Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Pioneer 2016 Slimline: VSX-S520

+A -A
Autor
Beitrag
Fuchs#14
Inventar
#1 erstellt: 11. Sep 2016, 19:38
Passat
Moderator
#2 erstellt: 14. Sep 2016, 00:59
Der ist bis auf Kleinigkeiten baugleich mit dem Onkyo TX-L50.
Und es gibt auch eine 2.1-Version davon:
Onkyo TX-L20 und Pioneer SX-S30.

Grüße
Roman
LOLO_85
Stammgast
#3 erstellt: 16. Okt 2016, 12:06
Gibt es schon Neuigkeiten betreffend des VSX-S520?
Ist der von dem Verstärkerteil herr Schlechter als der Vorgänger oder einfach nur wniger übertrieben?


Könnte es sein, dass jetzt auf full digital umgestellt wurde anstelle der TAS5630 Chips?

Die Netzteile der alten VSX-Sxxx waren mit 32V 7A gegeben was 224W entspricht, aber auf dem Energieetiket mit einem Verbrauch von 70/94W angegeben.

Würde gerne meinen HK BDS580 damit ersetzten. Der ist eine reinste Katastrophe was Software anbelangt.


PS. habe im Handbuch gesehen, dass es ein Softwareupdate für Dolby Atmos und DTS:X geben wird. Kann das sein?
Wäre toll ;-)

Grüsse


[Beitrag von LOLO_85 am 16. Okt 2016, 17:59 bearbeitet]
gotnoname
Stammgast
#4 erstellt: 05. Nov 2016, 04:51
Einerseits nett zu sehen, dass die Slimeline Idee von Pioneer entgegen aller Vermutungen nicht ganz tot zu sein scheint.

Wie ein Rückseitenbild hier:
http://picscdn.redbl...pro-Kanal--Silber%29
zeigt, hat der VSX S520 scheinbar nicht mal mehr LS-Terminals mit Bananensteckeraufnahme. Schade - bei einen Preis von immerhin 550 EUR.


[Beitrag von gotnoname am 05. Nov 2016, 04:51 bearbeitet]
LOLO_85
Stammgast
#5 erstellt: 07. Nov 2016, 12:51
Zudem ist der Preis doch relativ hoch. Vom VSX-S510 gibts immer wieder gute Preise in der Bucht.
Aber ohne HMDI2.0, Bluetooth und Dot-Matrix-Display.

Was mich sehr interessieren würde, ist, ob der Verstärker wieder TAS5630Bs hat oder ob auf full digital gewechselt wurde.


[Beitrag von LOLO_85 am 07. Nov 2016, 13:10 bearbeitet]
jonny_spliff
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 10. Nov 2016, 15:41
Hallo, ist der Verstärker mit der neuen PS4 pro kompatibel, HDMI, HDR+ kann er alle Signale ohne Verluste durchschleifen ?
Grüße Oliver
Fuchs#14
Inventar
#7 erstellt: 10. Nov 2016, 15:42
Ja

■Ultra HD Pass-through with HDCP 2.2 (4K/60p/4:4:4/24-bit, 4K/24p/4:4:4/36-bit, 4K/60p/4:2:0/36-bit)
■HDR and BT.2020 Support
argonym
Neuling
#8 erstellt: 19. Nov 2016, 14:15
Bei Amazon.de kann man den VSX-S520-D-B (DAB-Version, nur schwarz) gerade sehr günstig für 420€ vorbestellen:
http://geizhals.de/p...html?hloc=at&hloc=de
LOLO_85
Stammgast
#9 erstellt: 19. Nov 2016, 14:39
Danke für den Typ. Sofort bestellt.

Hoffentlich passt er gut zum BDP-160 ;-)


Hoffentlich genügen 2x 50W für meine Karat 709DC :-)
LOLO_85
Stammgast
#10 erstellt: 07. Dez 2016, 20:44
Hallo. So heute per DPD das Paket mit dem Receiver erhalten.

Leider ein deutscher Stecker dran.

