Yamaha RX V350 - Boxenanschluss

+A -A
Autor
Beitrag
rh_collie
Stammgast
#1 erstellt: 29. Dez 2012, 13:35
Hallo, ich bräuchte mal eure Hilfe;

mir ist ein Yamaha AVR RX V350 zugeflogen, leider hab ich im Internet nur eine englische BDA gefunden, mit der ich nicht allzuviel anfangen kann.

Sehe ich das richtig, bei den beiden Lautsprecheranschlussmöglichkeiten A/B....

A ist für Stereo
B ist für 5.1

was passiert wenn ich bei B nur 2 oder 3 Lautsprecher anschließe? Ist dann die Impedanz zu klein?

Wenn jemand weiß, wo ich eine deutsche BDA finde, wäre ich auch sehr dankbar.

Vielen Dank für eure Hilfe!
Puuhbaer68
Stammgast
#2 erstellt: 29. Dez 2012, 14:32
Hallo,

hebe bei Google gerade mal "RX-V350 Bedienungsanleitung" eingegeben.

Dann auf den ersten Treffer klicken und schon hat man die deutsche Anleitung zum nachlesen.

Einfach mal probieren ... .
rh_collie
Stammgast
#3 erstellt: 29. Dez 2012, 14:56
Hallo, vielen Dank für die Hilfe;

soweit war ich auch schon, nur hats mit meinem Netbook nicht funktioniert. Jetzt mit dem Stand-PC schon...

Danke;
Passat
Moderator
#4 erstellt: 29. Dez 2012, 14:56
A und B sind 2 Klemmen für die Frontlautsprecher.
Da kannst du 2 verschiedene Frontlautsprecher anschließen und zwischen denen umschalten.
Center- und Surroundlautsprecher haben nur einen Anschluß, da gibts kein A oder B.

Grüße
Roman
rh_collie
Stammgast
#5 erstellt: 29. Dez 2012, 15:32
hab mir jetzt die fraglichen Passagen in der BDA durchgelesen, leider ist damit meine Frage noch immer nicht beantwortet. Wenn ich auf A stelle, hab ich ja nur ein Lautsprecherpaar (vorne) zur Verfügung, also müsste das Stereo sein.

ich frag nur deshalb so genau, weil ich noch kein 5.1 System besitze und auch noch nicht vorhab mir eins zuzulegen. Stattdessen würde ich gerne eine Stereokette mit Saba Ultra Hifi 450 Boxen aufbauen.
Passat
Moderator
#6 erstellt: 29. Dez 2012, 17:34
Nein, du hast da in beiden Fällen 5.1

Front A + Center + 2x Surround.

Stellst du auf B, dann hast du:
Front B + Center + Surround.

Grüße
Roman
rh_collie
Stammgast
#7 erstellt: 29. Dez 2012, 18:05
Danke für deine Hilfe;

Dann ist nur noch eine Frage offen: Was ist wenn ich den Receiver nur mit 2 Lautsprechern betreibe? Ist dann die Impedanz zu klein?
homecinemahifi
Inventar
#8 erstellt: 29. Dez 2012, 18:08
Nein, die bleibt gleich.
rh_collie
Stammgast
#9 erstellt: 30. Dez 2012, 20:25
Hallo,

es ist wieder eine Frage aufgetaucht; in welchem Leistungsbereich sollten die Boxen in etwa angesiedelt sein? Können die Boxen von der Leistung zu gering sein?
homecinemahifi
Inventar
#10 erstellt: 30. Dez 2012, 20:58
Die Lautsprecher haben keine Leistung, sie können nur welche vertragen, also nein.
rh_collie
Stammgast
#11 erstellt: 30. Dez 2012, 21:07
Danke für die Antwort;
Passat
Moderator
#12 erstellt: 30. Dez 2012, 22:57
Völlig egal.

Mit nahezu jedem Verstärker kann man nahezu jeden Lautsprecher kaputt bekommen.

Dabei spielt es keine Rolle, ob man einen 1000 Watt Lautsprecher an einen 20 Watt Verstärker hängt oder einen 20 Watt Lautsprecher an einen 1000 Watt Verstärker.
Im ersteren Fall wird der Hochtöner an Clipping sterben, im zweiteren Fall der Tieftöner an Überlastung.

Und hängt man z.B. einen 100 Watt Lautsprecher an einen 100 Watt Verstärker, darf man würfeln, ob der Hochtöner oder der Tieftöner stirbt, wenn man den Lautstärkeregler voll aufreißt.

