Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|

LG SJ9 Soundbar

+A -A
Autor
Beitrag
Audiamant
Inventar
#1 erstellt: 20. Apr 2017, 10:12
Hallo,

die neue 2017er Soundbar von LG SJ9 ist jetzt im Handel für 999,- € verfügbar.
Die Soundformate sind Dolby Atmos, Dolby Digital, DTS Digital Surround.
Ich kann leider nichts mit DTS Digital Surround anfangen, oder ist das eine andere
Bezeichnung für DTS-HD?
hanneslan83
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 20. Apr 2017, 10:24
DTS-HD u. DTS-X wird die Soundbar laut Informationen aus dem avs forum u. einigen Besitzern leider nicht können.

Sie gibt aber den DTS Core als Surround Sound wieder.

Auch die neue Dolby Atmos Soundbar von Sony, die im Sommer erscheinen wird, wird vermutlich kein DTS-HD u. DTS-X können...

Hier wird anscheinend nur auf Dolby Atmos wert gelegt.

Mfg hanneslan
Audiamant
Inventar
#3 erstellt: 20. Apr 2017, 10:36
Okay, das dachte ich mir schon. Vielen Dank.
Auch die Soundbar von Samsung HW-K950 unterstützt leider kein DTS HD und DTS X.
Ich denke, dass ich dann von einer Soundbar erst mal Abstand nehmen werde. Schade.
Audiamant
Inventar
#4 erstellt: 20. Apr 2017, 10:41
Die Yamaha YSP-5600 kann Dolby Atmos und DTS X. Leider ist sie mir von der Form zu hoch,
da mein OLED auf einem TV-Rack steht.
wertzius
Stammgast
#5 erstellt: 22. Apr 2017, 10:09
Die Yamaha kann aber nichts mit HDR anfangen. Die Onkyo LS7200 kann alle Formate und kann nach einem Firmwareupdate auch mit kabellosen Rears ausgestattet werden.
MaxPower
Stammgast
#6 erstellt: 22. Apr 2017, 14:11
Die Onkyo wäre in der Tat erste Wahl, wenn sie nicht die schlechteste bzgl. der Atmos-Effekte wäre, auch sonst soll der Klang nicht so dolle sein. Wenn, dann nur mit Rückgaberecht kaufen.
Audiamant
Inventar
#7 erstellt: 22. Apr 2017, 15:21
Ich vermisse bei Onkyo die zwei zusätzlichen Lautsprecher, die für die Töne von oben sorgen.
Und ich möchte auch nicht noch einen Receiver ins Rack stellen müssen.
Schade, denn Atmos und DTS:X kann sie.
wertzius
Stammgast
#8 erstellt: 22. Apr 2017, 16:10
Dafür bietet sie 4HDMI Anschlüsse und natürlich hat sie 2 gewickelte Höhenlautsprecher in der Soundbar. Ohne die schließlich kein ATMOS.
Audiamant
Inventar
#9 erstellt: 22. Apr 2017, 17:38
Besitzt du die Soundbar selbst oder hast sie schon mal gehört?
wertzius
Stammgast
#10 erstellt: 22. Apr 2017, 21:08
Nein, noch nicht. Ich ziehe Ende Mai um, wenn dann noch Geld übrig ist, zieht sie bei mir ein. Es ist die einzige Soundbar die alle Soundformate und HDR unterstützt, damit ist sie recht alternativlos für mich. Wireless Rears sind ein Bonus, dazu ist sie günstig.

Der SJ9 fehlen HDMI Eingänge, eine Möglichkeit zum Einmessen und zum Einstellen der Abstände, DTS-HD/X, usw.
MaxPower
Stammgast
#11 erstellt: 22. Apr 2017, 21:27
Du solltest dir, vor dem Kauf, den Testbericht auf cnet.com zu Gemüte führen. Der ist doch ziemlich ernüchternd. In Amerika heißt sie SBT-A500. Es gibt auch noch 2 Klone, Integra (Onkyo Brand) DLB-5 und Pioneer (von Onkyo aufgekauft) FS-EB70. Die Besitzer der SB auf avsforum.com sind auch nicht gerade besonders euphorisch. Momentan würde ich einen Kauf vermeiden und warten eine Bar wie die Samsung HWK-950 mit mindestens DTS 5.1-Support und Einmeßsystem rauskommt. Interessant könnten auch SB mit MPEG-H Support werden, wo man den Sound viel mehr den eigenen Bedürfnissen anpassen kann.
wertzius
Stammgast
#12 erstellt: 22. Apr 2017, 22:49
Auf CNet gebe ich nichts, AVSforums lese ich ebenfalls. Eine Soundbar ohne DTS HD Master kommt mir nicht ins Haus. Damit sind Sony, LG, Philips und Samsung aus dem Rennen.

Mein Wohnzimmer ist sehr klein, da reicht sie locker. Ich wohne in einer Mietwohnung, da ist der Subwoofer auch eher zweitrangig. Dem Rundumklang werde ich mit Rears auf die Sprünge helfen, sobald verfügbar.

