Canton DM 100

+A -A
Autor
Beitrag
Hakkekop1983
Neuling
#1 erstellt: 21. Jun 2016, 22:58
Hey Leute,da man so gut wie gar nichts über die "Canton DM 100" im Internet findet,eröffne ich mal diesen Thread...
Würde mich über einen Erfahrungsaustausch sehr freuen😂
Gruss
Moxxxx666
Neuling
#2 erstellt: 24. Jun 2016, 11:30
Hallo,

gerade habe ich die DM 75 erstanden und ausführlich getestet. Das Ding ist echt gut, Metallica spielt sie wirklich gut ab und Filme sind ebenso topp! Die DM 100 hat nochmal mehr Power, da 2 x 50mm Mitteltöner exra eingebaut sind. Das wird nochmals einen kleinen Schub nach oben bringen. Absolute Kaufempehlung, dazu sieht sie auch noch wirklich gut aus.
Moxxxx666
Neuling
#3 erstellt: 24. Jun 2016, 11:32
kleiner Tipp am Rande, die DM 75 mit Glasplatte gibt es bereits für 379 EUR OVP&Neu. Bei Interesse gerne fragen.
Balu27
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 31. Okt 2016, 21:50
Dank meiner Suche nach einer unkomplizierten Soundlösung (siehe entsprechender Thread) habe ich den CANTON DM 100 bestellt.

Ich nutze dann den Thread hier mal für alles Weitere.
Mittlerweile gibt es auch zahlreiche Tests zum Gerät. Hier mal eine Ergebnisübersicht mit der Verlinkung zur CANTON Homepage, wo alle Tests nochmal zusammengefasst werden.
https://www.canton.d.../dm-100?number=03581Unbenannt

Anlassbezogen habe ich aufgrund meines Kaufes bei MyDealz noch einen passendes Angebot geteilt. Das findet ihr hier.
Balu27
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 02. Nov 2016, 17:03
Das ging schnell! Schon gestern war das Paket in der Postfiliale und heute habe ich es geholt. Den Händler unter dem MyDealz Link kann ich von daher erstmal empfehlen! Blitzlieferung trotz der/dem Feiertag/e! Bilder folgen wenn ihr möchtet.
Balu27
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 03. Nov 2016, 01:31
Kurze Verständnisfrage:

Die Soundbase hat ja keinen HDMI Eingang. Verbunden habe ich sie per Toslink mit dem TV.
Jetzt wollte ich meine LG MagicRemote mit dem Gerät verbinden bzw. es damit steuern. Geht nicht. Ich vermute es liegt zum einen daran, dass die MagicRemote per Bluetooth funktioniert und die Fernbedienung der Soundbase per Infrarot (somit kann ich sie nicht "anlernen" obwohl es die Funktion gibt) - und Außerdem an der fehlenden HDMI Verbindung zum TV (über die sonst Steuerungsbefehle übertragen werden könnten).

Ist diese Annahme schlüssig/korrekt?


[Beitrag von Balu27 am 03. Nov 2016, 01:32 bearbeitet]
jukebox.png
Stammgast
#7 erstellt: 03. Nov 2016, 13:21
Ja deine Annahme ist korrekt, IR und BT sind zwei unterschiedliche Technologien.
Balu27
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 03. Nov 2016, 15:44
Schon klar. Die LG MagicRemote arbeitet übrigens laut LG Support mit beiden Technologien. Gehört hier nicht rein. Sollte ich sie aber mit der DM 100 gar nicht zum Laufen bekommen stehen die Zeichen auf Rücksendung
SenjorHolzOhr
Stammgast
#9 erstellt: 03. Nov 2016, 16:38
Eigentlich sind das Dinge, worüber man sich vorher schlau macht. HDMI ARC & CEC sind eine praktische Sache.
Ich würde dir daher empfehlen mal die Teufel Cinebase zu probieren.
Balu27
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 03. Nov 2016, 18:28
Äh ja. Ich zitiere eben mal von der CANTON Homepage:


Einfache Bedienung
Das DM-System kann mit dessen eigener oder mit der Fernbedienung Ihres Fernsehers gesteuert werden. Dabei können alle Fernbedienungs-Funktionen des DM-Systems in wenigen Schritten auf die Fernbedienungs-Codes des TV-Gerätes angelernt werden. Das bedeutet: zwei Geräte, eine Fernbedienung.


