Problem am Denon avr1708

+A -A
Autor
Beitrag
Haarry
Stammgast
#1 erstellt: 25. Mrz 2008, 03:38
ich hab vorhin irgendein modus am avr1708 so blöd eingestellt, dass ich jetzt den receiver nicht mehr mit der fehrnbedienung betätigen kann. egal welche taste ich drücke, am avr erscheint immer die schrift "avamp 2", ich kann nochnicht einmal die lautstärke regulieren...
weiß jemand wie ich das wieder ausschalten kann? wär toll wenn ihr mir helfen könnt!

gruß haarry
dharkkum
Inventar
#2 erstellt: 25. Mrz 2008, 09:44
Sieh mal ind die Bedienungsanleitung Seite 27 Punkt "Remote ID Setup", vielleicht liegts daran.
Haarry
Stammgast
#3 erstellt: 25. Mrz 2008, 15:53
super, daran hats gelegen!
vielen dank!!
Haarry
Stammgast
#4 erstellt: 13. Apr 2008, 15:47
hi,
ich habe jetzt noch n weiteres problem, wofür ich aber nicht extra einen neuen thread eröffnen möchte:
habe letztens mal wieder n bisschen aufgedreht und musste festsetellen das bei fast voller lautstärke sich der avr von alleine abgeschaltet hat. der standby knopf blinkte daraufhin für 10sek rot. darauf hin hab ich den avr aus gemacht und wieder an und er lief wieder ganz normal. als jedoch vorhin nochmal richtig aufdrehte schaltete er sich wieder ab...
woran liegt das? hattet ihr das problem auch schonmal??

gruß haarry
Haarry
Stammgast
#5 erstellt: 17. Apr 2008, 12:12
hi,
ich habe jetzt noch n weiteres problem, wofür ich aber nicht extra einen neuen thread eröffnen möchte:
habe letztens mal wieder n bisschen aufgedreht und musste festsetellen das bei fast voller lautstärke sich der avr von alleine abgeschaltet hat. der standby knopf blinkte daraufhin für 10sek rot. darauf hin hab ich den avr aus gemacht und wieder an und er lief wieder ganz normal. als jedoch vorhin nochmal richtig aufdrehte schaltete er sich wieder ab...
woran liegt das? hattet ihr das problem auch schonmal??

gruß haarry
dharkkum
Inventar
#6 erstellt: 17. Apr 2008, 12:24

Haarry schrieb:

musste festsetellen das bei fast voller lautstärke sich der avr von alleine abgeschaltet hat


Der ist dann einfach überlastet und schaltet ab bevor was kaputt geht.

Einfach nicht so weit aufdrehen.

Wenn es dir zu leise ist musst du eben einen leistungsstärkeren Receiver oder Boxen mit höherem Wirkungsgrad kaufen (was bei deinen Klipsch etwas schwierig werden würde da die schon einen guten Wirkungsgrad haben).


[Beitrag von dharkkum am 17. Apr 2008, 12:28 bearbeitet]
Haarry
Stammgast
#7 erstellt: 17. Apr 2008, 14:26
wieso leistungsstärker? ich könnte noch ca 5db lauter drehen ohne dass irgendetwas klirrt! ich hba die befürchtung dass das netzteil überlastet ist und somit nicht genügend strom ovrhanden ist! ist das möglich?

danke für die antwort, gruß
dharkkum
Inventar
#8 erstellt: 17. Apr 2008, 14:33

Haarry schrieb:
wieso leistungsstärker? ich könnte noch ca 5db lauter drehen ohne dass irgendetwas klirrt! ich hba die befürchtung dass das netzteil überlastet ist und somit nicht genügend strom ovrhanden ist! ist das möglich?

danke für die antwort, gruß


Die Leistung hängt natürlich nicht nur von den Endstufentransistoren sondern auch vom Netzteil ab und das ist dann eben zu schwach.

Auch wenn noch nichts verzerrt kann ja irgendein Teil schon zu heiss werden und die Automatik schaltet ab, muss ja nicht unbedingt mit Klipping zusammenhängen.

