Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|

Onkyo 609 - 28W im Standby

+A -A
Autor
Beitrag
Dierterle
Stammgast
#1 erstellt: 26. Apr 2011, 11:23
ONKYO braucht Fukushima!!!

Ein Bekannter hat sich den neuen TX-NR609 gegönnt und ihm kam die hohe Erwärmung im HDMI through/CEC Modus spanisch vor. Den Modus hatter er natürlich wegen Audio Return Channel eingeschaltet. Eigentlich sollte da ja nichts mehr warm werden. Schnell ein Energiemessgerätangeschlossen und obwohl der Receiver im Prinzip aus ist, zeigt das Messgerät 28 Watt. Wahnsinn, denn damit ist der CEC Modus nicht zu gebrauchen.
Es gibt dann noch den "Network Conrol" Modus, in dem sich der AVR von der iPhone App einschalten lässt. Auch in diesem Modus ist die Standby Stromaufnahme 28 Watt. Unfassbar!!!!

In Anbetracht der ganzen Energiesituation und Automkraft Diskussion ein völlig inkazeptables Gerät.

Dieter

PS
Ein Denon AVR-3311 braucht nach meinen Messungen im CEC Standby lediglich 2W und der Netzwerk Standby (für die iPhone App) ist nur ungefähr 3W. Werte mit denen man eher leben kann.
0xigen
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 26. Apr 2011, 15:30
Mal ein bisschen gewartet nach dem Einstecken des Geräts?
Angeblich soll doch bei nichtaktivität der Stromverbauch
sinken. Das passiert aber angeblich erst nach einer
gewissen Verzögerung. Zumindest bei der 800er Reihe.

Gruß, Dennis
Dierterle
Stammgast
#3 erstellt: 26. Apr 2011, 16:03
Ja, wir haben nach etwa einer Stunde gemessen. TV, BD und AVR auf Standby. Nichts war mehr an, aber trotzdem dicke Stromaufnahme.

Blöd is auch, dass das gleiche Problem bei Network Control besteht. Also man verzichtet auf CEC, möchte den AVR aber per iPhoe App einschalten. Auch dann volle Mütze Saft aus der Dose.

Dieter
Andregee
Inventar
#4 erstellt: 26. Apr 2011, 16:10
erstmal muß man sagen das es nichts neues ist das die meisten geräte und dazu gehören nicht nur onkyo, im standby through modus ordentlich leistung ziehen.
um das hmdi signal im standby modus durchleiten zu können, muß eben das videoboard mit strom versorgt werden und das geschieht wie onkyo, pioneer denon und co eben durch das hauptnetzteil.
mir ist nur yamaha als der hersteller geläufig der das videoboard mit einem extra netzteil versorgt, welches auf die geringe versorgungsspannung ausgelegt ist, mit entsprechend geringen streuverlusten.
da kommt man in dem fall auf gut 2-3 watt.

übringens taugen viele strommessgeräte nicht um den wahren standby verbrauch anzuzeigen. stichwort ruhestrom, die zeigen dann selbts bei echten 2 watt dann gerne mal 20 watt und mehr an.
Dierterle
Stammgast
#5 erstellt: 26. Apr 2011, 19:58
Das verwendete Messgerät ist speziell auf kleine Wirkleistungen optimiert, also können wir einen Messfehler mal ausschließen.

Yamaha ist gut im HDMI CEC Standby, aber übrigens auch Denon. Bei Denon gibt es kein aktuelles Gerät, was mehr als 3 watt im CEC Standby braucht. Steht sogar in der Bedienungsanleitung. Im normalen Standby sind es so 0.1W.

Dieter
Corruptor
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 26. Apr 2011, 21:59
Ich war eigentlich auf Onkyo 609 fixiert.
Vieles Pro und Kontra gelesen.
Aber ich werde den doch nicht kaufen.
Es kann nicht sein,daß der bei Passtrought über 20W verbraucht.Es geht doch nur um HDMI Signal durchzuschleifen.

Deswegen werde ich mich in richtung Pioneer 921 oder Yamaha 767 umschauen.
JulianQ
Stammgast
#7 erstellt: 27. Apr 2011, 11:23
corupter, mache das von deinen LS abhängig.

die pios und yamaha haben keine guten endstufen. würde dir dann eher einen denon empfehlen, wenn du onkyo nicht ausstehen kannst.

ach dieterle, kannst du mir das mal vorrechnen wie du auf 50 eur pro jahr kommst, mit einem stromrechner, komme ich nur auf 10 eur pro jahr.
Dierterle
Stammgast
#8 erstellt: 27. Apr 2011, 11:35
Annahme: 27cent kwh Preis, 22 Stunden Standby, 2 Stunden Betrieb, 28W standby

(22*28*0,27EUR*356)/1000=59EUR

Alles klar?