Pioneer hat auf full digital mit 3x TAS5342A gewechselt. Verbauter CHIP sollte ein gutes S/N haben. Chip im Pioneer VSX-S520D

Für meine Bedürnisse ausreichend. Sound in Stereo oder Surroung gut. Flacs werde ich später testen. Bin bis jetzt sehr begeistert. Schönes Produkt


Viele Funktionen fürs Aufwecken des Verstärkers aus dem Standby, welche aber den Verbrauch verdreizehnfachen



Funktioniert um einiges besser als der BDS580 von Harman Kardon.

Leider habe ich noch keine HDMI2.0 abspielgeräte.

Dolby Atmos und DTS:X wird definitiv nachgereicht.



Jetzt noch ein Apollo Lake NUC mit HDMI2.0 und der Spass kann beginnen


PS. Bei Interesse habe ich noch Bilder von innen.
dan06
Neuling
#11 erstellt: 03. Jan 2017, 19:21
Hallo.
Ich habe vor ein paar Tagen den VSX-S520D bekommen.

Bei Interesse kann ich gerne noch ein wenig mehr berichten.

Zunächst habe ich aber ein Problem das Bluetooth ans Fliegen zu bekommen.
Mein Samsung Note 4 verbindet sich ansonsten mit allem möglichen (Pana TV, VW BT, ...).

Hat jemand eine Idee ?

Ich habe natürlich die neueste FW geladen.

Vielen Dank für jede Idee!
LOLO_85
Stammgast
#12 erstellt: 03. Jan 2017, 20:15
Bluetooth macht bei mir auch ab und an Probleme. Habe gemerkt, wenn mehrere Geräte welche schon mit dem Pio verbunden waren in der Umgebung sind es Störungen geben kann und die Verbindung unterbricht.

Hoffentlich wird ein Update dies Beheben und eine Multipairing-Funktion hinzugefügt.


Was für einen Receiver hattest du vor dem Pio?

Bist du zufrieden mit der Leistung des Gerätes?
Fuchs#14
Inventar
#13 erstellt: 03. Jan 2017, 20:18

und eine Multipairing-Funktion hinzugefügt.

Davon kannst du dich gedanklich sicherlich verabschieden, da muss ja auch Hardwaremässig unterstützt werden.
dan06
Neuling
#14 erstellt: 03. Jan 2017, 21:02
Ich hatte vorher einen guten alten Stereo Receiver von Onkyo (mit Logitech Bluetooth-Adapter: dieser funktionierte aber wenigstens! und analoge Verbindungen vom TV ...). Insofern ist das ein riesengroßer Fortschritt:

+ Internet-Radio ohne große Streamerrei
+ TV liefert Surround Ton über HDMI ARC
+ HDMI CEC funktioniert (meistens) gut mit TV FB (auch mit meiner Pana Camera, die am Pio hing)
+ DLNA Zugriff auf den Pio Medien Server und umgekehrt auf den Synology Medien Server (da hat der Pio aber noch einige Probleme) - warum ist der eigentlich nicht DLNA zertifiziert ?
+ Airplay Zugriff der Apple Fraktion bei uns Zuhause
+ Optik ist schön, Kompaktheit ist grandios

o Haptik: Regler am Gerät muss man ja nicht wirklich anfassen (Plastik), FB: OK Taste knarzt
o zum Sound kann ich noch nicht soviel sagen (habe mal mit meinen alten Boxen ein 4.0 ohne Probleme eingemessen, suche aber gerade noch etwas Neues: nicht zu große Standboxen: max 80 cm Höhe). Da ich von einigen Sorgen bzgl. der Leistung gelesen habe: die reicht dicke für normale Wohnverhältnisse. Bislang bin ich mit dem Sound worklich zufrieden.
o Wärme: absolut kein Problem
o durch die Radio Favoritenlisten bin ich noch nicht durchgestiegen ...

