ONKYO TX-SR 805 Erfahrungsbericht

+A -A
Autor
Beitrag
Harmanator
Inventar
#1 erstellt: 17. Aug 2007, 17:53
Hallo Gleichgesinnte!

Habe meinen Onkyo TX-SR 805 nun schon knapp 2 Wochen und es wird Zeit, das ich meine bisherigen Erfahrungen mal zum
Besten gebe.

Bestellt habe ich ihn am 26.07. beim Gersdorfshop für 1.017,- € inkl. Fracht und am 30.07. war der schon bei uns anne Post.
Am Dienstag habe ich ihn dann abgeholt, lechz.

Wenn ich gewusst hätte wie groß und schwer das Paket ist, hätte ich jemanden zum Schleppen mitgenommen.
Ich wohne Dachgeschoß und das Treppenhaus ist eng...

Endlich oben angekommen...



Kein Originalkarton von Onkyo???

Beruhige dich und mach erstmal auf...



Jo moi! Is denn scho Weihnachten?



Da isser ja!! Der Originalkarton!



Kennt ihr eigentlich diese russischen Puppen, wo eine immer kleiner werdende in der anderen steckt...


Shot at 2007-08-12

Sehr ordentlich verpackt.



So! Da isser endlich frei!
Was für ein Gerät!

Meinen Harman AVR 4550 habe ich schon abgeklemmt und konnte nun direkt mit der Installation beginnen.
Mein Gott, bin ich aufgeregt!

Endlich fertig! Micro rein und los geht´s mit der automatischen Einmessung.
Habe ich euch schon von meiner Skepsis zu automatischen Einmessystemen berichtet...

Mein Equipment:

AV-Receiver: ja genau;
DVD-Player: Pioneer DV 470
Front links u. rechts: Klipsch RB 35
Center: Klipsch RC 35
Surround links u. rechts: Klipsch RB 25
Sub: Klipsch RW 12



Im Rack befindet sich noch der Harman.

Oh! Was für ein lustiger Testton...

Meine RB 35 hat er als Fullband erkannt, naja, wenn er meint.
Aber wo ist mein Subwoofer??
Wusste ich doch, schei.. Einmeßsysteme.

Nochmal hinters TV-Board gekrochen und siehe da, hatte den Sub am Subanschluß vom Multichannel-In angeschlossen.
Fehler passieren selbst den Besten...

Nochmal einmessen. Jetzt ist der Sub da.

Der Stereoklang interessierte mich am meisten.

CD von Dire Straits "Love over Gold" rein und gleich zum Track "Private Investigation" gezappt.
Ist zwar etwas verrauscht, aber die Dynamik ist irre.

Was jetzt kam hat mich fast von der Couch gefegt.
Dachte immer, mein Harman hat Power, aber das hat dem Fass den Boden ausgeschlagen.

Habe die RB 35 via Bi-Amping angeschlossen und so stand jedem LS ca. 360 W zur Verfügung.

Wie soll ich den Klang beschreiben?
Es fühlt sich so an, als wenn der Onkyo den LS nicht das geringste Eigenleben (Nachschwingen) zulässt.
Absolute Kontrolle!
Die E-Gitarre, ein Traum.
Und wenn der Schlagzeuger Gas gibt, haut´s bei mir fast die Scheiben raus.
Sauber, kraftvoll und staubtrocken.

So eine Schnelligkeit hätte ich meinem Sub gar nicht zugetraut.
Ich habe erst später gemerkt, das der Sub gar nicht beteiligt war...

Das hätte ich meinen RB 35 nicht zugetraut, was für ein Feuerwerk.

Habe meine Front-LS mittlerweile bei 80 Hz getrennt und lasse die Arbeit darunter den Sub machen.
Und der macht seine Arbeit dank Frequenzgangkorrektur ausgesprochen gut.
Vorher war er schon mal etwas vordergründig, bzw. zu fett, je nach Musik.

