Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Yamaha RX-V371 5.1 A/V-Receiver Lautsprecherproblem

+A -A
Autor
Beitrag
Hammer1
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Okt 2011, 12:11
Hallo,
ich habe mir jetzt den Yamaha RX-V371 5.1 A/V-Receiver gekauft http://geizhals.at/629015 und habe alle Eingangsgeräte (Playstation 3 ,HD Box) über HDMI Eingang angeschlossen

Soweit so gut,das Bild ist Tadellos und wird über HDMI Out an den Beamer weitergegeben.

Ich habe auch Funkkopfhörer angeschlossen das funktioniert auch.

Nun wollte ich aber ein 2.0 System an den Receiver anschließen und bekomme keinen Ton.

Logitech X-140, 2.0 System http://geizhals.at/216145


Ich habe samtliche Ausgänge auf der Rückseite des Receivers ausprobiert aber es kommt kein Ton

Die Lausprecher haben 3.5 Klinke und ich bin mit einem Adapterkabel auf Cinch gewechselt und damit habe ich die Ausgaänge am Receiver ohne Erfolg ausprobiert

was mache ich falsch,bitte um Hilfe


[Beitrag von Hammer1 am 04. Okt 2011, 12:13 bearbeitet]
Passat
Moderator
#2 erstellt: 04. Okt 2011, 12:31
Der Receiver hat keine CinchAUSgänge, sondern nur CinchEINgänge!

Lautsprecher werden über die Lautsprecherklemmen angeschlossen.

Ein PC-Brüllwürfelset kann man da nicht anschließen.

Grüsse
Roman
Hammer1
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 04. Okt 2011, 12:36
mhh der hat aber auf der Rückseite cinch Audio Out
Nasty_Boy
Inventar
#4 erstellt: 04. Okt 2011, 13:19
Der 371er hat Chinch AudioOut
Zumindest zeigt es das Bild auf der Yamaha-HP.
Hammer1
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 04. Okt 2011, 13:21
ja genau und da habe ich die Lautsprecher auch angeschlossen aber es kommt kein Ton
Nasty_Boy
Inventar
#6 erstellt: 04. Okt 2011, 13:31
Welchen Ton willst du damit eigentlich wiedergeben ???

Wenn der Ton per HDMI in den AVR gelangt, kann man den nicht über die ChinchAVOut ausgeben.

Man kann darüber nur analoge Audiosignale ausgeben.

EDIT: Guggst du mal rechts auf Seite 19 der BDA


[Beitrag von Nasty_Boy am 04. Okt 2011, 13:33 bearbeitet]
Hammer1
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 04. Okt 2011, 13:33
analog Ausgabe wäre zur Not auch ok
luzifer_bln
Stammgast
#8 erstellt: 04. Okt 2011, 13:39

Hammer1 schrieb:
analog Ausgabe wäre zur Not auch ok


Dann musst du aber auch analog einspeisen, sonst schaust du weiter in die Tonne.
Nasty_Boy
Inventar
#9 erstellt: 04. Okt 2011, 13:42
Uuuups, das hatte ich vergessen dazuzuschreiben
Hammer1
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 04. Okt 2011, 13:49
so ich habs geschafft
ich habe die Lausprecher einfach via Klinke am Receiver Kopfhörerausgang angeschlossen

danke nochmal
luzifer_bln
Stammgast
#11 erstellt: 04. Okt 2011, 13:56
@ Hammer1

Ganz ehrlich: Den Verstärker mit solchen Brüllwürfeln zu betreiben ist wie Perlen vor die Säue werfen.
Selbst ein preiswerteres 5.1-System von Teufel ist besser wie diese Margarinebecher. Zumindestens, wenn du überwiegend Filmsound laufen lässt.
Passat
Moderator
#12 erstellt: 04. Okt 2011, 14:12
Die Audio Out-Anschlüsse sind für den Anschluß von Aufnahmegeräten gedacht.
Da liegt nur das Signal an, das auch analog in den Receiver herein geht und außerdem wird das 1:1 ohne irgendeine Beeinflussung da ausgegeben, d.h. weder EQ noch Klangregler oder gar die Lautstärkeregelung sind an dem Anschluß aktiv.

Er ist also für den Anschluß von Lautsprechern ungeeignet.

Grüsse
Roman
Nasty_Boy
Inventar
#13 erstellt: 04. Okt 2011, 14:28
Ach Roman, du siehst das wiedermal viel zu ernst.

Für den Zweck, den der TE vor hat, ist es doch OK.

