AV Verstärker Yamaha DSP A2/A1 oder Endstufe + DSP E800 Funktion?

+A -A
Autor
Beitrag
ex-100
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Mai 2009, 15:35
Hallo,

habe erst jetzt durch das I-net entdeckt, dass man nicht unbedingt einen AV Receiver braucht um Dolby zu genießen. (bin Einsteiger)

Habe ja schon im anderen Thread nach einem AVR gefragt.
(für meine Ergo 91 DC + AV 950....) Da aber Leute "öfters"
mit ihren AVR´s im Stereo-Betrieb unzufrieden sind, ist es doch eine LÖSUNG. MÖCHTE auch STEREO-Betrieb!!!

So, jetzt die Fragen:

1. Ist ein DSP A2 bzw. A1 eine Alternative(leistungstechnisch) zum guten Receiver? Ich kann GERNE auf den Tuner verzichten
Das ist ja ein AV Verstärker und kein AV Receiver, richtig?

2. Warum hat sich diese Technik nicht durchgesetzt? Schade..

3. Die Kombi aus einer Endstufe + Yamaha DSP-E800 DD/DTS-Decoder. Bin etwas verwirrt, bezüglich der Funktion.
Ist der Decoder zugleich eine Vorstufe??? Denn über diese werden doch die Rears + Center gesteuert??

Danke im Voraus
MfG
benvader0815
Inventar
#2 erstellt: 13. Mai 2009, 08:19
Moin ex-100,

willkommen im HF.

Zu deinen Fragen:

1. Hast Recht, nen Verstärker mit Tuner ist ein Reciever.

Die DSP A1/2 waren mal die Luxusboliden von Yamaha und sehr gut auch in Stereo. Aber seitdem die Erschienen sind hat sich einiges getan in der Technik. Da findet man aktueller Geräte mit der gleichen Leistung und Klangqualität, die dann aber neuer sind, mehr Einstellmöglichkeiten haben und z. T. günstiger sind.

Vorher hatte ich auch mal die Idee mit dem DSP E 800, aber um einen stimmigen Sound zu bekommen, würde ich dir ganz klar zu einer Lösung raten, bei der alle Lautsprecher gleich angesteuert werden. Entweder nen AV-AMP/Reciever oder ne Mehrkanal-V/E Kombi. Außerdem hat der E800 nicht genug Einstellmöglichkeiten.

Aber das ist alles auch ne Frage der Preise. So wie ich das aber sehe, bekommst du sogar nen AX1 fast schon zum gleichen Preis wie nen A1. Vll sagen dir auch Denon AVC 11SR zu oder du findest sogar "günstig" nen AVC-1SE. Ist dann ohne Tuner. Bei den Geräten wärst du schon sehr gut ausgestattet (Surround und Stereo). Oder viel neuere Alternative (z.B. Onkyo 805,875,905 oder neuer-sind dann zwar Reciever aber trotzdem gut)

Teilweise sind die Leute mir ihren AVR mit Stereoklang -besonders wenn die älter sind und unabhängig vom Tuner- unzufrieden, weil damals die Geräte mehr auf Surround-Sound ausgelegt waren anstatt auf Stereo. Als ich mir meinen AZ1 geholt habe, wurden Geräte auch im Stereo langsam besser, aber das war dann erst noch die Luxusklasse. Heute ist das anders. Yamaha z. B. bringt seit ca. 3 Jahren AVR ( z.B. RX-V1600 und größer und neuer) auf den Markt, die in Stereo ebenfalls sehr gut klingen. Man darf dann aber auch nicht die LS außer acht lassen.
Wenn am sich ein reines Heimkino-Set mit 5 gleich großen LS+Sub holt ist das natürlich was ganz anderes als Front-LS dir richtige Stand-LS sind. Dann kann auch der Amp nicht viel reißen. Oft werden die Amps in Sachen Stereo dann auch mit Hochwertigen Stand-LS getestet und nicht mir Suround-Sets. Aber davon bist du ja nicht betroffen mit deinen Canton.

2. Warum sich das nicht durchgesetzt hat kann ich dir nicht sagen, aber in den Staaten gibt es fast nur Reciever - siehe Yamaha, das sind die Boliden Az1, Z9/11 alles Reciever und heißen RX-V. In Europa wollen die Kunden teilweise, dass AMP und Tuner getrennt sind u. a. wg. der unabhängigen Stromversorgung.

3. Bei dem DSP E 800 werden Center und Rearspeaker angetrieben und ist zugleich Dekoder. Dazu brauchst halt noch einen sep.Verstärker/Endstufe für die Front-LS...

Gruß Ben


[Beitrag von benvader0815 am 13. Mai 2009, 08:24 bearbeitet]
ex-100
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 13. Mai 2009, 13:36

benvader0815 schrieb:
Moin ex-100,
willkommen im HF.
Gruß Ben

Moin, Danke für die Begrüßung und die Antwort


benvader0815 schrieb:
1. Die DSP A1/2 waren mal die Luxusboliden von Yamaha und sehr gut auch in Stereo. Aber seitdem die Erschienen sind hat sich einiges getan in der Technik. Da findet man aktueller Geräte mit der gleichen Leistung und Klangqualität, die dann aber neuer sind, mehr Einstellmöglichkeiten haben und z. T. günstiger sind..