SJ9 wäre prinzipiell sehr interessant gewesen, da ich mir auch einen 2017er LG OLED zulegen und die ATMOS auch per ARC ausgeben aber die Soundbar ist mir zu beschränkt in allem.
Audiamant
Inventar
#13 erstellt: 23. Apr 2017, 08:19

wertzius (Beitrag #12) schrieb:
SJ9 wäre prinzipiell sehr interessant gewesen, da ich mir auch einen 2017er LG OLED zulegen und die ATMOS auch per ARC ausgeben aber die Soundbar ist mir zu beschränkt in allem.

Ja schade, sehe ich auch so. Ich kann es auch nicht verstehen, dass eine Soundbar sich Soundbar nennen kann, wenn von zwei 3D Tonformaten nur eine
unterstütz wird und dann auch noch 1000€ kosten soll. Zumal die meisten Filme mit DTS HD ausgestattet sind. Da schießt sich LG ein Eigentor.
wertzius
Stammgast
#14 erstellt: 23. Apr 2017, 09:55
Das ist ja komischerweise bei allen anderen auch so. Entweder hat da niemand nachgedacht oder die Lizenzierung ist wirklich so teuer. Bei Sony und Samsung munkelt man von Firmwareupdates für DTS 5.1 (kein HD Master!) , dann hat man wenigstens Rundumklang bei seinen Blurays. (wir haben 2017!!)

Dann verstehe ich aber auch nicht, dass ausgerechnet die günstigste Soundbar alle Formate bietet.

Die Soundbar scheint sehr vom Einmessen und dem Einstellen der Abstände zu profitieren wenn man im AVS Forum liest. Ich bezweifle, dass CNET das getan hat. CNET bemängelt auch das fehlende Rundumgefühl im Vergleich zur Samsung. Die Soundbar hat eben keine Rundumklangsimulation, wie soll da was kommen? Sehr interessant ein System mit Rears (Samsung) gegen ein System ohne Rundumklang zu setzen. Dafür kann man ja Rears nachrüsten...

Und wenn sie wirklich nichts taugt, schicke ich sie zurück ;-).
MaxPower
Stammgast
#15 erstellt: 23. Apr 2017, 14:59
In der video wurde die Onkyo auch getestet und da kam man auch zu diesen Ergebnissen, wenn man zwischen den Zeilen liest. Da wird sehr viel mit Konjunktiven gearbeitet, die darauf hindeuten, dass sie weder einen raumfüllenden Klang noch prägnante Atmos-Effekte liefert. Selber testen ist natürlich immer besser, aber entweder muss der Preis stimmen, so dass man gegebenenfalls die Einschränkungen verschmerzen kann oder man hat ein Umtauschrecht und ist so auf der sicheren Seite.
Da sie momentan die einzige SB ist, die auf dem technisch neuesten Stand ist, ist es einen Versuch wert, wenn man nicht warten will.
Audiamant
Inventar
#16 erstellt: 24. Apr 2017, 19:05
Habe mir heute mal die Bose SoundTouch 300 im MM angehört. Ich muss sagen,
ich finde es immer wieder bemerkenswert, was aus diesen kleinen LS zu hören ist.
Aber leider hat auch Bose kein 3D Sound.
srumb
Stammgast
#17 erstellt: 30. Apr 2017, 19:05
Gibt es auch evtl. schon eigene Erfahrung mit dieser Soundbar?
Audiamant
Inventar
#18 erstellt: 30. Apr 2017, 20:05
Nur ein User hat bisher was geschrieben.
http://www.hifi-foru...9&postID=16079#16079
Audiamant
Inventar
#19 erstellt: 30. Apr 2017, 21:37
Ich verlinke mal ein Posting von LG4_ever aus einem anderen Thread und habe ihn gebeten, hier über die SJ9
zu schreiben.
http://www.hifi-foru...9&postID=16211#16211
Audiamant
Inventar
#20 erstellt: 30. Apr 2017, 21:40
@LG4_ever
Sag mal, wenn du das Gefühl hast, mitten im Geschehen zu sein, das heißt, dass du auch das Gefühl hast,
der Sound kommt von den Seiten und von oben oder? Ich meine "laut" können sie alle. Aber hast du auch schon einen
Film damit gehört, besser noch einen Film mit Dolby Atmos?


[Beitrag von Audiamant am 30. Apr 2017, 21:40 bearbeitet]
LG4_ever
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 30. Apr 2017, 21:51
Nach dem ganzen Theater mit der Samsung HW-K 950 ( Tonausetzter ) ist diese Soundbar eine Offenbarung.
Leider noch kein Atmos test.

Laut ....aber Kristallklar ein wirklich guter Sound und die SJ9 sieht auch noch schick aus

Werde die Tage mal ausführlich testen hatte im Moment noch nicht viel Zeit für Filme.....

Gruss M.
Audiamant
Inventar
#22 erstellt: 30. Apr 2017, 21:59
Okay, vielen Dank für die Info. Ich war ja auch scharf auf die Soundbar und hätte sie hier in Berlin bekommen können.
Als ich dann gelesen hatte, dass sie kein DTS:X kann, hatte sie sich für mich erledigt und ich musste umdenken.
Aber sie gefällt mir auch. Ist ja vom Design sehr des W7 angepasst.
Ich habe mich jetzt für ein Soundsystem von Klipsch entschieden. Aber interessiere mich weiterhin für die SJ9.
Dann bleibe ich neugierig auf deinen Bericht.