Sorry, aber ich als Laie lese da nirgendwo "außer LG". Das möge den HiFi Experten aber natürlich sicher anders gehen.
Nike83
Stammgast
#11 erstellt: 30. Apr 2017, 17:15
Hat jemand noch Erfahrungen mit der Canton DM 100? Ist diese für den Preis zu empfehlen? Kann ich eine PS4 an dieser anschließen?
newsouthend
Stammgast
#12 erstellt: 30. Apr 2017, 22:04
Hallo. Betreibe die DM100 mit ner PS4 Pro und einem Bluray-Player. Kurz: ich kann die DM einfach nur empfehlen! Guter Bass und guter Front Surround. Hinten ist natürlich ruhig.
Nike83
Stammgast
#13 erstellt: 06. Mai 2017, 08:11
Habe mir die DM 100 zugelegt. Wirklich sehr schickes Teil. Ist es normal, dass erst ab Lautstärke 50 (von 100) ein wahrnehmbarer Ton aus der Box kommt?
cracksyz
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 31. Mai 2017, 20:51
Hallo,

überlege aktuell auch, mir die DM 100 zu bestellen, habe aber noch ein paar (Laien-)Fragen:

In einigen Tests wird ja über den mangelnden HDMI-Anschluss gemeckert... aber wozu brauch ich den denn, wenn ich die Soundbar via Optical mit dem TV verbinde? Dann gibt sie doch den Sound für exakt das wieder, was ich auf dem Screen sehe, oder nicht?

Geplant ist, dass eine PS4 mit am TV hängen soll, für Games, Streaming und BluRay. Die wird ja via HDMI mit diesem verbunden -die muss ich nicht noch extra mit der Soundbar verbinden, oder? Die sollte doch via HDMI den Sound an den TV schicken und der per Optical dann an die Soundbar?

Sorry wenn die Fragen etwas "dumm" klingen, aber ich kenne mich damit überhaupt nicht aus. Aktuell ist 'ne 5.1 Anlage dran an der alle Geräte hängen aber das ständige umschalten der Eingangsquellen, die vielen Speaker und die Kabelage nerven mich ehrlich gesagt etwas. Bin durchaus bereit etwas Kompromiss beim Sound einzugehen um dafür alles sehr viel einfacher zu gestalten. Ich hoffe ich bin damit bei der DM 100 richtig.
SenjorHolzOhr
Stammgast
#15 erstellt: 01. Jun 2017, 06:36
In 99% der Fälle kommt via optisches Kabel vom TV maximal 5.1 DD.
Das heißt also, dass deine Zuspieler im besten Fall alle DD 5.1 ausgeben/umwandeln könne.
Wenn du z.B. eine BluRay auf DTS schaut, wird die von deinem TV auf Stereo runtergerechnet.
Deine PS4 kann z.B. bei einer BluRay kein DD 5.1 umwandeln.
Ich habe auch nur eine optischen Eingang kann aber damit Leben.
Habe allerdings alle Geräte so konfiguriert, dass immer DD 5.1 ankommt ((PS4 (Blu Ray nur Stereo), Chromecast, Fire TV)).
cracksyz
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 01. Jun 2017, 16:05
Hi, erstmal Danke für Deine Antwort.

Der TV von dem das optische Signal kommt, hätte einen DTS-Decoder (lt. Herstellerangabe) an Bord. Macht das irgendwas besser?