Das 2.0-PC-LS-Set hat doch nen Lautstärkeregler.
Und nen EQ braucht er auch net.

Allerdings wäre ein Einsteiger 5.1-Set hier sehr zu empfehlen.
Passat
Moderator
#14 erstellt: 04. Okt 2011, 14:39
Naja, über den Beamer zocken oder Videos schauen und dann immer aufstehen, um an den Lautsprechern die Lautstärke zu ändern ist auch nicht gerade bequem.

Insgesamt passt es auch nicht zusammen:
Riesenbild vom Beamer und dazu Plärrsound von PC-Brülltüten.

Ich würde da mindestens ein kleines Einsteiger 5.1-Set für 200-300,- € anschließen.

Grüsse
Roman
Hammer1
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 04. Okt 2011, 14:47
ich habe die lausprecher nur zum nachrichten schauen ect.
sonst habe ich immer ein 5.1 Headset mit dem ich Filme schaue
Ich bin halt nicht so verwöhnt
Passat
Moderator
#16 erstellt: 04. Okt 2011, 15:03
Das hat mit Verwöhnt nichts zu tun.
Du verschenkst mit dem Logitech nur 90% des Potentials des Yamahas.

Selbst mit einem 200-300,- € Lautsprecherset reizt du das Potential des Yamahas lange nicht aus, es ist aber ein vernünftiger Einstieg.

Und wenn das Geld nicht reicht, das komplett zu kaufen, so kann man bei den meisten Herstellern auch die einzelnen Lautsprecher eines Sets einzeln kaufen.
Da kannst du dann z.B. erst einmal mit Stereo anfangen und das dann nach und nach auf 5.1 aufrüsten.

So habe ich vor vielen Jahren auch einmal mit HiFi angefangen.
Als Schüler hatte ich damals nicht das Geld für eine komplette Anlage. Da ist die Anlage eben langsam gewachsen, so wie ich wieder genug Geld hatte.

Grüsse
Roman
luzifer_bln
Stammgast
#17 erstellt: 04. Okt 2011, 16:30
Roman, 90% reichen nicht, ich glaube eher 98%. Und wenn es für ein neues Set nicht reichen sollte, wäre die Bucht eventuell noch eine Alternative,
günstig an was halbwegs Vernünftiges zu kommen.
Nasty_Boy
Inventar
#18 erstellt: 05. Okt 2011, 06:57
Außerdem steht ja Weihnachten vor der Tür

Da gibts Weihnachtsgeschenke bzw. Weihnachtsgeld.

Ein großes Bild braucht auch einen guten Sound.
Klingt komisch, ist aber so
Hammer1
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 05. Okt 2011, 07:22
ich würde mir max dieses 5.1 Set kaufen und dann schreien sicher wieder alle auf was ich da für einen Mist gekauft habe

http://geizhals.at/164412

ich muss etwas sparen,habe mir 2 Beamer,2 Leinwände ,Yamaha Receiver,Funkkopfhörer ect gekauft
Nasty_Boy
Inventar
#20 erstellt: 05. Okt 2011, 07:26
2 Beamer und 2 Leinwände ?????

Das Canton Movie 60 ist aber besser, als deine beiden LS.
Für den Anfang ist es bestimmt ausreichend.

Siehste, hab nicht "geschreit"
Hammer1
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 05. Okt 2011, 07:32
ja habe einen benq w 600 + und einen samsung Samsung SP-A600B DLP

danke das du mich nicht angeschreit hast
Passat
Moderator
#22 erstellt: 05. Okt 2011, 09:04
Das Canton ist ganz ordentlich.
Ich habe den Vorvorgänger davon im Schlafzimmer.

Grüsse
Roman
Hammer1
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 05. Okt 2011, 09:13
mein Zimmer ist rund 20m2 m gross.

Ich könnte folgende günstig bekommen

Onkyo SKS HT-528 gebraucht um 100 Euro

Teufel Compact 30 2 Jahre alt um 120 Euro

Yamaha NS-P 270 um 69 Euro gebraucht


Welches von diesen System ist am ehesten zu gebrauchen
Nicht wieder mit dem auf den Hammer klopfen


[Beitrag von Hammer1 am 05. Okt 2011, 09:20 bearbeitet]
Nasty_Boy
Inventar
#24 erstellt: 05. Okt 2011, 09:18