[Beitrag von Audiamant am 30. Apr 2017, 22:00 bearbeitet]
Christoph_Langanke
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 09. Mai 2017, 20:08
Produktbewertung von Christoph_Langanke:
Produktbild LG SJ9

Also ich hab sie heute nach einer Woche Testung bei MM zurückgegeben. Der Hauptgrund waren sporadische "Tonaussetzer". Das hat sich so angehört, als würde ganz kurz der Center-Lautsprecher ausfallen. Bei der Preisklasse habe ich auf sowas keine Lust.

1. Design, etc. 4/5
Die Soundbar sah vor meinem Fernseher wirklich schick aus. Einen Stern Abzug gibt es, weil die matte Plastikoberfläche das Fernsehbild reflektiert.

2. Installation, Betrieb 2/5
Das war ein ziemlicher Krampf. Die SB und mein B6 haben sich nicht wirklich gut über ARC verstanden. Die ersten Tage hatte ich das Problem, dass die SB zwar mit dem TV zusammen startete, aber dann auf "optical" stehen blieb. Auch die erneute Auswahl des Inputs bringt nichts. Ich musste immer mit dem TV auf den HDMI-Anschluss der SB wechseln damit Sound kam. Lösung des Problems: Wenn ich die Schnellstart-Funktion des TVs aktiviere, klappt die Kommunikation. Meistens zumindest. Beim hin- und herwechseln der Tonquelle (Solo 4k, PS4 oder Streamingdienste) trat es manchmal trotzdem auf.

Die WLAN-Verbindung kam nur bei 2,4 GHz zustande.

Die App MusicFlow fkt. gut. Direkt bei der ersten Einrichtung wurde auch automatisch ein FW-Update durchgeführt.

Die PC-Version konnte ich nicht testen, da das Programm die SB partout nicht findeb konnte. Ich vermute, dass die Verbindung wegen Repeater und 5 Ghz nicht geklappt hat.

3. Sound 3/5
Den Klang empfand ich (für diese Preisklasse) nicht überzeugend. Das ist ein gutes "3.1"-System, aber räumlich ist das nicht wirklich.

Man kann am Sound leider nicht viel einstellen. Am besten fand die Einstellung "Movie". Die "Dynamik" der Lautstärke war mir zu stark. Entweder sind die Dialoge zu leise oder die Wände fangen bei Effekten an zu wackeln.

Die Option "Auto-Volume" leistet da gute Dienste, beschneidet den Klang aber natürlich. Eine mehrstufige Einstellung wäre da gut.

Wenn die Tonaussetzer nicht gewesen wären, hätte ich sie vielleicht behalten und ein wenig über den Preis geärgert. 600-700€ würde ich als angemessener ansehen.

Gesamtnote (ohne Berücksichtigung der Tonaussetzer)
3/5 Sternchen.
DoktorBit
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 26. Mai 2017, 07:36
Hallo,

kann/wird die Soundbar auch eine Art UpMix haben, d.h. ist habe keine Atmos-Quelle und er errechnet sich etwas annäherendes. So wie es Auromatik gibt, DTS-Neo etc.
Christoph_Langanke
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 26. Mai 2017, 21:29
Also ich habe da nichts gefunden. Es gibt diese fünf, sechs Presets und das wars. Ich habe bei LG auch nirgends herausfinden können, was genau bei den Presets gemacht wird. Die "tollen" Deckenlautsprecher waren z.B. bei den meisten Einstellungen so gut wie tot. Nur in "Movie" kam ein wenig auch über die raus. Aber räumlich - wie ich schon geschrieben habe - war das nie... :-(

Ich muss aber auch dazu sagen, dass ich die Bar über den TV ARC angeschlossen hatte. Mehr als 5.1 konnte da also nie ankommen. Aber das ist ja auch ein riesiger Haken an der SJ9. Schlimm genug, dass die TVs keinen BitStream durchlassen, aber der Bar dann nur einen zusätzlichen HDMI spendieren ist verdammt kanpp gerechnet...
DoktorBit
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 27. Mai 2017, 08:54
Danke Dir , Christoph. Das klingt nicht als ob ich mir die zulegen werde. Das nützt ja dann so gut wie nicht
Audiamant
Inventar
#27 erstellt: 27. Mai 2017, 09:47
Mich hatte die Soundbar auch sehr interessiert und ich habe deshalb diesen Thread erstellt. Aber durch diese ganzen Nachteile und dazu noch der fehlende 3D Klang, finde ich diese Bar aus heutiger Sicht total überteuert. Ich habe mich jetzt wieder für ein 5.1.2 System entschieden
und habe es nicht bereut.
55LA9709_User
Stammgast
#28 erstellt: 27. Mai 2017, 12:09
Hallo,
ich habe seit gestern die SJ9 und bin bis jetzt begeistert von dem DOLBY ATMOS Sound. Mir ist aufgefallen das durch das Firmware Update sich der ATMOS-SOUND verbessert hat. Jedoch sind die nicht "DOLBY-ATMOS" Presets nicht mehr so gut wie vor dem Update meine ich. Ich habe als Zuspieler eine PCH400 und spiele 2D/3D BluRay-ISOs damit ab. Aktuell habe ich SUICIDE SQUAD 3D und Star-Trek Beyond 3D als ATMOS Quellmaterial. Der Sound ist gewaltig von der flachen Soundbar, den Subwoofer habe ich um 2 Pegel nach unten gestellt. Angeblich soll es laut LG noch weitere Firmware-Updates geben.Es soll auch später DTS: X Unterstützung geben. (PS: es wird immer viel versprochen) Die alte FW war von 12/2016 und die neue ist von 02/2017. Kann mir jemand sagen wie ich die Soundbar via WLAN mit fester IP ohne DHCP verbinden kann? Habe keine Einstellungen gefunden im PRG / in der App. Im Anhang die Daten von der Firmware wenn es jemand interessiert. Diese kann auch per USB in die Soundbar eingespielt werden....

