Testbericht Soundbar bis 800€ Bose Solo 15 Series II Sonos Playbar Sony HT-CT780 und Yamaha YSP2500

+A -A
Autor
Beitrag
gio86
Stammgast
#1 erstellt: 02. Feb 2017, 02:03
Produktbewertung von gio86:
Produktbild Yamaha YSP-2500

Guten Abend zusammen.
Da ich mich aufgrund von Nachwuchs von meinem Klipsch Synergy 5,0 Set getrennt habe, musste zumindest etwas halbwegs vernünftiges adäquates neues her, da der Lautsprecher Sound vom LG Oled 9109 doch eher mau ist. Am wichtigsten war mir: HD Formate, HDMI Anschlüsse und ein ausgewogenes Klangbild. Da ich mich bei bombastischem Sound auch breitschlagen lassen hätte, eine Soundbar ohne diese Eigenschaften zu nehmen, schafften es die Bose Solo 15 und die Sonos Playbar in meine Bestellliste.

Da ich selbst ewig hier im Forum nach brauchbaren Erfahrungs- und vor allem VERGLEICHSBERICHTEN der im Titel genannten Soundbars gesucht und nichts gefunden habe, möchte ich euch gerne an meiner heutigen 5 stündigen Test Odyssee, bei welcher mich ein Kumpel unterstützt hat, teilhaben lassen.

Ich hatte alle 4 Kandidaten exakt an der gleichen Stelle stehen und diese sowohl mit Coax (Glasfaser) als auch soweit wie möglich mit HDMI angeschlossen.

Preislicher Rahmen (bei Amazon bestellt):

Bose Solo 15 399€
Sonos Playbar 699€
Sony HT-CT780 375€
Yamaha YSP2500 759€ (von mir als Warehousedeal für 635€ bestellt)


Zum Testen dienste jeweils das normale TV Programm (Sky HD), Der kleine Hobbit Blu Ray, Transformers (1), StarWars Epsiode 2 (ab ca 64 Minuten, seismische Bomben), Böhse Onkelz Blu Ray live Hockenheim 2014 und 2015, sowie Musik (MP3´s mit 192 kb/s) in allen Richtungen von Mark Knoplfers Album Sailing to Philadelphia bis hin zu den Böhsen Onkelz und auch etwas House / Elctro.


Sony HT-CT780:
Optisch sehr schick. Das wars dann aber leider meiner Meinung nach dann auch schon. Sie klingt (sicherlich Bauart bedingt) sehr flach und die Mitten lassen sehr zu wünschen übrig. Der Bass klingt ok, neigt jedoch ab ca 70% deutlich zum Übersteuern und dröhnen. Musik mag diese Soundbar überhaupt nicht. Wer die Onkelz kennt und auch die Stimme von Kevin, der weiß wie rau und warm Sie ist. Auf dieser Soundbar jedoch.... Eher ein mikriges Piepsen. Keine Wärme. Keine Mitten...

Die Anschlussvielfalt ist sehr gut. 3x HDMI in, 1x HDMI out sowie optisch in. Alles da was man braucht. Bringt leider nix, wenn der Klang bescheiden ist. Aber dies muss man fairer Weise sagen, war auch der günstigste Kandidat.


Bose Solo 15:
Optisch einfach hässlich. Ein schwarzer "Brocken" der sich vorm TV breit macht.
Bei Musik ganz gut zu gebrauchen, jedoch merkt man deutlich das Fehlen eines zusätzlichen Subwoofers. Der Klang ist warm und präzise, kein Übersteuern. Jedoch klang sie irgendwie im großen und ganzen recht unspektakulär. Keine Dynamik und keine Ausreißer. Einfach irgendwie... langweilig. Wie für Herren ü 70 die es einfach kaufen, weil Bose drauf steht... Nicht mein Fall.
Die mitgelieferte Fernbedienung ist ein Witz. Ein Trumm so groß wie mein Unterarm (fast) und dann kann man für dieses Gerät gerade mal 4 Tasten benutzen. Laut Leise Bass +/-. FERTIG.
Anschlußvielfalt? Fehlanzeige. Lediglich ein Analoger und ein optischer Eingang. HDMI nicht vorhanden. On Screen Menü nicht vorhanden. Erweiterung später durch einen separaten Subwoofer mangels Anschlussmöglichkeit ebenfalls NICHT vorhanden... Kann KEIN DTS und keine HD Formate (da keine HDMI Anschlüsse) wiedergeben.
Wanderte direkt wieder in die Verpackung.