Hammer1 schrieb:
Yamaha NS-P 270 um 6 Euro gebraucht


Na für 6,- Euro würd ich dann das Yamaha-Set nehmen.
Hammer1
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 05. Okt 2011, 09:22
sorry habs gerade ausgebessert

ich hatte die 9 vergessen

es sind 69 Euro
Hammer1
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 05. Okt 2011, 10:05
so ich kaufe jetzt die hier und hoffe das die Wahl die richtige ist bei einem Preis bis 200 Euro

http://geizhals.at/278187


wenn es Kritik gibt und Alternative Boxen dann bitte bald sagen,denn ich fahre gleich los
Hammer1
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 05. Okt 2011, 11:53
so geworden nach Beratung sind es diese hier
http://geizhals.at/164412
luzifer_bln
Stammgast
#28 erstellt: 05. Okt 2011, 13:51
Na, geht doch für den Anfang! Haben wir´s geschafft, den TE weich zu klopfen.
Allerdings erwarte bitte bei der Musikwiedergabe keine Wunder.
Wenn du auch in diese Richtung gehen willst, sollten zumindestens die Front- und auch die Centerbox großvolumiger sein, um einen warmen Klang zu erreichen.
Aber immer mit der Ruhe.............
Hammer1
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 05. Okt 2011, 13:58
naja all zu laut kann ich eh nicht hören,da ich unterm dach wohne und da haben alle wohnung Trockenbau und man hört alles durch

Ich werde sie dann gleich mal verkabeln.
Ich habe gestern irgendwas gelesen, dass der Yamaha Receiver den ich habe eine Art Mikrofon hat, wo man den Klang genau auf ein Zimmer einstellen kann
Passat
Moderator
#30 erstellt: 05. Okt 2011, 14:03
Steigerungsmöglichkeiten gibt es immer.

Aber das Canton ist für den Preis eine vernünftige Wahl und wird deutlich besser klingen als die Logitech PC-Teile.

Grüsse
Roman
Hammer1
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 05. Okt 2011, 14:08
wie gesagt, ich hatte bis jetzt Digitalkopfhörer die ich über meinen Yamaha Receiver am laufen hatte und das war für mich schon ganz grosses Kino.
Gut die Logitech 2.1 waren nur für den Fall, dass ich mir mal Nachrichten ect anschaue.
Das Problem ist eben, dass man auf Miete nie so laut hören kann wie man gerne möchte.

so jetzt habe ich alles beisammen und nun bin ich vollauf zufrieden
luzifer_bln
Stammgast
#32 erstellt: 05. Okt 2011, 14:08
Roman hat´s mal wieder auf den Punkt gebracht.

@Hammer1
Ich meine nicht Lautstärke bis zum Verrecken, ich meine KLANG.
Aber wie gesagt: Für´s reine Heimkino sind die Canton eine gute Wahl zum Einstieg.
Hammer1
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 05. Okt 2011, 14:13
kann man guten klang auch in geringer lautstärke genießen ?
luzifer_bln
Stammgast
#34 erstellt: 05. Okt 2011, 14:24

Hammer1 schrieb:
kann man guten klang auch in geringer lautstärke genießen ?


Für die Frage müsstest du eigentlich aus der Nase bluten...
"Selbstverständlich" kann hier die Antwort nur lauten!
Und gute Lautsprecher zeichnen sich unter Anderem vor allem dadurch aus, das sie auch bei höherern Lautstärken
noch einen guten und warmen Klang generieren.
Hammer1
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 05. Okt 2011, 16:42
2 wichtige Fragen

ich habe beim Yamaha Receiver einen cinch Anschluss für den Subwoofer,aber im Subwoofer habe ich 2 cinch anschlüsse

wie gehe ich von 2 cinch anschlüssen im subwoofer auf einen im Receiver.
ausserdem habe ich am Subwoofer auch 2 Schraubklemmen aber im Receiver habe ich keine schraubklemmen für den subwoofer wie gesagt nur einen cinch ausgang

dann die nächste frage

ich habe jetzt ca 50 meter Kabel verlegt.da das Kabel aber nicht mit plus und minus oder rot und schwarz beschriftet ist,weiss ich nicht ob ich von Rot an den Lautsprechern auch mit dem richtigen Kabel auf rot in den Receiver komme.
Ist das schlimm wenn schwarz und rot falsch angeschlossen ist ?

Ihr habt mich gezwungen eine andere 5.1 Anlage zu kaufen jetzt lasst mich nicht im Stich
Passat
Moderator
#36 erstellt: 05. Okt 2011, 16:57
Die Lautsprecheranschlüsse am Sub sind für den Fall, das du einen Verstärker/Receiver hast, der keinen Subausgang hat.
Da dein receiver aber einen Subausgang hat, kannst du die Lautsprecheranschlüsse am Sub ignorieren.