Im Vergleich zu meinem Harman klingt der Onkyo in allen Bereichen etwas frischer bzw. präziser.
Mit abgeschaltetem EQ sieht es allerdings wieder etwas anders aus.
Jetzt ähnelt der Onkyo dem Harman doch sehr, bis auf die Höhen und oberen Mitten, die beim Onkyo präsenter sind.
Der Harman ist noch etwas wärmer abgestimmt.
Ohne EQ ist es wohl Geschmacksache ob Harman oder Onkyo.
Mit EQ in meinem Hörraum ganz klar Onkyo.
Egal welche CD ich drin hatte, könnte hier noch Seiten über Seiten füllen...

So, wie sieht´s denn aus mit Mehrkanal?

Schiller "Live Erleben"
Pink Floyd "PULSE"
Pink Floyd "Dark Side of the Moon" in DTS
Anymusic 2

Um es kurz zu machen, der Stereoklang steht dem Mehrkanal in nichts nach.
Absolute Präzision, man befindet sich in einer komplett umhüllenden Klangwolke.
Alles ist harmonisch und die Klänge wandern um einen herum,
als hätte ich keine 5 Lautsprecher, sondern einen Kreis von 100 LS.

Wenn ihr mal etwas wirklich Spektakuläres über eure Anlagen laufen lassen wollt, dann schiebt die oben erwähnte DVD Anymusic 2
in euren Player, wählt den Titel "GyroDrums" oder so ähnlich und stellt den Volumeregler auf mind. 0 dB.
Naja, tastet euch lieber vorsichtig ran.

Ich hatte den Onkyo bis auf +10 dB!! hochgefahren!

Haha, das knallt und rumst als wenn es kein Morgen gäbe.
Meine Ohren haben nach kurzer Zeit aufgegeben, das war einfach zuviel.
Dennoch war der Klang absolut sauber und kontrolliert.
Der Onkyo scheint Kraft ohne Ende zu haben.
Das habe ich so noch nie erlebt, zumal der Onkyo in der gleichen Preisliga spielt wie der Harman.

Nicht das wir uns falsch verstehen, auch die leisen Klänge beherrscht der Onkyo, das es einen zu Tränen rührt.
Ich beziehe mich hier auf die Schiller-DVD, die Tracks mit Kim Sanders. Gänsehaut!

Der Onkyo bleibt auf jeden Fall bei mir!

Gibt es denn nur Positives zu berichten?

Auch wenn der Harman eine Kunststoff-Front hat, steht er dem Onkyo bei der Verarbeitungsqualität bzw. Haptik nicht nach.

Die Anschlüsse auf der Rückseite sind Durchschnitt, vor allem die LS-Klemmen.
Ich hätte mir noch mind. 1 optischen Eingang mehr gewünscht, 2 sind einfach zu wenig.

Die Fernbedienung ist von guter Qualität, allerdings auch schwer und klobig.
Die Bedienung ist umständlicher und teilweise nerviger als beim Harman.
Das Kapitel Bedienung geht für mich klar an Harman.

Wenn man mit dem Harman eine Quelle gewählt hat, dann war die FB für die entsprechende Quelle aktiviert.
Nicht so bei Onkyo!
Hier stellt man die Quelle DVD ein und wenn man den Player bedienen will, muß man nochmal extra im RemoteMode DVD einstellen.
Weiterhin sind die Codes von Fremdgeräten nicht so gut integriert, man muß viel der FB anlernen.
Aber dann geht´s.

Das ganze HDMI Gedöns und UP- Down- links- und rechtsconversion ob i oder p interessiert mich überhaupt nicht und kann deshalb hierzu auch nichts sagen.

Ein AV-Receiver ist bei mir für den Klang und nicht für das Bild zuständig.

Und klingen, das kann er, der Kleine!


