gebrauchter AVR

+A -A
Autor
Beitrag
hefelump3107
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Okt 2012, 13:13
Hallo,

Ich bin auf der Suche nach einem neuen grbrauchten AVR

Welcher ist der bessere?

Yamaha RX-V757 für etwa 210
Yamaha RX-V2400 für etwa 225

Oder doch was anderes?
outofsightdd
Inventar
#2 erstellt: 17. Okt 2012, 14:56
Vergleiche doch erst einmal selbst:

RX-V2400
RX-V757

Dort kannst du auch zumindest die englischen Anleitungen ziehen. Der 757 gehört zur Mittelklasse bei Yamaha, der 2400 zur Oberklasse. Der 757 ist aber neuer (ich glaube etwa 1 Jahr), daher sind die Funktionen sehr ähnlich. Einmesssystem haben beide, der 2400 mehr Anschlüsse, der 757 dafür die bessere Fernbedienung. Das für LCD-TVs wichtige Audio-Delay haben beide. Bessere Verarbeitung und eleganteres Design sowie Metalldrehregler hat der 2400, auch hat nur der die THX-Klangprogramme, was ich aber nicht so wichtig finde.

Bilder der Geräte und Überblick über die Anschlüsse hinten bekommst du da.

HDMI-Anschlüsse haben beide nicht. Wenn du Geräte mit HDMI für BluRay-HD-Ton anschließen willst, wären Geräte wie der RX-V1700/1800 oder die kleinen RX-V661/861 notwendig, die ab etwa 300 € zu haben sind. Der RX-V661 sollte auch schon mal für unter 250 € zu bekommen sein, ist aber nicht so gut verarbeitet wie der RX-V757.

Wichtig wäre mir der Zustand der Geräte. Bei etwa gleich gutem optischem Zustand der genannten 2 AVRs würde ich zum 2400 greifen.


[Beitrag von outofsightdd am 17. Okt 2012, 14:58 bearbeitet]
oli-t
Inventar
#3 erstellt: 17. Okt 2012, 17:59
Ich würde wegen hdmi eher zu den RX V1600/1700/1800 greifen.

Der 1600 sollte schon für etwas mehr als 200,-- zu bekommen sein.
Die RX V2400,2500,2600 werden alle sehr heiss. Der 1600 als kleiner Bruder des 2600 womöglich auch. Erst ab 1700 ist das Hitzeproblem gelöst worden.
outofsightdd
Inventar
#4 erstellt: 18. Okt 2012, 09:59

oli-t schrieb:
...Der 1600 sollte schon für etwas mehr als 200,-- zu bekommen sein...

Ungeeignet für BluRay, kann kein 1080p mit 24/50/60Hz durchleiten, nur maximal 1080i/50,60. Wozu dann also die HDMI-Schnittstelle, wenn man wieder einen speziellen Player mit Doppel-HDMI kaufen muss, zumal auch das Probleme bereiten könnte, da nur wenige Player getrennte Auflösungen für die 2 HDMI-Ausgänge einstellen können.

Der 1700 hat als erster kein THX mehr, vermutlich hängt auch damit die reduzierte Wärmeabgabe zusammen, da die Endstufen anders funktionieren. Aber auch bei dem RX-V1700 wird ein BDP mit fixierbarem 24p-Modus benötigt, alle Player mit Ausgabe "AUTO" geben an den AVR von BD nur 1080p/60-Signale aus und man ärgert sich über das 3:2-Pulldown-Ruckeln.

Man bedenke aber, gegenüber den erfragten RX-V757/2400 legt man hier locker 50 % mehr Geld auf den Tisch, also etwa 300 € sind schon noch für so einen AVR fällig. Damit kann man auch gleich vollkommen von vorn anfangen, was man eigentlich haben will. Denn für weniger Geld bekommt man auch locker einen RX-V765 mit HD-Ton-Formaten, voller HDMI1.3-Funktionalität inkl. Auto-Lip-Synch und 24p, mehr HDMI-Eingängen, ordentlichem Einmesssystem und universeller weißer Displayfarbe, wenn man seine Anlage mit anderen Geräten mischt. Auch ein RX-V1065 mit farbigem GUI-Menü dürfte da schon mit etwas zu Glück um 300 € zu fangen sein. Für genügsame Großserienlautsprecher und "normale" Wohnzimmer stellt die geringere Endstufenleistung kein Problem dar.


[Beitrag von outofsightdd am 18. Okt 2012, 10:05 bearbeitet]
hefelump3107
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 18. Okt 2012, 12:37
und wie sieht es mit einem Onkyo 607 aus ??
MaxG68
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 16. Dez 2013, 14:17
Hallo zusammen,

ich hole diesen Thread noch mal nach oben, weil auch ich u.U. mit meinem Budget von ca. 350€ einen gebrauchten Yamaha AVR der Mittelklasse einem neuen Einsteigermodell vorziehen würde (bin natürlich offen für Vorschläge).

Ein Bekannter sagte mir, dass Yamaha AVRs der "5er-Reihe" grundsätzlich den Einsteiger-Modellen vorzuziehen sind.

