Stereo Musik auf 5.1 strecken, Denon x3500

+A -A
Autor
Beitrag
Monkeypusher
Neuling
#1 erstellt: 29. Mrz 2019, 21:30
Hallöchen,

ich komme aus der Pioneer Ecke, zuletzt mit einem vsx 930. Was dort so schön geklappt hat bekomme ich beim Denon X3500 irgendwie nicht hin. Ich würde gerne meine Stereo Musik in Surround hören inklusive meinem Sub. Leider streckt der Denon mit den angebotenen Modi nur auf 5.0. die Musik ist also nicht ganz so satt wie ich es vom Pioneer gewohnt bin.
Übersehe ich vielleicht etwas als Denon Jungfrau? Gibt es ein Programm mit dem ich auch den Sub anspreche das ich nur noch nicht gefunden habe?

Besten Dank für eventuelle Tipps!
Felix
std67
Inventar
#2 erstellt: 29. Mrz 2019, 21:40
dann läuft echtes Stereo bei dir auch ohne Sub.
Du musst die Front-LS auf "klein" stellen
Monkeypusher
Neuling
#3 erstellt: 29. Mrz 2019, 21:46
Besten Dank für die schnelle Antwort!
Allerdings benutze ich den AVR zu 90% für das Heimkino und Musik ist nur Nebensache. Beeinflusst das nicht auch die Charakteristik beim Film schauen?

Grüße!
ergo-hh
Inventar
#4 erstellt: 29. Mrz 2019, 21:57
Wenn man einen Subwoofer verwendest, sollten die restlichen LS immer auf 'klein' stehen. Übernahmefrequenz dann auf cs. 80 Hz einstellen.

Gruß ergo-hh
Monkeypusher
Neuling
#5 erstellt: 29. Mrz 2019, 22:01
Ah, gelöst. Falls jemand vor dem selben Problem steht:
Ich hab eben den Subwoover Modus entdeckt bei der manuellen Lautsprechereinrichtung. Auf LFE+Main übernimmt der Sub nicht nur den LFE Kanal (der logischer weise bei 2.0 nicht existiert) sondern auch die tiefen Frequenzen der restlichen Lautsprecher. Ich empfehle einen Tiefpassfilter von 80 Hz.
Fuchs#14
Inventar
#6 erstellt: 29. Mrz 2019, 23:51

Monkeypusher (Beitrag #3) schrieb:
Beeinflusst das nicht auch die Charakteristik beim Film schauen?

Ja, zum positiven !
std67
Inventar
#7 erstellt: 30. Mrz 2019, 09:19
LFE + Main ist genau so Unsinn wie die Lautsprecher auf large zu stellen.
Dazu müssten die LS, bei Film, bis zu 20 Hz runter mit vollem P|gel spielen können
r1d1
Stammgast
#8 erstellt: 30. Mrz 2019, 10:36

std67 (Beitrag #7) schrieb:
LFE + Main ist genau so Unsinn wie die Lautsprecher auf large zu stellen.
Dazu müssten die LS, bei Film, bis zu 20 Hz runter mit vollem P|gel spielen können


Um Moden zu beeinflussen und in schwierigen Räumen, hat die Funktion durchaus ihre Berechtigung.
Außerdem gilt doch noch immer die Einmesskurve, so dass die "Large" LS keine "0db" bekommen sondern eine in der Regel stark abfallende Kurve.


[Beitrag von r1d1 am 30. Mrz 2019, 10:37 bearbeitet]
r1d1
Stammgast
#9 erstellt: 30. Mrz 2019, 10:45

Monkeypusher (Beitrag #5) schrieb:
Ich empfehle einen Tiefpassfilter von 80 Hz.


Der Tiefbassfilter funktioniert nur für "klein" eingestellte Lautsprecher. Bei "großen" Lautsprechern wird die Einstellung nicht angewendet.
std67
Inventar
#10 erstellt: 30. Mrz 2019, 11:52

r1d1 (Beitrag #9) schrieb:

Monkeypusher (Beitrag #5) schrieb:
Ich empfehle einen Tiefpassfilter von 80 Hz.


Der Tiefbassfilter funktioniert nur für "klein" eingestellte Lautsprecher. Bei "großen" Lautsprechern wird die Einstellung nicht angewendet.

Wenn du baßstarke LS bei 80 Hz trennst vielleicht (ein ganz großes vielleicht, habe noch kein Setup erlebt bei dem das funktioniert.
Aber wenn du ne Wald und Wiesen Einsteigerboxen auf large stellst pumpt die nur ne Menge Luft. Die kommt gar nicht tief genug und hat nicht genug Verschiebevolumen im da irgendwas zu beeinflussen


[Beitrag von std67 am 30. Mrz 2019, 11:53 bearbeitet]
r1d1
Stammgast
#11 erstellt: 30. Mrz 2019, 12:25

std67 (Beitrag #10) schrieb:

Aber wenn du ne Wald und Wiesen Einsteigerboxen auf large stellst pumpt die nur ne Menge Luft.


Natürlich kommt's auf die Lautsprecher an und man kann sich Klang auch zerstören. Ist halt immer ein Kompromiss und ewige Ausprobierei.
Aber dennoch: Die Einmesskurve ist ja auch bei "Large" gültig. Die Belastung für Amp und Box sollte sich also in Grenzen halten....
Monkeypusher
Neuling
#12 erstellt: 30. Mrz 2019, 12:46
Verstehe ich es richtig dass meine großen Standboxen einfach weniger Bassanteil bekommen wenn ich sie auf klein stelle? Oder passiert da noch mehr?
sl.tom
Inventar
#13 erstellt: 30. Mrz 2019, 12:50
so steht es auch im Handbuch...
std67
Inventar
#14 erstellt: 30. Mrz 2019, 13:10
der Bass unterhalb der Trennfrequenz wird auf den Subwoofer umgeleitet, der das eh viel besser kann
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon X3500 - Audyssey
Tommy536 am 06.06.2019  –  Letzte Antwort am 07.06.2019  –  20 Beiträge
Denon X3500 - Gerät Spinnt
Michi* am 09.05.2020  –  Letzte Antwort am 10.05.2020  –  10 Beiträge
Denon X3500 keine Internetverbindung
Gordon16 am 05.12.2018  –  Letzte Antwort am 06.12.2018  –  4 Beiträge
Kopfhörerverstärker an AVR-X3500?
peZU am 24.05.2020  –  Letzte Antwort am 25.05.2020  –  12 Beiträge
Ausgabeauflösung anzeigen lassen X3500
Feigi88 am 17.06.2019  –  Letzte Antwort am 17.06.2019  –  3 Beiträge
Denon X3500 Sub wird nicht richtig eingemessen
D-ROCK am 04.01.2019  –  Letzte Antwort am 05.01.2019  –  6 Beiträge
2 Audissey Profile Spiechern X3500
G-Loomis am 07.09.2019  –  Letzte Antwort am 09.09.2019  –  10 Beiträge
Denon AVR X3400 oder X3500 Ausstattung
gapigen am 21.10.2018  –  Letzte Antwort am 22.10.2018  –  3 Beiträge
Denon AVR-X3500: Lautstärkensteuerung über Alexa
avonschl am 30.01.2019  –  Letzte Antwort am 30.01.2019  –  3 Beiträge
Aussetzer bei Denon AVR x3500 + Sony 65XF9005
dannycn am 08.12.2019  –  Letzte Antwort am 05.05.2020  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.699 ( Heute: 26 )
  • Neuestes MitgliedR4pid
  • Gesamtzahl an Themen1.486.698
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.278.555

Hersteller in diesem Thread Widget schließen