- wer ein gescheites LS Kabel verwendet, kriegt Probleme mit den kleinen Anschlüssen
- Android App: das kann man auch deutlich weniger zappelig machen. So richtig erschliesst sich die App mir bislang nicht
- USB: wohl kein NTFS (aber noch nicht probiert)
- HDMI Anschluss an Front wäre nett für Kamera etc.
- Bluetooth geht überhaupt nicht (werde mal den Support kontakten), sollen eigentlich BT Kopfhörer gehen ?
- Die Web Oberfläche sollte am besten alle Parameter zugreifbar machen

Das ist vielleicht erstmal sehr subjektiv und verfrüht. Ich schicke später einen Update!
Fuchs#14
Inventar
#15 erstellt: 03. Jan 2017, 21:09

- Bluetooth geht überhaupt nicht (werde mal den Support kontakten), sollen eigentlich BT Kopfhörer gehen ?

nein, nur Empfang
LOLO_85
Stammgast
#16 erstellt: 03. Jan 2017, 21:13
NTFS geht ohne Probleme.

Hast du mal alle Geräte welche Bluetooth haben ausgeschaltet und nur dein Note genommen?
Ein umbenenen des Gerätes könnte villeicht auch helfen.

Betreibe zwei grosse Cantons Karat 709DC und auch bei sehr hohen Lautstärken sind mir keine Mängel im Vergleich zu einer 2x 180W Endstufe aufgefallen.
Fuchs#14
Inventar
#17 erstellt: 23. Feb 2017, 15:01
Ab sofort ist das Firmwareupdate mit Fireconnect Unterstützung für den S520 erhältlich:

http://www.pioneer-audiovisual.eu/de/firmware_update/13367

Den ersten passenden Lautsprecher gibt es von Onkyo http://www.de.onkyo.com/de/produkte/ncp-302-137563.html
der_schnuff
Neuling
#18 erstellt: 23. Feb 2017, 19:09
Das versprochene Google Cast war leider noch nicht dabei...
Fuchs#14
Inventar
#19 erstellt: 23. Feb 2017, 19:24
davon steht ja auch nichts im Changelog
der_schnuff
Neuling
#20 erstellt: 23. Feb 2017, 19:51
Das ist richtig, ja.
Ich dachte nur, es würde zügig nachgereicht und hab mir Hoffnungen gemacht.
Schließlich wurde das Gerät auch so beworben. Beim Auspacken flog mir dann erst mal der Flyer entgegen auf dem zu lesen ist, dass Google Cast per Software Update nachgereicht wird.
Naja, eigentlich egal, ich nutze halt solange noch meinen Chromecast Stick.
Acid78
Stammgast
#21 erstellt: 03. Mrz 2017, 13:23

LOLO_85 (Beitrag #10) schrieb:
Hallo. So heute per DPD das Paket mit dem Receiver erhalten.

Leider ein deutscher Stecker dran.


Hallo, kurze Frage dazu: hat der Pio also einen Schuko-Stecker? Oder einen 2-poligen Euro-Stecker?

Danke und Gruss

Acid
smarty79
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 03. Mrz 2017, 15:18
Einen zweipoligen Schuko-Stecker :-(
Fuchs#14
Inventar
#23 erstellt: 03. Mrz 2017, 15:26
Wie leider bei den ganzen neuen VSX/SR/NR Modellen seit 2016
Passat
Moderator
#24 erstellt: 03. Mrz 2017, 15:36
Dieser "2-polige Schukostecker" heißt Konturenstecker.
Grund für diesen Stecker:
HiFi-Geräte sind i.d.R. Schutzklasse 2, d.h. sie haben keinen Schutzkontakt.
Und der Eurostecker ist nur bis 2,5 Ampere zulässig.
Hat man ein Gerät mit Schutzklasse 2, aber mehr als 2,5 Ampere max. Stromaufnahme, nimmt man den Konturenstecker.
Geräte der Schutzklasse 2 erkennt man an folgendem aufgedruckten Symbol auf der Rückseite:


Geräte der Schutzklasse 1 (mit Schutzkontakt) haben folgendes Symbol aufgedruckt:


Grüße
Roman


[Beitrag von Passat am 03. Mrz 2017, 15:41 bearbeitet]
LOLO_85
Stammgast
#25 erstellt: 03. Mrz 2017, 15:38
Genau, aber ist das ein Nachteil?