Der 1708 ist ja nur ein Einstiegsgerät und dem entsprechend nicht so grosszügig dimensioniert.
Haarry
Stammgast
#9 erstellt: 17. Apr 2008, 14:58
also hängt das deiner meinung nach auch mit der temperatur zusammen?
wird denn das "problem" noch schlimmer (verstärker noch weniger aufdrehen) wenn ich aus meinem 2.1 set bestehen aus 2x klipsch rf-62 und einmal klipsch rw-12d ein 5.1 set mache? hängt das vllt auch mit dem wiederstand zusammen?
dharkkum
Inventar
#10 erstellt: 17. Apr 2008, 15:03

Haarry schrieb:
also hängt das deiner meinung nach auch mit der temperatur zusammen?
wird denn das "problem" noch schlimmer (verstärker noch weniger aufdrehen) wenn ich aus meinem 2.1 set bestehen aus 2x klipsch rf-62 und einmal klipsch rw-12d ein 5.1 set mache? hängt das vllt auch mit dem wiederstand zusammen?



Wenn das Netzteil zu schwach ist und du noch 2 Boxen anschliesst wird er wahrscheinlich noch eher abschalten (zumindest wenn dann alle Kanäle gleichzeitig belastet werden).
Haarry
Stammgast
#11 erstellt: 17. Apr 2008, 16:27
achduje...ich mein das kann doch nicht sein! wieso baut denon ein gerät was man nicht voll aufdrehen kann
dharkkum
Inventar
#12 erstellt: 17. Apr 2008, 17:38

Haarry schrieb:
achduje...ich mein das kann doch nicht sein! wieso baut denon ein gerät was man nicht voll aufdrehen kann :?


Wäre es dir lieber du würdest bis Anschlag aufdrehen können und dann verreckt dir der Receiver?
Haarry
Stammgast
#13 erstellt: 17. Apr 2008, 22:06
nein natürlich nicht aber so war das auch nicht gemeint...
viel mehr wollte ich darauf hinaus, dass die letzten 10db die man theoretishc aus dem avr rausholen könnte, völlig überflüssig sind!
aber wie bekomm ich das problem on den griff? liegt es vielleicht daran, dass ich einen dvd-player auf den avr gestellt habe und er somit nicht optimal durchlüftet werden kann? oder spielen evtl da die 8ohm boxen von klipsch ne rolle???

lg haarry
MasterChiefSun
Inventar
#14 erstellt: 18. Apr 2008, 00:12

Haarry schrieb:
nein natürlich nicht aber so war das auch nicht gemeint...
viel mehr wollte ich darauf hinaus, dass die letzten 10db die man theoretishc aus dem avr rausholen könnte, völlig überflüssig sind!
aber wie bekomm ich das problem on den griff? liegt es vielleicht daran, dass ich einen dvd-player auf den avr gestellt habe und er somit nicht optimal durchlüftet werden kann? oder spielen evtl da die 8ohm boxen von klipsch ne rolle???

lg haarry


Du solltest deinen Receiver auf jeden Fall frei aufstellen,

wenn du an diesem länger Freude haben möchtest.


[Beitrag von MasterChiefSun am 18. Apr 2008, 00:18 bearbeitet]
koelnischwasser
Neuling
#15 erstellt: 18. Apr 2008, 12:18
Hallo,
habe ein Problem mit dem DENON 1706, sollte aber in der Bedienung gleich sein wie der 1708, folgendes:
Beim Einmessen des 5/1 System meldet der 1706 Phase/Kabel Front rechts falsch angeschlossen, 20 mal kontrolliert Phase liegt richtig.
Habe dann den LS komplett vom System genommen, neu eingemessen, siehe da der 1706 meldet 3/1 System erkannt(müsste dann aber logischerweise 4/1 sein oder?), ich speichere die Meldung 3/1, Sound ist auf allen LS, aber immer noch nicht so wie ich es mir vorstelle.
LS= Front Magnat 507 + Center 513 + Magnat 38A Sub, seitlich JBL Control One (an der Decke aus Platzgründen).
Vieleicht hat jemand eine Idee und kann mir helfen, bin aber kein absoluter Fachmann, habe nur das berühmte Halbwissen.
Danke für Hilfe
Schönes Wochenende
funnystuff
Inventar
#16 erstellt: 18. Apr 2008, 12:27
Wenn die Phase 100% stimmt und der AVR sagt "es stimmt nicht" kann man das ignorieren.

Was heißt, der Sound ist immer noch nicht so wie du ihn dir vorstellst?
dharkkum
Inventar
#17 erstellt: 18. Apr 2008, 12:29

koelnischwasser schrieb:
Hallo,
habe ein Problem mit dem DENON 1706, sollte aber in der Bedienung gleich sein wie der 1708


Die Bedienung ist vielleicht ähnlich, aber das Einmesssystem ist ein ganz anderes.