P.S. Hatte diesen Bericht schon an anderer Stelle veröffentlicht, aber ich denke hier passt er besser hin.
Fir3storm
Inventar
#2 erstellt: 17. Aug 2007, 18:08
Sehr vorbildlich und AVR schonend, die Verpackung.
So muss es sein.
Frankman_koeln
Inventar
#3 erstellt: 17. Aug 2007, 23:21
danke für den tollen bericht.
das läßt mich mit freude auf den 905er warten .........
steffel333
Inventar
#4 erstellt: 19. Aug 2007, 08:20
Klasse erfrischender Bericht
toll

ich intresiere mich da nun auch für
LCS_ASZ
Stammgast
#5 erstellt: 19. Aug 2007, 10:51
Sehr schöner Bericht. Viel Spaß noch.

Gruss Lothar
getsixgo
Inventar
#6 erstellt: 19. Aug 2007, 11:05
Wirklich sehr schöner Bericht. Danke...

Habe heute morgen die neue HD::TV gelesen. Dort ist auch ein zweiseitiger positiver Bericht über den 805er drin.

+ ausreichend Kraftreserven
+ neutrale Wiedergabe
+ gute Dynamik und Detailtreue
+ sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis
+ ausgeglichenes Klangbild durch automatisches Einmesssystem
ballou
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 24. Sep 2007, 10:28
Danke für deinen Bericht!
blaustrumpf
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 15. Feb 2008, 15:10
Hallo Harmanator,

damke für den Bericht. An dem Bild sehe ich, der 805 steht bei Dir auch im Rack.
Wieviel Platz nach oben hat der da und geht der Lüfter da öfters an?

Ich habe das Problem, in meinem Rack ist nicht viel Platz nach oben. Beim 805 sind es 5-7cm. Mehr geht nicht.
Daher habe ich mir den 705 angeschaut. Der ist niedriger.
Platz nach oben dann 7-9cm.

Grüße
Harmanator
Inventar
#9 erstellt: 16. Feb 2008, 10:20
Nach oben und zu den Seiten hat der 805 jeweils 6 cm Luft.
Auch bei mehrstündigem Betrieb täglich wird er nicht zu warm.
Allerding habe ich beim Rack die Rückwand entsprechend eingeschnitten zwecks verbesserter Luftzirkulation.

Unterm 805 hat sich mittlerweile ein CDP von Onkyo dazugesellt, der 7355, klingt auch sehr schön.
botika77
Inventar
#10 erstellt: 16. Feb 2008, 12:06
sehr sehr schöner bericht. motiviert zum kauf! danke! bin nämlich meinen h/k 4500 vor einiger zeit losgeworden und bin auf der suche nach einem neuen spielzeug

ich brauch eigentlich die upconversion-zeugs auch nicht, da ich noch mit dem blu-ray bzw hd material noch warten werde

viel spass mit dem onkyo!


ps. der harman klingt ja schön warm - ist es mit dem onkyo wirklich ein klanglicher unterschied? (was die klangliche wärme anbelangt)
Harmanator
Inventar
#11 erstellt: 16. Feb 2008, 16:23

Harmanator schrieb:

Im Vergleich zu meinem Harman klingt der Onkyo in allen Bereichen etwas frischer bzw. präziser.
Mit abgeschaltetem EQ sieht es allerdings wieder etwas anders aus.
Jetzt ähnelt der Onkyo dem Harman doch sehr, bis auf die Höhen und oberen Mitten, die beim Onkyo präsenter sind.
Der Harman ist noch etwas wärmer abgestimmt.
Ohne EQ ist es wohl Geschmacksache ob Harman oder Onkyo.
Mit EQ in meinem Hörraum ganz klar Onkyo.


Mittlerweile höre ich Stereo fast nur noch im "Pure Audio" Modus. Hierbei laufen die Fronts in Full Band ohne Subwoofer,
was nach vielen Wochen Hören mit den meisten meiner CDs am besten klingt.

Im Mehrkanalbetrieb empfehle ich allerdings, den EQ zu aktivieren.