Bin noch immer vom Gerät voll überzeugt un zufrieden.
Um den Verstärker bzw. das Netzteil zu entlasten werden die Tieftöner meiner Karats jetzt per seperater Subwooferendstufe angetrieben. Somit habe ich an maximallautstärke gewonnen ohne dass der PIO anfäng die Bühne zu komprimieren und unangenehm wird :-)

Positiv seit dem Update: Bluetooth reagiert nun schneller ;-) noch immer kein Vergleich zu anderen Geräten aber schon besser^^
Fuchs#14
Inventar
#26 erstellt: 03. Mrz 2017, 15:40

Genau, aber ist das ein Nachteil?


Ja auf jeden Fall, da das Kabel fest verbunden ist und sich nicht mal eben der AVR tauschen lässt.
Acid78
Stammgast
#27 erstellt: 03. Mrz 2017, 15:47
Bestens danke. Geht mir drum, ob ich einen Adapter brauche, wenn ich das Gerät in DE beziehe.
ropf
Stammgast
#28 erstellt: 03. Mrz 2017, 16:01

LOLO_85 (Beitrag #10) schrieb:
Pioneer hat auf full digital mit 3x TAS5342A gewechselt. Verbauter CHIP sollte ein gutes S/N haben.


Der TAS5342A ist doch "nur" eine Schaltstufe - die eigentliche Wandlung von I2S (digital) oder analog nach PWM muss ein vorgeschalteter Modulatorchip erledigen - der dann auch qualitätsbestimmend sein dürfte.
LOLO_85
Stammgast
#29 erstellt: 03. Mrz 2017, 16:09
Genau es wird der TAS5558 Modulator verwendet. Welche mit dem TAS5352A als eher gehobene Klasse zählt.

Diese Chips sind verbaut:
PCM9211, AM3354B, CS49844 mit TAS5558 und 3x TAS5352A

Habe in einem französischen Forum um die TAS5342/52 nur beste gehört.

Mit 2x50W an 4Ohm gemäss Datenblatt dachte ich dies würden genügen aber eben wird doch schnell die Bühne komprimiert. Was an einem zu schwachen Netzteil oder Endstufe liegen kann.

Das lustige ist, dass eine TDA7498E mit einem (150W) Netzteil dass dem des Pio gleicht ich bei höheren Lautstärken noch keine Kompression habe. Bis das Netzteil zusammen bricht. Im TDA sind aber über 16000uF Pufferelkos drinnen :-)
smarty79
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 03. Mrz 2017, 17:13
Wobei ich derlei noch nicht beobachten konnte. Bei den Karat muss das aber entweder ein sehr großer Raum oder eine gewisse Pegelorgie sein :-)
ropf
Stammgast
#31 erstellt: 03. Mrz 2017, 17:13
Danke für die Info.
Bisschen offtopic: Bin noch auf der Suche nach einem Endstufenchip mit I2S Eingang, der über ein paar Jumper konfiguriert werden kann und ohne externen µC auskommt. Aber da finde ich nur was im Kleinleistungsbereich - zB. den TAS5704. Kennst du da was mit mehr Schmackes?
LOLO_85
Stammgast
#32 erstellt: 03. Mrz 2017, 17:46
Es gibt ein paar FDA amp mit i2s aber ohne Jumper
S.M.S.L, FX oder QLS als Hersteller

Oder eben den Pioneer VSX-S520 oder fast jedes beliebige Homecinem. Kannst ja mal in der Bucht schauen. Wenn das Gerät schon etwas älter ist, kannst du nach dem Service Manual suchen und die Toppologie herausfinden. LG verwendet meisten TAS55xx und TAS56xx Paare.

Sony bei den neueren Geräten TAS55XX mit STA516BE oder dergleichen.

PS. wenn du nur Chips suchst kannst du nach TAS5612, TAS5631 oder dergleichen suchen
Direkt bei TI sind alle mit analogem oder I2S aufgelistet


[Beitrag von LOLO_85 am 03. Mrz 2017, 17:48 bearbeitet]
ropf
Stammgast
#33 erstellt: 03. Mrz 2017, 18:45
So einen SMSL Q5 hab ich hier - ich liebe das kleine Teil.

