AVR-X2100W mit XBox One und BenQ TH681 - Kein Bild

+A -A
Autor
Beitrag
DanielHH81
Neuling
#1 erstellt: 27. Nov 2014, 11:09
Moin Forum,

ich lese hier nun schon länger mit und vieles hier hat mir schon oft geholfen, Dinge besser zu verstehen. Nun bin ich aber an einem Punkt, wo ich aktiv Hilfe benötige.

Ich habe mir diese Woche einen Denon AVR-X2100W gegönnt und bin damit zumindest klanglich sehr zufrieden.

Allerdings habe ich ein Problem, mein Setup sieht so aus:

Xbox One (als Hauptzuspieler für alles) -- Denon Receiver -- BenQ TH681 Beamer / Phillips LCD TV

Die Einrichtung des Receivers hat super geklappt, ich hatte ein Bild (vom Einrichtungsmenü) auf dem Beamer, alles schön. Aber sobald der Receiver auf den Eingang der XBox One geschaltet wird, kommt nichts mehr an. Der Beamer verliert das HDMI Signal und findet es auch nicht wieder. Im Receiver sieht man, dass im Display die beiden Anzeigen für HDMI Connect, also, die beiden unten rechts in der Ecke kurz aktiviert sind, dann wieder ausgehen und das immer wieder. Daher gehe ich davon aus, dass gar nicht der Beamer selbst das Signal verliert, sondern der Receiver es irgendwie nicht mehr weiterverarbeiten kann. Andere Zuspieler, wie zB ein AppleTV oder BluRay Player funktionieren ohne Probleme, aber die Xbox One will nicht.
In dem Moment, wo ich den Beamer abziehe, bleibt die blinkende Anzeige im Display konstant und der TV bekommt ein Bild von der Xbox. Sobald der Beamer wieder dran ist, wird alles dunkel.

Ich hatte irgendwo gelesen, man solle mal den Punkt "Video Conversion" deaktivieren, habe ich gemacht, leider ohne Erfolg.

Momentan habe ich zwischen dem Receiver und der XBox einen HDMI-Parallel Splitter, der das Signal gleichzeitig auf den Beamer und den Receiver ausgibt, aber genau den wollte ich ja eigentlich auch loswerden.

Hat jemand eine Idee, woran das liegen könnte? Ich bin langsam echt ratlos..

Gruß
Daniel
playnight
Neuling
#2 erstellt: 20. Dez 2014, 15:12
Hallo,

schließe mich der Frage an.
Habe genau das gleiche Problem in Verbindung mit einem TH681 ,

Aber bei mir häuft sich das ganze noch .
Der TV-Receiver von Kabel Deutschland kann nur auf einem Gerät ausgegeben werden.
Der Beamer allerdings findet bei gleichzeitigen Ausgang an Fernseher und Beamer kein Signal.
Gleiches gilt für meinen LG BP620 Blue Ray Player....

Ich hoffe es gibt bald ein Firmware-Update oder sonstiges...
DUlrich
Neuling
#3 erstellt: 13. Jan 2015, 18:00
Hallo zusammen,

ich schließe mich dem Thema ebenfalls an.

Setup:
Xbox 360, Gamecube, Rechner (HDMI Output Grafikkarte) alles an X2100W angeschlossen
BenQ TH681 als Ausgabegerät

Problem:
- Xbox und Gamecube funktionieren einwandfrei, der Beamer findet das Signal und gibt alles wieder
- Wenn ich den Rechner anschließe blinkt die Verbindungsanzeige wie oben beschrieben, es wird kein Signal erkannt
- Wenn ich allerdings statt des Beamers meinen 6 Jahre alten Samsung LCD an den gleichen HDMI Output anschließe erkennt der sofort ein Signal und kann Ton und Bild darstellen

Ich habe leider keine Ahnung woran es liegt, die benutzten HDMI-Kabel sind alle brandaktuell und bis Weihnachten lief auch alles problemlos. Dann kam ein Firmware-Update für den X2100W...seit dem die Probleme.