20170526_LG_SJ9_Firmware-Update_01

20170526_LG_SJ9_Firmware-Update_02

Gruß


[Beitrag von 55LA9709_User am 27. Mai 2017, 12:15 bearbeitet]
55LA9709_User
Stammgast
#29 erstellt: 29. Mai 2017, 00:35
Hier noch ein Nachtrag für die zur Zeit unterstützten Sound-Formate die ich testen konnte...

Dolby Digital
Dolby Digital+
Dolby Digital 3/2
Dolby Digital 3/2.1
Dolby Digital 5.1
Dolby TrueHD (Atmos)
Dolby Lossless (Atmos)

DTS
DTS 5.1
DTS Surround Sound

Folgende Formate werden aktuell nicht unterstützt:

DTS HD
DTS True HD
DTS True HD MA
DTS X

Der DTS HD Sound, DTS True HD sowie DTS True HD MA Sound werden nur als PCM wiedergegeben. Habe einige Filme mit DTS Sound getestet (James Bond, Das Boot, u.s.w.).Der Raumklang war ganz ordentlich. Aber bei Dolby Atmos spielt das System seine vollen Stärken aus. Übrigens habe ich den PCH-A400 über HDMI mit der SJ9 verbunden und die Dolby Atmos Soundspur wird als Dolby TrueHD, Dolby Lossless oder Dolby Digital+ angezeigt.

Gruß


[Beitrag von 55LA9709_User am 29. Mai 2017, 00:48 bearbeitet]
55LA9709_User
Stammgast
#30 erstellt: 08. Jun 2017, 09:15
@all
Hier noch ein kleiner Nachtrag. Hatte auf der linken Seite der Soundbar manchmal ein "leichtes Klirren" bei der ATMOS Wiedergabe wahrgenommen. Habe die SoundBar dann geöffnet und festgestellt das ein Kabel eingeklemmt war und so die SoundBar nicht komplett zusammengeschraubt war. Insgesamt sind 10 Lautsprecher in dem System verbaut.Im Anhang ein paar Bilder vom Innenleben.... Das "Klirren" ist jetzt weg....

20160607_LG_SJ9_SoundBar_08

20160607_LG_SJ9_SoundBar_09

20160607_LG_SJ9_SoundBar_10

20160607_LG_SJ9_SoundBar_11

20160607_LG_SJ9_SoundBar_14

20160607_LG_SJ9_SoundBar_06

Gruß
55LA9709_User

ab gestern LG OLED 65G6V-Z
Christoph_Langanke
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 08. Jun 2017, 12:47
Coole Bilder. Das würde ich gerne mal bei meiner Bar sehen. Aber das werden ich ganz bestimmt nicht selbst übernehmen.

Die SJ9 hatte ich ja auch mal kurz zum testen und war von dem Surroundeindruck nicht wirklich überzeugt. An den Bildern kann man ja jetzt den Abstrahlwinkel der "Deckenlautsprecher" erkennen und konnte es mir nicht verkneifen, mal eine schnelle Formel aufzumachen um die "ungefähre" optimale Distanz zum Hörer auszurechnen.

Habe ich hier bei einen Denkfehler:
tan(Winkel in Grad) * (Deckenhöhe in m - Höhe der Soundbar in m) * 2 (die Gegenkathete doppelt nehmen, um den Abstand zu bekommen).

Von den Bildern her schätze ich den "Abstrahlwinkel" auf 20°. Dann würde das bei mir tan(20°)*(2,4m-0,50m)*2 = 1,38m ergeben.

Also bei ca, 1,4 wäre der "Sweetspot" um den Ton von oben zu bekommen. Das würde erklären, warum ich nicht wirklich das Gefühl hatte, vom Klang "umgeben" zu sein. Da ich mindestens ca. 2m vom Bild entfernt sitze...
55LA9709_User
Stammgast
#32 erstellt: 08. Jun 2017, 21:08
@Christoph_Langanke
ja das mit dem richtigen Abstand und Höhe der Soundbar ist schon wichtig. Ich hatte die SoundBar zuerst einfach auf den Boden gestellt. Da war der Klang Musik wie auch DOLBY-ATMOS nicht wirklich gut. Habe dann die SoundBar auf "Ohrhöhe" gebracht. Das war ein Unterschied wie Tag und Nacht. Ich saß dann ca. 1,50m vor der Bar. (Deckenhöhe 2,35m) Der Sub-Woofer ca. 1 m links neben der SoundBar. Dann war der DOLBY-ATMOS Sound richtig gut fand ich. Ich war bei uns im lokalen MM, da wurde ganz neu der OLED 65W7 mit der TV/Tuner/SoundBar mit ausfahrbaren "ATMOS" Speakern vorgeführt mit ATMOS-DEMO. Da bin ich quasi stehen geblieben durch den tollen Klang. In dem System sind wohl die gleichen Lautsprecher-Arrays verbaut, jedoch ohne Sub-Woofer. Am WE will ich meinen 65G6V jetzt an die Wand bringen und die SJ9 kommt darunter.(PS. Der Sound vom 65G6V allein ist auch schon recht gut :-)) Ich war der Meinung das die normale Musikwiedergabe vor dem Softwareupdate besser war. Man konnte "mehr" einstellen. (mehr Abstufungen). Aktuell kann man alle Pegel von -15 bis +6 regeln. Default sind alle Pegel auf "0" gestellt. Vielleicht ist es auch gewollt das die Box nur bei DOLBY-ATMOS richtig abgeht. Kann mir nicht vorstellen das das nicht bei normaler Musik-Wiedergabe möglich sein kann...
Hab noch den SoundChip der Bar abgelichtet. Der müsste eigentlich auch DTS-HD / DTS:X umsetzen wenn die Codecs implementiert werden dürfen... (Lizenzrecht/Gebühr?)