Generell bin ich aber auch kein audiophiler Mensch, ich denke nicht, dass ich den Unterschied zwischen DD 5.1, DTS oder whatever als störend empfinden würde. Eine Art "virtuelles Surround" würde mir schon reichen, Hauptsache es fühlt sich halt etwas räumlich an und hat ein wenig Power dahinter. Ob ich nun genau orten kann woher ein Schuss, Hubschrauber oder sonstiges Geräusch kommt, ist mir mehr oder weniger egal. Soweit ich weiss, hat die DM 100 ja einen "Virtual Surround" Modus oder sowas, wenn das auch nur halbwegs funktioniert reicht mir das aus denke ich.
SenjorHolzOhr
Stammgast
#17 erstellt: 01. Jun 2017, 18:36
Das können nur die wenigen TVs.
Somit hast du optimale Vorraussetzungen, da die DM100 auch DTS unterstützt (Korrektur: Kein DTS. Sollte aber dem ganzen keinen Abbruch machen).
Also kaufen und Spaß haben .


[Beitrag von SenjorHolzOhr am 02. Jun 2017, 11:55 bearbeitet]
cracksyz
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 01. Jun 2017, 18:52
TV wäre dann dieser hier:
LG Electronics OLED 55B6V
oder dieser:
LG Electronics 55EF9509

Bei den Beschreibungen steht zumindest, dass ein DTS-Decoder an Bord ist.

Vielen Dank nochmal, dann gebe ich der DM 100 wohl 'ne Chance!
Kallepap
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 02. Jun 2017, 10:02
Hallo!

So ganz stimmt es leider nicht.

Die DM 100 kann kein DTS!! Das ganze ist etwas verwirrend, weil der Virtuelle-Sourrund-Klangverbieger von dts kommt (DTS-TruSurround). Das ist aber lediglich die virtuelle Raumklangsimulation, die auch bei Dolby Digital 5.1 dem Ohr Raumlang vorgaukelt. Einen echten DTS-Decoder hat man sich bei Canton für die DM 100 gespart.

Klingt jetzt blöd - aber ich glaube ehrlich, dass es bei Soundbars keinen wirklich großen Unterschied macht. Ich schaue auf meiner DM100 auch DVDs/Blurays mit DTS. Zwar rechnet mir der Fernseher (Loewe) das Signal dann in schnödes PCM/Bitstream um - das klingt dann über die DM100 nach meinem Empfinden aber immer noch besser als DD5.1, das ich oft als zu basslastig/dröhnend empfinde.

Ich denke, wenn man mit dem Kompromiss einer Soundbar (und ein Kompromiss ist es immer!) leben kann, dann kann man auch ohne dts leben. Ich hatte die Teufel cinebase (mit dts-Decoder) und die DM100 (ohne dts-Decoder) im Vergleich daheim - und habe mich dann für die dts-lose Canton entschieden, weil sie in meinen Ohren einfach besser klang. Die virtuelle Klangerzeugung kam bei der Canton einfach viel natürlicher rüber. Virtueller Raumklang ist nun mal kein echter Raumklang auch wenn ich manchmal (selten) beim DM100-Sound das Gefühl habe,als ob Sounds tatsächlich neben meinem Ohr erklingen. Das kann mit einer kleinen Kopfbewegung aber schon wieder ganz anders sein. Breite Klangbühne ja, Sounds von der Seite oder gar hinten, eher nein!

Mir reicht der Canton dm100-Klang für Zuhause vollkommen. Wenn ich das Optimum will, muss ich ins Kino gehen. Auf ein Wohnzimmer voller Boxentürme haben ich und meine Liebste keine Lust.

Uns/mir reicht der DM100 Kompromiss (auch ohne "echtes" dts).


[Beitrag von Kallepap am 02. Jun 2017, 10:05 bearbeitet]
cracksyz
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 02. Jun 2017, 14:10
Yo, bei Ebay war grad ein Angebot drin, Neu und OVP für 499€, Versandkostenfrei und 15€ Gutschein bei Zahlung mit PayPal. Kommt am Mittwoch.

