hält nur Paar Minuten an. Wen ich den Ground Anschluss nicht verwende dann Funktioniert der Linke Kanal . Nur brummt dann natürlich alles . Da muss sich irgend eine Spannung aufbauen nehme ich an .
Habe den Plattenspieler an einem Vorverstärker und an 2 AV Anlagen mit einem Phono Eingang betrieben . Überall das Selbe..


Habt ihr eine Idee woran es liegen kann.
akem
Inventar
#2 erstellt: 08. Mai 2016, 10:42
Das ist ein bekanntes Problem bei Cinchkabeln generell. Da kann es zu sogenanntem Kabelbruch kommen: die Kupferadern im Inneren brechen aufgrund der mechanischen Belastung an der Knickstelle hinter dem Stecker. Da zieht ja das Kabelgewicht dran und vor allem einfache, dünne Kabel setzen dem kaum Stabilität durch die Isolierung entgegen. Das mit dem Erdungskabel halte ich für Zufall.
Was tun? Einfach das Kabel um etwa 10cm kürzen und neue Cinchstecker anlöten. Oder gleich das Kabel als Ganzes ersetzen.

Gruß
Andreas
MD1992XX
Neuling
#3 erstellt: 08. Mai 2016, 10:46
Das habe ich mir auch schon überlegt . Aber ich kann an dem Kabel rütteln wie ich will. Das mit dem Ground Kabel . Ich trenne die Verbindung zum Verstärker und direkt Funktioniert der Linke Audiokanal wieder . Obwohl ich das Cinch Kabel gar nicht dabei berühre.
MD1992XX
Neuling
#4 erstellt: 08. Mai 2016, 11:03
Cinch Anschluss im Plattenspieler (Direkt dort wo die Cinchkabel angeschlossen sind .
Ich habe ihn mal aufgeschraubt. Da ist mir aufgefallen das da vl ein Kabel zu fehlen Scheint ? Habe den Plattenspieler gebraucht gekauft .
akem
Inventar
#5 erstellt: 08. Mai 2016, 11:30
Diese Mechanik ist der sogenannte Kurzschließer. Da werden die Ausgangssignale des Tonabnehmers kurzgeschlossen, wenn die Automatik arbeitet. Damit werden Ploppgeräusche beim Aufsetzen der Nadel und beim Abheben unterbunden. Da gibt es auch manchmal Probleme wenn die Federn sich verbiegen.
Hier werden auch üblicherweise die Signalmassen zusammengeschlossen so daß hier nur noch ein Anschluß zu sehen ist. Der splittet sich dann aber auch noch auf wenn es wirklich ins Kabel geht, auch wenn's wegen dem Schrumpfschlauch nicht unbedingt zu sehen ist.

Gruß
Andreas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dual 731q
1oll2 am 29.12.2016  –  Letzte Antwort am 14.01.2017  –  18 Beiträge
Dual 731q
sascha26 am 01.02.2018  –  Letzte Antwort am 03.02.2018  –  4 Beiträge
Kanalausfall bei Dual 731Q
troglo am 15.05.2010  –  Letzte Antwort am 15.05.2010  –  3 Beiträge
Dual 721 vs Dual 731q
analogundso am 07.10.2008  –  Letzte Antwort am 08.10.2008  –  10 Beiträge
Dual 731Q - Serviceunterlagen
Feinohr am 13.07.2003  –  Letzte Antwort am 14.07.2003  –  12 Beiträge
Dual 731q , wie einstellen?
Ralfi am 30.07.2003  –  Letzte Antwort am 30.07.2003  –  5 Beiträge
Dual 731Q Plattengewicht?
dp-wurzel am 13.08.2003  –  Letzte Antwort am 21.08.2003  –  5 Beiträge
Dual 731Q Plattenteller entfernen?
ccarrom am 03.10.2003  –  Letzte Antwort am 04.10.2003  –  4 Beiträge
Dual CS 731Q Unterlagen
Ralle2004 am 21.01.2004  –  Letzte Antwort am 22.01.2004  –  7 Beiträge
Phonovorverstärker für Dual 731Q
vin5red am 21.08.2006  –  Letzte Antwort am 21.08.2006  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Top Produkte in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder843.752 ( Heute: 29 )
  • Neuestes MitgliedPhilschm
  • Gesamtzahl an Themen1.406.877
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.793.737

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen