Endlich fast fertig.Mein DIY Heimkino!

+A -A
Autor
Beitrag
CBeck113
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Jun 2011, 15:30
So, servus erstmal! Ich habe, nach viel zuviel lesen mit viel zu wenig tun mein Heimkino fast fertig. Es besteht aus 2x Tuby LP als Front, 2x Needle TB als Surround, ein Sica LP in BR als Center und TV-Podest, und (bald) ein Mivoc AW3000 Sub á la Chappi. Dazu kommt ein Reckhorn A404 am 18Juli. Hier sind die Bilder:
TV + Tuby LPs + LP Center
Chappi's AW3000 Q 30Hz
Needle TB als Surround

Ich bedanke mich bei allen, die aktiv am/im Forum Teilnehmen. Ohne euch hätte ich dies nie geschafft! Ganz besonderes die Threads für die Tubys, Cyborgs Needles, Acoustimass10's Großes Projekt und Simon1111's "
AW 3000 BR 70L,30Hz Tuning mit den Filtern der CX2310" Kann ich nur empfehlen ;-)

Lass mich wissen, was ihr denkt, und alle Fragen sind auch willkommen.

Servus, Charlie
Soundfreak_NRW
Stammgast
#2 erstellt: 06. Jun 2011, 20:40
Hi,

sehr schön umgesetzt. Passt sich nahtlos ins Zimmer ein.

Wenn du mit dem Klang zufrieden bist, dann

grüße Stephan
CBeck113
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 07. Jun 2011, 12:04
Danke Stephan! Genau das war mein Ziel, da meine Frau es (verständlicherweise) nie akzeptiert hätte, wenn sie ausstecken würde. Vor allem wollte ich eine sehr hohe Preis-Leistung erreichen. Ich wusste, dass ich viel zu lernen hatte, und habe dann immer versucht, langsam zu arbeiten - was eigentlich gegen mein Natur ist . Vielleicht sollte ich eine kleine Zusammenfassung schreiben, wie ich zu diese Ergebnis gekommen bin...es war nämlich nicht so geplant...

Ich war auf der Suche nach ein Heimkinoanlage, und könnte nichts finden, was in meine Preisklasse war, die mir auch klanglich und optisch gefiel. Durch die ganze Sucherei bin ich auf HiFi-Forum gestoßen. Hier habe ich vorerst über (pfui)Teufel, Nubert und Co. gelesen. Aber soviel Geld für ein Paar Lautsprecher, habe ich damals gedacht, nee - lieber nicht. Die alte Philips FR731 Komplettanlage tat's auch. Dann habe ich irgenwo etwas von Cyborg's Needle gelesen. Rüber zum Thread, und siehe da, alle waren begeistert. Nach ein Bisschen Forschungsarbeit habe ich mich für die TangBand-Variante entschieden. Ich habe sie mit meinem Sohn gebaut, und mir hat's Spaß gemacht. Ich habe sie an den Philips Receiver angehängt, und war sofort begeistert. Glasklar, präzise, usw. - sie zeigten mir wo gute Lautsprecher anfängt, und was ich bisher in der Musik vermisst habe. Ich war offiziell Abhängig .
Aber....die erste "negative" Erfahrung habe ich gemacht, als wir Wall-E bei Kinolautstärke geschaut haben. Die Needles konnten nicht mithalten . Als kurzfristige Lösung sind sie dann ins Buro gezogen, wo sie uns ziemlich lange vorgesungen haben. Aber ich brauchte eine ähnliche Lösung für's Heimkino. Also mehr lesen, und siehe da - Die Tuby mit Sica LP. Super Weihnachtsgeschenk, und geklappt hat's auch. Sie haben zwar nicht die Genauigkeit der Needles, aber dafür packen sie die nötige Lautstärke ohne wenn und aber, und bringen bemerkenswert tiefes Bass (geschätzt unter 40Hz). Das alles für €60/Paar + €15 Holz :prost. Für die Musik sind sie sehr gut so wie sie sind, aber ich wollte noch tiefer gehen, also dann ein Sub...und ein Center auch. Zum Center reichte ein E-Mail an Hr. Vollstädt von SpectrumAudio. Er hatte mich abgeraten, den Center neu zu falten als Center, und stattdessen ein BR mit 10l zu bauen. Hat auch seht gut geklappt.
NUN ABER, WAF musste hier - und zwar schnell, sonst . Ich habe mir überlegt sie einfach Schwarz zu lackieren, aber nach mehrere Vorschläge sie ans Möbel anzupassen, bin ich dem verfolgt. Die erste Überraschung: Furnier ist teuer! Dann sehen wir ein Stück Modelpappel, und hatten auch gleich zugeschlagen. Vorteil: ich konnte die ganze Anfängerfehler, vor allem bei den Needles, abdecken . Gesagt, getan - und Paar für Paar habe ich sie fertig gemacht. Nachteil: aufwendig. Die Aufwand hat sich gelohnt. Vor allem bin ich auf den Sub stolz - ich hätte nicht gedacht dass die größte Kiste am besten werden würde.