Dieter
budze
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 27. Apr 2011, 11:39
Annahmen:

Permanenter Verbrauch von 10Watt
Kosten je KW/h: 22 Ct

Hochgerechnet auf 1 Jahr (24x365h = 8.760h)

KW/h im Jahr: (10Watt / 1000Watt) * 8.760h = 87,6KWh

Ergibt 19,72 Euro bei 10 Watt.

Grob gesagt, entspricht das in Euro der doppelte Verbrauchswert in Watt.

Ergibt dann bei 28Watt rund 54 Euro im Jahr...


PS: Zu spät .... 27cent/KWh klingt aber nach Greenpeace Strom;-)


[Beitrag von budze am 27. Apr 2011, 11:40 bearbeitet]
JulianQ
Stammgast
#10 erstellt: 27. Apr 2011, 12:02
habe auch selber ökostrom und sind 24 cent.

aber nochmal zur klarstellung:

wenn ich die luxuseinstellungen nicht benutze und will mein avr auf strom sparen optimieren, dann verbraucht der doch im standby und wenn der tv, etc aus doch keine 28watt oder?
Dierterle
Stammgast
#11 erstellt: 27. Apr 2011, 12:13

JulianQ schrieb:
habe auch selber ökostrom und sind 24 cent.

aber nochmal zur klarstellung:

wenn ich die luxuseinstellungen nicht benutze und will mein avr auf strom sparen optimieren, dann verbraucht der doch im standby und wenn der tv, etc aus doch keine 28watt oder?


Wenn Du viele Features, die Du teuer bezahlst nicht nutzt, ist alles ok (<1W). Oder kauf Dir gleich einen Yamaha oder Denon, nutze den ganzen Luxus und die Kosten sind trotzdem im grünen Bereich.

Dieter
Crazy-Horse
Inventar
#12 erstellt: 29. Apr 2011, 07:49
Denon flog bei mir aus, da er DSD über HDMI nicht akzeptiert.

Yamaha schon erwähnt wegen den schwachen Endstufen.

Vom Klang her ist Onkyo richtig gut und darauf kam es mir an.

TV und den ganzen kram schalte ich dann über Makrotasten ein, so ein Umstand ist das auch nicht.
aroaro
Inventar
#13 erstellt: 01. Mai 2011, 10:31
ist ja unschön zu lesen, dass sich da nichts getan hat bei Onkyo ...
ich hab den 607 und da ist das gleiche Problem ... sonst gäbe es für mich keinen Grund upzugraden
ich hab alle Passtrought Sachen deaktiviert und das Problem mit einer guten programmierbaren FB gelöst
Philips Prestigio kann ich empfehlen
Bluerock
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 03. Mai 2011, 00:11
Die 28 Watt sind natürlich schon ein starker Wert im negativen Sinne. Ich habe mir vor kurzem den 509 gekauf , aber da ich die Stormleiste nur anhabe sobald ich den 509 benutze wäre das für mich kein Gegenkaufargument, wobei ich natürlich den Ärger darüber verstehe.
Corruptor
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 03. Mai 2011, 22:28
Es ist schon traurig,daß viele den Onkyo kaufen und dann müssen die rumprobieren,was die machen sollen, um nicht mit den Stromkosten erschlagen zu werden.

Da Onkyo hat richtig Mist gebaut.
Wo sind die verbesserungen von 2011 Modellen ?
Wenig Stromverbrauch, das wäre ne gute verbesserung.
Und bestimmt auch kaufgrund für viele,die Strom sparen wollen und müssen.
HansWursT619
Inventar
#16 erstellt: 06. Mai 2011, 15:18
Also zumindest beim 608 muss man da noch zwischen Pass Through und den ARC Einstellungen unterscheiden.

Nur für das Pass Trough braucht er ordentlich Saft.

Die ARC Einstellungen ändern nix am Stromverbrauch.
Die anderen CEC Features wie automatischen Einschalten allerdings schon.

Also einfach Power Control abstellen wenn man nur ARC will.



Und das der 609 bei 28W Verbrauch merklich warm wird kann ich mir irgendwie nicht vorstellen.
Mein 608 wird nichtmal nach 3 Stunden Betrieb merklich warm.


[Beitrag von HansWursT619 am 06. Mai 2011, 15:19 bearbeitet]
Gotsche
Inventar
#17 erstellt: 31. Mai 2011, 12:59
Ich hol diesen Thread noch mal hervor, da ich den Onkyo 609 auf meiner Liste von evtl. AVRs habe.

Das mit dem hohen Standby in bestimmten Settings finde ich nun gar nicht so toll. Ich fand die geringe Bautiefe von 33cm als ideal für eine In-Schrank-Aufstellung. So müßte ich nicht die komplette Rückwand eines gerade neu erworbenen, nicht gerade preiswerten Möbels entfernen/aufsägen. Ein paar Löcher für Frischluft und Kabel würden reichen beim Onkyo.

