PC mit Soundbar Surround versorgen (inkls. dts), jetzt: Aktivboxen für hinten / Kabellänge

+A -A
Autor
Beitrag
Savigny85
Neuling
#1 erstellt: 11. Aug 2019, 13:17
Hallo zusammen,

ich möchte meinen PC mit Surround-Sound versorgen (Netflix/Amazon-Prime/Spiele). Dies am liebsten kabellos und störungsfrei. Also habe ich etwas recherchiert und mir eine Sonos Beam + 2x Play:1 gekauft. Angeschlossen über den optischen Anschluss und dem Sonos HDMI-Adapter. Das hat grundsätzlich auch mit beeindruckendem Sound geklappt, wenn die Quelle Dolby Digital verschickt (z.B: Filme über VLC-Player, Testdateien). Das Problem ist aber, dass es sich darauf beschränkte. Spiele etc. haben die hinteren Boxen nicht angesteuert, auch wenn die Spiele über Surround verfügen, streams klangen äußerst armselig (wobei ich auch weiß, dass netflix und amazon prime nur stereo streamen, wenn man nicht die Win10 Netflix-App benutzt). Die Sonos unterstützt kein dts, mein Motherboard (Asus Z170-PRO-GAMING) allerdings schon (dts Interactive, dts connect, dts neo:pc). Ich kenne mich nicht besonders gut aus, vermute aber hier das Problem.

Nun meine Frage: Hat jemand Erfahrung damit, was passiert, wenn ich nun eine Soundbar + Rearspeaker anschließe, die dts unterstützt? Ich denke, das müsste klappen, also Surround-Sound, wenn etwa Spiele Surround unterstützen. Bevor ich den Wirtschaftskreislauf mit einer weiteren Retoure belaste, dachte ich mir, dass ich erst noch einmal nachfrage.

Ich weiß auch, dass Soundbars nicht speziell für PCs gemacht sind und es auch möglich wäre, sich eine "vernünfigte PC-Lösung" zu kaufen, wobei hier nur das Logitech Z906, Edifier 550 oder die Teufel Concept 450 in Betracht kommen dürften, allerdings dachte ich mir, es erstmal mit eine Soundbar zu versuchen.

Vielleicht kennt sich ja jemand damit aus.

Freue mich über Antworten, bei Fragen gerne fragen.
Highente
Inventar
#2 erstellt: 11. Aug 2019, 23:47
Eine Soundbar die DTS kann bringt dich nicht weiter. DTS ist nichts anderes als Dolby Digital nur eben anders kodiert. Vom Prinzip aber das Gleiche. Es kommt immer darauf an, welches Soundformat deine abgespielten Dateien haben. Bei Stereo läuft eben nur die Soundbar und die Rearlautsprecher bleiben stumm. Um das zu ändern, muss die Soundbar einen entsprechenden upmixer haben, der ein Stereosignal in ein 5.1 Signal umrechnet.
Savigny85
Neuling
#3 erstellt: 12. Aug 2019, 20:27
Highende, danke für die Rückmeldung.

Ich hatte das bisher so verstanden: "Normal" geht der Surround-Sound über die Klinkestecker, 2x3 Kanäle. Die Bandbreite des optischen Anschlusses (Toslink) ist allerdings nicht groß genug, ob diese Daten zu übertragen. Daher wandelt das Motherboard über dts Connect und dts:Neo PC die Töne in digitales dts-Format um, sodass ein externes dts-kompatibles Gerät damit was anfangen kann und korrekt auf die verschiedenen Boxen verteilt.

Habe ich das richtig verstanden? Dann müsste der Surroundsound bei Spielen doch in dts umgewandelt und entsprechend weitergegeben werden, sodass am Ende wieder Surroundsound rauskommt.

Dass aus Stereosound nicht plötzlich Surroundsound wird, leuchtet ein :P.
Highente
Inventar
#4 erstellt: 12. Aug 2019, 20:43
Es ist genau andersrum die Soundkarte dekodiert DTS Daten um sie analog wiedergeben zu können. Das hat mit dem optischen Ausgang nichts zu tun.Dort werden die Daten einfach nur unbearbeitet durchgereicht.

Der optische Ausgang kann Dolby Digital und DTS in 5.1 durchleiten. Nur die HD Tonformate können nur über HDMI übertragen werden.


