Yamaha RXV 2600 mit Canton Vento 890

+A -A
Autor
Beitrag
Daywalker29
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Jun 2012, 15:09
Halllo

Ich brauche ein wenig hilfe ...

Ich habe einen Yamaha rxv 2600 .Nun habe ich mir die Canton Vento 890 (Front) + Canton 856.2 (Center)
zugelegt...Bei Dolby Digital ist alles fein...

NUR bei Stereo habe ich so meine Probleme .Ich habe das Gefühl es kommt zu wenig Bass
bzw .die Lautsprecher bewegen sich kaum bei den Bässen...Kaum Druck...

Habe alles mit dem YAPO MIC eingemessen...

Kann es sein das der Yamaha zu schwach ist bei Stereo Sound?
Hatte vorher die Teufel Ultima 60 (400 euro das Paar)das habe es einiges mehr an Bass...


Mein Raum ist 6 Meter Lang und 5 Meter Breit die Boxen stehen an der kurzen Wand(abstand ca 35Cm.)
ca 5 Meter ist das Sofa entfernt ,dahinter das Fenster...
Der Boden ist Laminat und ich habe einen Teppich vor dem Sofa

Hatte die Couch schon weiter nach hinten geschoben(vorher ca 3,50m von den Boxen entfernt)
Habe das Problem das bei 3.50 sogut wie kein Bass vorhanden ist und der Bass am ende des Raums
vorhanden ist....Bei 5m geht es so ....(bei Dolby Digital etc)

Habt Ihr einen Tip

danke euch
Christian_03
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 09. Jun 2012, 15:36
Hallo Daywalker,

versuch mal die Vento´s stückchen weiter von der Wand weg zu rücken.
Die sollten glaube ich min. 80cm von der Wand weg.


Gruß
Christian
Daywalker29
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 09. Jun 2012, 17:22
Hallo

Danke für den Tip aber leider keine veränderung .Wie gesagt die Bässe
arbeiten kaum selbst bei so Basstest`s wie "I love you"

gruss Markus
dharkkum
Inventar
#4 erstellt: 11. Jun 2012, 16:14

Christian_03 schrieb:

versuch mal die Vento´s stückchen weiter von der Wand weg zu rücken.
Die sollten glaube ich min. 80cm von der Wand weg.


Damit erreichst du weniger Bass, nicht mehr, egal bei welcher Box.



Ich habe einen Yamaha rxv 2600 .Nun habe ich mir die Canton Vento 890 (Front) + Canton 856.2 (Center)
zugelegt...Bei Dolby Digital ist alles fein...

NUR bei Stereo habe ich so meine Probleme .Ich habe das Gefühl es kommt zu wenig Bass
bzw .die Lautsprecher bewegen sich kaum bei den Bässen...Kaum Druck...

Habe alles mit dem YAPO MIC eingemessen...

Kann es sein das der Yamaha zu schwach ist bei Stereo Sound?


Zu schwach wird der nicht sein, aber nicht eben nicht sehr bassbetont.

Gerade die älteren Yamaha-AVRs waren im Bass recht schlank abgestimmt was je nach Box auch von Vorteil sein kann, z.B. bei Heco Metas oder Celan, bei Canton passt das meiner Meinung nach eher weniger.

Welchen Soundmodus benutzt du bei Musikwiedergabe - Stereo oder Direct?


[Beitrag von dharkkum am 11. Jun 2012, 16:14 bearbeitet]
Daywalker29
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 11. Jun 2012, 16:36
Hallo

habe beides benutzt.Wie gesagt die Lautsprecher schwingen kaum
als wenn zu wenig saft vorhanden ist....

es kann doch nicht sein das die Ventos so schlecht sind...

Zu welcher Endstufe kann mann raten möchte nicht soviel ausgeben
gerne auch was älteres ....bzw. wieviel Watt sollte die Endstufe auf jedenfall
haben???

danke euch

p.s.
Kann doch nicht sein das die Ventos NUR gut aussehen....
dharkkum
Inventar
#6 erstellt: 11. Jun 2012, 20:46
Eine zusätzliche Endstufe wird da auch keine Wunder bewirken.
Daywalker29
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 12. Jun 2012, 04:57
Hallo

Ok

Was kann ich also machen?
Anderen AV Receiver? wenn ja welchen z.b.
oder lieber gleich richtig (Vor und Endstufe)
wenn ja Wie fang ich da am besten an.
Welche Marke etc?