Viel geredet, kurzer Sinn: wenn man es versuchen will, dann unbedingt machen! Es lohnt sich, auch wenn man "nur" handwerkliche Fähigkeiten aneignet. Jetzt habe ich ein Problem - was kommt als Nächstes? Musikzimmer? Oder lieber 5.1 für's PC? Oder doch Tuby Upgrade (Cube, oder gar Tuby 6 mit TBs )
Auf alle Fälle frohes Basteln!

Servus, Charlie
Der_Köppi
Inventar
#4 erstellt: 07. Jun 2011, 13:47
Ich bau mir den Sub ja auch, wie du schon aus dem Entstehungsthread beobachtet hast, allerdings dauert es bei mir noch ein bissel.

Aber sag mal, hast du die Subwoofer Platten nur geleimt, oder auch geschraubt?
Hast du die Gährungen gesägt?
Die Löcher auch?
Wenn nicht, wo hast du es machen lassen (Eventuell in einem Baumarkt...ich frage nur wegen des Preises;))

Sind jetzt ein paar viele Fragen, aber wäre schon sehr gut, wenn du mir diese beantworten könntest!

Danke dir jetzt schon!
CBeck113
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 07. Jun 2011, 14:42
Hi Köppi!

Ich habe alles geleimt. Wenn man die richtige Reihenfolge, viel Leim und viel Zeit nimmt, dann kann's nicht schief gehen. Ich habe eine Seitenteil als Startseite gewählt, und darauf Stück für Stück aufgebaut. Ungefähr in diese Reihenfolge:
1. Seite, Boden, Kanal Teil 1, Kreuz Teil 1, Mittel Platte, Kanal Teil 2, Kreuz Teil 2, Rückwand, Front, 2. Seite, und Deckel.
Ich habe alles bei Toom auf Maß schneiden lassen, was €45 ausgemacht hat (19mm MDF €14/m^2). Allerdings hatte die Dame, die alles geschnitten hatte, keinen guten Tag - ein Kreuzteil war 2mm zu groß, was ich erst nach dem Leimen gemerkt habe . Einen Stechbeil, einen Hammer und eine Stünde später hat alles wieder gepasst. Alles ist auf Stoß geschnitten, also keine Gährungen. Ich habe den Sub verkleidet mit 4mm Mehrschichtplatten (@ €15/m^2), und dann bündig gefräst. Das große Loch habe ich gefräst, alle anderen mit Stichsäge oder Lochkreissäge (die war eigentlich schon im Eimer, aber ich habe es trotzdem probiert - und habe vier schöne, schwarze Löcher bekommen ). Ich habe gute Erfahrungen mit Bauhaus gemacht - günstiger als Toom, haben 3mm Mehrschichtplatten für €9,99/m^2, und der Zuschnitt war perfekt. Aber das gilt nur für Regensburg, da es immer auf den Mitarbeiter ankommt.
Für mich war es fast ein Schock - ein Holzschachtel mit 52 x 51 x 43 ist grösser als er klingt! Ich kann nicht warten, bis er läuft - dann geht's richtig ab!