Sonos Playbar (OHNE zusätzlichen Subwoofer der unverschämte 800€ nochmals extra kosten soll):
Im Großen und ganzen wie bei Bose. Nur optischer Eingang. Kann KEIN DTS und auch wie die Bose keine HD Formate wiedergeben!
Klang war auch eher langweilig, unpräzise und nicht sonderlich aufregend. Für eine 700€ Soundbar erheblich zu Schwach. Die App hakte hier und da. Auch nicht sonderlich nennenswert.
Die Verbindung mit dem WLAN klappte allerdings hervoragend.
Für die Preisklasse... Fail.

Mein unangefochtener Sieger und absolute Spitzenklasse (diese habe ich auch behalten):

Yamaha YSP2500

Das Einmessen klappt wie von Yamaha gewohnt (AVR´s usw) hervorragend.
Der Klang ist eine Wucht. Trotz fehlender Surround Lautsprecher schafft es dieser Soundprojektor (keine klassische Soundbar, siehe Google) ein Raumgefühl zu erschaffen, dass sich wirklich sehen lassen kann. Bei den genannten Filmen blieb mir die Kinnlade offen stehen. Die Musik Stücke gab die YSP hervorragend wieder. Kein Übersteuern, keine zu krassen Höhen (wie bei der Sony bspw.) Einfach ein gelungenes Paket. Der Bass spielt präzise und sauber auf. Sehr tief und lässt das Wohnzimmer beben ohne dabei zu Dröhnen. Mann sollte ihn aber gut 20 cm von der rückwärtigen Wand platzieren.
Der Klang ist super. Die DSP Programme von Yamaha einwandfrei und die Anschlussvielfalt ist grandios.
2x Optischer Eingang (Glasfaser)
3x HDMI IN
1x HDMI out
1x Analog IN (Chinch Rot Weis)

Weiterer großer Vorteil: Die YSP kann alle HD Formate (DTS Master HD, Dolby Digital True HD usw.

Beim Film Der Kleine Hobbit erster Teil Szene mit den Trolls in welcher Sie den Hobbit und die Zwerge essen wollen... Wahnsinn. Mittendrin statt nur dabei. Sagenhaft.


Ich hoffe ich konnte ein paar Interessierten dabei Helfen, eine Entscheidung zu treffen oder zumindest für interessanten Lesestoff sorgen. Bei fragen gerne einfach raus damit.
Sollten mir noch wichtige Dinge einfallen, die ich um die nächtliche Uhrzeit vergessen habe, werde ich den Thread dementsprechend ergänzen.


[Beitrag von gio86 am 02. Feb 2017, 02:07 bearbeitet]
xShiek
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 02. Feb 2017, 14:13
Super, danke für den Testbericht und schonmal viel Spaß mit der YSP-2500. Bin mir sicher, dass du bei deiner Suche nach Geräten zum Probehören auch auf den Nachfolger YSP-2700 und die Bose Soundtouch 300 gestossen bist. Gab es irgendwelche Gründe, außer vielleicht der Preis (vor allem bei der Soundtouch, falls der Sub ein must-have ist), weshalb du diese ausgeschloßen hast?
SenjorHolzOhr
Stammgast
#3 erstellt: 02. Feb 2017, 14:31
Wäre noch interessant zu wissen, ob du Sonos & Bose auch mit DD Material beliefert hast oder mit PCM Stereo.
Das macht bei beiden einen großen Unterschied.
Mal davon abgesehen, dass DD 5.1 echt nicht mehr Zeitgemäß ist.
Sieht aber eher danach aus, als wenn Sonos das Heimkino Segment nicht mehr weiter entwickelt.
Auch finde ich, dass die Solo 15 II schwer vergleichbar mit den beiden doppelt so teuren Systemen ist.
gio86
Stammgast
#4 erstellt: 02. Feb 2017, 20:00
@ x Shiek
Die YSP 2700 gibt es derzeit nicht von Amazon. Daher habe ich sie nicht getestet. Zum anderen kostet die nochmal knappe 300€ mehr als die 2500er... :-(
Die Bose Soundtouch habe ich bei meinem Hifi Händler vor Ort im optimierten Raum (Teppich, Schallabsorber usw.) hören können... War nicht beeindruckt von ihr. Auch relativ flach im Klang und kaum Dynamik im Spiel. Beim Zuschalten des Subwoofers wurde es zwar etwas besser aber bei 1600€ für Soundbar und Sub hört dann auch bei mir der Spaß auf, zumal sie dadurch bei weitem noch nicht an die Yamaha YSP2500 ran kommt.