Rechnet sich der Aufwand überhaupt bei den Ventos???

danke euch
Kuckucks
Inventar
#8 erstellt: 12. Jun 2012, 06:22
kauf dir einen zusätzlichen stereo amp da kann man schon mit günstigrn sachen einiges rausholen und mit einem schalter bei bedarf zwischen avr und stereo umschalten.

Ich habe einen onkyo 876 an meinen heco statement und der macht ordentlich druck bei meinrn kloppern und ich denke die statements können noch mehr Saft ab.


den onkyo gibt es jetzt schon fuer ca 430 euro und ein fettres ding mit großem trafo der 23 kg wiegt und fette pegel macht
dharkkum
Inventar
#9 erstellt: 12. Jun 2012, 06:32
Was ist denn wenn du im Stereo-Modus (nicht bei Direct) einfach mal den den Bass-Level anhebst (Tone-Control BDA Seite 39)?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 12. Jun 2012, 06:36
Moin

Das liegt zu aller erst mal an der Raumakustik, Aufstellung und dem Hörplatz.
Wie Du schon gemerkt hast, weiter hinten an der Rückwand ist Bass vorhanden.
Du sitzt mMn genau in einem Bassloch, dies aufzufüllen ist nicht ganz einfach.
Ein neuer AVR oder eine Endstufe wird dir dabei nur wenig weiterhelfen können.
Natürlich ist mehr Leistung nie ein Fehler, aber ganz sicher nicht die Ursache.
Die neuen AVR´s sind bzgl. Ausstattung und Einmesssystem sicher verbessert.
Aber in der Summe wird das dein Bassproblem meiner Ansicht nach nicht lösen.

Du solltest die automatische Einmessung deaktivieren bzw. per Hand die fehlenden Frequenzen verändern.
Die Boxen solltest Du auf jeden Fall mal dichter an die Wand stellen und das Sofa (wenn möglich) verschieben.
Hier ist experimentieren angesagt, das gilt für die Aufstellung der Lsp. genauso wie für die Einstellung des AVR.
Das bei Surround mehr Bass vorhanden ist, liegt an der Abmischung, der Bassbereich wird stark angehoben.
Die Vento sind zu dem nicht sonderlich basslastig abgestimmt, die Teufel hatte einen angehoben Oberbass.
An die lineare und neutrale Abstimmung der Vento im Vergleich zur Teufel muss sich das Ohr erstmal gewöhnen.

Es kommen hier einige Punkte zusammen die Dir das Gefühl geben das der Bass bei der Canton Vento fehlt.
Die Elektronik hat den kleinsten Anteil daran, sofern der AVR richtig eingestellt ist, was mMn nicht der Fall ist.
Daher wird ein neuer AVR, es sei denn er misst völlig anders ein, oder eine Endstufe dein Problem nicht lösen.
Das automatische Einmessen ist mMn auch kein probates Mittel um den fehlenden Bass zu kompensieren.
Hier muss man halt von Hand nachhelfen, was bei den Yamaha Modellen lt. anderer User gut funktionieren soll.

Bevor Du also gleich die Elektronik tauschst, solltest Du erst einmal die Auf und Einstellungen optimieren.

Saludos
Glenn
Daywalker29
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 12. Jun 2012, 15:29
Hallo nochmal

Danke erstmal für die menge an Vorschlägen....
ich merke schon das thema ist sehr komplex...

da stellt mann sich Boxen für 400 euro das Paar(teufel Ultima 60) ins Wohnzimmer
Kabel dran .Am Receiver schnell Lautsprecher auf gross gestellt .Neu
eingemessen und gut ist ...

wenn mann fasst das 4 fache ausgiebt hat mann den Stress...Mit Raumakustik etc...
Das muss man mal verstehen(mit rechnen)

Sehe hier langsam schwarz ...Sind meine ersten "teuren" Boxen....
bzw. hatte mal die Canton Ergo 91 DC da gab es auch kein Prob...

Naja kein Plan was ich nun machen soll (ausser kotzen/heulen) ;-)))))))))

Das einstellen ist auch so eine sache irgendwann weiss man selber nicht mehr was gut
ist oder nicht...Ist es den echt normal das Speaker kaum schwingen bei den Bässen????