Servus, Charlie
Horstix
Stammgast
#6 erstellt: 07. Jun 2011, 16:04
Passt ja gut zu deinen möbeln
Sag mal was ist das für eine Holzfarbe bzw. die Farbe mit der du die LS gestrichen hast?
CBeck113
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 07. Jun 2011, 16:59
Danke Die Farbe heißt "Aqua Combi-Clou Lack Lasur für Holz, dunkelnußbraun Nr. 7" gekauft in Bauhaus. Um diesen Ton zu erhalten, habe ich sie dreimal pinseln müssen. Die Farbe vom Möbel heißt Mocca, war aber nirgendwo zu finden. Aber passt

Servus, Charlie
Horstix
Stammgast
#8 erstellt: 07. Jun 2011, 17:09
Danke für die rasche antwort
Unterschied kann ich auf den Fotos eh nicht großartig festellen. Ich denke mal auch in Natura ist der unterschied zum Schrank maginal.
Der_Köppi
Inventar
#9 erstellt: 07. Jun 2011, 19:57
Ich muss sagen, dafür, dass es OHNE Gährung ist, sind die Kanten richtig edel geworden;)

Super gemacht!

Hoffentlich gibts ein Video in YouTube und natürlich einen ausführlichen Bericht, wenn er erstmal läuft;)

Acoustimass10
Inventar
#10 erstellt: 20. Jul 2011, 21:45
Hallo Charlie,

Schön hast du das gemacht !

Gerade die anpassung an die Möbel ist doch wirklich gut gelungen !

Toll finde ich auch, dass mein Thread dir geholfen hat und ich hoffe, du hast auch viel mitgenommen.
Ich glaube die Idee mit dem 4mm Holz aufzudoppeln hasz du von mir
Das ist IMHO eine günstige und einfache Lösung. Denn nichts sieht mehr nach Holz aus, als Holz, kein Furnier.
Und dann noch Beize oder Lasur/Wachs rauf...


Weiter so !

Gruß, Andreas


p.s. Schade, dass du so weit weg wohnst, wir hätten sonst das nächste Projekt angehen können
CBeck113
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 21. Jul 2011, 11:37
Hi Andreas, danke für die Komplimente! Ich muß gestehen, dass meine Frau dafür verantwortlich war, auf Holz zu setzen. Aber es stimmt, die Idee mit den Platten habe ich von dir erst gesehen , und als meine Frau die Preise vom Furnier gesehen hatte, haben wir uns auf die Modelbauplatten einigen können. Aber, da ich nicht weis, wie die Boxen im Zukunft aufgestellt werden, habe ich auch hinten verkleidet nichts für ungeduldigen Menschen.

Stimmt, dass du am anderen Ende Deutschlands wohnst macht eine Zusammenarbeit schwierig. Allerdings bin ich im Moment arbeitslos, errr, -suchend und kann deshalb keine neue Projekte anfangen . AAAAABER, es wird nicht lange dauern, und wenn ich was neues habe, dann muss ich mich entscheiden:
1) PC-Boxen, 2.0 oder 2.1
2) Musikboxen, aber dann wird unser Gästezimmer umgebaut (eigentlich sollte diese Option am erster Stelle stehen, da mein 14-jährigen Sohn auch mithelfen würde)
3) Musiksub für Sohnemann - dann aber schon 15 - 18", was auch mit dem Musikzimmer kombiniert werden könnte

In der Zwischenzeit werde ich mit in den Simulieren einlesen. Ich werde wirklich gerne meine eigenen Lautsprecher entwickeln, und ein Paar Stereo-Boxen mit Beistand von ein Paar großen Subs wäre für die 12m^2 perfekt .