[Beitrag von Highente am 12. Aug 2019, 20:45 bearbeitet]
Nemesis200SX
Inventar
#5 erstellt: 12. Aug 2019, 20:48
Grundsätzlich richtig. PC Spiele werden grundsätzlich als PCM ausgegeben, welches per Toslink nur als Stereo übertragen werden kann. Du musst dieses Mehrkanal PCM Signal in Echtzeit in einen DTS oder Dolby Digital Bitstream packen, damit es als 5.1 per Toslink übertragen werden kann. Bist du dir aber sicher, dass dein Motherboard das kann? Echtzeit Codierung mit DTS Connect bzw. Dolby Digital Live waren meines Wissens immer exklusive Features von Creative Soundblaster Soundkarten.

Bei Filmen ist das ganze aber nicht relevant. Die liegen nativ als Dolby Digital oder DTS vor und können ohne Wandlung per Toslink übertragen werden.
Savigny85
Neuling
#6 erstellt: 12. Aug 2019, 21:59
In meinen Soundeinstellungen sieht das so aus:

Unbenannt

Zu DTS Connect / DTS Interactive führt Asus aus:



DTS Connect:
Um das Beste aus Ihrer Audio-Unterhaltung, für alle Formate und Qualitätsstufen, zu bekommen, verbindet DTS Connect zwei Basistechnologien, DTS Neo: PC™ mischt Stereo-Quellen (CDs, MP3s, WMAs, Internet-Radio) in bis zu 7.1-Kanal unglaublichen Surround-Sound hoch. Verbraucher können ihren PC mit einem Heimkino-System verbinden.

DTS Interactive ist in der Lage mehrkanalige Kodierung der DTS-Bitströme auf PCs zu senden und codierte Bitströme von einer digitalen Audio-Verbindung (z. B. S / PDIF oder HDMI) zur Lieferung an einen externen Audiodecodierer.


Filme hatten mit Sonos gut geklappt, wenn sie über Dolby Digital verfügten (DTS-Filme aber nicht, da Sonos - wie gesagt - DTS nicht unterstützt).
Nemesis200SX
Inventar
#7 erstellt: 12. Aug 2019, 22:15
Okay in dem Fall brauchst du ein Soundsystem das DTS unterstützt.

Falls du die sonos behalten willst brauchst du eine Soundkarte mit Dolby digital Live. Dann bleibt aber immer noch das Problem mit Filmen die eine DTS tonspur haben.

Ich würde die sonos bar zurück geben.
Savigny85
Neuling
#8 erstellt: 12. Aug 2019, 22:20
Okay, das habe ich schon gemacht. Wenn ich ein Gerät habe das DDL und DTS unterstützt, müsste ich doch über Toslink Surroundsound bekommen wenn

- eine DTS-Tonspur vorliegt
- eine DD-Tonspur vorliegt
- PCM vorliegt (wird von dem MoBo in DTS verpackt, womit wieder eine DTS-Tonspur vorliegt)

oder sehe ich das falsch? Vielleicht gehe ich lieber auf Nummer sicher und kaufe mir ein Soundsystem, das ich über 3x Klinke ansteuern kann?
Nemesis200SX
Inventar
#9 erstellt: 12. Aug 2019, 22:24
Stimmt alles was du sagst. Wenns wirklich nur für den PC sein soll würde ich auch ein Soundsystem mit Klinke nehmen. Ist unkomplizierter.
Savigny85
Neuling
#10 erstellt: 24. Aug 2019, 21:47
Für diejenigen, die das Thema über die Forensuche oder Google finden, bei mir war es wie folgt:

Mit Toslink/Optical verbunden: Surround geht gut, wenn die Quelle Surround ausgibt. Also Dolby Digital Quellen und DTS Quellen, was bei Filmen und Testdateien kein Problem ist. Bei Spielen geht es nur dann, wenn diese im Menü eine extra Einstellung zum Umstellen auf 5.1 haben (und das haben nur sehr wenige Spiele!). Ansonsten werden die hinteren Boxen nicht angesteuert. DTS:Connect bringt keine Abhilfe sondern sorgt nur dafür, dass bestimmte Sounds, von denen DTS:Connect meint, diese könnten in den Hintergrund gehören, mit auf die hinteren Boxen schiebt.

Über Klinke 5.1 verbunden: Wie oben, nur das zusätzlich Spiele guten Surround-Sound bieten, auch wenn es keine extra Einstellung dafür gibt. Die hinteren Boxen werden also richtig angesteuert. Klingt gut und ist grundsätzlich zufriedenstellend. Leider produziert meine Onboard-Karte (Asus Z170-Deluxe) bei der Übertragung über Klinke ein Brummen (eher ein Surren, als würden Wespen in der Box wohnen :Y). Dieses Brummen scheint mit der Grafikkarte zusammenzuhängen. Schaltet man den Monitor aus, tabbt aus dem Game, bewegt den Mauszeiger über neue Felder in der Taskleiste, verändert sich dieses Surren merklich. Das Problem scheint bei der Asus-Mainboard-Reihe nicht ganz unbekannt zu sein, wie eine Google-Recherche ergibt. Das gleiche Problem hatten meine Gesprächspartner übrigens damals auch durch mein Mikro, was sich über eine externe Billigsoundkarte beheben ließ. Was helfen soll (nicht selbst getestet): Externe Soundkarte oder einen Entstörfilter in die Klinkekabel setzen. Achtung: Im Lieferumfang sind nicht ausreichend Klinkekabel vorhanden, die muss man sich extra besorgen (inkl. Cinch zu Klinke).