Hat jemand von euch die Ventos???
boyke
Inventar
#12 erstellt: 12. Jun 2012, 15:37
Du hast nur die Lautsprecher getauscht und nichts an der Aufstellung geändert?
Daywalker29
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 12. Jun 2012, 15:57
Hallo

Ne SORRY

Die Canton Ergo hatte ich in meiner alten Wohnung...
Bin dann auf Teufel umgestiegen da mir die Canton optisch
nicht mehr zu sagten...
Nun bin ich vor einiger Zeit umgezogen und wollte mir
jetzt was "gutes" tun....
Naja den Rest kennst Du ja

Gruss Markus
boyke
Inventar
#14 erstellt: 12. Jun 2012, 16:01
Hattest Du denn die Teufel in Deiner jetzigen Wohnung noch?
Daywalker29
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 12. Jun 2012, 16:04
Hallo

Ja die habe ich

Die haben irgendwie mehr druck
Ist schwer zu erklären ist halt anderes der Klang....
boyke
Inventar
#16 erstellt: 12. Jun 2012, 16:11
Dann liegt es ja schomal nicht nur an der Raumakustik, wenn Du an gleicher Stelle mit den Ultimas zufrieden warst.

Die Teufel habe ich noch nicht gehört. Meine aber gelesen zu haben, dass sie ordentlich gesoundet sind.
D.h. sie gauckeln Dir eine Art Loudnesseffekt vor. klingt dann natürlich Bass volunimös.

Die Ventos sind recht ehrlich und neutral abgestimmt.
Wahrscheinlich vermißt Du gerade deshalb im ersten Moment schonmal etwas.

Experimentiere bitte noch einwenig mit der Aufstellung.
Der Canton ist nämlich nicht zu schwachbrüstig und zu schlecht im Stereobereich für die Ventos.

VG,
Boyke
Daywalker29
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 12. Jun 2012, 16:24
Danke Dir

Teste mal noch bissle rum..Kann schon sein das
die Teufel bissle basslastiger sind...
Nur wundere ich mich halt das sich die Lautsprecher sogut
wie nicht bewegen bei den Bässen .....

Bei so" Basstest" wie dem I LOVE YOU Song.....

naja probiere mal bissle rum

Aber ganz erlich das ist erstmal echt scheissseee!!!

naja bin ja nicht der einzige im Forum mit Problemen
und Lösungen das macht Hoffnung....
Kuckucks
Inventar
#18 erstellt: 12. Jun 2012, 17:43
einfach mal an die Wand stellen aufdrehen und durch den Raum laufen und den Bass suchen.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 12. Jun 2012, 18:26
Auch wenn die Canton an der gleichen Stelle stehen wie die Teufel, kann man die Raumakustik trotzdem nicht ausschließen.
Die Canton ist völlig anders abgestimmt und daher reagiert der Raum natürlich auch etwas anders als auf das Teufelszeug.
Auf jeden Fall brauchen die Ohren auch eine Zeit um sich an den "neuen" neutraleren Klang zu gewöhnen, das ist völlig normal.
Es kann auch sein, das Du auf so Lsp. stehst, die wie die Teufel gesoundet sind und einen starken Loudnesseffekt aufweisen.
Dann hast Du mit den Canton aber nicht den passenden Lsp. ausgesucht, es gibt also einige Ursachen für dein "Bassproblem"!

Daher sollte man die neuen Lsp. auch vor dem Kauf in seinen eigenen 4 Wänden hören, es sei denn man hat einen akustisch optimierten Raum.

Saludos
Glenn
boyke
Inventar
#20 erstellt: 12. Jun 2012, 18:40
Trotzdem ist es merkwürdig, dass die Bassmenbranen sich anscheinend kaum bewegen.....
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 12. Jun 2012, 18:58
Das liegt sicherlich an der nicht ganz optimalen Einstellung bzw. Einmessung des AVR´s.
Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen das es an zu wenig Leistung des AVR´s liegen soll.
Auch das die Yamaha vom Klang nicht zu den Canton passen soll, ist wohl kaum der Grund.

Saludos
Glenn
Daywalker29
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 13. Jun 2012, 15:40
Hallo

Habe son bissle mit der Aufstellung gespielt ..Wird schon langsam
"Bässer";-))))))
aber ich könnte mir vorstellen das eine stärke REINE Stereo Endstufe(Vollverstärker)
nicht verkehrt wäre...
Die Frage ist nun welche Endstufe wäre passend wen man den Klang bissle
wärmer und basslastiger gestalten will...
Oder macht es ehr weniger Sinn wegen den AV Receiver ?
Oder lieber einen Stereo Verstärker ....
Die frage ist auch wieviel Watt muss er haben...


Danke euch
der_Mike
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 15. Jun 2012, 18:56
Hi,

ich wollte mich doch auch mal zu Wort melden. Ich erlebe ähnliches zur Zeit. Ich hab seit knapp 3 Wochen einen RX-V2500RDS an meinen Quadral Amun MKV. Irgendwie werd ich auch nicht glücklich mit dieser Kombi.