Der Harman war in Stereo einfach runder, weniger gute Aufnahmen klangen meist doch noch passabel.
Der Onkyo ist da weniger nachsichtig und lässt schlechte Aufnahmen auch gnadenlos so zu den Lautsprechern raus.

Allerdings werden gute Aufnahmen auch zu einem wahren Hörgenuß.
Auch nach gut 7 Monaten bin ich froh, mich für den Onkyo entschieden zu haben.
Und das als ehemaliger Harman-Fan.
aleccs
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 01. Mrz 2008, 14:09
danke für den bericht ! hilft mir bei meiner kaufentscheidung auch sehr weiter !
blaustrumpf
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 06. Mrz 2008, 17:02
Hallo zusammen,

guter Bericht über den 805. Ich habe mir den nun auch zugelegt und er steht seit fast 2 Wochen in meineem Rack. Nachdem ich umgestellt habe (alter EQ raus), ist nun nach oben 12 cm Luft. Seitlich sind es je 1,5 cm, nach hinten offen.
Wenn er länger als 2 Stunden an ist ( 2Boxen Stereo), wird der 805 aber ganz schön heiß.
Eingestellt für die Boxen sind 6 ohm, laut Typenschild der Boxen 4-8 ohm. Darauf hin habe ich einen 12 cm Lüfter der Marke "lautlos" hinter den 805 gehängt.
(Modell Scythe SlipStream 120x25 500U/m 12V 7,5 db 24,5 cfm) bei K&M für 5,99€zu haben.
Der läuft jetzt immer mit, sobald der Onkyo an ist. (Über die Netzsteckdose des Onkyo angeschlossen)
Ich garantiere euch, der Lüfter ist nicht zu hören!!
Jetzt staut sich auch keine Luft meht über dem 805.
Warm wird die Geräteoberseite (besonders hinten rechts) zwar immer noch, aber nicht mehr heiß.
Am Besten frei aufstellen was ich aber leider nicht kann, da oben auf dem Rack der LCD-Fernseher steht und auch sonst kein anderer Platz dazu da ist.
Die Klangeigenschaften kann ich voll bestädigen. Über HDMI habe ich meinen Humax Sat-Receiver angeschlossen. Prima Bild und Ton.
Das Einmessen hat auch gut geklappt, habe aber vorne links und rechts nachreguliert.
Harmanator
Inventar
#14 erstellt: 06. Mrz 2008, 18:21
Viel Spaß mit deinem 805!
blaustrumpf
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 07. Mrz 2008, 16:28
Hallo zusammen,

da ich immer wieder gelesen habe, der 805 verbraucht viel Strom, habe ich mal mein Energiekostenmeßgerät dazwischengehängt.
Also im Stereomodus mit 2 Boxen vebraucht er 111 Watt laut Anzeige. Im Standby-Modus zeigt das Gerät 0,00 an.
Was er im 5.1 Modus braucht muß ich noch messen.

Zur Sicherheit habe ich zum Vergleich meine Stehlampe mit 7 Watt Energiesparbirne gemessen. Laut Anzeige 7,4 Watt.

Ich frage mich, wann der 870 Watt ziehen soll?
Harmanator
Inventar
#16 erstellt: 08. Mrz 2008, 12:01

blaustrumpf schrieb:

Ich frage mich, wann der 870 Watt ziehen soll? :?


AC/DC "Hells Bells" im 7-Kanal-Stereo-Modus und alle Regler im roten Bereich!



Danach bist du tot oder taub.