Gruß
Arajon
Neuling
#4 erstellt: 21. Jan 2015, 23:51
Das Problem liegt beim Beamer,

habe einen Onkyo TX-NR414. Es funktioniert alles nur sporadisch mit den TH681.

Nun habe ich mehrfach mit Onkyo und auch Benq telefoniert und es gibt einen recht einfachen Grund für das Dilemma. Der Benq Beamer funktioniert in Kombination mit nahezu allen AV Receivern nur bis zu einer Kabellänge von 3m. Das ist das offizielle Statement von Benq dazu und das wissen die auch.

WELCH EIN RIESIGER SCHWACHSINN !!!! Jeder nutzt ein längeres HDMI Kabel !!!!

Die Synchronisierung zwischen den Geräten funktioniert einfach nicht. Ich teste im Moment mit einem Kollegen(Denon AVRx1100W) einen Verstärker und verschiedene Konfigurationen von 10-15m länge allerdings sind wir bis jetzt nur soweit das es Sinn macht alle HDMI Kabel vom selben Hersteller zu wählen.

Auch die Einstellungen bei den jeweiligen Receivern spielt eine Rolle. Wir haben erstmal alle Funktionen wie Lip Sync etc deaktiviert das hat schon zu kleineren Erfolgen geführt.

Wen ihr noch Tipps hat testen wir das gerne.

Gruß Chris
Filmnarr
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 30. Jan 2015, 14:34
Hi,
darf ich mich hier mal kurz einhängen?
Ich überlege meinen Denon AVR-x2000 gegen einen AVR-X2100W zu tauschen.
Grund: Ich möchte über den Monitor 2 Ausgang parallel zum Betrieb am TV auch ein Ambilight anschließen und mir einen HDMI Splitter sparen. Meine bisherigen Versuche mit Splittern ergaben Probleme in Bildqualität, oder ARC ging nicht mehr oder Anynet ging nicht mehr usw.

Daher meine Fragen:
- Kann der Denon AVR-X2100W das identische Bild gleichzeitig auf beiden HDMI Ausgängen Monitor 1 und Monitor 2 wiedergeben?
- Wenn ja, in geht das auch in Full HD mit 60 Hz oder gibt es eine Einschränkung?

Ich weiß, dass ich den TV an Monitor 1 wegen ARC anschließen muss. Am Monitor 2 käme dann das Ambilight.

Vorab Danke
romeon
Stammgast
#6 erstellt: 30. Jan 2015, 15:59
Wenn du zwecks Ambi mit einem HDMI zu AV Konverter arbeiten willst, wird dieser kein 24p können. Und somit wird vermutlich auch am anderen HDMI Ausgang statt 24p dann 60fps/Hz ausgegeben. Und das ist Murks, weil es ruckelt. Dafür würde ich kein Geld ausgeben...
Filmnarr
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 30. Jan 2015, 18:28
Verstehe ich nicht. Ob ich einen Splitter oder einen Monitor 2 verwende - das Ausgangsmaterial ist doch erst mal identisch.

Ich habe bisher kein Ambilight - daher weiß ich nicht, ob das ruckelt. Ich weiß nur, dass mit einem Splitter, der angeblich ARC können sollte, ARC nicht mehr ging und die Anynet Verbindung zwischen TV und Reciever auch nicht mehr ging. Auch hatte ich das Gefühl, dass das Bild schlechter war - kann ich mir aber auch einbilden.

Die Frage nach den 60fps war nur, weil mein Med8er die Möglichkeit 50 oder 60 anbietet. Ich habe es auf 60 gestellt. Ob das Ambilight damit Probleme macht, weiß ich nicht.
Ja einen HDMI zu AV Konverter wird eingesetzt bei den Ambilight Lösungen.

Meine Frage ist leider damit auch nicht beantwortet, ob der Reciever auf Monitor 1 und 2 gleichzeitig ausgibt.
romeon
Stammgast
#8 erstellt: 30. Jan 2015, 19:12
am besten wäre dafür ein eigener Thread, weil es ja doch ein anderes Problem ist.

