Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dual CS 721 Beratung!

+A -A
Autor
Beitrag
Turan
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Jul 2009, 22:39
Was Plattenspieler angeht bin ich ein absoluter Neuling,wollte für den Anfang keinen neuen kaufen und höchstens 120,00 Euro ausgeben.Ehrlich gesagt habe ich nur auf die Optik geschaut,ich hab mich für einen Dual 721 entschieden.Welches System könnt ihr mir empfehlen..

den hier habe ich mir heute gekauft

http://cgi.ebay.de/w...IT&item=170364130095
achim96
Inventar
#2 erstellt: 26. Jul 2009, 23:41
hallo turan,
glückwunsch zum 721. das das shure v 15 III ist ein spitzensyystem für den dual und wenn die nadel noch gut ist umso besser.
Bepone
Inventar
#3 erstellt: 27. Jul 2009, 11:48
Hallo,

schließe mich meinem Vorredner an.

Falls die Nadel vom Shure noch halbwegs tauglich ist, kannst du damit ja mal hören, ob es dir gefällt.

Neue Originalnadeln für das Shure sind zwar schwierig aufzutreiben und oft teuer. Es gibt aber eine Alternative, die Jico SAS, die ich selbst auch habe. Das ist eine absolut hochwertige Nadel, mit der das Shure wirklich ein richtig gutes System ist.
Und zum Dual 721 absolut passend.

Sauberste Abtastung, toller Klang (in meinen Ohren). Such hier im Forum doch mal danach, falls du neugierig bist.
Allerdings, die Jico SAS schlägt mit 100$ zu Buche.



Gruß
Benjamin
Turan
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 27. Jul 2009, 12:27
hallo,

danke für die schnellen Antworten

Ist der Preis ok ?

Hat der Dual einen leichten, mittelschweren oder schweren Tonarm?

Mfg
achim96
Inventar
#5 erstellt: 27. Jul 2009, 13:33
hallo turan,
bei der haube ist der preis grenzwertig.
der 721 hat einen mittelschweren arm.
Bunbury
Stammgast
#6 erstellt: 27. Jul 2009, 13:36
Mit dem Preis liegst du ganz gut im Schnitt, denke ich. Der Tonarm dürfte mittelleicht bis mittelschwer sein, hängt davon ab, was man darunter versteht. Er ist zwar kein ULM, aber die Dualarme sind meistens eher von der leichteren Sorte, im Vergleich. Aber bevor du dich nach neuen Tonabnehmern umschaust, würde ich gerne noch den Rat meines Vorredners Bepone unterstreichen. Die SAS-Nadeln von Jico gelten als exzellenter Ersatz in einem exzellenten TA, den du für vergleichbares Geld auf keinen Fall ersetzen kannst. Durch den aktuellen Wechselkurs ist das Angebot mehr als günstig, die 100$ sind etwa 70€. Für den Preis kriegst du kein Shure M97xE und nur knapp ein Ortofon VinylMaster White oder 2M red, die beide ein paar Stufen darunter spielen.
pe66
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 27. Jul 2009, 19:13
Hallo Turan,

um ein V15III mit JicoSAS zu toppen mußt du für ein neues System ziemlich viel Geld in die Hand nehmen. Ein Orto.VMSilver ist da das minimum, wahrscheinlich wird nicht mal das reichen.

Gruß Peter
Turan
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 27. Jul 2009, 19:43

Aber bevor du dich nach neuen Tonabnehmern umschaust, würde ich gerne noch den Rat meines Vorredners Bepone unterstreichen. Die SAS-Nadeln von Jico gelten als exzellenter Ersatz in einem exzellenten TA, den du für vergleichbares Geld auf keinen Fall ersetzen kannst. Durch den aktuellen Wechselkurs ist das Angebot mehr als günstig, die 100$ sind etwa 70€. Für den Preis kriegst du kein Shure M97xE und nur knapp ein Ortofon VinylMaster White oder 2M red, die beide ein paar Stufen darunter spielen


Danke für eure Ratschläge,werde ich alle beherzigen

Ich hätte nicht gedacht,dass das Original System so gut ist,anscheinend ist der Spieler auch nicht von der schlechten Sorte,dabei bin ich nur nach der Optik gegangen


bei der haube ist der preis grenzwertig.


Spielt der Zustand der Haube so eine große Rolle bei der Preisgestaltung? Die kommt bei mir sowieso in den Keller,egal in welchem Zustand



Der Tonarm dürfte mittelleicht bis mittelschwer sein


Dann kommt das Denon dl 103 nicht in Frage?

Wie ist das Denon im Vergleich zum Shure V15II ?
Bepone
Inventar
#9 erstellt: 27. Jul 2009, 19:57
Hallo,

für das DL-103 dürfte der Tonarm viel zu leicht sein.



Gruß
Benjamin
Fastsonic
Stammgast
#10 erstellt: 28. Jul 2009, 09:11
Ich empfehle Dir auch die Jico-SAS Nadel. Hab vor kurzem auch eine erworben und bin mehr als zufrieden!
Turan
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 28. Jul 2009, 11:50
Falls die Nadel nicht gut ist,werde ich mir die Jico-SAS Nadel zulegen.70,00 Euro ist noch ok!
Nochmals Danke schön an alle!
germi1982
Moderator
#12 erstellt: 28. Jul 2009, 19:09

Turan schrieb:
hallo,

danke für die schnellen Antworten

Ist der Preis ok ?

Hat der Dual einen leichten, mittelschweren oder schweren Tonarm?

Mfg



ca. 12g effektive Masse...also leicht bis mittel.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Erdungskabel Dual CS 721
Invisibleman am 15.06.2004  –  Letzte Antwort am 18.06.2004  –  9 Beiträge
Dual CS 721
langi001 am 26.10.2008  –  Letzte Antwort am 27.10.2008  –  13 Beiträge
Dual CS 721 störgeräusche
drausssen am 16.07.2015  –  Letzte Antwort am 13.09.2016  –  23 Beiträge
Neupreis von DUAL CS 721???
Tonkyhonk am 23.05.2003  –  Letzte Antwort am 26.05.2003  –  3 Beiträge
Dual CS 721 Eigenbau Zargen
fenris77 am 30.03.2016  –  Letzte Antwort am 01.04.2016  –  4 Beiträge
beratung DUAL CS 505-3
trecordings am 20.02.2010  –  Letzte Antwort am 20.02.2010  –  4 Beiträge
Dual CS 721 und das 'Automatische Dauerspiel'
moishe am 06.03.2010  –  Letzte Antwort am 07.03.2010  –  9 Beiträge
DUAL CS 721 - Wie auseinander nehmen?
Mario_BS am 21.10.2011  –  Letzte Antwort am 21.10.2011  –  4 Beiträge
Dual CS 721 ersteigert - wie gehts weiter?
Audiophile? am 01.04.2012  –  Letzte Antwort am 26.05.2012  –  69 Beiträge
DUAL CS 721 Pitchpoti mit Kontaktspray erreichbar?
monophonic am 06.08.2015  –  Letzte Antwort am 06.08.2015  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 45 )
  • Neuestes Mitgliedred_horse_man
  • Gesamtzahl an Themen1.345.226
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.559