Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dual 731Q - Serviceunterlagen

+A -A
Autor
Beitrag
Feinohr
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Jul 2003, 12:00
Schönen guten Tag,

ich suche für meinen Plattenspieler Dual 731Q die Serviceunterlagen. Also nicht die Bedienungsanleitung, sondern schon das richtige "Schrauberhandbuch", denn die letzten Tage weigert sich der Tonarm nach Plattenende in die Startposition zurückzufahren und bevor ich da den Schraubenzieher sprechen lasse, will ich mich vorher lieber schlau machen.
Ab und zu gibt es die auch bei eBay, aber ich sehe nicht ein da 12 EUR oder mehr für zu bezahlen. Also abgescannt als .pdf und per eMail würde mir schon reichen.

Gruß
Thomas
wildthing0207
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 13. Jul 2003, 21:43
Hallo Thomas,

habe genau das gleiche Problem und sehe es auch nicht ein
Also, welcher DUAL-Liebhaber zeigt sich uns gegenüber loyal??
cr
Moderator
#3 erstellt: 13. Jul 2003, 21:49
Genau dasselbe Problem hatte ich auch - und nachhaltig beseitigt.
Unter dem Teller ist eine Art großes Zahnrad mit einem Hebel drauf, der die Mechanik auslöst, sobald der Tonarm am Plattenende ist.
Dieser Hebel nimmt aber die Mechanik nur dann mit, wenn ein Tropfen Schmiere zwischen ihm und dem mitzunehmenden Teil ist (nicht Öl, Schmierfett aus der Tube!) (er ist nicht starr mit der Mechanik verbunden, sonst würde die Nadel beschädigt, sondern über einen Art Rutschkupplungseffekt; genau das bewirkt die etwas visköse Schmiere).

Es ist wirklich ganz einfach. Stecke das Gerät aus, nimm den Teller ab und führe den Tonarm nach innen, dann siehst du, was abläuft (kleiner Blechhebel am großen Zahnrad).

Ist jahrelang wieder gegangen, inzwischen habe ich ihn an einen Bekannten verkauft. Da er sich nicht beschwert, geht er anscheinend noch immer.


[Beitrag von cr am 13. Jul 2003, 22:15 bearbeitet]
wildthing0207
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 13. Jul 2003, 22:00
WOW,

Antwort kam ja blitzartig. Werde mir die Sache gleich morgen mal ansehen. Vielen Dank für den Tipp
cr
Moderator
#5 erstellt: 13. Jul 2003, 22:18
Meiner war zwar der 741Q (741 ist der Nachfolger vom 731Q mit häßlichem Plastik-Chassis, ich wollte den 731Q, war aber dann nicht mehr lieferbar), aber die Zahnradmechanik ist meines Wissens dieselbe.
wildthing0207
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 13. Jul 2003, 22:28
Stimmt,

besitze ausserdem ebenfalls den 741q. Hatte früher den 721, dann verschenkt und denn 741 gekauft, den für Schrott befunden und jetzt den 731Q über eBay gekauft. Ich hatte geglaubt, daß der 731 den gleichen Antrieb wie der 721 hätte , da er sonst auch viele Merkmale des Vorgängers besitzt. Leider eine Fehleinschätzung, weshalb ich mir wieder ein 721 als Zweitgerät zugelegt habe. Ansonsten bin ich aber mit dem 731 sehr zufrieden.
Feinohr
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 14. Jul 2003, 04:29
Also ordentlich Butter an die Sache, High-End-Butter natürlich .
Danke für die schnelle Antwort jedenfalls, werde ich gleich heute mal testen.
Wo wir gerade beim Thema sind, hat noch jemand ein paar Tuning-Tips ? Die Anschlußstrippen z.B. kommen mir etwas dürre vor an dem Gerät (jaja, ich weiß, die ewige Kabelvoodoofrage). Was habt ihr für Systeme drauf, oder welches ist empfehlenswert für den 731Q ?
wildthing0207
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 14. Jul 2003, 05:53
Hatte am 731Q erst ein Ortofon (ich glaube, es war das M20 FL-Sup.), das aber nicht so der Hit war. Probierte dann das Shure M91 MG-D aus. Im Vergleich zum Ortofon war schon eine deutliche Verbesserung hörbar( alles klang viel auflösender, klarer, aber gleichzeitig auch kraftvoller im Bassbereich. Kann aber auch sein, daß alles nur an der Einstellung oder Nadelabnutzung des Ortofon gelegen hat.
Mittlerweile bin ich stolzer Besitzer eines Shure V15 Type III L-M, das bei ebay mühsam mit einem 721 ersteigert. Das Teil ist meiner Meinung das Beste was Du deinem Dreher antun kannst.
Was die Strippen angeht, geht es mir genauso. Hätte da auch noch ein paar gute Tipps nötig. Würde mir gerne selber welche anlöten, weiß aber noch nicht wie und welche. Hatte schon mal gesehen, daß jemand das Gerät mit Anschlußterminals ausstattete, so daß er jetzt in der Lage ist, verschiedene Kabel auszuprobieren. Aber das heißt auch, es besteht eine Steckverbindung sowie eine Lötstelle mehr. Keine Ahnung, ob der Aufwand einer Standard-Strippe im Vorteil ist.
Vielleicht kommen ja noch ein paar nützliche Tipps.