Servus, und bastel weiter, damit ich was zu lesen habe
Charlie
CBeck113
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 21. Jul 2011, 16:03
Reckhorn A404 ist da
Nun muss ich warten, bis meine Frau mit ihre Arbeit fertig ist... dann aber
Acoustimass10
Inventar
#13 erstellt: 21. Jul 2011, 19:04
Dann mach mal wieder ein paar Bilder

Und fals du dich für 15-18" entscheidest, dann melde dich mal bei mir, ich habe noch etwas schönes auf Lager


Gruß, Andreas
Der_Köppi
Inventar
#14 erstellt: 21. Jul 2011, 19:46

CBeck113 schrieb:
Reckhorn A404 ist da
Nun muss ich warten, bis meine Frau mit ihre Arbeit fertig ist... dann aber



Da freu ich mich grad:D


Wie siehts denn aus?;)
CBeck113
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 21. Jul 2011, 21:11


Aber jetzt mal in Worten.... genau das was gefehlt hat! Für Musik habe ich mal Linkin Park "A Thousand Suns" und Black Eyed Peas "The E.N.D.". Mit der Tuby's via AVR @ 50Hz getrennt war es etwas dröhnig, also weiter rauf bis 80Hz, dann hat's gepasst. A404 bei ca. 1 Uhr gestellt (sprich Reserven ohne Ende ), dann Subsonic gegen 11 Uhr, kein Boost, Satelliten sowieso nicht, und alles war ganz OK. Aber dannn...Terminator 4 rein, Scene 6 (Tankstelle) und da war es - einfach echtes Kino: man spürt jedes Explosion, jeden Schritt des Riesenterminators . Einfach göttlich! Sogar meine Frau war begeistert! Danach habe ich noch mal umgestellt (Lautstärke zurück auf 11 Uhr, AVR-Trennung zurück auf 50Hz, und siehe da - sowohl Musik als auch Film mit sehr trockenen, tiefen Bass. Der Traum; ich hätte es nie geglaubt was so ein starken Sub ausmachen kann.
Chappi's 30Hz @ 70l AW3000 mit Reckhorn A404
Reckhorn A404

So, jetzt gibt's als erstes , dann muss ich mal wieder schuften - da hat meine Prinzessin am Sonntag Geburtstag, und wir werden reinfeiern mit 30 Leute oder so, also gib es viel zu tun! Faßbier und Spanferkel gibt's auch (und natürlich eine Vorführung

Ich bin sehr, sehr glücklich! Danke an alle, die mich dazu ermutigt haben, diesen Projekt zu verwirklichen!

Servus, Charlie

P.S. Auf gut deutsch gesagt: I had a shit-eating grin on my face for about two hours!
Der_Köppi
Inventar
#16 erstellt: 21. Jul 2011, 21:21

CBeck113 schrieb:
:D

Aber jetzt mal in Worten.... genau das was gefehlt hat! Für Musik habe ich mal Linkin Park "A Thousand Suns" und Black Eyed Peas "The E.N.D.". Mit der Tuby's via AVR @ 50Hz getrennt war es etwas dröhnig, also weiter rauf bis 80Hz, dann hat's gepasst. A404 bei ca. 1 Uhr gestellt (sprich Reserven ohne Ende ), dann Subsonic gegen 11 Uhr, kein Boost, Satelliten sowieso nicht, und alles war ganz OK. Aber dannn...Terminator 4 rein, Scene 6 (Tankstelle) und da war es - einfach echtes Kino: man spürt jedes Explosion, jeden Schritt des Riesenterminators . Einfach göttlich! Sogar meine Frau war begeistert! Danach habe ich noch mal umgestellt (Lautstärke zurück auf 11 Uhr, AVR-Trennung zurück auf 50Hz, und siehe da - sowohl Musik als auch Film mit sehr trockenen, tiefen Bass. Der Traum; ich hätte es nie geglaubt was so ein starken Sub ausmachen kann.
Chappi's 30Hz @ 70l AW3000 mit Reckhorn A404
Reckhorn A404

Bald darf ich ihn auch bauen, und ich freu mich so sehr:D


Immer und überall nur geniale Feedbacks!