Ich hab den Eindruck das es vorher mit nem RX-V1300RDS besser war.
Nu kann ich es aber nicht mehr rückgängig machen. Da ich mit dem Home Cinema Resultat jedoch sehr zufrieden bin, hab ich beschlossen "zweigleisig" zu fahren besser gesagt hören.

Ich werd mir nen NAD Vollverstärker dazu kaufen und über einen Wahlschalter die LS individuell auswählen. Ich hoffe dann kehrt Zufriedenheit ein...........

Gruß Mike


[Beitrag von der_Mike am 15. Jun 2012, 19:10 bearbeitet]
Daywalker29
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 15. Jun 2012, 22:08
Hallo

Ist bei mir echt ein graus mit Einstellung/ Aufstellung .Bekomme den
Bass einfach nicht an den Hörplatz(Couch) ...
Mal ist er hinter der Couch dann hab eich ihn neben der Couch ..
Ist echt nen hammer komplex. Thema.....

Suche nun entweder eine Stereo Endstufe oder Stereo Endverstärker
weiss noch nicht recht...was ich nehme soll.....
dharkkum
Inventar
#25 erstellt: 16. Jun 2012, 05:13
Ich glaube nicht, dass du deine Aufstellungsprobleme mit einem Stereo-Verstärker in den Griff bekommen wirst.

Vielleicht wäre ein neuerer AVR mit einer besseren Einmessung/Raumkompensation eine Lösung.
LIMI
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 16. Jun 2012, 07:06
Hallo erst mal !

Ich glaube nicht das es an den Yamaha liegt. Der Rx-v2600 ist aus meiner Elektrotechnikersicht ein Geheimtipp ^^ Ich habe Ihn auch noch stehen. Die Endstufen sind besser als die neuen. Nur mal so am Rande, da ich Ihn schon geöffnet habe und wie immer als Elektroniker sogar ein wenig modifiziert habe .

Hast Du schon mal nur eine Frontbox angeklemmt, den rest abgeklemmt ?
Wie ist es dann ?

Die Boxen sind ja Bi Wire fähig, da ist auch alles i.o.?

Hier mal ein ausschnitt aus der AUDIO 2/2009
„Plus: Audiophile, neutrale und spielfreudige Box mit toller Klangfarbenpalette.
Minus: Freistehend: Tiefbass mit eingeschränkter Autorität.“

mfg
Daywalker29
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 16. Jun 2012, 15:49
Hallo

Also nur eine Box angeklemmt lassen habe ich noch nicht getestet ..
Habe die Boxen nicht über Bi Amping laufen....
Hatte es mal getestet aber nicht wirklich nen Unterschied gehört...

danke schonmal an euch
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
HD Tonformat in Verbindung mit Yamaha RXV 2600
-Thorens- am 22.10.2011  –  Letzte Antwort am 22.10.2011  –  2 Beiträge
Yamaha RX V 2600 mit Yamaha DVD S 657
hermondito am 20.02.2006  –  Letzte Antwort am 18.03.2006  –  38 Beiträge
problem mit yamaha rxv 671
blablablub123 am 30.05.2013  –  Letzte Antwort am 30.05.2013  –  5 Beiträge
Yamaha RXV 2600 oder neuen RXV 1067/2067
stefan_43 am 04.08.2011  –  Letzte Antwort am 03.09.2011  –  25 Beiträge
Yamaha RXV Surround Kanal EQ?
Optimes am 29.05.2012  –  Letzte Antwort am 01.06.2012  –  15 Beiträge
Fragen zum Yamaha 2600
michaelffm75 am 08.03.2006  –  Letzte Antwort am 16.03.2006  –  39 Beiträge
Yamaha 677 / Canton Vento Frage
h4nk am 25.05.2015  –  Letzte Antwort am 26.05.2015  –  6 Beiträge
Yamaha RXV 765 Subwoofer schaltet nicht
pit1606 am 09.03.2010  –  Letzte Antwort am 09.03.2010  –  4 Beiträge
Yamaha 2600 mit oder ohne Canton Subwoofer - Brauche euren Rat! Danke!
ollischooof am 10.07.2006  –  Letzte Antwort am 21.08.2006  –  32 Beiträge
Yamaha RXV-440 Werkseinstellungen
heavysteve am 01.09.2010  –  Letzte Antwort am 01.09.2010  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.669 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedoranggila
  • Gesamtzahl an Themen1.389.239
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.454.792

Hersteller in diesem Thread Widget schließen