deskjet123
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 22. Jun 2008, 12:21
hallo!
ich hol den thread mal aus der versenkung weil ich eine frage habe:
ich möchte mir auch den 805 kaufen, und weiss nicht ob er bei true Hd und Dts-Hd in 5.1 auf 7.1 hochrechnen kann?!
!
manche receiver können das nicht....die meisten filme kommen ja in 5.1 daher... also würden die back-surroundboxen dann stumm bleiben !
wer weiss was dazu lg
deepmac
Inventar
#18 erstellt: 22. Jun 2008, 15:16

deskjet123 schrieb:
hallo!
ich hol den thread mal aus der versenkung weil ich eine frage habe:
ich möchte mir auch den 805 kaufen, und weiss nicht ob er bei true Hd und Dts-Hd in 5.1 auf 7.1 hochrechnen kann?!
!
manche receiver können das nicht....die meisten filme kommen ja in 5.1 daher... also würden die back-surroundboxen dann stumm bleiben !
wer weiss was dazu lg :prost


ja,kein problem, macht er
deskjet123
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 22. Jun 2008, 15:22
danke!
werd mir das geile teil jetzt gleich bestellen!!!
ps: hast du den 805?
Triplets
Inventar
#20 erstellt: 17. Nov 2008, 15:52
Moin,

da ich auch mit dem Gedanken spiele meinen Harman 247 gegen den 805 zu tauschen, bin ich immer noch nicht schlüssig, ob der Onkyo so viel besser ist, dass ich auf den Harman eigenen Logic7-Modus (besonders für Musik) verzichten kann. Habt Ihr als ehemalige Harman-Eigner inzwischen Entzugserscheinungen?
micha575
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 18. Nov 2008, 10:55
hallo

bin kein harman besitzer, aber habe nun viele receiver gehört (denon 2308, 2808, onkyo 805, harman avr-350, marantz 6001). besitze den 674.

meine erfahrungen, die natürlich in meinem wohnzimmer (25qm) und mit meinen boxen, sowie meinem hörempfinden gemacht wurden lauten wie folgt:

der onkyo ist im surround spitze und der 805 ist ein klasse receiver (habe ihn gegen meinen 674 zur hause probe gehört)

im stereo ist onkyo zwar gut, macht mich aber nicht restlos glücklich. da sieht meine rangfolge so aus:

1. marantz (spielt voller, satter)
2. harman
3. onkyo

zu dir: ich denke du wirst in surround einen unterschied hören, weil der onkyo wirklich enorm dynamisch, sauber und feinzeichnend spielt. ob`s im stereo reicht wirst du sehen bzw. hören
Triplets
Inventar
#22 erstellt: 18. Nov 2008, 11:21
Hmmh, interessant, da ich Onkyo, HK u. Marantz ebenfalls mal hatte. Bisher hat mich der Logic7-Modus der Harmänner bei Musik sehr angesprochen. Ich ertappe mich aber in letzter Zeit häufiger damit, dass ich z.Zt. mehr im klassischen Stereo höre (ohne Sub). Da hätte ich den Onkyo 805 zumindest stärker als mein HK 247 eingeschätzt. In meinem 2. "Wohnzimmerkino" werkelt ein HK 145. Vorher tats ein Onkyo 603. Bei Stereo habe ich auch den Eindruck, dass der kleine Harman etwas besser, weil kräftiger, klingt. Da dort aber häufig Radio gehört wird, ist fast ausschließlich der Logic7-Modus aktiv.

Da hilft wohl nur bei mir zu Hause Probe hören.
micha575
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 18. Nov 2008, 14:03
was soll ich sagen? hätte mir vor meinem test jemand gesagt, dass der unterschied im stereo zwischen 674 und 805 an meinen boxen nicht so groß sein wird, hätte ich das vermutlich nicht für möglich gehalten. leider ist es aber so gewesen.

andere boxen, andere umgebung und die sache kann ganz anders aussehen, denn meine boxen gehören nur ins mittelfeld, vielleicht sogar nur unteres mittelfeld, egal wie gut ich sie finde!! eine standbox die einfach besser ist, nutzt den 805 dann wohl effektiver.

aber die tests hatten auch was positives. ich weiß nun den 674 noch mehr zu schätzen (heimkino), auch wenn er in stereo nicht perfekt ist. und ich weiß, dass marantz an meinen boxen in stereo die bessere wahl ist, höre nämlich in letzter zeit wieder recht häufig stereo.