Aber diese StandBy Geschichte schreckt mich jetzt doch ab! Dann vllt. besser den Pioneer 921 oder gar beim alten Sony von 2001 bleiben?
Crazy-Horse
Inventar
#18 erstellt: 31. Mai 2011, 13:13
Das ist nur dann relevant wenn du HDMI auch im Standby durchschleifen willst, wenn nicht dann hast du das Problem nicht.

Der Klang der Onkyos jedenfalls ist auch im Stereo für die Klasse richtig gut, das war mir persönlich wichtier.
Gotsche
Inventar
#19 erstellt: 31. Mai 2011, 15:23
Das ist also nur so, wenn ich das HDMI-CEC-PassTrough Feature aktiviere?

Ist das generell bei Aktivierung des HDMI-CEC oder gibt es da einen extra Setting HDMI PassTrough? Ich möchte nur wissen, ob man HDMI-CEC & ARC verwenden kann bei angeschaltetem Onkyo? Dass dann bei ausgeschaltetem Onkyo und deaktiviertem PassTrough halt nur die anderen Geräte nicht mehr erreicht werden können, was dann sicher nicht so schlimm ist, da ich den Onkyo immer anschalten würde wg. der ext. Lautsprecher.

Vom reinen Klang her sind beide Geräte, der Onkyo 609 und der Pioneer 921 als Referenzgeräte ausgezeichnet worden von AreaDVD. Die werden sich also nicht viel nehmen diese beiden Geräte.

Der Onkyo ist halt von der Bautiefe her kürzer, der andere mag diesen Standby-Bug vllt. nicht haben. Mag auch sein, dass es an diesen relativ großen HDMI-Chips (bis 4K Resolution) liegt, dass der Standby des Onkyo's mit aktiviertem HDMI so hoch ist.


[Beitrag von Gotsche am 31. Mai 2011, 15:26 bearbeitet]
JulianQ
Stammgast
#20 erstellt: 31. Mai 2011, 15:40
würde eher den 609 nehmen. der pio ist mir persönlich unsympathisch.

verstehe auch die ganze aufregung nicht so ganz.
Jens_N.
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 03. Jun 2011, 23:24
Ich hätte zu dem Thema mal eine Frage. Ich interessiere mich für den Onkyo 509 (Alternative wäre der Pio 921, der allerdings durch Funktionen/Ausstattungsmerkmale, die ich nicht brauche, deutlich teurer ist und dazu ist er auch noch nicht erhältlich) und finde das mit dem hohen Stromverbrauch im standby auch nicht so gut. Wenn ich z.B. mit der PS3 spiele, lasse ich den Ton häufig nur über den Fernseher laufen (5.1 wird praktisch nur für Filme benötigt). Steuerung über HDMI u.ä. wäre mir nicht so wichtig und ein zusätzliches optisches Kabel zwischen PS3 und TV wäre auch nicht das Problem, aber wenn ich das richtig verstehe, habe ich auch kein Bild, wenn ich am Receiver alles, was im standby für den hohen Stromverbrauch verantwortlich ist, deaktiviere. Richtig?

Oder anders gefragt: HDMI von der PS3 zum Receiver, optisches Kabel zum TV und dann mit Ton über TV daddeln, ohne HDMI through am receiver zu aktiveren (sprich ohne höheren Stromverbrauch im standby). Geht das, oder bleibt der Bildschirm dann dunkel?

Zusätzlich wären auch weitere Werte zum standby-Verbrauch interessant, also wie viel verbraucht welcher Receiver, wenn was aktiviert/deaktiviert ist. Bisher gibt es ja nur den Wert von 28 Watt beim 609 mit aktiviertem CEC. Wie sieht es aber mit deaktiviertem CEC, aber aktiviertem passthrough aus z.B.?

EDIT: mein TV hat gar keinen optischen Eingang sehe ich gerade D.h. ohne passthrough wird das in meinem Fall nix. Daher wäre ich sehr dankbar, wenn jemand einen Messwert für standby des 509 ohne CEC, aber mit passthrough nennen könnte. Interessanterweise ist im Handbuch des 509 auch keine Rede von erhöhtem Stromverbrauch durch passthrough (sondern nur durch CEC oder die Netzwerkfunktionen), im Forum aber schon. Was stimmt denn nun?


[Beitrag von Jens_N. am 04. Jun 2011, 00:17 bearbeitet]
JulianQ
Stammgast
#22 erstellt: 04. Jun 2011, 12:45
wieso spielt man mit der ps3 und hört über die tv lautsprecher?

Super großes Bild aber scheiss sound dazu.

also ich geniesse den sound immer mit meinem avr und meinen grossen LS.