Stand der Dinge ist: wenn du 24p kennst, solches Material hast (nahezu alle BDs) und es auch als 24p am TV abspielen lassen willst (und nicht mit 60Hz, weil 23,976fps@60Hz ruckeln), wirst du mit diesem Plan nicht glücklich, weil HDMI2AV Konverter kein 24p können und sich sämtliche Geräte auf den kleinsten gemeinsamen Nenner einigen - der in diesem Fall eben 60Hz ist. Hast du geringere Ansprüche, ist dir kleines regelmäßiges Geruckel egal oder kennst du es vllt auch gar nicht anders (gibt viele davon), spricht nichts dagegen. Die User im PI-Forum scheinen da teilweise recht schmerzfrei zu sein.

Ja, die Ausgabe erfolgt wie bei einem Splitter gleichzeitig, aber bei angeschlossenem HDMI2AV Konverter halt niemals mit 24p. Wenn dein Med8er kein 24p anbietet, kann es vllt der TV gar nicht. Dann ist es natürlich egal.


[Beitrag von romeon am 30. Jan 2015, 19:18 bearbeitet]
Filmnarr
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 30. Jan 2015, 19:43
Also eigentlich wollte ich erst mal prüfen, ob der Reciever überhaupt an beiden Monitorausgängen gleichzeitig dieselbe Quelle ausgeben kann.

Der Mede8er kann 24 p - der TV auch. Die Quelle sind auch überwiegend 24p Materialien.
Ich nehme das Thema 24p im Zusammenhang mit Ambilight dankend mit und mache mich parallel mal schlau. Stimmt schon, macht keinen Sinn zu investieren, wenn man von Beginn an weiß, dass man scheitert.
Arajon
Neuling
#10 erstellt: 30. Jan 2015, 20:57
Ich denke das ist ein anderes Thema mit dem zweitem Ausgang.

Um auf das ursprüngliche Thema zurück zu kommen, ich habe mittlerweile herausgefunden das es am Beamer liegt laut Benq an der Firmware. da BenQ den Endverbraucher aber nicht für kompetent genug hält um das Update selber einzuspielen muss ich den Beamer nun einschicken(max. 10 Tage inkl. Lieferung). Zuvor haben wir noch die Möglichkeit mit dem HDMI Verstärker getestet welche aber auch nicht funktioniert hat. Daraufhin haben wir 2 HDMI auf Netzwerk Adapter der Firma Ligawo getestet auch nur mit mäßigem Erfolg.

Nur warten wir mal ab was mit der neuen Firmware so funktioniert.

Gruß Chris
LucorBeatz
Neuling
#11 erstellt: 31. Jan 2015, 15:01
Hallo Leute,

es liegt definitiv an der Firmware. Habe die identische Kombination aus Benq TH681 und Denon AVR X2100W. Sämtliche Zuspielgeräte haben kein Bild auf den Beamer gebracht. Fehlerquellen wie Kabellängen und Kabelhersteller wurden ausgeschlossen, Firmware-Updates aller Geräte wurden gemacht, beim BenQ gab es keine Update Option. Anfangs hatte ich allerdings noch einen anderen Verstärker.

Mit dem BenQ Beamer und HDMI Kabel unter dem Arm bin ich dann zum Hifi Laden um die Ecke gelaufen. Dort haben wir den Beamer dann am Denon X2100W getestet. Wir hatten auf Anhieb ein Bild. Ich war dann der Überzeugung, das es am alten Verstärker liegt und habe den Denon mitgenommen. Voller Vorfreude habe ich zuhause alles aufgebaut und musste feststellen das wieder kein Bild kam. Gleiches HDMI-Kabel. Das hat mir nach zwei Wochen Kopfzerbrechen wirklich den Rest gegeben. Da die Bedingungen die selben wie im Hifi Laden waren konnte ich mir als Fehlerquelle dann nurnoch mein Stromnetz (altes Haus) oder Wlan-Geräte vorstellen . Keine Lösung.

Dann habe ich den BenQ Support angeschrieben die mir sagten, das ich den Beamer für ein Firmware-Update einschicken sollte. Gehts noch ? Von so etwas hatte ich noch nie gehört. 10 Tage nachdem UPS den Beamer abgeholt hatte kam er mit Update bei mir an. Angeschlossen, Bild da, alles läuft.