in diesem sinne



[Beitrag von micha575 am 18. Nov 2008, 14:04 bearbeitet]
Triplets
Inventar
#24 erstellt: 18. Nov 2008, 14:21
Ok, ich habe mir den 805 mal bestellt u. werde ihn zur Probe hören. Danach sehen wir weiter.
Haarry
Stammgast
#25 erstellt: 21. Jan 2009, 11:41
hey liebe onkyo gemiende!
ich hab mir neulich einen sr-805 zu meinem klipsch set (rf-62, rb-61, rc-62, rw-12d) gekauft. jetzt hab ich ein paar einstellungschwierigkeiten, bei denen ihr mir evtl helfen oder auskunft geben könnt...
das erste was mich beschäftigt hat ist, warum meine boxen selbst wenn ich den verstärker volle pulle aufdrehe (+17,5db) nicht verzerrren! ich dachte dass bei jedem verstärker irgendwann mal das übersteuern los geht, sodass man nur rauschen und verzerrungen aus den boxen kommt!

desweiteren ist mir noch aufgefallen, dass der pegel ab -5db kaum noch lauter wird wenn ich noch mehr aufdrehe! klar, dass sind schon irre pegel, aber mich interessierts trotzdem hängt das mit dieser "intelli.-vollume" zusammen? die hab ich natürlich direkt erstmal auf +12db gestellt, weil ich mir erhoft habe, so noch lauter hören zu können. nach meiner rechnung würde das dann so sein: bei lautstärke +10db mit "intelli.-vollume +12" würde ich eine lautstärke von +22db ohne intelli-vollume erreichen...
stimmt meine rechnung? oder was kannst du mir generell zu diesem thema sagen?

ne andere sache noch: welchen dvd player würdet ihr kaufen? mir wär es jetzt sehr sehr wichtig, dass mein dvd-player /blue ray player im selben "look" ist, wie mein avr! welcher kommt da in frage? man hört hier und da, dass die onkyo dvd spieler kein gutes preisleistungsverhältnis bieten?! der blue ray player von onkyo ist mir jetzt noch zu teuer, vor allem weil ja einige schon davon berichtet haben, dass er nicht so gut sei!(unterstützt keine neuen tonformate?). ich hab jetzt eher den DV-SP406 im auge. was haltet ihr von ihm?
Triplets
Inventar
#26 erstellt: 21. Jan 2009, 12:13

Haarry schrieb:
das erste was mich beschäftigt hat ist, warum meine boxen selbst wenn ich den verstärker volle pulle aufdrehe (+17,5db) nicht verzerrren! ich dachte dass bei jedem verstärker irgendwann mal das übersteuern los geht, sodass man nur rauschen und verzerrungen aus den boxen kommt!


Freu Dich doch! Der Onkyo 805 ist sehr laststabil. Aufgrund von Beschränkungen bei der Leistung, sollten die LS auf 6 Ohm eingestellt sein.

Einen optisch passenden BR-Player gibt es z.Zt. nicht. Von den Onkyo-Player würde ich auch Abstand nehmen, da sie kein gutes P/L-Verhältnis haben. Wenn Dein Receiver schwarz ist, wäre der optische Unterschied geringer.
Haarry
Stammgast
#27 erstellt: 21. Jan 2009, 18:23
naja prinzipiell schon! aber das komische ist, dass ich 8ohm boxen habe, im menü allerdings nur zwischen 4 und 6ohm wälbar ist! hat das denn irgendwas mit meinem "problem" zu tun? und was mich noch mehr beschäftigt: warum wird der ab (laut anzeige!) +3db nicht mehr lauter? ich kann bis zum anschlag auf drehen und es ist nicht lauter als bei +3db...

wird denn in zukunft ein neuer dvd player von onkyo auf den markt kommen? oder ein neuer blue ray?
Triplets
Inventar
#28 erstellt: 21. Jan 2009, 18:36

Triplets schrieb:
Aufgrund von Beschränkungen bei der Leistung, sollten die LS auf 6 Ohm eingestellt sein.