Beim 1706 wurde noch ein denoneigenes verbaut, beim 1708 wird das zugekaufte Audyssey MultEQ XT verwendet.


[Beitrag von dharkkum am 18. Apr 2008, 12:30 bearbeitet]
koelnischwasser
Neuling
#18 erstellt: 18. Apr 2008, 12:37

funnystuff schrieb:
Wenn die Phase 100% stimmt und der AVR sagt "es stimmt nicht" kann man das ignorieren.

Was heißt, der Sound ist immer noch nicht so wie du ihn dir vorstellst?


wenn ich es ignoriere kan ich es nicht speichern.

Ich vermisse beim Sound der Druck und Power, den vorher bei wesentlich kleineren, und billigeren LS, hatte.
Horst_Horstmann
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 18. Apr 2008, 12:39
Moin!

@koelnischwasser:

Dasselbe Phänomen bei meinem Yammi - hab zwei Hörpositionen eingerichtet, eine für den Normalbetrieb (ca. 3,5m zum TV) und eine zum Daddeln (ca. 1,5m zum TV). Bei letzterer Postion (und nur da) zeigt mir der Kasten nach der Einmessung eine Verpolung der Fronts an (boah, was für 'ne Panikattacke..), stellt die Fronts auf "small" (entfernt da also erstmal den Bass von den Fronts), invertiert das Signal für den Sub (behebt also den Phasendreher) und stellt den Bass-Out auf "Main" (packt den Bass also wieder auf die Fronts, jetzt mit der richtigen Phasenlage).
Wenn Dein Denon genauso verfährt, sollte also alles in Ordnung sein. Der Phasendreher am Hörplatz kann durch die Raumakustik zustande kommen.
funnystuff
Inventar
#20 erstellt: 18. Apr 2008, 12:41
Was für einen Verstärker und welche LS hast du denn vorher benutzt? Wie hast du die LS im Setup eingestellt und wo die Trennfrequenz für den Sub gesetzt?
koelnischwasser
Neuling
#21 erstellt: 18. Apr 2008, 12:59

funnystuff schrieb:
Was für einen Verstärker und welche LS hast du denn vorher benutzt? Wie hast du die LS im Setup eingestellt und wo die Trennfrequenz für den Sub gesetzt?

den gleichen 1706 mit ?? kleine CANTON, sitze jetzt im Büro kann erst am Wochende erneut probieren, werde dann aber gerne berichten.
Vielleicht habe ich mir meine Rückkehr zum HIFI etwas zu einfach vorgestellt:
mein weiteres Problem:
habe die Front 507 über LS-Umschalter von DODUCUS auf meinen funkelnagelneuen NAD C325BEE+C525BEE umgeschaltet auch hier fehlts im Sound wirkt "klirrig". Im HIFI Laden war es nun wirklich absolut super, aber sehr wahrscheinlich muss ich weiter probieren und lernen, nur ist es doch etwas mühsam.
Aber auch mein Kompliment an das HIFI-Forum, ist schon interessant und lehrreich.
Gruß
Haarry
Stammgast
#22 erstellt: 23. Apr 2008, 17:50
hi,
vorhin ist mein coaxial kabel und die trust sc5250 angekommen und ich hab direkt versucht sie an mein system anzuschließen. ich bin jetzt seit einer stunde am rumprobieren und ich bekomme einfach keinen sound heraus!
ich habe das kabel vom coaux ausgang im pc in den denon avr1708 coaxial eingang laufen lassen. dazu hab ich nicht den standardtreiber heruntergeladen sondern (wie mir empfohlen wurde) den d-media-treiber. am receiver hab ich auch auf "DTS" also digital umgeschaltet! ich weiß einfach nicht weiter warum das alles nicht klappt. könnt ihr mir bitte helfen?
funnystuff
Inventar
#23 erstellt: 23. Apr 2008, 19:10
Am Reciever den digitalen Eingang der richtigen Quelle zuweisen und dann Signalart auf "Auto" stellen.
Haarry
Stammgast
#24 erstellt: 23. Apr 2008, 23:41

funnystuff schrieb:
Am Reciever den digitalen Eingang der richtigen Quelle zuweisen und dann Signalart auf "Auto" stellen.