Du kannst mit einem Mono-Cinchkabel in den Sub gehen.
Welchen der beiden Anschlüsse du dann verwenden solltest, sollte in der Anleitung zum Sub drin stehen.
Du kannst auch ein Y-Kabel nehmen, dadurch wird der Sub etwas lauter.
IMHO kann man sich das sparen, denn der Sub hat ja noch einen Pegelregler und auch am Yamaha kannst du den Subpegel regeln.

Was das Problem Rot/Schwarz angeht:
Im Prinzip ist es egal, ob vertauscht oder nicht.
Aber: Wenn es vertauscht ist, dann muß es an allen 5 Lautsprechern vertauscht sein.

Was hast du denn für ein Lautsprecherkabel?
I.d.R. ist eine Ader in irgendeiner Weise markiert.
Entweder ist da ein farbiger Streifen drauf oder die Drähte haben eine unterschiedliche Farbe oder die Isolierung ist anders (z.B. eine Ader glatt, die andere geriffelt) etc.

Grüsse
Roman
Hammer1
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 05. Okt 2011, 17:20
hallo Roman

ich habe heute 30 meter farbiges Lautsprecherkabel gekauft .
ich dachte ich komme mit jeweils 10 Meter aus .Ich musste die Kabel aber nochmal verlängern,nur hatte dieses Kabel keinerlei makierung .
Ich werde mir morgen noch ein paar Meter makiertes Lautsprecherkabel holen.Ich glaube auf der Verpackung stand 2.5 drauf .

zum Subwoofer.
in der Beschreibung steht :
cinch Buchsen: Die Cinch Eingänge Ihres Subwoofers sind mit dem Wort Low Level Input gekennzeichnet und für den Anschluss an einen Vorverstärker- bzw an einen speziellen Subwooferausgang (LFE) ihres Steuergerätes ausgelegt

Meinst du mit dem Y kabel,dass ich auf einfach cinch aus dem Verstärker(Subwooferausgang) auf 2 mal Cinch in den Subwoofer gehe
also 1 auf 2 ?

Danke für deine Hilfe
luzifer_bln
Stammgast
#38 erstellt: 06. Okt 2011, 13:45

Hammer1 schrieb:

zum Subwoofer.
in der Beschreibung steht :
cinch Buchsen: Die Cinch Eingänge Ihres Subwoofers sind mit dem Wort Low Level Input gekennzeichnet und für den Anschluss an einen Vorverstärker- bzw an einen speziellen Subwooferausgang (LFE) ihres Steuergerätes ausgelegt

Meinst du mit dem Y kabel,dass ich auf einfach cinch aus dem Verstärker(Subwooferausgang) auf 2 mal Cinch in den Subwoofer gehe
also 1 auf 2 ?

Danke für deine Hilfe :)


Ja, das ist so in Ordnung.


Zu den unmarkierten Kabeln: Wenn du jetzt nicht mehr sehen kannst, welches Ende der Kabel jeweils zum anderen passt (Ist blöd zu erklären, aber du wirst schon wissen, was ich meine ), musst du die einzelnen Adern mal durchklingeln. Dann markierst du die beiden Enden, welche zusammengehören, mit Klebeband oder Ähnlichem.. Aber nur eine Ader pro Kabel markieren, sonst kommst wieder durcheinander.
Die markierten Adern nimmst du dann als Plus, die unmarkierten als Minus. Dann hast du keine Phasendreher.
Hammer1
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 06. Okt 2011, 16:41
so habe jetzt alle Boxen mit farbigem Kabel neu verkabelt soweit so gut

den subwoofer habe ich mit einem Y Kabel am Receiver angeschlossen und habe am Subwoofer rot und weiß angeschlossen also 1 kabel auf 2 Ausgangskabel

die Boxen laufen normal aber der Subwoofer brummt

1. was mache ich da falsch?
2.wie stellt man am Subwoofer Crossover und Lautstärke ein ?

3. Gibt es hier Im Forum Beispiele wie man den Receiver am besten einstellt ?

4. Nutzt dieses YPAO etwas ?

Fragen über Fragen ,ihr wünscht euch sicher ich hätte meine Logitech behalten


[Beitrag von Hammer1 am 06. Okt 2011, 16:41 bearbeitet]
luzifer_bln
Stammgast
#40 erstellt: 06. Okt 2011, 17:14

Hammer1 schrieb:

die Boxen laufen normal aber der Subwoofer brummt

1. was mache ich da falsch?
2.wie stellt man am Subwoofer Crossover und Lautstärke ein ?