Was ist denn eingestellt?
Haarry
Stammgast
#29 erstellt: 21. Jan 2009, 18:43

Triplets schrieb:

Triplets schrieb:
Aufgrund von Beschränkungen bei der Leistung, sollten die LS auf 6 Ohm eingestellt sein.


Was ist denn eingestellt?


6ohm
Triplets
Inventar
#30 erstellt: 21. Jan 2009, 19:03
Wenn er bei +3dB nicht meht lauter wird, kann es sein, das schon die interne Schutzschaltung greift, um die LS nicht zu beschädigen. Eine andere Erklärung habe ich nicht, aber ich werde es an meinen LS auch nicht ausprobieren.
Haarry
Stammgast
#31 erstellt: 21. Jan 2009, 19:04

Triplets schrieb:
Wenn er bei +3dB nicht meht lauter wird, kann es sein, das schon die interne Schutzschaltung greift, um die LS nicht zu beschädigen. Eine andere Erklärung habe ich nicht, aber ich werde es an meinen LS auch nicht ausprobieren. :D



ich kanns mir bei klipsch kaum vorstellen;)
Triplets
Inventar
#32 erstellt: 21. Jan 2009, 19:09
Ich glaube auch weniger an ein Feedback der Klipsch zum Receiver, sondern eine automatische Begrenzung wie bei den 4 Ohm LS.
zapper2808
Stammgast
#33 erstellt: 21. Jan 2009, 19:17
Hi,

welche Einstellung hast Du denn bei den einzelnen LS - mal im Onkyo geprüft? Audyssey regelt die schon mal ganz gerne runter, damit Du bei Lautstärkeregler Stellung "0" Referenzlautstärke hast.
Also ich für meinen Teil bin noch nie über "0" hinaus gegangen, da ich Angst um meine LS habe, und die sind auch nicht ganz klein......Außerdem fliegen mir sonst die Fensterscheiben raus

Gruß Zapper

(P.S.: Du bist aber nicht schwerhörig, oder? )
Haarry
Stammgast
#34 erstellt: 21. Jan 2009, 21:17

zapper2808 schrieb:
Hi,

welche Einstellung hast Du denn bei den einzelnen LS - mal im Onkyo geprüft? Audyssey regelt die schon mal ganz gerne runter, damit Du bei Lautstärkeregler Stellung "0" Referenzlautstärke hast.
Also ich für meinen Teil bin noch nie über "0" hinaus gegangen, da ich Angst um meine LS habe, und die sind auch nicht ganz klein......Außerdem fliegen mir sonst die Fensterscheiben raus

Gruß Zapper

(P.S.: Du bist aber nicht schwerhörig, oder? )



ne also wenn ich so laut aufdrehe ist das wirklich schon sehr sehr laut, sodass es sogar mein nachbar hört, obwohl ich ein einzelstehendes haus hab. ich hab aber trotzdem festgestellt, dass der sound absolut unverzerrt bei diesen lautstärken ist. und ganz ehrlich: ich hab das gefühl, dass da noch ne ganze ecke mehr drinne wäre. klar, für den normalen alltag völlig unnötig, aber in ein paar tagen will ich ne große hausparty machen, und da soll es natürlich richtig krachen

kann es denn sein dass jede ls irgendwann eine maximallautstärke erreichen, die nicht mehr übertroffen werden kann, auch wenn man noch so einen starken verstärker dran hängt? oder gilt ganz grundsätzlich: je stärkeren verstärker ich an meine boxen hänge, desto lauter wirds auch?
BolleY2K
Inventar
#35 erstellt: 21. Jan 2009, 22:45
Mein Gott - wo ist denn das Problem? Das was Du unter laut verstehst sind einfach Verzerrungen - die macht der 805 nicht.