[Beitrag von JulianQ am 04. Jun 2011, 12:50 bearbeitet]
Gotsche
Inventar
#23 erstellt: 04. Jun 2011, 19:40
Du hast wohl keine Nachbarn, JulianQ? Oder vielleicht nur ne taube 84jährige Nachbarin...
Jens_N.
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 05. Jun 2011, 13:33
...oder kleine Kinder, wie in meinem Fall. Aber das soll hier eigentlich nicht das Thema sein, Messwerte würden mich wie gesagt interessieren. Warum oder wieso ich das so mache wie ich es mache spielt keine Rolle. Momentan bin ich allerdings am überlegen, ob ich den Onkyo unabhängig von dem Thema nehme, alle Sonderfunktionen im standby abschalte, bzw. den Receiver an eine schaltbare Steckerleiste hänge und immer umstöpsel, je nachdem was ich brauche. Kommt eh nicht so oft vor. Besser wäre aber natürlich ohne umstöpseln und mit geringem Stromverbrauch im standby. Aber das Thema scheint im Onkyo-Forum wohl ein bisschen unangenehm zu sein habe ich fast den Eindruck.


[Beitrag von Jens_N. am 05. Jun 2011, 13:35 bearbeitet]
YaTe
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 05. Jun 2011, 19:40
überlege mir den 609 auch zu kaufen. bin mir eig auch schon sicher. jetzt interessiert mich dass aber mit diesem hdmi pass through. Ist das nicht nur dafür da, wenn ich z.b. nen satreceiver am onkyo dran habe, tv gucken zu können ohne den onkyo anzuschalten? Wenn ja ist mir dass doch ziemlich egal wenn ich einfach alle externen Geräte an den TV (4 hdmi) anschließe und diesen über optischen ausgang an den Onkyo.

Frage 2: was hat das mit dem cec bzw audio return auf sich?
(ich weiß ich kann auch google fragen, so ist es mir aber lieber)

Frage 3: der 609 hat ganz rechts auf der Blende stehen hdmi pass through, ist das nur ne Leuchte die angeht wenn es aktiviert ist oder ein richtiger knopf, bei dem man schnell an und aus machen kann?

beste grüße
Jens_N.
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 05. Jun 2011, 20:12

YaTe schrieb:
überlege mir den 609 auch zu kaufen. bin mir eig auch schon sicher. jetzt interessiert mich dass aber mit diesem hdmi pass through. Ist das nicht nur dafür da, wenn ich z.b. nen satreceiver am onkyo dran habe, tv gucken zu können ohne den onkyo anzuschalten?


Ja. Wobei ich mich noch frage, ob man auch ohne passthrough gucken kann, nur dann ohne Ton (?). Habe gelesen bei manchen Geräten sei das so, also Bild wird immer durchgeschleift, Ton aber nur mit aktiviertem passthrough.


Wenn ja ist mir dass doch ziemlich egal wenn ich einfach alle externen Geräte an den TV (4 hdmi) anschließe und diesen über optischen ausgang an den Onkyo.


Das könnte man natürlich so machen, aber eigentlich sind AV-Receiver dazu gedacht, als Schaltzentrale im Heimkino zu agieren, da hier Ton und Bild zusammen laufen. Man sollte den Receiver z.B. schon deshalb auch per HDMI mit dem TV verbinden, weil man nur dann das OSD hat. Zudem hat der 609 ja auch diverse Funktionalitäten im Bereich der Bildausgabe (z.B. scaler oder einen Video-EQ). Üblicherweise verbindet man alle Geräte daher mit dem Receiver und diesen dann mit dem TV, nicht umgekehrt. Wenn die Anschlüsse am TV das aber hergeben und auch sonst alles passt, könnte man es denke ich aber auch umgekehrt machen.


Frage 2: was hat das mit dem cec bzw audio return auf sich?
(ich weiß ich kann auch google fragen, so ist es mir aber lieber)


CEC: Steuerung kompatibler Geräte über HDMI durch den Reciver (z.B. BD-Player schaltet sich ein, wenn sich der Receiver einschaltet und sowas)

Audio return channel: TV kann Tonsignale über HDMI zum Receiver ausgeben. Muß vom Fernseher unterstützt werden und spart dann die von dir erwähnte Kabelverbindung über Toslink.


Frage 3: der 609 hat ganz rechts auf der Blende stehen hdmi pass through, ist das nur ne Leuchte die angeht wenn es aktiviert ist oder ein richtiger knopf, bei dem man schnell an und aus machen kann?


Ist 'ne Statusleuchte, aktivieren/deaktivieren muß man die Funktion im Menü.


[Beitrag von Jens_N. am 05. Jun 2011, 20:20 bearbeitet]
YaTe
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 05. Jun 2011, 20:37
Ntürlich habe ich trotzdem eine hdmi verbindung vom acr zum tv, aber bis auf meinen blu ray player(denn wenn ich diesen benutze, benutze ich auch immer den avr) habe ich sämtliche geräte mit dem TV verbunden und den TV für audio optisch mit dem AVR.