20160607_LG_SJ9_SoundBar_13

Gruß 55LA9709_User
55LA9709_User
Stammgast
#33 erstellt: 18. Jun 2017, 01:07
@all
Es gab wieder ein recht umfangreiches Update für die Soundbar. Es wurden diesmal mehrere HW-Komponenten geupdatet.

MAIN: NB8.028.70420.C
MICOM: 1705310
DSP: 1704190
HDMI: 1705230

Bin gespannt welche Soundformate jetzt unterstützt werden.....Fixe IP ohne DHCP kann ich immer noch nicht einstellen....

20170618_LG_SJ9_Firmware-Update_03

Gruß 55LA9709_User


[Beitrag von 55LA9709_User am 18. Jun 2017, 01:08 bearbeitet]
55LA9709_User
Stammgast
#34 erstellt: 18. Jun 2017, 19:38
@all
habe heute nochmals einige mkv-Files abgespielt direkt über USB-SSD am TV angeschlossen. Die SoundBar ist über HDMI/ARC mit dem TV gekoppelt. Folgende Audio-Formate wurden wiedergegeben:

DTS HD Master Audio
DTS HD 5.1

Gruß 55LA9709_User


[Beitrag von 55LA9709_User am 18. Jun 2017, 19:39 bearbeitet]
wertzius
Stammgast
#35 erstellt: 18. Jun 2017, 19:40
Diese Audioformate funktionieren aber nicht per ARC...
Audiamant
Inventar
#36 erstellt: 18. Jun 2017, 20:14
Nun kann sie DTS HD MA wiedergeben? Nur über Festplatte oder auch vom Player bei einem Film mit DTS HD?
Wenn ja, dann kommt bestimmt auch noch ein Update mit DTS:X.
55LA9709_User
Stammgast
#37 erstellt: 18. Jun 2017, 21:53
@all
habe gerade die 4K Ultra HD Blu-Ray Planet Erde II über den UP970 abgespielt. Es wird jetzt der DTS HD Master Audio 7.1 wiedergegeben.Die mkv.Files sind Kopien von Blu-Ray wo nur die Audio-Spuren enthalten sind.SSD war am USB3.0 Anschluß angesteckt. Habe das Das Boot und das Boot Directors Cut getestet und konnte alle DTS Tonspuren wiedergeben. Die wurden vorher immer nur als PCM ausgegeben. TV und SoundBar sind zusätzlich noch mit einem optischen LWL-Kabel verbunden. Das LWL-Kabel war zur SoundBar im Zubehör-Karton. Der DTS Sound bei Das Boot Directors Cut ist einfach nur genial. Zum UP970 und seinen Laufwerksgeräuschen schreib ich noch in einem anderen Thread....

Gruß 55LA9709_User
signum69
Stammgast
#38 erstellt: 19. Jun 2017, 16:18
Servus

An die besitzer der soundbar mal eine frage...

Also bei nicht dolby atmos ton gibt es keine matrix
Schaltung wie es die av receiver bei atmos/dts x nutzen?

Was mich noch intersieren würde ob man den center speaker
Der soundbar angleichen kann.

Bei meiner lg curved lac950m soundbar geht das nicht und die stimmen kommen viel zu leise, egal ob nachtmodus an/aus

Schonmal danke....


[Beitrag von signum69 am 19. Jun 2017, 16:21 bearbeitet]
55LA9709_User
Stammgast
#39 erstellt: 19. Jun 2017, 19:08
@signum69
nein die Einstellmöglichkeiten sind recht einfach gehalten. Es gibt glaub 5 verschiedene Ton-Modi: Bass, Standard, Movie, Music, ASC, die du auswählen kannst. Dann kannst du den Sub-Woofer von -15 bis +6 , Treble von -5 bis +5, BASS von -5 bis +5 einstellen. Sobald jedoch das DOLBY ATMOS Signal erkannt wird kannst du keine Ton-Modi mehr wählen. Der Klang ist dann gewaltig finde ich. Stelle dann den Sub-Woofer auf -2 und den Bass auf 0 oder -1.Meine Bar ist direkt auf 95 cm Höhe vom Boden unter dem 65G6V montiert.(ca. auf Ohrhöhe beim sitzen). Die Stimmen kommen glasklar rüber und auch bei leisen Passagen im Film ist alles gut zu verstehen.Dem guten SoundSystem vom G6V fehlt da einfach der Sub-Woofer.