(Amazon will ~580€)
newsouthend
Stammgast
#21 erstellt: 02. Jun 2017, 15:33
Kann dem Vorredner nur zustimmen. Es ist ein Kompromiss. Hatte vorher eine Dali 5.1
Hier. Ist schon was anderes 😀. Aber die DM 100 ist für mich eine gute Wahl bei den bezahlbaren
Sounddecks. Kraftvoll und sauber. Voraussetzung ist gut abgemischter Ton. Hatte letztens einen wo die Sprache
Viel zu leise war. Ist aber eher selten.
cracksyz
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 02. Jun 2017, 16:46
Ach so, eine Frage hätte ich noch: Weiss jemand, ob sich die Canton DM 100 bei Stromausfall alle ihre Einstellungen (Lautstärke, Klang etc.) merkt? Ich hab alle Geräte die nicht permanent laufen müssen an Steckerleisten die ich nachts oder in Abwesenheit abschalte. Ich hasse Standbyfunktionen, LEDs und irgendwelche Anzeigen die laufen ohne dass ich überhaupt zu Hause bin.
newsouthend
Stammgast
#23 erstellt: 02. Jun 2017, 21:42
Hallo. Wirst ja Dienstag merken😀.

Nein die Dm merkt sich natürlich die Einstellungen...stelle sie jeden Abend mit Steckdosenleiste ab.
cracksyz
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 09. Jun 2017, 19:00
So, die DM100 ist nun angekommen. Sieht optisch ja schonmal sehr geil aus, Anschluss und Bedienung auch absolutes Kinderspiel.

Aber:
- Lautstärke ist unter Level50 quasi gar nicht vorhanden, selbst in unserem kleinen Wohnzimmer muss ich mindestens 60 oder so für normalen TV Betrieb einstellen.

- Bass ist selbst auf +6 wirklich mickrig. Bassreflex-System hin oder her, was da raus kommt würde ich nicht im Ansatz als "Bass" bezeichnen wollen.

Hatte vorher eine Teufel Concept E Magnum Power Edition 5.1 Anlage da stehen (für 169€ vor ca. 6 oder 7 Jahren gekauft) und die klang dagegen wie ein Donnergrollen wo die Canon gerade ein laues Lüftchen ist. Für knappe 500€ hätte ich da einiges (!) mehr erwartet. Dass sie 'nem Subwoofer keine Konkurrenz machen kann war mir klar, aber dass der Unterschied so gewaltig ist, hätte ich nicht erwartet.

Werde sie dennoch behalten, weil sie einfach eine sehr edle Basis für den TV ist und abseits von Filmen der fehlende Bass nicht wirklich auffällt. Etwas enttäuscht bin ich aber dennoch, nochmal kaufen würde ich sie für den Preis nicht, denke ich.
cracksyz
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 10. Jun 2017, 20:32
Nachtrag:

Habe mich nochmal mit den Soundeinstellungen beschäftigt und sowohl bei der DM100 nun den korrekten EQMode (unter TV) ausgewählt als auch die Quelleinstellungen am TV nachbearbeitet. Klingt nun deutlich druckvoller und ich nehme die etwas kritische Bewertung aus dem letzten Beitrag zurück.

Bass ist natürlich immer noch nicht der eines Subwoofers, kann man aber zusätzlich anschließen wenn man den braucht. Mitten- und Höhenwiedergabe sind allerdings vorbildlich.

Verarbeitungsqualität und Material sind ebenfalls sehr gut, bin vorhin nochmal alle Kanten und Oberflächen abgegangen, ist schon ein schönes Stück Technik. Ich revidiere daher meine Aussage und denke, sie ist ihren Preis durchaus wert. Für Bassliebhaber muss halt noch ein Sub ran fürs perfekte Sounderlebnis.
cracksyz
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 25. Jun 2017, 17:30

Balu27 (Beitrag #10) schrieb:
Äh ja. Ich zitiere eben mal von der CANTON Homepage:

Sorry, aber ich als Laie lese da nirgendwo "außer LG". Das möge den HiFi Experten aber natürlich sicher anders gehen.