Luxusboliden hört sich schon mal gut an, aus welcher Zeit sind die überhaupt, 2000? Die Geräte dürfen ruhig gebraucht sein. Und viele Einstellmöglichkeiten, Anschlüsse wie HDMI brauche ich nicht unbedingt.


benvader0815 schrieb:
2.Vorher hatte ich auch mal die Idee mit dem DSP E 800, aber um einen stimmigen Sound zu bekommen, würde ich dir ganz klar zu einer Lösung raten, bei der alle Lautsprecher gleich angesteuert werden. Entweder nen AV-AMP/Reciever oder ne Mehrkanal-V/E Kombi. Außerdem hat der E800 nicht genug Einstellmöglichkeiten.

Welche Einstellmöglichkeiten braucht man noch zusätzlich, die der DSP E 800 nicht hat? Ist die Ansteuerung in dieser Kombination so kompliziert?


benvader0815 schrieb:
3. Bei dem DSP E 800 werden Center und Rearspeaker angetrieben und ist zugleich Dekoder. Dazu brauchst halt noch einen sep.Verstärker/Endstufe für die Front-LS..
Ok, dann war ich mit meiner Vermutung richtig, dass man keinen zusätzlichen Vorverst. braucht.

MfG
benvader0815
Inventar
#4 erstellt: 13. Mai 2009, 17:25

Welche Einstellmöglichkeiten braucht man noch zusätzlich, die der DSP E 800 nicht hat? Ist die Ansteuerung in dieser Kombination so kompliziert?


Am besten sollten alle LS mit der gleiche Leistung angesteuert werden. Denke mal, dass es bei ner Kombi mit dem E800 recht schwer wird. Dann hat der E800 wahrscheinlich nicht so feine und wichtige Einstellmöglichkeiten. HDMI meinte ich damit nicht, sondern ein LS-Setup indem du die LS getrennnt voneinander nach Größe und Entfernung zum Sitzplatz einstellen kannst. Je neuer und hochwertiger die Geräte um so präziser kann man dann einstellen. Das sollte auf jeden Fall für jeden LS individuell möglich sein. Dazu kommt noch das Anpassen der Trennfreq. für den Subwoofer. Heutzutage kannst du efür jeden einzelnen LS die Trennfreq. zum Sub einstellen.

Dann sind so Helfer wie Pro LogicII(x) oder DTS Neo6 sehr nett. Damit kannst du dann Filme die nicht in Dolby Digital oder DTS 5.1 oder mehr aufgenommen sind sehr schön in Surroundsound umrechnen lassen. Ich weiß nicht, ob der E800 das hat. Der hat nur PL1 - damit laufen die Rears dann in Mono

Denke auch, dass 2000 passt. Der AZ1 kam 2003 auf den Markt.

Solltest du vll. dir noch nen Bluray-Player zulegen wollen und willst die HD-Surroundfprmate genießen, sollte zumindest ein analoger 6 bzw. 8 Kanaleingang vorhanden sein, wenn du kein HDMI willst.

Gruß Ben


[Beitrag von benvader0815 am 13. Mai 2009, 18:28 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha DSP
lindlar am 01.10.2009  –  Letzte Antwort am 01.10.2009  –  4 Beiträge
Yamaha DSP A1
Angel am 23.01.2004  –  Letzte Antwort am 26.01.2004  –  33 Beiträge
Yamaha DSP A1 Surround Modus defekt
The_Oracle am 22.01.2017  –  Letzte Antwort am 08.02.2017  –  2 Beiträge
Yamaha A2 DSP, Eine Frage.
beehaa am 17.07.2010  –  Letzte Antwort am 21.07.2010  –  15 Beiträge
Statt Vorverstärker einen Yamaha DSP-E800 nehmen ??
Died am 10.02.2003  –  Letzte Antwort am 10.02.2003  –  3 Beiträge
Yamaha DSP A2
hkds am 22.02.2014  –  Letzte Antwort am 24.02.2014  –  6 Beiträge
Yamaha DSP-A1 defekt
visar am 05.12.2009  –  Letzte Antwort am 05.12.2009  –  5 Beiträge
DSP E800 Hilfe
ostwestfale123 am 16.04.2010  –  Letzte Antwort am 16.04.2010  –  7 Beiträge
Erbitte hilfe, verlust meiner fernbedienung für yamaha dsp a1
Heiko_S. am 30.11.2013  –  Letzte Antwort am 02.12.2013  –  2 Beiträge
Yamaha DSP-A1 mit Sony BDP-S 360
FeVox am 14.01.2010  –  Letzte Antwort am 15.01.2010  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.078 ( Heute: 108 )
  • Neuestes MitgliedFarkasa
  • Gesamtzahl an Themen1.389.815
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.465.077

Hersteller in diesem Thread Widget schließen