@ SenjorHolzOhr:
Ja ich habe die Sonos und die Bose 15 sowohl mit PCM Signalen als auch mit reinem Dolby Digital 5.1 gefüttert... Beides war nicht die Wucht und brachte keine Besserung des insgesamt schlechten Klangbildes. Leider. Und mangels Anschlüsse stehen die beiden eh nicht wirklich im Zenit der Zeit. Kein HDMI, kaum Einstellungsmöglichkeiten, was bei der Bose am schlimmsten war. Hier konnte man lediglich über die LED in der Front den Bass nach oben und unten regeln. DAS WARS... Für mich nicht tragbar.

Die YSP2500 ist schon eine Klasse für sich. Glasklarer Klang, kein Verzerren, kein Übersteuern des Sub´s.. Einsame Spitze :-)

Gern geschehen. Hoffe mein "Test" hilft euch und anderen weiter.

Feedback gerne gesehen.

Gruß
Gio86


[Beitrag von gio86 am 02. Feb 2017, 20:01 bearbeitet]
rockopa
Inventar
#5 erstellt: 02. Feb 2017, 20:22
Ich spiele auch mit dem Gedanken die YSP2500 zu kaufen. Bevor ich sie mir bestelle um sie zu hören, hätte ich dazu eine Frage.
Ich sitze ca. 2 m vom TV entfernt. Die Wand auf der linken Seite ist 60 cm vom TV weg die Wand hat ein Fenster in der größe von 1,20mx1,70m, die rechte Wand ist 5,50 m vom TV weg. Kann ich die YSP2500 sinvoll nutzen, oder ist die rechte Wand zu weit weg.
joergm6
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 02. Feb 2017, 21:06
denke, das wird dir Niemand sicher beantworten können. Es kommt neben der Raumgröße auch noch auf den "Inhalt" an. Empfohlen wird eine Raumgröße von jeweils 3m bis 7m Länge/Breite. Hörabstand mindestens 1,8m.
Deine Raumbreite geht auf 7,8m wenn ich die Angaben addiere, was außerhalb der Vorgaben liegt. Die nicht zentrale Lage im Raum kann die YSP durchaus ausgleichen. Wie bei dir aber letztendlich das Ergebnis ausschaut, wirst du erst bei einem Aufbau in deinem Zimmer herausfinden.
rockopa
Inventar
#7 erstellt: 02. Feb 2017, 21:32
Danke für die schnelle Antwort. Dann werde ich mal bestellen. Wenn es dumm läuft muß ich sie halt zurückschicken.
gio86
Stammgast
#8 erstellt: 02. Feb 2017, 23:24
Dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen.
Probiere es einfach mal aus. Ich habe nach (Blickrichtung) rechts auch nur ca 1,5 Meter. Nach links ca 3 Meter. Räumlichkeit schafft sie trotzdem sehr gut und bei gewissem Pegel ist sie auch in der Lage in meinem ca 6,8 Meter langen Wohnzimmer ein Effekt von hinten zu erzeugen (projektieren).
Am besten bestell sie bei Amazon und wenn nicht dann einfach zurück schicken.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sony HT-CT780 Soundbar - Erfahrungen?
romsdalstroll am 30.12.2015  –  Letzte Antwort am 05.01.2016  –  2 Beiträge
Bose Solo VS Bose Solo 15
GK-PePe am 18.09.2014  –  Letzte Antwort am 16.03.2015  –  160 Beiträge
Bose Solo series 2
gusinho1988 am 06.04.2016  –  Letzte Antwort am 07.04.2016  –  2 Beiträge
Bose Solo 15 II Soundbar via Bluetooth an PC
iStee am 14.02.2016  –  Letzte Antwort am 16.02.2016  –  5 Beiträge
Integration Sonos Playbar
DerDuke83 am 19.08.2015  –  Letzte Antwort am 20.08.2015  –  2 Beiträge
Sonos Playbar
cosmicauto am 12.02.2013  –  Letzte Antwort am 01.01.2017  –  288 Beiträge
Bose Soundbar Solo 15 mieser Ton
jade1502 am 12.01.2015  –  Letzte Antwort am 19.01.2015  –  11 Beiträge
Sony HT-XT1 oder Bose Solo 5 als Soundbar?
colddev am 25.03.2016  –  Letzte Antwort am 29.03.2016  –  4 Beiträge
Fernbedienung Bose solo 15
Peter0101 am 10.06.2015  –  Letzte Antwort am 11.06.2015  –  6 Beiträge
Bose Solo 15 - Soundeinstellung
Pfirsichrocker am 20.09.2016  –  Letzte Antwort am 22.09.2016  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder850.052 ( Heute: 34 )
  • Neuestes Mitgliedthorchh2
  • Gesamtzahl an Themen1.418.048
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.999.211

Hersteller in diesem Thread Widget schließen