Was ich mir wünsche - es aber nicht zu kaufen gibt - sind volldigitale 3-Kanal Enstufen zum direkten Einbau in Aktivboxen. Deshalb liebäugele ich schon eine Weile mit Selbstbau, aber ein extra µC um die Endstufen "aufzusetzen", macht das Projekt (für mich) zu komplex. Auf den eingebauten Signalverarbeitungs-Foo könnte ich hingegen gern verzichten (ein paar freedsps fliegen hier noch rum).
_ES_
Administrator
#34 erstellt: 03. Mrz 2017, 20:57

Bisschen offtopic: Bin noch auf der Suche nach einem Endstufenchip mit I2S Eingang


Bitte im DIY-Elektronik Bereich weiter diskutieren, sonst wird aus bisschen OT meist mehr...
ropf
Stammgast
#35 erstellt: 03. Mrz 2017, 21:46
Klar - sorry
smarty79
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 05. Mrz 2017, 00:25
Sehr putzig finde ich übrigens den "Hotline Suface"-Aufkleber. Seitdem unser Fernseher nicht mehr mit seinem Fuß auf dem Gerät steht, kann ich unabhängig von der abgegebenen Leistung keine nennenswerte Erwärmung mehr feststellen:-)
der_schnuff
Neuling
#37 erstellt: 29. Mrz 2017, 09:26
Mal eine Frage zu den Updates:

Im Manual steht was von einem Update auf dtsx und dolby atmos. Werden die zusätzlichen Kanäle dann über fireconnect angesteuert oder wie wird das aussehen? Es gibt ja nur 6 Endstufen im vsx 520.

Beste Grüße-
der schnuff
LOLO_85
Stammgast
#38 erstellt: 29. Mrz 2017, 16:42
Meiner Meinung nach wird dies wie bei dem Receiver-Sounbar-Kit von Onkyo als 3.1.2 realisiert. Somit werden die Rearendstufen als Effektkanäle entwendet.

Könnte aber auch über Fireconnect gehen. Leider kein Pre-Out oder dergleichen mehr vorhanden.
Fuchs#14
Inventar
#39 erstellt: 29. Mrz 2017, 17:06
wird 3.1.2 sein
der_schnuff
Neuling
#40 erstellt: 30. Mrz 2017, 19:54
Dann wird es wohl keine Möglichkeit geben den kleinen auf 5.1.2 zu bekommen...?
Das wäre schade.
plinsky
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 05. Apr 2017, 03:35
ich habe mal eine frage zum pioneer vsx-s520 receiver. ich betreibe ihn in einer schrankwand und habe jetzt das problem, dass der schukostecker nicht an der wand entlang geführt werden kann, weil er zu dick ist. hatte mir überlegt ein verlängerungskabel zu besorgen und da den schukostecker zu demontieren um ihn hinter der schrankwand entlang zuführen.

bevor ich das aber mache habe ich noch diese beiden hier gefunden:

https://www.amazon.d...product_sims?ie=UTF8

https://www.amazon.d..._product_top?ie=UTF8

könnte ich diesen adapter benutzen um dann ein kaltgerätkabel hinter der wand entlang zu führen, dass nämlich nicht zu dick ist?

das ganze ist wirklich ziemlich banal aber vielleicht kann mir da jemand mit helfen.
Fuchs#14
Inventar
#42 erstellt: 05. Apr 2017, 08:10
Das sollte gehen, allerdings ist der Kaltgerätestecker ja auch nicht viel kleiner. Am Gerät ist ja ein Eurostecker verbaut, der sollte sich doch gut verlegen lassen.
plinsky
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 07. Apr 2017, 20:08
ich habe mich vertan ist kein kaltgerätkabel sondern ein wärmegerätkabel.

wird das auch funktionieren?
JesusLatschen
Stammgast
#44 erstellt: 23. Apr 2017, 23:29
Ich habe den VSX-S520 auch seit Donnerstag im Einsatz mit einem 5.1 Quadral Argentum 4000 System. Bis auf den (noch) fehlenden Google Cast kann ich nur Positives berichten. Sehr einfache Einrichtung und Bedienung und die 80 Watt pro Kanal reichen für das erwähnte System vollkommen aus.