Hallo,

das funktioniert (zumindest für die Lautstärke) natürlich bei der DM 100, denn selbstverständlich hat die LG Magic Remote auch einen Sender für IR-Signale. Der ist nur standardmässig deaktivert, denn LG nutzt RF/BT für ihre Fernbedienungen.

HowTo:
Beim LG TV drückst Du die "Home" Taste, es öffnet sich unten die Navigationsleiste.
Suche "Geräteanschluss" und wähle im folgenen Menü "Soundleiste" aus.

Bei Anschluss wählst Du "optical" und bei Tonwiedergabe "HDMI2/Optical ARC".
Klicke auf "Weiter". Er fragt Dich nach dem Hersteller der Soundbar. Canton steht nicht drin, nimm z.B. BOSE.

Auf der nächsten Seite stellst Du den Modus der Fernbedienung auf "Fernbedienung 1". Die "Tests" ignorierst Du,
die Soundbar hat ja die Befehle der LG noch nicht gelernt.

Dann starte die DM 100, initialisiere die Anlernfunktion (mehrere Sekunden die Power-Taste halten). Es erscheint IRL im Display.
Drücke auf der Canton-FB die Funktion die gelernt werden soll, z.B. Vol+. Er zeigt V+ im Display an, drücke nun auf der LG Magic Remote die Taste
die er dafür nutzen soll (sinnigerweise auch Vol+). Die DM 100 sollte das Signal erkennen, tut sie bei mir zumindest. Dann wieder auf der Canton-FB die Taste für für Vol- und anschließend auf der LG die Vol- Taste.

Im Grunde brauchst Du nur die beiden Funktionen, Bass/Höhen/Surround etc. kann man sich ja einmalig einstellen und dann so lassen, das benötigt man ja imho nicht ständig. An- und Ausschalten tut sie eh von allein wenn ein Soundsignal kommt.

Ich steuere die Lautstärke meiner DM 100 durch diese Schritte 1A mit der LG Magic Remote.

Wichtig: Die Soundausgabe am LG TV muss wirklich auf "Audioausgang Optisch/HDMI Arc" stehen! Nicht auf "Audioausgang + interner Lautsprecher" oder "LG Optical Sync" oder so! Sonst funktioniert das nicht. Die internen Speaker des TV müssen aus sein, ansonsten wird auf dem Optical-Ausgang die variable Lautstärke deaktiviert und man muss beide Geräte getrennt regeln. Da die DM 100 aber *deutlich* kraftvoller als der LG TV ist (obwohl der auch nicht übel klingt für 'nen TV), ist das wirklich nicht schlimm. Probiers mal aus.


[Beitrag von cracksyz am 25. Jun 2017, 17:47 bearbeitet]
Woern2007
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 21. Feb 2018, 18:45
Hallo zusammen,

auch wenn hier schon länger nichts mehr geschrieben wurde versuche ich mein Glück.

Ich habe heute die Canton DM 100 bekommen. Gefällt mir sehr gut. Toller Klang und guter Bass. Jedoch habe ich eine Frage. Wenn ich den Input entweder auf TV oder auf DVD wechsel knistert bzw. britzelt es kurz aus den Boxen. Nicht übertrieben laut aber wahrnehmbar. Wenn ich aber auf AUX oder Bluetooth wechsel, höre ich nichts dergleichen. Wenn ich das Sounddeck aus dem Stand By nach einer längeren Ruhepause einschalte knistert/britzelt es ebenfalls ganz kurz. Wenn ich bei der Xbox One beim optischen Eingang von Stereo auf Bitstream wechsel knackst es schon erheblich lauter. Das lässt sich auch beliebig wiederholen. Meine Sorge ist nun, dass da vielleicht etwas defekt ist. Während dem Betrieb habe ich kein Knacksen, Knistern oder Britzeln. Alles super. Nur woran liegt es dann, dass es beim Wechsel des Inputs oder auch beim Einschalten zu den genannten Geräuschen kommt.