Das mit der Schaltzentrale kann ich schon nachvollziehen, wenn der TV aber alle nötigen anschlüsse hat, sehe ich keinen grund ständig die pass throuhg funktion zu aktivieren und strom zu verballern.

Warum hat eigentlich kaum ein avr mehr einen richtigen mechanisch zu betätigten ausschalter mehr? da weiß man immer definitiv das kein strom mehr fließt.
YaTe
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 06. Jun 2011, 13:47
Hat eigentlich schon jemand das gerät zu hause? Wenn ja würde mich der Lüfter interessieren. Wenn der hörbar ist bei kleinen Lautstärken wäre das meiner meinung nach ein richtiges KO-kriterium. Schließlich geht es hier um ein Audio-produkt.
Jens_N.
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 07. Jun 2011, 02:52

YaTe schrieb:
Ntürlich habe ich trotzdem eine hdmi verbindung vom acr zum tv, aber bis auf meinen blu ray player(denn wenn ich diesen benutze, benutze ich auch immer den avr) habe ich sämtliche geräte mit dem TV verbunden und den TV für audio optisch mit dem AVR.

Das mit der Schaltzentrale kann ich schon nachvollziehen, wenn der TV aber alle nötigen anschlüsse hat, sehe ich keinen grund ständig die pass throuhg funktion zu aktivieren und strom zu verballern.


Nochmal kurz zu dem Thema: eben lese ich (was mir bisher auch nicht bekannt war), daß die neueren HD-Tonformate nur über HDMI digital übertragen werden können, d.h. wenn man von der Blu Ray in HD hören will, reicht die Toslink-Verbindung vom TV zum Receiver nicht mehr. Auch darum also der "Umweg" über den Receiver, bzw. die Nutzung des Receivers als Schaltzentrale. Die Wiedergabegeräte haben ja nur eine HDMI-Buchse, also muß man sich entscheiden, ob man sie mit dem TV oder dem Receiver verbindet und zumindest im Falle eines BR-Players ist hier dann wegen des o.g. Sachverhalts der Receiver die erste Wahl. Ob man auf die HD-Tonformate wert legt, ist natürlich wieder ein anderes Thema.


[Beitrag von Jens_N. am 07. Jun 2011, 02:58 bearbeitet]
YaTe
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 07. Jun 2011, 19:11
Ja das ist richtig, HD Tonformate nur via HDMI. Aber auch da sage ich es reicht völlig aus, den BD player an den avr zu hängen, denn bei normalem tv programm wird es mit sicherheit noch Jahre dauern bis hd-ton ausgegeben wird.
möchte aber auch keinen apostel spielen, also jeder wie er es lieber hat. ich sage nur dass dieses hdmi pass through nicht aktiviert werden muss wenn man einfach die zuspieler am tv hat(sofern dieser über die nötige anzahl verfügt). auch wenn ich zugebe, dass es schöner ist am avr, da dieser die hdmi eingänge schön nach quellen sortiert hat und das übersichtlicher ist.
nagero
Neuling
#31 erstellt: 18. Jun 2011, 19:14
Ich habe Anfang Juni den 609 gekauft und von der Performance nach wie vor begeistert.
HDMI Through war mir nicht wichtig, daher war für mich der Stromverbrauch im Standby nicht entscheidend.
Nun habe ich den Verbrauch überprüft und messe 28 Wh unabhängig davon, ob HDMI Through aktiviert ist oder nicht.

Im Prinzip kann man beim Deaktivieren nichts falsch machen, oder doch?
Hat jemand den Verbrauch mit und ohne HDMI Through gemessen?
Crazy-Horse
Inventar
#32 erstellt: 19. Jun 2011, 00:15
Bei meinem 708 leuchtet die Rote für 1W Verbrauch und eine gelbe bei höherem Verbrauch.

Schaue mal nach ob du noch andere HDMI Steuerfunktionen aktiviert hast, die erhöhen ebefalls den Verbrauch, da die nur aktiv sein können wenn das Videoboard läuft.
nagero
Neuling
#33 erstellt: 19. Jun 2011, 20:25
Vielen Dank für die Info.
Ich hatte zwar alle HDMI-Steuerungen deaktiviert, aber Network Control übersehen. Nach dem Deaktivieren war der Verbrauch im Standby nicht mehr messbar.

In der Bedienungsanleitung steht unter HDMI, Network Control und Zone 2 "der Stromverbrauch erhöht sich leicht im Standby-Modus". Nur unter Sontiges wird auf den gigantischen Stromverbrauch "bis max. 43 !!! Watt" hingewiesen. Leider habe ich das bei der Kaufentscheidung übersehen.

Offensichtlich hat Onkyo noch nicht realisiert, dass Energieverbrauch im Wettbewerb zunehmend an Stellenwert gewinnt.
Crazy-Horse
Inventar
#34 erstellt: 19. Jun 2011, 20:53
Das ist der Tribut einer leistungsstarken Videsektion.