Grüße
Roman


[Beitrag von Passat am 30. Dez 2012, 22:59 bearbeitet]
Silas_
Stammgast
#13 erstellt: 30. Dez 2012, 23:27
Sehr interessant. Gibt es denn ab einen hohen € Betrag auch Verstärker, welche genau halten was sie angeben, genauso auch LS, so dass auch die höchste Lautstärkestufe zu einem klaren und kräftigen Klang führt, ohne dass man deren Tod fürchten muss?
rh_collie
Stammgast
#14 erstellt: 30. Dez 2012, 23:35
Danke für die ausführliche Erklärung;

ich darf noch kurz meine momentane Lösung präsentieren:

AVR Yamaha RX V350 (240 Watt)
Boxen Siemens irgendwas mit 30 Watt Sinus und 50 Watt Musikbelastbarkeit (dürften von einer Kompaktanlage (Turm) stammen)

das heißt dann wohl, der Tieftöner könnte irgendwann mal draufgehen;
Passat
Moderator
#15 erstellt: 31. Dez 2012, 12:18
Jein.

Egal wieviel Watt der Verstärker hat und wie hoch die Belastbarkeit der Lautsprecher ist und egal, wie teuer die Sachen sind, sollte man immer darauf achten, niemals den Lautstärkeregler voll aufzudrehen.

Fast alle Verstärker erreichen ihre Nennleistung bei ca. 10-15 dB unter dem Vollausschlag.
Bei Geräten mit analogem Lautstärkeregler entspricht das etwa der 1 - 2 Uhr-Stellung.

Der Rest ist Reserve für sehr leise Quellen.

Grüße
Roman
rh_collie
Stammgast
#16 erstellt: 31. Dez 2012, 12:31
Sehr schön, Danke!

Dann kann ich mich ja mal ans Umstellen/Umbauen machen; muss mir nur noch überlegen ob ich den TV auch anschließe oder nicht; wenn nicht, und ich nutz den Receiver nur für diverse Musikquellen, dann wird er eh nicht allzusehr beansprucht.
Silas_
Stammgast
#17 erstellt: 31. Dez 2012, 17:45

Passat schrieb:
Fast alle Verstärker erreichen ihre Nennleistung bei ca. 10-15 dB unter dem Vollausschlag.
Bei Geräten mit analogem Lautstärkeregler entspricht das etwa der 1 - 2 Uhr-Stellung.

Der Rest ist Reserve für sehr leise Quellen.

Grüße
Roman

Super Danke für die Erklärung. Dann werde ich meinen Yamaha RX-V673 auf 0db begrenzen in der Einstellung für max. Lautstärke, welcher glaube ich sonst bis knapp über +15db verfügt.
rh_collie
Stammgast
#18 erstellt: 04. Jan 2013, 19:50
wieder eine Frage: hab ja zwei Boxen auf "A" angeschlossen, also nur Front.

beim Tuner spielen beide Boxen, beim CD-Player nur die Linke;

ist das eine Einstellungssache? Hat das was damit zu tun, dass ich eben nur Front angeschlossen habe? das Cinchkabel würde ich als Grund eher ausschließen;
Passat
Moderator
#19 erstellt: 04. Jan 2013, 20:03
Entweder der CD-Player hat eine Macke oder das Kabel.

Grüße
Roman
rh_collie
Stammgast
#20 erstellt: 04. Jan 2013, 20:07
Danke, es war doch das Kabel; komischerweise hab ich beim alten Setup davon noch nichts gemerkt, deswegen hätte ichs eher ausgeschlossen;
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Boxenanschluss Yamaha RX-V767
Tömm am 05.11.2010  –  Letzte Antwort am 08.11.2010  –  11 Beiträge
Yamaha RX -V350 6.1 Matrix
n4nix am 11.07.2010  –  Letzte Antwort am 11.07.2010  –  2 Beiträge
Frontkanal RX V350 yamaha rauscht
reser22 am 28.10.2009  –  Letzte Antwort am 01.11.2009  –  11 Beiträge
Yamaha RX-V350 richtig einstellen
Nighty78 am 29.07.2011  –  Letzte Antwort am 01.10.2011  –  3 Beiträge
Yamaha RX-V350 192 kHz?
Weidenkaetzchen am 28.12.2008  –  Letzte Antwort am 11.05.2013  –  3 Beiträge
Yamaha RX-V350 - noch zeitgemäß?
sh4bbyyy am 30.08.2015  –  Letzte Antwort am 01.09.2015  –  2 Beiträge
RX-V350 Diagnose Menü
luckyspiff am 28.02.2017  –  Letzte Antwort am 01.03.2017  –  3 Beiträge
Yamaha rx-v350 kein Bass an Frontlautsprecher
sternendeuter am 03.01.2012  –  Letzte Antwort am 06.01.2012  –  11 Beiträge
Yamaha RX-V350 kein Dolby Digital
lassieman am 12.09.2012  –  Letzte Antwort am 14.09.2012  –  5 Beiträge
Yamaha RX-V350 mit Teufel Boxen
kic1977 am 29.07.2014  –  Letzte Antwort am 30.07.2014  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2012
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.877 ( Heute: 22 )
  • Neuestes MitgliedJürgen_8626
  • Gesamtzahl an Themen1.386.313
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.403.590

Hersteller in diesem Thread Widget schließen