Gruß 55LA9709_User
Audiamant
Inventar
#40 erstellt: 19. Jun 2017, 20:28
Ich kann mir das jetzt ehrlich gesagt gar nicht richtig gut vorstellen, wenn zwei Soundbars direkt untereinander hängen.
Wie ist der Ton, wenn kein Atmos Ton vorhanden ist? Und wie klingt der hintere Bereich? Kommt da noch was an?
55LA9709_User
Stammgast
#41 erstellt: 20. Jun 2017, 00:00
@Audiamant
es arbeitet immer nur eine SoundBar. Wenn ich die SJ9 mit HDMI/ARC/optisch verbunden habe ist die interne Soundbar vom G6V aus. Der Sound ist voluminöser, voller, kräftiger als von der Internen Soundbar. Dem fehlt einfach der Sub-Woofer. Wo soll es auch herkommen...Wenn ich das ARC deaktiviere arbeiten beide SoundBars aber mit Delay durch die Signalverarbeitung. Wenn Mehr-Kanal Sendungen oder in Dolby Digital 5.1 gesendet wird, schaltet die SJ9 dann von PCM auf Dolby Audio um und man hört sofort den Raumklang. Da mein G6V an der Wand hängt strahlen die Lautsprecher nach unten ab.
Der Sound war auch schon sehr gut durch das 60 Watt 4.2 Harman Kardon System. Die SJ9 bringt mit 10 Lautsprechern und einen Sub-Woofer 500 Watt RMS zusammen. Das langt für ein normales Wohnzimmer voll aus DOLBY ATMOS inklusive.

Gruß 55LA9709_User
signum69
Stammgast
#42 erstellt: 21. Jun 2017, 10:08
Servus


Klingt den die atmos soundbar in "normalen 5.1" besser
Als eine herkömmliche 2.1 soundbar.
Heisst, ist das surround gefühl presenter?
TingelDan
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 22. Jun 2017, 14:21

55LA9709_User (Beitrag #34) schrieb:
@all
habe heute nochmals einige mkv-Files abgespielt direkt über USB-SSD am TV angeschlossen. Die SoundBar ist über HDMI/ARC mit dem TV gekoppelt. Folgende Audio-Formate wurden wiedergegeben:

DTS HD Master Audio
DTS HD 5.1



Hallo,

bin seit gestern auch stolzer Besitzer der SJ9 und muss sagen, dass sich der Kauf gelohnt hat! Ist nicht meine erste Soundbar doch da mein Wohnraum und Esszimmer komplett offen sind, habe ich keine möglichkeiten für ein vollwertiges 7.1! Vorgänger der SJ9 war eine Panasonic HTB880 mit 5.1 welche damals die erste mit getrennten Kanälen war.

Konnte noch nicht viel testen aber der Klang ist spitze und Suicid Squad war als Atmos Spur gut wahr zu nehmen.

Doch warum das Zitat oben... In meinem Diplay steht nur entweder Dolby Audio, DTS oder Atmos... Hatte mehrere Sachen probiert z.B. Jurassic World mit DTS 5.1 und auch dort steht im Display der SJ9 nur DTS?!

Liegt es am Zuspieler? Bei mir ein Sony BluRay Player?!

Update ist das neuste.

Wenn man kein Platz für ein getrenntes System hat ist die SJ9 in meinen Augen Top. Hatte noch mit der Sony HT-ST5000 geliebäugelt aber sie wird im Moment unter den Kunden mehr als zerissen (fehlender DTS Support, bei Amazon.com nach zulesen).

Grüße und vielen Dank!
55LA9709_User
Stammgast
#44 erstellt: 23. Jun 2017, 19:27
@signum69
Die Wiedergabe ist auf jeden Fall besser als eine 2.1 SoundBar finde ich. Dynamischer Klang und kraftvoll durch den Sub-Woofer den ich immer auf -2 stelle. Die ganzen James Bond Filme sind alle mit DTS Tonspur da geht die SoundBar voll ab.
Es sind immerhin 500 Watt RMS die die Bar ausgeben kann. Wobei Leistung nicht alles ist.....

@TingelDan
Die verschiedenen DTS-Formate werden im Display immer nur als DTS angezeigt, Vor den Updates stand wenn man die noch nicht unterstützen DTS-Formate zum, abspielen angewählt hat nur PCM im Display und die Wiedergabe war sehr mager.
Ich gebe ja die Hoffnung nicht auf, das auch noch das DTS:X Format unterstützt wird....Das wäre perfekt.


Gruß 55LA9709_User
55LA9709_User
Stammgast
#45 erstellt: 25. Jun 2017, 22:33
@all
folgende Audioformate werden jetzt auch wiedergegeben:

DTS-HD Master Audio 6.1
DTS-HD Master Audio 7.1

Gruß 55LA9709_User
TingelDan
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 26. Jun 2017, 08:22
Hey,

danke für die mühe!

Also gestern hat mich die SJ9 wieder mehr als überzeugt. Zuerst habe ich BvS in Atmos geschaut und danach American Gods.

Und ich war von American Gods noch mehr angetan wie von der Atmos Spur! Jedes Detail wurde ausgearbeitet, man konnte die Fliege so hören als wenn sie einem direkt am Ohr vorbei flog,,, Man füllte sich mitten im Geschehen ohne ein wirkliches 5.1 bzw. 7.1 System.