So, jetzt gibt's als erstes , dann muss ich mal wieder schuften - da hat meine Prinzessin am Sonntag Geburtstag, und wir werden reinfeiern mit 30 Leute oder so, also gib es viel zu tun! Faßbier und Spanferkel gibt's auch (und natürlich eine Vorführung

Ich bin sehr, sehr glücklich! Danke an alle, die mich dazu ermutigt haben, diesen Projekt zu verwirklichen!

Servus, Charlie

P.S. Auf gut deutsch gesagt: I had a shit-eating grin on my face for about two hours!
CBeck113
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 21. Jul 2011, 21:28
Tu es! Du wird's nicht bereuen!

Servus, Charlie
Der_Köppi
Inventar
#18 erstellt: 21. Jul 2011, 21:33

CBeck113 schrieb:
Tu es! Du wird's nicht bereuen!

Servus, Charlie



Wie heißt es so schön:

Money, Money, Money;)


1 Woche campen mit den Kumpels und 3 Wochen Kroatien mit der Fam. stehen bevor...

Da muss ich erstmal sparen;)
doeter
Inventar
#19 erstellt: 21. Jul 2011, 22:31
Huhu

Zu Deinem Sub habe ich ja an anderer Stelle schon etwas geschrieben. Aber zu Deinem Geschmack
kann ich Dir nur gratulieren, sehr schön wie das alles harmoniert.

@Köppi Dann schick Deine Kids da arbeiten. Die sehen das da nicht so eng. Und schon reicht das
Budget wieder

Gruß

der doeter
Der_Köppi
Inventar
#20 erstellt: 22. Jul 2011, 10:56

@Köppi Dann schick Deine Kids da arbeiten. Die sehen das da nicht so eng. Und schon reicht das
Budget wieder


Ich bin selbst grad ma 17 jahre jung
doeter
Inventar
#21 erstellt: 22. Jul 2011, 12:49
Huhu

Das sind natürlich echte Probleme die bewältigt werden wollen. Aber wo ein Wille ist und so.

Hast Du denn schon so etwas wie eine Lehre in Aussicht, oder gehst Du weiter zur Schule?

Ansonsten gibt es einige Möglichkeiten etwas nebenher zu verdienen. Leider natürlich unter
bezahlt, aber sonst sieht es schlecht aus mit dem Hobby.

Gruß

der doeter
Der_Köppi
Inventar
#22 erstellt: 23. Jul 2011, 15:20

Hast Du denn schon so etwas wie eine Lehre in Aussicht, oder gehst Du weiter zur Schule?


Versetzung in die gymnasiale Oberstufe ist geschafft, also Klasse 11 - 13 zum Abi



Ansonsten gibt es einige Möglichkeiten etwas nebenher zu verdienen. Leider natürlich unter
bezahlt, aber sonst sieht es schlecht aus mit dem Hobby.