Ein Laptop verbraucht auch mehr Strom als ein EEE PC.
Gotsche
Inventar
#35 erstellt: 19. Jun 2011, 23:01

Crazy-Horse schrieb:
Das ist der Tribut einer leistungsstarken Videsektion.

Ein Laptop verbraucht auch mehr Strom als ein EEE PC.


Beim reinen Durchreichen von Daten muß ja nun nicht zwingend die komplette Videosektion aktiv bleiben. Man hätte das sicherlich auch mit 2W umsetzen können.
Fox.Mulder
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 22. Jun 2011, 22:13
Wenn HDMI Steuerung eingeschaltet ist, verbraucht der Onkyo 609 ca. 28-30W, auch wenn alle anderen Geräte ausgeschaltet sind und eine HDMI Durchleitung nicht erforderlich ist.

Das vorherige Modell, zumindest der 578, hat auch bei aktiviertem HDMI Passtrough den Stromverbrauch auf unter 1W gesenkt, wenn kein weiteres Gerät aktiv war. Erst wenn Passtrough nötig ist, wurde der Verbrauch wieder erhöht.

Neben diesem Nachteil des xx9 gegenüber dem xx8 Model gibt es noch das nach wie vor vorhandene Mikroruckeln bei 23,976Hz Zuspielung, da der Receiver auf 24 Hz umwandelt und damit alle ca. 41s ein Bild fehlt. Beim x08 Modell konnte man die Bildverarbeitung und damit auch das OSD abschalten, so dass 23,976Hz ohne Änderung durchgeleitet wurden. Alternativ konnte man den BD Player auf 3:2 Pulldown konfigurieren, wodurch mit 2,5 facher Frequenz abgespielt wird (59,94Hz). Wenn der Fernseher Reverse Pull Down macht und daraus wieder native 23,976Hz erzeugt, konnte mit dem xx8 Modell auch mit OSD ein ruckelfreies Bild wiedergegeben werden.

Mit dem xx9 Modell kann im Gegensatz zu den xx8 Modellen weder die Bildverarbeitung komplett abschalten, noch werden 59,94Hz 3:2 Pull Down Signale ohne Änderung ausgegeben. Vermutlich wird dabei die Frequenz auf 60Hz geändert. Zumindest ist dabei ebenso Ruckeln festzustellen, wie bei 23,976. Damit wäre es natürlich interessant, ob 29,97Hz BDs ruckelfrei wiedergegeben werden. Diese werden ja mit 2:2 Pulldown, also ebenfalls 59,94Hz am Onkyo angeliefert.

http://www.hifi-foru...ead=1&postID=866#866
http://www.hifi-foru...ead=1&postID=860#860

Die neuen Onkyo xx9 Modelle (z.B. 579, 609) können viele BDs nicht ruckelfrei wiedergeben! Eine Behelfslösung, die Videoverarbeitung incl. OSD abzuschalten, gibt es nicht!

Und da dieser Fehler bei den x08 Modellen nicht behoben wurde, ist fraglich, ob dies bei den x09 Modellen behoben wird.


[Beitrag von Fox.Mulder am 22. Jun 2011, 22:36 bearbeitet]
Crazy-Horse
Inventar
#37 erstellt: 22. Jun 2011, 23:20
Ah ok, ich habe bei meinem 708 das OSD ausgeschaltet, das nutze ich nur für Einstellungen.

Das erklärt warum ich keine Ruckler sehe.
Habe immer wieder drauf geachtet, da hier so viele Problem habe hatte ich mich gefragt ob ich es nur nicht sehe.

Danke dir, da habe ich wohl auf dem Kabel gestanden!
fplgoe
Inventar
#38 erstellt: 23. Jun 2011, 16:10

Fox.Mulder schrieb:
Wenn HDMI Steuerung eingeschaltet ist, verbraucht der Onkyo 609 ca. 28-30W, auch wenn alle anderen Geräte ausgeschaltet sind und eine HDMI Durchleitung nicht erforderlich ist. ...


Bist Du da sicher? Mein 1008er schaltet die HDMI-Brücke aus, sofern der TV nicht den HDMI-Eingang des Verstärkers anfordert. Wäre ja wirklich ein Rückschritt, wenn die neuen Serien das nicht mehr tun...
Fox.Mulder
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 23. Jun 2011, 16:31
Den Verbrauch habe ich mit dem 609er gemessen und das wurde auch von anderen Teilnehmern schon geschrieben.
fplgoe
Inventar
#40 erstellt: 23. Jun 2011, 16:39
Und bei abgeschaltetem HDMI-THRU schaltet er runter?