Ich werd das aus Zeitgründen nicht testen, sondern meinen ökologischen Fußabdruck durch einen Widerruf vergrößern und erstmal bei Stereo-Boxen / Kopfhörern bleiben.
Savigny85
Neuling
#11 erstellt: 25. Sep 2021, 16:28
Ich möchte diesen Beitrag mal wieder zum Leben erwecken. Zwei Jahre sind vergangen und die Idee des Surround-Sounds ist wieder hochgekommen. Damals hatte ich den Edifier S760D 5.1 erworben, wegen des Surrens und des riesigen Subs aber wieder zurückgeschickt.

Die Sonos Beam Gen. 2 soll ja bald DTS unterstützen. Allerdings hatte ich den Edifier damals auch über den optischen Toslinkanschluss angeschlossen und festgestellt, dass die Surround-Qualität sehr mager war und nur bei wenigen Spielen funktionierte. Vermutlich wird das bei einer anderen Anlage über DTS nicht anders sein, obwohl Sonos vom Sound her für meine Ansprüche völlig ausreichen würde und die kabellose Verbindung der hinteren Lautsprecher sehr angenehm war.

Nun habe ich getestet, einfach den Stecker der aktuellen Stereo-Boxen statt in den Stereo-Ausgang-Front in den Rear-Ausgang zu stecken und in den Realtek-Einstellungen Quadrophonie einzustellen. Sowohl Spiele (vermutlich wegen der 1 zu 1 PCM-Übertragung) als auch die Netflix-App (wieso das klappt, weiß ich ehrlich gesagt nicht genau) geben den Ton ordentlich über die Boxen aus. Es sieht mir also so aus, als ob die beste Möglichkeit (ohne AV-R und ohne TV) also der Anschluss einfach über die Klinkestecker ist.

Daher würde meine Lösung wohl wie folgt aussehen: Zwei Aktivboxen mit ausreichend langen Kabeln (ca. 12m zur Masterbox und nochmal 10-12m zur Slave) anschließen und hinter mir aufstellen (lieber wäre mir kabellos, aber dazu finde ich nichts Vernünftiges. Ich vermute, dass die Kabel dann eine entsprechende Qualität haben sollten.

Hat jemand vielleicht eine Idee, wie das kabellos realisiert werden kann oder was es zu beachten gibt, wenn ich doch Kabel verlege?

Besten Dank!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Aktivboxen statt Soundbar?
Battuta am 07.06.2013  –  Letzte Antwort am 07.06.2013  –  4 Beiträge
Soundbar DTS
hensch82 am 27.03.2021  –  Letzte Antwort am 27.03.2021  –  9 Beiträge
Kein DTS durch Soundbar
El_Kapitano am 02.12.2022  –  Letzte Antwort am 02.12.2022  –  11 Beiträge
Surround-Soundbar
SuperManni72 am 26.11.2019  –  Letzte Antwort am 28.11.2019  –  10 Beiträge
Bose Soundbar 900 - DTS
Enzos123 am 21.04.2022  –  Letzte Antwort am 22.04.2022  –  15 Beiträge
LG SJ9 Soundbar
Audiamant am 20.04.2017  –  Letzte Antwort am 19.02.2022  –  592 Beiträge
Soundbar fehlt Dts Encoder
Nobody768 am 04.01.2014  –  Letzte Antwort am 06.01.2014  –  11 Beiträge
Soundbar mit PC-Konnektivität
Bontakun am 09.03.2019  –  Letzte Antwort am 11.03.2019  –  4 Beiträge
Bose Soundbar 900 / Plex & DTS
nfin1te am 02.01.2022  –  Letzte Antwort am 27.06.2022  –  3 Beiträge
Bose Soundbar 900 vrs. DTS
Timi74 am 31.12.2021  –  Letzte Antwort am 02.01.2022  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder926.533 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedtiffanybrummitt
  • Gesamtzahl an Themen1.553.173
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.585.626

Hersteller in diesem Thread Widget schließen