Und die Darstellung von Regen, Gewitter etc., einfach nur gut! Das Grollen hebt sich wunderbar von der Bar ab und findet mitten im Raum statt!

Vor allem spielt die SJ9 groß auf wenn auf Musikalische untermalung verzichtet wird, Oft übertönt die Musik die Effekte!

Wie so oft liegt es an der Quelle, dass darf man nicht vergessen und dann kann auch die SJ9 nicht zaubern.

Großes Kino aus einer Soundbar!!! Ich war mir beim Kauf noch unsicher und dachte vielleicht doch lieber die Sony ST-ST5000 aber wenn ich jetzt Zuhause sitze habe ich alles richtig gemacht! Und wie schon geschrieben, die SJ9 unterstützt DTS die Sony überhaupt nicht!

Leider verstehe ich überhaupt nicht die schlechte Bewertung zur SJ9 hier im Forum?! Aber ich konnte raus lesen, dass alle Zuspieler erst einmal üer HDMI über den TV liefen und je nach TV kommt Teils nur 2.0 an der Soundbar an. Es gibt nur wenige TV Hersteller die das Signal in Dolby, DTS etc. durchschleifen.

Vor allem ist es ein riesen Trugschluss zu meinen, dass man keinen Unterschied zu einer PCM Spur und einem Dolby oder DTS Signal hört. So oft schreiben viele Hersteller, dass die Zuspielgeräte alle nur an den TV müssen und dann per SPDIF an die Bar und alles sei gut! Dies ist einfach Quatsch und wenn die Bar alle Tonformate unterstützt muss man nur einmal den Test machen um den Unterschied zu hören.

So oft lese ich davon warum man eine Soundbar mit HDMI anschließen will, da sie ja am Ende doch nur Stereo ausgibt! Das mag vielleicht auf eine 80 € Bar von Real zutreffen aber wenn eine Soundbar getrennte Kanäle vorzuweisen hat dann sind diese abhängig vom Eingang und aus Stereo PCM kommt dann auch nicht mehr raus!

Wollte das unbedingt noch einmal ansprechen, da es doch oft falsch da gelegt wird. Und wer die passende Soundbar Zuhause hat kann es selbst testen.

Zur SJ9, dann hoffen wir, das LG weiter für Updates sorgt um vielleicht doch noch bei DTS X zu landen:-)

Grüße

P.S.

ich möchte erwähnen, dass der gute Eindurck von mir natürlich auch an den Räumlichleiten liegen kann aber ich meine auch nicht den perfekten Raum zu haben!

Zwar steht die Bar mittig zwischen 2 Wänden aber auf der einen Seite steht ein Sideboard und auf der anderen sind Vorhänge, hinter mir ist der Raum komplett offen und die nächste Wand 4m weg...

Schieb ich den Vorhang weg konnte ich noch keinen Unterschied hören....

Ich habe aber keine Schrägen etc., so wie ich es auf Bildern von der bewertung zur SJ9 sehen konnte, eine Schräge wirft den Schall ja wieder zur Bar zurück!
55LA9709_User
Stammgast
#47 erstellt: 26. Jun 2017, 22:11
@TingelDan
du brauchst die SJ9 SoundBar nur über HDMI-IN verbinden wenn du DOLBY ATMOS Sound wiedergeben willst. Diese Audiospur ist im HDMI2.0b Datenstrom enthalten und du musst über die beiden HDMI-IN und HDMI-OUT/ARC das HDMI Signal durchschleifen. Alle anderen Soundspuren werden wiedergegeben wenn du die optische SPDIF Buchse vom TV mit der SJ9 SPDIF-Buchse verbindest. Kabel liegt der SoundBar bei. Die HDMI/OUT/ARC Buchse von der Soundbar und der HDMI/ARC IN vom TV sollten mit einem HDMI 2.0b Kabel verbunden sein, das ARC-Funktionalität da ist. Das AUDIO-Signal selbst kommt über den LWL-Anschluss in die SoundBar. Meine PCH-A400 ist am HDMI1 vom TV angeschlossen. Am HDMI-IN der SoundBar ist der LG UP970 angeschlossen (HDMI 2 am TV) für DOLBY-ATMOS Wiedergabe! Da ich auch BD-ISO und MKV-Files mit ATMOS-Sound habe muss ich aktuell noch die PCH-A400 umstecken, da die SoundBar ja nur einen HDMI-IN hat. Das ist ein Kritikpunkt, der aber über einen 4K-HDMI Switch (Liwago)umgangen werden kann.
Die SoundBar wurde eigentlich erst seit dem letzten Firmware-Update richtig interessant und geil, das Sie jetzt alle Soundformate wiedergeben kann. Hoffe ja auch noch auf das DTS:X Update. Dann ist es perfekt!

Gruß 55LA9709_User.
wertzius
Stammgast
#48 erstellt: 27. Jun 2017, 06:08
Es gribt keinen Grund für ein optisches Kabel, wenn ARC korrekt funktioniert. Das wäre doppelt gemoppelt.
TingelDan
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 27. Jun 2017, 07:48

55LA9709_User (Beitrag #47) schrieb:
@TingelDan
du brauchst die SJ9 SoundBar nur über HDMI-IN verbinden wenn du DOLBY ATMOS Sound wiedergeben willst. Diese Audiospur ist im HDMI2.0b Datenstrom enthalten und du musst über die beiden HDMI-IN und HDMI-OUT/ARC das HDMI Signal durchschleifen. Alle anderen Soundspuren werden wiedergegeben wenn du die optische SPDIF Buchse vom TV mit der SJ9 SPDIF-Buchse verbindest.