das hab ich gemacht!!! ich bin mittlerweile ein schritt weiter. ich hab rausgefunden das ich am avr auf PCM schalten muss damit er ein signal ausgeben kann. Bei DTS kommt komischerweise nichts! woran liegt das?? soweit so gut...
doch auf einmal ging wieder gar nix! ich wollte nur ne andere mp3 abspielen und aufeinmal war der sound weg! liegt das an meinem 10m langen kabel?
funnystuff
Inventar
#25 erstellt: 24. Apr 2008, 00:05
Wenn der AVR nur bei PCM was ausspuckt hast du die Ausgabe bei deinem PC(?) nicht auf Bitstream stehen. So kann er kein DTS/DD ausgeben.
Haarry
Stammgast
#26 erstellt: 24. Apr 2008, 00:31

funnystuff schrieb:
Wenn der AVR nur bei PCM was ausspuckt hast du die Ausgabe bei deinem PC(?) nicht auf Bitstream stehen. So kann er kein DTS/DD ausgeben.


ahso danke!
aber wie kann ich das einstellen? und gibt es einen qualitativen unterschied zwischen DTS und PCM? ich hab bis heute noch nie etwas von diesen formaten gehört...
funnystuff
Inventar
#27 erstellt: 24. Apr 2008, 00:40
Wie gibts du denn das Signal an den AVR? Welche Einstellungen hast du an dem Quellgerät vorgenommen?
Haarry
Stammgast
#28 erstellt: 24. Apr 2008, 15:32
also ich hab mir diese gerade ma 97,5kb große datei des cmediadriver runtergeladen und installiert! den standard treiber habe ich nicht mehr drauf! ich habe jetzt von meiner sc5250 ein 10m langes toslinkkabel vom auxial ausgang der soundkarte in den auxial eingang des avr laufen lassen. ich musste feststellen, dass das signal jetzt manchmal da ist, manchmal läuft wie z.B gar nix! ist das kabel zu lang???
mit dem treiber den ich jetzt drauf habe, habe ich nur dieses mikrige CMICONTROL programm wo ich nur sehr wenige sachen einstellen kann (noch nicht einmal equalizer vorhanden...) und ich habe keine ahnung wie ich hier was auf bitstream stellen soll!!!
aber wiegesagt noch mehr beschäftigt mich das problem dass ich manchmal gar kein sound habe!

danke trotzdem bishierhin, lg


[Beitrag von Haarry am 24. Apr 2008, 16:55 bearbeitet]
Nici6183
Neuling
#29 erstellt: 25. Apr 2008, 19:19
Hi,

ich habe auch einige Probleme mit dem Denon AVR 1708. Am Anfang hat eigentlich alles einwandfrei funktioniert. Zur Zeit habe ich aber das Problem, dass die Lautsprecher z.B. im DTS NEO 6: Music und DTS NEO 6: Cinema Modus knistern. Bei den anderen Modis wie z.B. Stereo oder Prologic ist der Sound super. Ich habe am AVR genau zwei Geräte angeschlossen.

1. Pioneer DVR-555 HX-S Festplattenrecorder über den Anschluss "COAX-1 DVD/HDP"

2. Meinen Fernsehr über "AUDIO OUT LR"

Das Knistern ist aber irgendwie schlimmer, wenn ich am AVR DVD/HDP auswähle.

Also Lautsprecher verwende ich das JBL Lautsprechersystem SCS200.5.

Die Verkabelung habe ich auch schon mehrmals überprüft und neu gemacht?

Kennt vielleicht einer von euch das Problem oder hat einen einen Tipp?

Das wäre echt super
Haarry
Stammgast
#30 erstellt: 08. Mai 2008, 14:59
ich hab jetzt alles eingestellt und bin vom klang endlich zufrieden. allerdings funktioniert bei mir zur zeit nur der pcm-modus am receiver. sobald ich jedoch auf dts umschalte hab ich kein signal mehr!!!

worin unterscheiden sich die beiden einstellungen?
wie kann ich kann ich das einstellen dass ich das pc-signal auch in dem dts modus ausgeben kann??
funnystuff
Inventar
#31 erstellt: 08. Mai 2008, 16:07
DTS ist ein eigenes Signal. Wenn du keine DTS-Quelle hast (z.B. eine DVD mit DTS-Tonspur) wird da auch nichts kommen.
Haarry
Stammgast
#32 erstellt: 08. Mai 2008, 16:33
bekommt man denn kein dts signal aus dem pc?
funnystuff
Inventar
#33 erstellt: 08. Mai 2008, 17:11
Doch, aber nur wenn du einen entsprechenden Decoder (Software) und die passende Hardware hast (Soundkarte mit 6-Ch-Analog Ausgang oder optischer/coax. Digital-Ausgang).