Die Argentum 4000 Lautsprecher gehen laut Hersteller bis 65 Hz runter, die automatische Einmessung mit Mikrofon hat eine Übergangsfrequenz von 100 Hz gewählt. Denkt Ihr, ich könnte auch problemlos 80 Hz einstellen? Immerhin sollten die Lautsprecher das ja schaffen.
Fuchs#14
Inventar
#45 erstellt: 23. Apr 2017, 23:31
naja die 65 Hz gehen höchstens auf dem Papier. 100 sind schon realistich, aber teste einfach mal 80.
der_schnuff
Neuling
#46 erstellt: 27. Apr 2017, 15:59
So,

gerade hab ich das neueste Update installiert.

Die gute Nachricht: Google Cast ist da!
Die schlechte Nachricht: Anscheinend werden nur Audiocasts unterstützt...
Fuchs#14
Inventar
#47 erstellt: 27. Apr 2017, 16:00

Anscheinend werden nur Audiocasts unterstützt...


natürlich, was hast du denn gedacht?
der_schnuff
Neuling
#48 erstellt: 27. Apr 2017, 16:02
Na,

alles hab ich gedacht, das ist doch schließlich ein AV Receiver...
Passat
Moderator
#49 erstellt: 27. Apr 2017, 16:11
Kein AVR kann Video streamen.

Grüße
Roman
smarty79
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 29. Apr 2017, 15:01
Mir scheint, als wären die Probleme mit CEC und ARC, die ich bisher meinem Bravia WD75 zugeschrieben habe, behoben.

Werde das aber beobachten.
LOLO_85
Stammgast
#51 erstellt: 02. Mai 2017, 21:20
Hallo Leute
Habe heute versucht mein Receiver zu Updaten. Leider erhalte ich immer 1-83 Error.
Weiss jemand wieso das kommt?
Habe über Netzwerk und USB probiert. Das Resultat ist immer das selbe.


Schönen Abend
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Pioneer VSX S520 Verkabelung
Robby1203 am 19.04.2019  –  Letzte Antwort am 20.04.2019  –  5 Beiträge
Pioneer VSX-S520 - Einmessung / Einstellung
FranziSHL am 22.03.2018  –  Letzte Antwort am 05.04.2018  –  2 Beiträge
Pioneer VSX-S520 - Zischen bei Sprache?
barbaraluise am 07.03.2019  –  Letzte Antwort am 16.03.2019  –  4 Beiträge
VSX-S520-D Firmware-Bug?
elcapitano128 am 15.09.2017  –  Letzte Antwort am 08.12.2018  –  17 Beiträge
VSX-S520 Hochfrequenter Pfeifton / Brummton
Rikas75 am 06.02.2018  –  Letzte Antwort am 07.05.2018  –  10 Beiträge
Pioneer 2016: VSX-531, VSX-831, VSX-1131
Schnoesel am 17.03.2016  –  Letzte Antwort am 11.02.2019  –  245 Beiträge
ARC am VSX-S520 geht nicht
MarkuBu am 05.02.2018  –  Letzte Antwort am 07.02.2018  –  7 Beiträge
Pioneer VSX 2016 AV und kein wumms !
cube9 am 15.02.2012  –  Letzte Antwort am 19.02.2012  –  62 Beiträge
von VSX 527 auf VSX S520 (D) wechseln
´nis am 15.08.2018  –  Letzte Antwort am 15.08.2018  –  6 Beiträge
Pioneer VSX-S520-B - Ton via HDMI ARC oder Coaxial?
ufc2009 am 05.10.2018  –  Letzte Antwort am 09.11.2018  –  8 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder866.356 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedTheDarkscene
  • Gesamtzahl an Themen1.444.882
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.495.581

Hersteller in diesem Thread Widget schließen