Grüße
newsouthend
Stammgast
#28 erstellt: 21. Feb 2018, 19:58
Habe auch das DM100. Allerdings noch nie ein Knistern oder so festgestellt. Bei mir ist alles ruhig.
Woern2007
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 21. Feb 2018, 20:03
Hi,

Danke für deine Antwort. Mmh, ich werde es nochmal beobachten. Ansonsten wende ich mich direkt an Canton.

Gruß
newsouthend
Stammgast
#30 erstellt: 21. Feb 2018, 20:08
Ich habe von Canton immer sehr schnell Antworten bekommen...
Viel Glück
mschmid75
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 27. Feb 2018, 22:22
Hallo,
könnte eine Canton DM100 in Topzustand vom 12/2015 für 250 € kaufen. Lohnt sich der Kauf. Möchte Sie unter mein Fernseher stellen um den Sound zu verbessern. Hauptsächlich schaue ich Filme. DTS funktioniert jawohl nicht. Denke für den Preis mache ich doch nichts falsch, oder ?
Gruß Markus

Oder soll ich eine neuere Soundbar bis 500€ kaufen ?


[Beitrag von mschmid75 am 27. Feb 2018, 22:32 bearbeitet]
newsouthend
Stammgast
#32 erstellt: 28. Feb 2018, 20:15
Wenn Du bisher nur den TV-Ton hast wird das DM100 deutlich besser sein. DTS wird halt als PCM ausgegeben. Bleibt ja nicht stumm. Ob der Preis gut ist mußt Du selber entscheiden.
Balu27
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 01. Mrz 2018, 07:35
Ich fand die DM 100 besonders im Bereich Tiefen und sauberer, klarer Tonwiedergabe Preis-/Leistungsmäßig saustark. Kein Vergleich mit Soundbars (wobei ich da nur Erfahrungen mit alten Geräten aus der Anfangszeit der Soundbars habe). Für das Geld auf jeden Fall klare Kaufempfehlung!

Einzig der Formfaktor (aufgrund Neugestaltung Media-Ecke) störte mich und die Stimmenhervorhebung war für meinen Geschmack nicht ganz ausreichend, deshalb habe ich sie wieder verkauft.
Ph03n1xX
Stammgast
#34 erstellt: 04. Mrz 2018, 13:05
Habe die Lösungen von Canton entdeckt auf meiner Suche nach einer Soundbar

kann mir jemanden den Unterschied zwischen der DM9 und der DM100 sagen? sehen für mich außer vond er Bauform recht ähnlich aus
newsouthend
Stammgast
#35 erstellt: 04. Mrz 2018, 16:16
Ja sind von den Anschlüssen und Bedienung gleich. Der große Unterschied ist das Gehäusevolumen! Wirkt sich natürlich aus den Klang aus....
Ph03n1xX
Stammgast
#36 erstellt: 05. Mrz 2018, 08:31
die meisten modernen Soundbars haben ja HDMI

gibt es irgendwelche siginfikaten nachteile, wenn ich per optischen Kabel zum Fernseher gehe und alles andere an den Fernseher anschließe?
newsouthend
Stammgast
#37 erstellt: 05. Mrz 2018, 18:02
Bei einer Soundbar halten sich die Nachteile meines Wissens in Grenzen...mir sind zumindest keine bekannt.
Ph03n1xX
Stammgast
#38 erstellt: 06. Mrz 2018, 09:54
wie sieht es denn mit der räumlichkeit aus

hatte vorher bei meiner 2.1 aufstellung kein bisschen das gefühl das es sich um dolby klang handelt, kriegt das die DM100 besser hin?
frankundjan
Stammgast
#39 erstellt: 06. Mrz 2018, 12:30

Ph03n1xX (Beitrag #36) schrieb:
die meisten modernen Soundbars haben ja HDMI

gibt es irgendwelche siginfikaten nachteile, wenn ich per optischen Kabel zum Fernseher gehe und alles andere an den Fernseher anschließe?