DTS kann zwar sehr nett sein, leider aber nur sehr selten. Ich würde mir an deiner Stelle keinen allzu großen Kopf darum machen
Haarry
Stammgast
#34 erstellt: 08. Mai 2008, 23:29
mmh...also ich hab mir ja schon die trust sc5250 gekauft, die ja die nötigen vorraussetzungen bietet! ich würde das gerne ma ausprobieren, dann kann ich mir zumindest ne eigene meinung drüber bilden. kannste mir die soft war nennen bzw. den link fürn download?
funnystuff
Inventar
#35 erstellt: 09. Mai 2008, 10:58
Was hast du denn an DTS-Sachen da? Software ist (fast) jeder Media-Player (VLC, Media Player Classic etc.) muss eben entsprechend konfiguriert werden (=Häkchen bei DTS-Ausgabe setzen )
Haarry
Stammgast
#36 erstellt: 09. Mai 2008, 16:09
naja ich hab halt meinen av-receiver und die soundkarte die spdif ausgänge hat^^
ich wollte ursorünglich mit winamp die mp3s digital an meinen avreceiver schicken. das klappt auch alles soweit, allerdings NUR im pcm modus. was muss ich denn tun damit auch dts funktioniert???
funnystuff
Inventar
#37 erstellt: 09. Mai 2008, 16:14
Ich glaube du hast nicht verstanden, was DTS ist.

Dazu empfehle ich Wikipedia oder einfach mal googeln
Haarry
Stammgast
#38 erstellt: 11. Jul 2008, 15:20

funnystuff schrieb:
Ich glaube du hast nicht verstanden, was DTS ist.

Dazu empfehle ich Wikipedia oder einfach mal googeln



kann ich denn vom denon dvd-1910 dts-signale an den avr schicken (mit optischem kabel), wenn ich nur eine normale musik-cd abspiele? oder brauch ich dafür dann auch ne dvd die dts sound hat?

lg
funnystuff
Inventar
#39 erstellt: 11. Jul 2008, 15:50

Haarry schrieb:
kann ich denn vom denon dvd-1910 dts-signale an den avr schicken (mit optischem kabel), wenn ich nur eine normale musik-cd abspiele? oder brauch ich dafür dann auch ne dvd die dts sound hat?

lg


Du kannst DTS-Signale optisch an den AVR geben, wenn sie auf einem Medium vorhanden sind. Wo kein DTS drauf ist wird der Player auch nichts hinzaubern.

DTS ist ein Tonformat, dass auf verschiedene Weisen übertragen werden kann. Vom DVD-Player aus optisch/coaxial/analoger 6-Kanal-Ausgang oder HDMI. Also bist du mit der optischen Verbindung gut bedient.

Wenn du DTS hören willst musst du eine CD/DVD/etc. kaufen, die eine DTS-Spur enthält!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon Receiver AVR1708 schalte sich kurz nach dem start wieder aus.
cooperspin am 21.06.2011  –  Letzte Antwort am 24.06.2011  –  6 Beiträge
Problem am Denon AVR 1912
Bernd7790 am 08.07.2019  –  Letzte Antwort am 08.07.2019  –  2 Beiträge
Denon AVC-A1SE Problem
Mick2003 am 20.04.2003  –  Letzte Antwort am 17.11.2019  –  7 Beiträge
Denon AVR1910 HDMI Problem
Stoana am 08.09.2009  –  Letzte Antwort am 14.02.2010  –  5 Beiträge
DENON AVR-4308 Problem!
Lenni1000 am 02.06.2013  –  Letzte Antwort am 02.06.2013  –  2 Beiträge
Denon 1912 arc Problem!
2muerte am 29.09.2011  –  Letzte Antwort am 27.10.2011  –  2 Beiträge
Denon X4000 ausschalt Problem
closed85 am 30.08.2015  –  Letzte Antwort am 30.08.2015  –  4 Beiträge
DENON x1000 ARC problem
SuperMaxe am 30.11.2015  –  Letzte Antwort am 01.12.2015  –  7 Beiträge
Denon 1911 HDCP problem
Ciolek am 05.07.2011  –  Letzte Antwort am 06.07.2011  –  2 Beiträge
Audio / Bild Problem am Denon AVR-1912
wmike am 25.03.2012  –  Letzte Antwort am 27.03.2012  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder899.699 ( Heute: 7 )
  • Neuestes Mitgliedrkaggie
  • Gesamtzahl an Themen1.499.797
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.518.645

Hersteller in diesem Thread Widget schließen