Das Brummen könnte auf ein defektes Cinchkabel hinweisen (Abschirmung durch). Geh mal wechselweise mit nur einem Stecker in den Sub.
Die Regler für Übergangsfrequenz und Lautstärke müssten auf der Rückseite des Sub sein, da auf den Bildern vorne keine zu sehen sind.


Hammer1 schrieb:

3. Gibt es hier Im Forum Beispiele wie man den Receiver am besten einstellt ?


Eher nicht, da es unzählige Raumsituationen und Hörgewohnheiten gibt. Da lässt sich selten bis gar nicht was 1:1 übernehmen.
Also wirst du um´s Experimentieren nicht herumkommen.
Ohne dich abschrecken zu wollen: Ich hab fast ein halbes Jahr gebraucht, bis ich ihn da hatte, wo ich hinwollte....
Ich kann dir nur einen Tip geben: Benutze den GEQ, nicht die voreingestellten PEQ´s. Die erscheinen mir alle zu dumpf und flach. Aber auch das ist meine persönliche Ansicht, die ich nicht verallgemeinern möchte.


Hammer1 schrieb:

4. Nutzt dieses YPAO etwas ?


Bei den "kleinen" AVR´s steckt meistens nur eine abgespeckte Version der Einmess-Software drin. Also austesten, ob du mit den eingemessenen Werten leben kannst oder nicht.
Ich stelle immer die Lautstärken der einzelnen Boxen nach. Die Entfernungen stimmen meistens.
Einmessen kannst du übrigens nur mit den PEQ´s. also nach dem Einmessen auf den GEQ umstellen, so du den auch, wie ich, besser findest.
Hammer1
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 06. Okt 2011, 17:19
danke für die viele Mühe leider verstehe ich nicht alles was du meinst.

Ich habe das Kabel schon versucht nur in einen Anschluss im Sub anzuschließen,das hat aber nichts gebracht.

ich dachte auch schon ,dass ich ein qualitativ besseres nehmen sollte,habe derzeit so ein 0815 Cinchkabel angeschlossen.

Ein halbes Jahr hast du gebraucht ?
nicht das mein Mietvertrag abläuft bevor ich es mit den Einstellungen hinbekommen habe
luzifer_bln
Stammgast
#42 erstellt: 06. Okt 2011, 17:34
Wenn du was nicht verstehst, dann frag ruhig noch mal nach. Kannst auch per PN machen. Dann müllen wir den Thread nicht so zu.

Ob "Billig-Kabel" oder teures - das ist nicht wirklich ausschlaggebend. Teste mal ein anderes. Und lass mal den Y-Adapter weg.


Ein halbes Jahr hast du gebraucht ?


Na ja, hab halt immer mal wieder gedacht, da sei noch mehr rauszuholen. Manchmal war´s an dem, oftmals nicht. Dann hat dir mal dies nicht gefallen
oder das und schon gings wieder los: Einmessen, nachregeln, lauschen und wieder von vorne.
Ist dein Vertrag etwa befristet?
Hammer1
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 06. Okt 2011, 21:05
ein bekannter hat sich zu meinem Problem Verstärker -subwoofer so geäussert

zitat

ich kapier nach wie vor nicht, warum du ein Aktivsystem hinter einen DSP-Verstärker hängst ... das ist, als würde man einen Mercedes nehmen und mit einem Golf abschleppen
du verlierst damit wieder sämtliche Fähigkeiten und Vorteile des Yamaha!

gib das Aktiv-system zurück und hol dir normale Boxen!


Zitat Ende
Passat
Moderator
#44 erstellt: 06. Okt 2011, 21:18
Das Zitat von deinem Kumpel passt aufs Logitech-System.
Das Canton-System ist das, was dein Kumpel unter "normale Boxen" versteht.

In jedem System ist der Subwoofer aktiv, egal wie teuer.
Etwas anderes macht beim Subwoofer keinen Sinn.

Zum brummen:
Brummt der schon ohne Musik?

Oder ist er bei Musik nur zu laut?
Lass mal das Einmeßsystem laufen, das pegelt die Lautsprecher richtig ein.