Gruß 55LA9709_User.




Danke, danke aber das ist ja alles klar:-) Mir ging es Grundsätzlich nur um Tonformate und Anschlüsse an einer Soundbar! Viele machen es oft falsch und wundern sich dann!
Christoph_Langanke
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 27. Jun 2017, 11:27

du brauchst die SJ9 SoundBar nur über HDMI-IN verbinden wenn du DOLBY ATMOS Sound wiedergeben willst. ... Alle anderen Soundspuren werden wiedergegeben wenn du die optische SPDIF Buchse vom TV mit der SJ9 SPDIF-Buchse verbindest.



Mir ging es Grundsätzlich nur um Tonformate und Anschlüsse an einer Soundbar! Viele machen es oft falsch und wundern sich dann!

Und selbst das würde ich nicht unterschreiben.

1. "Alle anderen Soundspuren" bedeutet für mich unter anderem auch die HD-Formate von Dolby und DTS und ich habe noch nie gehört, dass die von einem TV über SPDIF übertragen werden. Das muss über ARC erfolgen und dann ist es halt vom TV abhängig und die wenigstens TVs lassen die HD-Formate via ARC durch - leider...
2. Den Extremfall stellt in diesem Zusammenhang Dolby Atmos (und im Prinzip würde wahrscheinlich dasselbe auch für DTS:X zutreffen) dar. Auch hier liegt es am TV, ob dieser das per ARC durchlässt oder nicht. Die 2017er TVs von LGs sollen das per ARC ja wohl beherrschen. Dann ist es nicht notwendig, die Quelle an die Soundbar anzuschließen.

Interessant wäre an der Stelle übrigens, ob LG tatsächlich jetzt "nur" dafür gesorgt hat, dass Dolby Atmos per ARC geht oder ob auch alle "kleineren" Formate (DD+, DD-HD, DTS-HD) per ARC funktionieren.
TingelDan
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 27. Jun 2017, 15:16

Christoph_Langanke (Beitrag #50) schrieb:


Interessant wäre an der Stelle übrigens, ob LG tatsächlich jetzt "nur" dafür gesorgt hat, dass Dolby Atmos per ARC geht oder ob auch alle "kleineren" Formate (DD+, DD-HD, DTS-HD) per ARC funktionieren.


Dolby Atmos über ARC geht laut Anleitung ja schon immer aber nur wenn das Zuspielgerät es unterstützt, einige LG TVs sollen es können!

Aber auch die anderen Formate wie z.B. DTS HD können über ARC abgespielt werden, konnte ich selber ausprobieren!

Da ich Markenunabhängig bin muss ich trotzdem einmal erwähnen, dass LG hier gegenüber Sony etc. einen klar besseren Job gemacht hat. Der Unterschied ob ich eine DTS Quelle als DTS wiedergegeben wird oder nur als PCM ist enorm und vermindert den Eindruck enorm. Gerade im virtuellen Sound Bereich.

Wie vorab schon geschrieben... Es liegt an der Quelle! Mit dieser fällt oder steht jede Soundbar.

Grüße
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
LG SJ9 Soundbar decodiert DTS:X ?
55LA9709_User am 25.08.2017  –  Letzte Antwort am 26.08.2017  –  3 Beiträge
DTS oder Dolby Digital
David120991 am 02.04.2015  –  Letzte Antwort am 02.04.2015  –  9 Beiträge
Soundsystem Dolby Digital & DTS
Der-am-Rad-Dreht am 06.12.2010  –  Letzte Antwort am 06.12.2010  –  2 Beiträge
LG SJ9 Problem mit Fernbedienung nach Standby
avalox am 21.04.2017  –  Letzte Antwort am 04.05.2017  –  4 Beiträge
LG NB3530A 2.1 Soundbar -> Tonaussetzer bei Dolby Digital
Deltax am 03.05.2015  –  Letzte Antwort am 04.05.2015  –  2 Beiträge
Samsung Soundbar und Multiroom und Dolby Digital 5.1?
Xoltius am 12.12.2016  –  Letzte Antwort am 13.12.2016  –  2 Beiträge
Soundbar fehlt Dts Encoder
Nobody768 am 04.01.2014  –  Letzte Antwort am 06.01.2014  –  11 Beiträge
Toneinstellung bei Dolby Digital und Soundbar
reinhold26 am 18.11.2016  –  Letzte Antwort am 18.11.2016  –  3 Beiträge
Soundbar J450 + HTPC Dolby und DTS passthrough
christizzz am 24.07.2015  –  Letzte Antwort am 24.07.2015  –  7 Beiträge
Philips Fidelio B8 vs LG SJ9 vs YSP-2700
uxmax am 15.07.2017  –  Letzte Antwort am 12.09.2017  –  8 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.941 ( Heute: 47 )
  • Neuestes Mitgliedmaxx_zm
  • Gesamtzahl an Themen1.382.777
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.338.227

Hersteller in diesem Thread Widget schließen