Ich hatte bei mir nämlich den Netzwerksteuerung aktiviert und schwupps hast Du auch im Standby den Standardverbrauch des eingebauten Netzteiles (bei dem 1008er waren das sogar 45W).
Fox.Mulder
Hat sich gelöscht
#41 erstellt: 23. Jun 2011, 20:36
Wenn HDMI Steuerung (RIHD) und HDMI Durchleitung abgeschaltet sind, beträgt der Stromverbrauch im Standby weniger als 1W.


[Beitrag von Fox.Mulder am 23. Jun 2011, 20:36 bearbeitet]
fplgoe
Inventar
#42 erstellt: 23. Jun 2011, 20:40
Dann hat Onkyo wohl wieder mal was verbockt.

Bei mir ist die Durchleitung so lange inaltiv und der Receiver auf etwa 0,5W Verbrauch, bis ich den TV auf HDMI1 stelle. Dann klackt der Onkyo einmal, der Verbrauch geht hoch und die Durchleitung steht. Ca. 10 Sekunden, nachdem der HDMI-Eingang auf dem TV abgewählt wird, ein weiteres Klacken und der Verbrauch ist wieder auf Minimum.
Passat
Moderator
#43 erstellt: 24. Jun 2011, 14:35

Crazy-Horse schrieb:
Das ist der Tribut einer leistungsstarken Videsektion.


Das stimmt so nicht.
Warum bekommt es z.B. Yamaha hin, das bei aktivierter HDMI-Durchleitung nur max. 2,7 Watt (beim 3067, der eine wesentlich leistungsfähigere Videosektion als der 609 hat) verbraucht werden?
Und bei zusätzlich aktivierten Netzwerk-Standby sind es auch nur max. 4,5 Watt.
Wenn man alles deaktiviert, sind es übrigens nur max. 0,3 Watt.

Bei den 28 Watt bzw. max. 41 Watt, die Onkyo angibt, kann man nur zu einem Schluß kommen: Onkyo hat seine Hausaufgaben nicht gemacht.

Grüsse
Roman


[Beitrag von Passat am 24. Jun 2011, 14:36 bearbeitet]
fplgoe
Inventar
#44 erstellt: 24. Jun 2011, 14:50
Naja, Du vergleichst jetzt auch Geräte, die in völlig anderen Preisklassen liegen. Der 609er liegt bei 400,- und der 3067 bei 1700€.

Das ist eben auch ein wenig Preissache, denn das wird technisch einfach über ein zusätzliches kleinen Netzteil gelöst, welches nur die Videoselektion versorgt. In der oberen Mittelklasse ist das natürlich eher drin, als in der Einstiegsklasse, wo die Geräte ohnehin knapp kalkuliert werden müssen und schon an allen Ecken und Enden abgespeckt werden, um sie preisgünstig anbieten zu können.
Passat
Moderator
#45 erstellt: 24. Jun 2011, 14:52
Das hängt nicht von der Preisklasse ab.
Ein aktueller Yamaha 471/571/671 braucht sogar nur 2,0 Watt beim Durchleiten.

Auch ein Denon 1911 braucht nur 3 Watt.

Grüsse
Roman


[Beitrag von Passat am 24. Jun 2011, 14:59 bearbeitet]
fplgoe
Inventar
#46 erstellt: 24. Jun 2011, 14:55
Dann spart Onkyo wohl am falschen Ende. Da muss wohl wieder erst ein Gesetz ans Werk, damit sie reagieren. Ähnlich wie mit dem Standby-Verbrauch...
Crazy-Horse
Inventar
#47 erstellt: 24. Jun 2011, 15:17
Ok stimmt, das ist nicht optimal.

Ich brauche das Zeugs nicht und daher ist es mir egal, da ich ihn wenn in den richtigen Stadby schalte.
fplgoe
Inventar
#48 erstellt: 24. Jun 2011, 15:43
Ob man es braucht, oder nicht, in gewisser Weise zahlt man aber für diese Eigenschaften und die Leistung stimmt da wieder mal nicht. Ähnlich wie beim Thema 24p-Ruckeln.

Wenn Onkyo sich da zukünftig nicht mehr Mühe gibt, weiß ich nicht, ob der nächste Receiver bei mir nicht vielleicht ein Konkurrenzprodukt wird.

Ganz zu schweigen davon, dass mir das neue Design der xxx9er-Serie nicht mehr gefällt, aber das ist ja eher Geschmackssache. Und bis mein 1008er rausfliegt gehen noch ein paar Jahre ins Land, mal sehen was sich bis dahin an der Optik getan hat...


[Beitrag von fplgoe am 24. Jun 2011, 15:44 bearbeitet]
nagero
Neuling
#49 erstellt: 25. Jun 2011, 00:08
Ich sehe das auch so, Onkyo hat seine Hausaufgaben nicht gemacht, aber wir Käufer auch nicht.
Prinzipiell sollte der Energieverbrauch ein wesentlicher Aspekt der Kaufentscheidung sein. In diesem Fall habe ich das leider vernachlässigt. Da ich die entsprechenden Features nicht zwingend benötige, kann ich persönlich damit aber leben.