über optisches Kabel gibt es keine HD Tonformate, im Worstcase vom TV nur PCM Stereo zur Soundbar.
Falls die Soundbar diese Tonformate nicht unterstützt spielt es keine Rolle.

Man muss sich entscheiden, ob man Räumlichkeit durch Rears, Reflexion, Virtuell haben möchte oder natürlichen Stereoklang haben möchte,

In dieser Disziplin hat mich weder eine Canton noch eine andere Soundbar von den klassischen Boxen Herstellern überzeugt.
Ph03n1xX
Stammgast
#40 erstellt: 06. Mrz 2018, 20:18
sondern?
frankundjan
Stammgast
#41 erstellt: 07. Mrz 2018, 12:11
sondern z.B. die genannten in dem anderen Thread den Du erstellt hast.

http://www.hifi-foru...m_id=35&thread=77566
newsouthend
Stammgast
#42 erstellt: 09. Mrz 2018, 18:23
Hallo,

weil meine bessere Hälfte doch ab und zu mal über die Sprachverständlichkeit der DM 100 meckert habe ich mich heute nochmal mit den Einstellungen beschäftigt. Grundsätzlich habe ich DRC jetzt off, Voice on, EQ auf 2 und die Höhen ganz hoch gestellt. Soweit so gut. Passt meiner Meinung nach.

Dann ist mir beim Test folgendes aufgefallen:
Beim abspielen von Filmtrailern über die PS4 (im Store) war mir die Stimmwiedergabe viel zu schwach. Wenn ich dann den Play Mode von Surround auf Stereo ändere sind die Stimmen viel lauter und entsprechend besser zu verstehen. Also nicht nur ein bisschen, sondern richtig krass (Signaleingang der DM100 zeigt jeweils DD5 an).
Wenn ich beim normalen TV (PCM) oder Prime/Netflix (DD5) den Play Mode ändere, ändert sich die Lautstärke bzw. Verständlichkeit nicht. Habe das bei vielen verschiedenen Filmen/Sender probiert.

Hat jemand eine Erklärung dafür?
atease
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 02. Dez 2018, 22:56
Hallo,

ich überlege aktuell mir die DM 100 zu Bestellen, bezüglich upgrade zum meinen Oled Sony A1.
Oder ist die Canton DM 90.2 besser da beide Systeme kein HDMI haben.


Wie sind eure Einstellungen oder Erfahrungen bei den Canton DM 100?

Was ist eure Empfehlung DM 100 oder Dm 90.2?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton DM 100 Soundeinstellungen
Matthias_1074 am 26.12.2018  –  Letzte Antwort am 20.09.2019  –  17 Beiträge
Canton DM 100 Subwoofer
newsouthend am 18.02.2018  –  Letzte Antwort am 22.02.2018  –  2 Beiträge
Canton DM 100 und DM 900
newsouthend am 07.02.2017  –  Letzte Antwort am 01.05.2017  –  8 Beiträge
Canton DM 90.2 aufrüsten
eugenkraus am 04.01.2013  –  Letzte Antwort am 30.11.2014  –  5 Beiträge
Subwoofer für Canton DM 100
Mugi22 am 17.05.2019  –  Letzte Antwort am 19.05.2019  –  3 Beiträge
Canton DM 50 - Werkseinstellungen
da-muck am 04.09.2016  –  Letzte Antwort am 07.09.2016  –  2 Beiträge
Canton DM 70 oder Canton DM 8
moviestar3000 am 07.12.2012  –  Letzte Antwort am 07.12.2012  –  2 Beiträge
Canton DM-90 Ausstellungsstück
bass_drum am 30.03.2010  –  Letzte Antwort am 05.04.2010  –  5 Beiträge
Canton DM 900
sound.bar am 11.06.2014  –  Letzte Antwort am 14.06.2014  –  3 Beiträge
Canton Dm 9
17Bischof71 am 04.06.2016  –  Letzte Antwort am 14.06.2016  –  13 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder873.623 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedBarbro
  • Gesamtzahl an Themen1.456.504
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.708.120

Hersteller in diesem Thread Widget schließen