Du verwechselst wie viele "Krach" mit "laut".
Haarry
Stammgast
#36 erstellt: 21. Jan 2009, 23:16

BolleY2K schrieb:
Mein Gott - wo ist denn das Problem?


warum so genervt? ich hab dir nix getan! und ja, für mich ist es ein problem was mich beschäftigt!

also wenn deine theorie stimmen sollte, dann erklär mir bitte mal warum es nach +3 nicht mehr lauter wird?
BolleY2K
Inventar
#37 erstellt: 21. Jan 2009, 23:32
Das kann mehrere Gründe haben...

-Die LS sind am maximalen Hub angekommen. Pegel entsteht durch das Verschieben von Luft, für mehr Pegel braucht man mehr Hub oder mehr Membranfläche. Ein LS kann nur begrenzt viel Hub, danach wird er einfach nicht lauter oder fängt an zu verzerren, weil er aus dem Feld raushubt...

-Der Amp begrenzt den Strom

-Die Klipsch haben einen PTC verbaut

-Irgendwann ist auch mal Ende, 3dB mehr = doppelte Leistung...


Unterschätz das wirklich nicht, eine verzerrende Anlage kommt einem immer lauter vor als eine, die auch laut noch sauber spielt. Die föhnt dir aber genauso die Ohren platt, das merkt man bloss erst, wenn man wieder leiser macht.

Ich verstehe einfach Dein Problem nicht. Was bitte vermisst Du denn? Du sagst doch selbst, es sind irre Pegel. Freu Dich doch einfach, dass nicht verzerrt und alles sauber klingt.
Haarry
Stammgast
#38 erstellt: 21. Jan 2009, 23:56

BolleY2K schrieb:
Das kann mehrere Gründe haben...
Freu Dich doch einfach, dass nicht verzerrt und alles sauber klingt.


klar freu ich mich über den sauberen klang bei sehr hohen pegeln. mein problem ist, dass ich das gefühl habe, das potentzial nicht zu 100% ausgeschöpft zu haben! einen PTC haben die Klipschs nicht verbaut, da ich mit meinem früheren avr (denon 1708) bei ähnlichen pegeln diese verzerrungen hatte. ich hatte deswegen das gefühl, eine falsche (schlechte) einstellung am onkyo gemacht zu haben! kennst du dich mit diesem "intelligent volume" aus?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Onkyo TX-SR 805
serge1 am 21.07.2009  –  Letzte Antwort am 21.07.2009  –  2 Beiträge
Onkyo TX-Sr 805 defekt ?
Spike21m am 19.02.2011  –  Letzte Antwort am 11.03.2011  –  7 Beiträge
Onkyo TX-SR 805 Thread
canton/pioneer am 26.02.2008  –  Letzte Antwort am 02.09.2014  –  1425 Beiträge
Einmessmikrofon für Onkyo TX-SR 805
Ebsi am 17.06.2015  –  Letzte Antwort am 18.06.2015  –  5 Beiträge
Frage zu Lautstärke bei Onkyo TX-SR 805
cool_aj am 07.01.2011  –  Letzte Antwort am 07.01.2011  –  4 Beiträge
Onkyo TX-SR 805 und PS3 aber kein DTS
PierSch am 10.11.2010  –  Letzte Antwort am 11.11.2010  –  5 Beiträge
Onkyo TX SR 805 - HDMI rein, S-Video raus
Evel-Knievel am 16.10.2009  –  Letzte Antwort am 16.10.2009  –  3 Beiträge
Aufstieg von Onkyo TX-SR 804 auf 805
kleine_muh am 11.05.2009  –  Letzte Antwort am 12.05.2009  –  6 Beiträge
Onkyo TX SR 805 - Nur Direct Modus "Warum ?"
stefan230576 am 08.08.2012  –  Letzte Antwort am 08.08.2012  –  2 Beiträge
Onkyo TX SR 805 Signal durchschleifen bei AVR aus
Ebsi am 30.09.2015  –  Letzte Antwort am 06.10.2015  –  16 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.132 ( Heute: 10 )
  • Neuestes Mitgliedrobertingraz
  • Gesamtzahl an Themen1.386.804
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.413.220