Unabhängig davon habe ich bei Onkyo nachgefragt und die übliche Standardantwort (Kopie der Bedienungsanleitung) in der ersten Runde nicht akzeptiert.

In meiner Branche sind unzufriedene und reklamierende Kunden lieber gesehen als schweigende und flüchtende.
fplgoe
Inventar
#50 erstellt: 25. Jun 2011, 05:49

nagero schrieb:
... Prinzipiell sollte der Energieverbrauch ein wesentlicher Aspekt der Kaufentscheidung sein. ...

Ich bin da vielleicht unökologisch veranlagt, aber bei mir zählt die Qualität und Leistung der Funktion an sich.

Ich finde die Diskussionen darüber oft wirklich lächerlich, in Anbetracht der Tatsache dass man mit beispielsweise 0,5 statt 1W Standby-Verbrauch vielleicht 4 kWh, also ~1€ im Jahr sparen kann, mit einem HDMI-THRU von 2W statt 28W (wie hier in der Diskussion erwähnt) bei einer Stunde Nutzung pro Tag ~10kWh, also ~2,50€ pro Jahr. Vor allem, wenn gleichzeitig in der Küche ein Gefrierschrank älterer Bauart steht, der 400 statt 200kWh pro Jahr frist, was dann mit immerhin schon 50€ mehr zu Buche schlägt.

Was ich nicht akzeptieren würde wären eben der Dauerstromverbrauch von etwa 45W (das 'verschwendet' mein 1008er bei aktivierter HDMI-Brücke), wenn der Verbrauch wirklich dauerhaft anfällt, also nicht in den Standby-Verbrauch von etwa 0,3W fällt, wenn das HDMI-THRU inaktiv ist. Das wären wieder knapp 100€ pro Jahr an Mehrverbrauch, das wäre mir dann selbstverständlich zu viel. Allerdings schaltet mein Onkyo ab, wenn der TV den HDMI nicht benötigt. Wenn der 609er (mit aktivem HDMI-THRU) wirklich 28W dauerhaft verbraucht, sind das ja auch ~60€ pro Jahr mehr, das wäre mir auch zuviel.

Und ich weiß auch, dass sich auch Kleinkram aufaddiert, aber trotzdem achte ich fast ausschließlich auf die Funktionalität, die Ökologie spielt bei meiner Kaufentscheidung wirklich eine untergeordnete Rolle, solange solche Faktoren eben nicht wirklich unverhältnismäßig hoch sind.


[Beitrag von fplgoe am 25. Jun 2011, 06:06 bearbeitet]
Passat
Moderator
#51 erstellt: 25. Jun 2011, 12:25
Naja, das ist eine Einzelbetrachtung von dir.
Rechne das einmal auf eine Stadt oder sogar ganz Deutschland hoch.
Alleine für den Standbyverbrauch wird die leistung von 2-3 Kraftwerken benötigt.
Hätten alle Geräte einen zeitgemäßen Standbyverbrauch, dann könnte man 1-2 Kraftwerke stillegen.
Und das wäre für die Umwelt alles andere als schlecht.

Grüsse
Roman
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Aussetzer beim Onkyo 609!
muttu am 20.03.2012  –  Letzte Antwort am 26.04.2012  –  9 Beiträge
Probleme mit Onkyo 609
Florian1981 am 03.12.2011  –  Letzte Antwort am 05.12.2011  –  4 Beiträge
Erfahrungsbericht mit Onkyo 609
gamer77 am 29.12.2011  –  Letzte Antwort am 30.12.2011  –  3 Beiträge
Hilfe bei Onkyo 609
Dino71 am 14.12.2011  –  Letzte Antwort am 14.12.2011  –  2 Beiträge
Onkyo 609 - 2.0
Durness am 10.06.2012  –  Letzte Antwort am 10.06.2012  –  6 Beiträge
Onkyo tx 609 bildeinstellung
Memphis666 am 18.11.2012  –  Letzte Antwort am 18.11.2012  –  5 Beiträge
Onkyo 609 Pegeleinstellung ?
***T4ke0ver*** am 28.10.2014  –  Letzte Antwort am 02.11.2014  –  8 Beiträge
Onkyo 609 - Netzwerkkonfiguration
Toni256.87 am 12.06.2011  –  Letzte Antwort am 29.03.2012  –  22 Beiträge
Onkyo 609 AirPlay fähig?
Cinema1987 am 14.06.2011  –  Letzte Antwort am 20.03.2012  –  14 Beiträge
Onkyo 609+ Comag Tonaussetzer
supernova1 am 15.08.2011  –  Letzte Antwort am 04.11.2011  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder850.052 ( Heute: 34 )
  • Neuestes Mitgliedthorchh2
  • Gesamtzahl an Themen1.418.050
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.999.241

Hersteller in diesem Thread Widget schließen