Jobs:
- Zeitungen austragen (Idiotensicherer Job, wenig Arbeit, relativ viel lohn;)
- Bedienung in nem "Steh Cafe"
- DJ'ing;)


Da springt eig. relativ viel bei raus im Monat, allerdings läuft der Führerschein auch, der viel Geld zieht;)
CBeck113
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 08. Jan 2012, 16:13
Es war tragisch...der erste Knall am Sylvester war ein Dreierpack vom Onkyo . Um 18.40, kurz bevor die ersten Gaesten kamen verabschiedete sich der Receiver. Mir geht's nicht gut... Naja, eingepackt und zurueck zum Saturn fuer den Service. Hoffentlich dauert's nicht zu lange
Servus, ich habe schon Entzugserscheinungen
Der_Köppi
Inventar
#24 erstellt: 09. Jan 2012, 00:40

CBeck113 schrieb:
Es war tragisch...der erste Knall am Sylvester war ein Dreierpack vom Onkyo . Um 18.40, kurz bevor die ersten Gaesten kamen verabschiedete sich der Receiver. Mir geht's nicht gut... Naja, eingepackt und zurueck zum Saturn fuer den Service. Hoffentlich dauert's nicht zu lange
Servus, ich habe schon Entzugserscheinungen



Das musst du nochmal für Doofe erklären
CBeck113
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 09. Jan 2012, 22:19
Also, diesmal nicht soooo verschlüsselt: gegen 18.40 am 31.12.2011 gab es drei lauten Knallen aus meinem Onkyo - danach war alles still

Jetzt warte ich auf die Reparatur, die hoffentlich nicht lange dauert - wir haben nämlich sonst kein Radio im Haus (Internet ja, aber ohne Verstärker & Boxen klingt es einfach schlecht).

Frohes Neues !
Der_Köppi
Inventar
#26 erstellt: 09. Jan 2012, 22:28

CBeck113 schrieb:
:D Also, diesmal nicht soooo verschlüsselt: gegen 18.40 am 31.12.2011 gab es drei lauten Knallen aus meinem Onkyo - danach war alles still

Jetzt warte ich auf die Reparatur, die hoffentlich nicht lange dauert - wir haben nämlich sonst kein Radio im Haus (Internet ja, aber ohne Verstärker & Boxen klingt es einfach schlecht).

Frohes Neues !




Aaaaaaaaaah!



Okay, tja, was da wohl schief gegangen ist




Gleichfalls, danke
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
100% DIY Heimkino mit SBA und FAST
ducmo am 18.07.2011  –  Letzte Antwort am 25.07.2011  –  7 Beiträge
Endlich fertig: Alcone & Vifa-XT DIY Speaker
CheapTrick am 02.10.2011  –  Letzte Antwort am 28.12.2011  –  12 Beiträge
Hifikiller's--->Soundy_man's DIY Projekt
HifiKiller am 29.08.2010  –  Letzte Antwort am 12.12.2010  –  137 Beiträge
DIY: Kleiner, musikalischer Subwoofer
electroman_25 am 23.12.2014  –  Letzte Antwort am 07.02.2015  –  60 Beiträge
DIY: PA-Tops
electroman_25 am 17.03.2015  –  Letzte Antwort am 17.04.2015  –  83 Beiträge
Meine Projekte DIY -"J&N"
jororaitchev am 21.02.2018  –  Letzte Antwort am 02.07.2018  –  53 Beiträge
Dwayne's / Soundy_Man's / Hifi-Killer's DIY Projekte und Heimkinoaufbau
Soundy_man am 16.01.2011  –  Letzte Antwort am 22.02.2013  –  1408 Beiträge
Mini DIY Subwoofer 8Liter... welche Chassis?
LeuAlexiss am 21.09.2016  –  Letzte Antwort am 22.09.2016  –  29 Beiträge
W6 2144 FAST Schallwanddesign
keba am 02.12.2017  –  Letzte Antwort am 05.12.2017  –  4 Beiträge
HifiKiller's --> Soundy_man's Heimkino - Subwooferplanung
Soundy_man am 30.09.2010  –  Letzte Antwort am 28.02.2012  –  303 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Top Produkte in Projekte der Nutzer / Eigenentwicklungen Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder848.150 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedPatriklelektro
  • Gesamtzahl an Themen1.414.708
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.932.897

Top Hersteller in Projekte der Nutzer / Eigenentwicklungen Widget schließen