Grüsse
Roman
Hammer1
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 06. Okt 2011, 21:23
nein ohne Musik brummen sie nicht
der Bass ist so verzerrt oder hört sich an wie ein kaputter lautsprecher nicht so wie ich ihn von meiner alten Logitech z5550 kenne,er hört sich eventuell übersteuert an obwohl ich nichts übersteuert habe

mir haben sie alle einen mantelstromfilter empfohlen

wo finde ich das einmesssystem denn ?
Passat
Moderator
#46 erstellt: 06. Okt 2011, 21:30
Einfach Mikrofon einstöpseln, dann startet der receiver das Einmeßsystem automatisch.
Du musst dann am Bildschirm ein paar mal die Messungen bestätigen.

Und deine beschreibung klingt so, als wenn der Subwoofer tatsächlich zu laut eingestellt ist.
Richtig eingepegelt klingt der auch sauber.

Grüsse
Roman
Hammer1
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 06. Okt 2011, 21:32
ok werds lieber morgen machen,da ich gelesen habe dass der sound test so laut wäre das der nachbar den noch hören würde
Hammer1
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 07. Okt 2011, 08:17
ich habe jetzt den YPAO test ein paar mal durchgeführt und zum schluss steht da immer Warning(1) und davor Pfeil nach oben und unten

wenn ich Pfeil nach unten drücke kommt (Set cancel)

was läuft da falsch ?
ich habe den test genauso gemacht wie er in der Beschreibung steht
Passat
Moderator
#49 erstellt: 07. Okt 2011, 08:55
W1 ist ein Phasenfehler.
Den kann man i.d.R. ignorieren, da das auch durch die Raumakustik entstehen kann.

Wenn der Fehler kommt, einfach Enter drücken und dann mit rechts links zum Eintrag SET wechseln und mit Enter die Einmessung abschließen. Siehe Seite 23 der Anleitung.

Grüsse
Roman
Hammer1
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 07. Okt 2011, 08:59
ich tausche die anlage jetzt um ,welche kannst du mir in diesem preissegment empfehlen ?

ich habe hier einen Link wo alle anlagen aufgelistet sind von preis unten nach oben

ich will max 200 euro ausgeben,also bitte nur geräte die bis 200 euro gelistet sind

bitte um rasche empfehlung da ich gleich los will

http://geizhals.at/?...l&plz=1110&dist=&xf=


Passat
Moderator
#51 erstellt: 07. Okt 2011, 09:13

Hammer1 schrieb:
ich tausche die anlage jetzt um ,welche kannst du mir in diesem preissegment empfehlen ?


Wieso das?
Etwas besseres gibt es in dem Preissegment nicht.
Die der anderen Hersteller sind maximal anders, aber nicht besser.

Grüsse
Roman
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha RX-V 620, Lautsprecherproblem
dertapir am 27.06.2013  –  Letzte Antwort am 28.06.2013  –  2 Beiträge
Yamaha RX-V371 verkabelungs Probleme
fluppe1405 am 14.07.2011  –  Letzte Antwort am 15.07.2011  –  12 Beiträge
rx-v371 oder rx-v471 ?
Captain_Astro am 23.11.2011  –  Letzte Antwort am 09.12.2011  –  6 Beiträge
Anschlüsse Yamaha RX-V371
gixxa am 14.11.2011  –  Letzte Antwort am 19.11.2011  –  11 Beiträge
Yamaha RX V 367 5.1 AV-Receiver
michaelertel am 08.07.2013  –  Letzte Antwort am 09.07.2013  –  2 Beiträge
Yamaha RX V 365 Frage
m1ck am 09.10.2009  –  Letzte Antwort am 09.10.2009  –  10 Beiträge
Yamaha-Receiver-Lineup 2011 die erste: RX-V371, RX-V471, RX-V571, RX-V671, RX-V 771
biker1050 am 03.03.2011  –  Letzte Antwort am 28.08.2016  –  1520 Beiträge
Yamaha RX-A, RX-V spielt auch DTS-Audio (5.1) über USB und DLNA
jochenf am 14.12.2013  –  Letzte Antwort am 19.12.2013  –  7 Beiträge
Yamaha rx-v640rds oder Yamaha RX-V371
wilde13 am 07.12.2011  –  Letzte Antwort am 07.12.2011  –  4 Beiträge
Yamaha RX-V371 ''Decoder Off''
d@ni am 15.04.2012  –  Letzte Antwort am 15.04.2012  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.669 ( Heute: 26 )
  • Neuestes MitgliedAndre_1973
  • Gesamtzahl an Themen1.389.267
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.455.240

Hersteller in diesem Thread Widget schließen