Bedingung sind mind. 4 HDMI Eingänge, Ethernet-Anschluss (besser: WLAN), Internet-Radio und das Duchschleifen von Bild und Ton im Standby-Betrieb.

Es gibt sowohl in der Bucht, hier im Forum und bei den ebay-Kleinanzeigen einige Geräte, von denen ich anhand der o.g. Kriterien nicht weiss, ob sie diese erfüllen und die ohne weiteres auch nicht aus den techn. Details hervorgehen.

- RX V667
- RX-V671
- RX-V673
- RX-V771
- RX-V863

.....[hier ist Platz für Eure Tipps ]

Alle liegen noch einigermaßen im Budget (der RV-667 mit 250€ deutlich darunter).

Oder ist das Preis- / Leistungsverhältnis eines neuen Gerätes vielleicht doch das bessere?

Denn für €369,- gibt es ja den RX-V575.

Aktuell gibt es noch kein Lautsprechersystem. Ich möchte mir zunächst einen Receiver zulegen und darauf aufbauen.

Ich freue mich auf Eure Antworten und bin natürlich offen für alternative Vorschläge.

Viele Grüße
Daniel
Ingor
Inventar
#7 erstellt: 16. Dez 2013, 15:33
Muss es unbedingt Yamaha sein? Ansonsten kauf dir den Pioneer VX-923 für 400 Euro kann er alles was du beschrieben hast und ist auf der Höhe der Zeit. WLAN geht über eine Bridge, die allerdings nachzukaufen wäre. Der Verstärker ist über jeden Zweifel erhaben und die Steuerungsmöglichkeiten sehr vielfältig.
MaxG68
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 16. Dez 2013, 16:00

Ingor (Beitrag #7) schrieb:
Muss es unbedingt Yamaha sein? Ansonsten kauf dir den Pioneer VX-923 für 400 Euro kann er alles was du beschrieben hast und ist auf der Höhe der Zeit. WLAN geht über eine Bridge, die allerdings nachzukaufen wäre. Der Verstärker ist über jeden Zweifel erhaben und die Steuerungsmöglichkeiten sehr vielfältig.


Hallo und vielen Dank für den Tipp.

Nein, es muss nicht unbedingt Yamaha sein, aber wenn ich hier jetzt anfange, auch noch die verschiedenen Hersteller als Alternative einzubeziehen, wird es wild, oder?

Zuletzt gab es den DENON AVR-X2000 für rund 270€, der mir durch die Lappen gegangen ist.

Der von Dir genannte Pioneer kostet derzeit sogar nur €326,-

Viele Grüße
Daniel
Ingor
Inventar
#9 erstellt: 16. Dez 2013, 18:33
Dann kauf ihn. Billiger und besser wird es kaum werden.
MaxG68
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 21. Dez 2013, 18:52
Kurz und knapp:

Ist der Pioneer VSX-923 den Aufpreis von inzwischen nur noch 80€ gegen über dem Yamaha RX-V475 wert?

Gruß
Daniel
Deppenmagnet
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 28. Dez 2013, 22:37
...also wenn jemand Interesse an einem top erhaltenen 2400 in titan hat...ich hab hier noch einen


[Beitrag von Deppenmagnet am 28. Dez 2013, 22:39 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neuer Yamaha AVR, nur welcher
chickywicky am 10.01.2016  –  Letzte Antwort am 23.07.2016  –  32 Beiträge
Welcher Yamaha AVR RX-V679 oder RX-A550
Varus am 15.12.2015  –  Letzte Antwort am 16.12.2015  –  2 Beiträge
Hilfe zu Yamaha AVR rx-a Serie
Godf@th3r am 21.05.2017  –  Letzte Antwort am 23.05.2017  –  13 Beiträge
Yamaha RX- A2020 - Equalizer
Andreas1968 am 29.04.2013  –  Letzte Antwort am 29.04.2013  –  5 Beiträge
Yamaha RX-V 1065 vs. RX-V767
StillPad am 04.09.2010  –  Letzte Antwort am 18.12.2010  –  39 Beiträge
Unterschied Yamaha RX V477 vs. RX V577
freezer1603 am 06.01.2015  –  Letzte Antwort am 06.01.2015  –  2 Beiträge
Neuer yamaha-AVR
zorro67 am 16.07.2012  –  Letzte Antwort am 18.07.2012  –  8 Beiträge
Yamaha RX-v757 oder RX-659 kaufen ?
larsnx am 05.04.2006  –  Letzte Antwort am 14.01.2007  –  44 Beiträge
AVR Yamaha mit Airplay, aber welcher
micmac02 am 24.08.2013  –  Letzte Antwort am 28.08.2013  –  3 Beiträge
yamaha rx-v667 sound
nici85 am 23.01.2013  –  Letzte Antwort am 24.01.2013  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.941 ( Heute: 15 )
  • Neuestes MitgliedNero1987
  • Gesamtzahl an Themen1.382.717
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.336.869

Hersteller in diesem Thread Widget schließen