Gruß
Ralf
cr
Moderator
#9 erstellt: 14. Jul 2003, 07:09
Ich habe das Shure V15 Typ 4 verwendet. Jedenfalls sollte es eher ein System hoher Nadelnachgiebigkeit und geringer Auflagekraft sein (wegen des leichten Tonarms)
Feinohr
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 14. Jul 2003, 08:16
Nach meinen Infos kostet so ein neues V15-System von Shure so um die 300 EUR. Frage ist, ob sich das lohnt bei einem Plattenspieler, den man für 30 EUR bei eBay hinterher geworfen bekommt. Oder anders gefragt, was ist der 731Q wirklich "wert", bzw. wo würde er im Vergleich zu neuen Geräten in eine Bestenliste stehen ? Ist nämlich mein erster Plattenspieler und habe mir auch noch keine anderen angehört. Will ich aber auch z.Zt. nicht nach meinem Boxenstress (siehe anderen Eintrag im LS-Forumsteil).
cr
Moderator
#11 erstellt: 14. Jul 2003, 08:25
ER hat ein gutes Laufwerk (sind auch die neuen meist nicht besser) und einen sehr leichten, resonanzarmen Tonarm, der mit dem richtigen Abnehmer eine gute Kombination bilden kann.
Holger
Inventar
#12 erstellt: 14. Jul 2003, 12:21
Hi Feinohr,

DEN Dual kriegst Du nicht für 30 Euro, da sind eher 130 nötig !
Und er ist es wert !!


Ich selbst hatte zwei CS 731Q, mbmn der beste Dual, den es je gab !
Tunen kann man da bis auf ein wenig an den Steckern oder Kabeln herumlöten m. E. wenig, ist auch nicht nötig.
Ich hatte Shure V15-III drin, und der Klang war ganz hervorragend.
Aber bitte beachten : zur Verwendung normaler Halbzollsysteme ist ein Umrüstkit mit längerer Kopfblende und zusätzl. Gewichten zum Ausbalancieren der schwereren Systeme notwendig ! Das Zusatzgewicht kann man ggf. improvisieren, aber ohne die beiden Zusatzteile für das Headshell sieht man da alt aus, dann passen nur die original ULM-Systeme (die aber auch sehr gut sind).
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dual CS 731Q Unterlagen
Ralle2004 am 21.01.2004  –  Letzte Antwort am 22.01.2004  –  7 Beiträge
Dual 731q , wie einstellen?
Ralfi am 30.07.2003  –  Letzte Antwort am 30.07.2003  –  5 Beiträge
Dual 731Q Plattengewicht?
dp-wurzel am 13.08.2003  –  Letzte Antwort am 21.08.2003  –  5 Beiträge
Dual 731Q Plattenteller entfernen?
ccarrom am 03.10.2003  –  Letzte Antwort am 04.10.2003  –  4 Beiträge
Phonovorverstärker für Dual 731Q
vin5red am 21.08.2006  –  Letzte Antwort am 21.08.2006  –  13 Beiträge
Problem mit Dual 731Q
mighty007 am 04.03.2007  –  Letzte Antwort am 04.03.2007  –  3 Beiträge
dual cs 731q
musiman am 17.04.2009  –  Letzte Antwort am 17.04.2009  –  3 Beiträge
Kanalausfall bei Dual 731Q
troglo am 15.05.2010  –  Letzte Antwort am 15.05.2010  –  3 Beiträge
Dual 731q ohne Ton
floddulus am 05.12.2011  –  Letzte Antwort am 06.12.2011  –  2 Beiträge
Dual 731q automatik spinnt
Punkbanana am 06.04.2016  –  Letzte Antwort am 15.04.2016  –  38 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 24 )
  • Neuestes MitgliedHolzi77
  • Gesamtzahl an Themen1.345.514
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.018