Also, nicht lange den Kopf zerbrechen: Beamer einschicken und abwarten.

Weshalb ich mit dem Mitarbieter im Hifi Laden James Bond auf dem TH681 in Verbindung mit dem Denon gucken konnte und zuhause nichts mehr ging wird mir wohl immer ein Rätsel bleiben.

Ich hoffe ich konnte dem ein oder anderen viel Zeit und Ärger ersparen!

Nachtrag: Ich benutze übrigens ohne Probleme ein 10m HDMI Kabel (deleyCON HDMI 2.0)


[Beitrag von LucorBeatz am 31. Jan 2015, 15:10 bearbeitet]
B1gT4nk
Inventar
#12 erstellt: 22. Nov 2015, 23:57
Habe die Probleme aber mit beiden HDMI ausgäben angeschlossen an einem Samsung TV. Die Probleme treten nur mit der XBox auf. Hat hier jemand bereis Abhilfe schaffen können?
Con_cordia
Neuling
#13 erstellt: 24. Mrz 2016, 14:26
Ciao

Habe das selbe Problem. Denon X1100-W, BenQ TH-681 und Xbox One. Xbox direkt an Beamer funktioniert. Xbox via Receiver funktioniert nicht. Ab und zu wird der Ton durch geschleust. Xbox One direkt auf HDMI und 36 bit geschalten. Habe mehrer HDMI High Speed Kabel probiert. Denon hab ich auch direkt auf hdmi gestellt. Passthrough ein , HDMI Steuerung aus.

Hat jemand eine Idee?
B1gT4nk
Inventar
#14 erstellt: 31. Mrz 2016, 15:23
ich werde mich ab diesem Wochenende wieder mit diesem Problem befassen. Ich hoffe zwar das es nicht auftritt aber mal schauen. Morgen wird mein Beamer geliefert und dann wird sich zeigen, ob die beiden HDMI Ausgänge am Marantz funktionieren oder nicht.
B1gT4nk
Inventar
#15 erstellt: 15. Apr 2016, 08:14
Update: Ein HMDI Ausgang am TV und einer am Beamer angeschlossen funktioniert bei meinem Marantz SR 7009 ohne Probleme. Beide am TV angeschlossen hat immer zu Bildabbrüchen geführt bei automatischer Schaltung des Ausganges. Jetzt ist aber alles super.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kein Bild Denon X2100w
JaCkY_bOyS am 31.10.2014  –  Letzte Antwort am 01.11.2014  –  4 Beiträge
AVR-X2100W mit Laptop verbinden
indy1968 am 11.06.2015  –  Letzte Antwort am 12.06.2015  –  6 Beiträge
Bildfehler Denon AVR-X2100W
Hoselupf am 26.08.2015  –  Letzte Antwort am 26.08.2015  –  3 Beiträge
AVR- X2100W Einstellung für WII
LKA_1971 am 16.03.2015  –  Letzte Antwort am 20.03.2015  –  19 Beiträge
Denon AVR X2100W vs X2300W
Neukunde am 28.12.2016  –  Letzte Antwort am 24.02.2017  –  5 Beiträge
X4100 W mit Xbox one
Einsteiger_ am 19.03.2015  –  Letzte Antwort am 23.03.2015  –  3 Beiträge
Frage zum AVR-X2100W
galvano68 am 06.04.2015  –  Letzte Antwort am 07.04.2015  –  4 Beiträge
X2100W Soundausetzer, keine Bildausgabe =Verzweiflung
playnight am 21.12.2014  –  Letzte Antwort am 27.12.2014  –  2 Beiträge
Denon AVR-X2100W
tumirnixx am 10.04.2014  –  Letzte Antwort am 17.09.2016  –  168 Beiträge
Denon AVR-X2100W - Bild und Ton trennen
=Horst= am 04.04.2015  –  Letzte Antwort am 04.04.2015  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.039 ( Heute: 51 )
  • Neuestes MitgliedLoddar13
  • Gesamtzahl an Themen1.382.976
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.341.656

Hersteller in diesem Thread Widget schließen