Präsenzlautsprecher an Decke möglich?

+A -A
Autor
Beitrag
thorkogel
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Jan 2013, 11:49
Hallo Heimkino-Freunde,

bin gerade am überlegen, mein Heimkino um Präsenzlautsprecher zu erweitern.
Ich habe die Jamo S 606 HCS im Einsatz. Aus optischen Gründen würde ich die Präsenzlautsprecher gerne an die Decke mach. Ich weiss, dass dies nicht optimal ist. Wäre dies aber denkbar oder eher nicht?
Die Lautsprecher würden dann hinter einer Blende verschwinden.
Ich mache heute abend noch Bilder zum besseren Verständniss, aa ich z.Z .noch in der Arbeit bin.
oliverpanis
Inventar
#2 erstellt: 04. Jan 2013, 16:55
Ich habe vorne ein paar kleine ELAC an der Decke als Presence und hinten sogar Deckeneinbaulautsprecher als Rearpresence.
Die vorderen habe ich nach unten auf den Hörplatz ausgerichtet.
Funktioniert super!
thorkogel
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 04. Jan 2013, 17:04
Danke oliverpanis für deine Antwort.
Hast du mir evtl. die Bezeichung deiner Präsenzlautsprecher?

Von Jamo würde es die Surround´s passend zu meinen System extra als Paar für ca. 120 € geben.
Müsste dann halt nur das Gehäuse in der Tiefe kürzen, damit es passt.
Wie schon geschrieben, Bilder des Ist-Zustandes folgen noch.

Mir ist halt vorallem Dialoglift wichtig, da bei einer 2m breiten Leinwand die Dialoge deutlich von unten zu hören sind. Virtueller Dialoglift klingt mehr als besch...
oliverpanis
Inventar
#4 erstellt: 04. Jan 2013, 19:10
Ich habe einfach ein paar alte Elac Cinema Sat 2 genommen, die ich rumliegen hatte.
Hab mir aber eine Art Deckenhalterung selbst gebastelt, damit die Elac's horizontal an der Decke hängen.
thorkogel
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 05. Jan 2013, 00:05
So sieht es aus ohne Leinwand:
Heimkino

so mit Leinwand:
Heimkino mit Leinwand

und wir sollen die Lautsprecher verteckt werden:
Blende

Die Präsenzlautsprechen sollten so angebracht werden, dass diese unter den Blende verschwinden, und nach unten abstrahlen. Maximal Breite der Lautsprecher sollte 14cm, Tiefe 10cm nicht überschreiten.

Hätte noch ein paar Teufel M80 im Keller liegen.
oliverpanis
Inventar
#6 erstellt: 05. Jan 2013, 11:38
Gerade nach unten strahlen halte ich für eine schlechte Idee!
Wenn Du sie unbedingt verstecken willst, dann eventuell Richtung vordere Wand anwinkeln, damit diese als eine Art Schallspiegel dient!
Kann man ja relativ einfach mal provisorisch testen, ob das funktionieren würde.
thorkogel
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 05. Jan 2013, 14:03
Du meinst also an die Decke befestigen und dann nach vorne hin - ca. 20° oder so - abwinkeln, damit sie nicht 90° nach unten anstrahlen.

Habe die Canton Plus XS.3 gefunden. Würden unter die Blende passen und sollten zu meinen Jamos harmonieren.
oliverpanis
Inventar
#8 erstellt: 05. Jan 2013, 14:07
Nun ja, es ist natürlich schwer vorherzusagen wie sich solch eine Anordnung akustisch verhalten wird.
Aber Du kannst ja mit unterschiedlichen Winkeln vorher mal probieren, wie es am Besten klingt.
thorkogel
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 06. Jan 2013, 22:11
Hmmm, also die Canton passen auch nicht so recht.
Vielleicht gibt es ja was "ultra" Kleines. Was z.B. neben die Bögen passt. Sollte halt optisch auch passen.
steelydan1
Inventar
#10 erstellt: 06. Jan 2013, 23:18
Was treibt dich denn zu solch abenteuerlichen Ideen - weit weg von jeder bekannten Logik der Aufstellung / Aufhängung von Lautsprechern ?
"Frau thorkogel" und der allseits gefürchtete WAF ?
Einfach mal den MAF kräftig dagegensetzen.

Etwas aus der JBL Control - Serie wäre evtl. eine Möglichkeit... oder Magnat Needle Alu Sat... oder Harman Kardon HK S4 (quermontiert).


[Beitrag von steelydan1 am 06. Jan 2013, 23:32 bearbeitet]
thorkogel
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 07. Jan 2013, 09:43
Danke für die Tipps, steelydan1. Werde ich mir mal alles anschauen.
na ja. Für diese Abenteuer bin ich auch selbst verantwortlich.
Ist ja erst im Sommer alles neu gemacht worden. Aber den neuen Yamaha habe ich erst vor ca. 1 Monat gekauft. Damals wusste ich ja noch nicht mal, was Präsenzlautsprecher sind, geschweige den Tolles können.

Vielleicht gibt es ja doch Deckeneinbaulautsprecher, die ich hinter der Blende nach unten strahlen lassen könnte.

Idee Präsenzlautsprecher


[Beitrag von thorkogel am 07. Jan 2013, 10:21 bearbeitet]
kaetho
Stammgast
#12 erstellt: 07. Jan 2013, 10:04

thorkogel schrieb:
na ja. Für diese Abenteuer bin ich auch selbst verantwortlich.
Ist ja erst im Sommer alles neu gemacht worden. ....

Hallo thorkogel,
also da würde ich mich auch weigern, schon etwas zu "verschandeln" Sieht wirklich fein aus, deine Lösung mit der Blende!
Ich habe meine Präsenzlautsprecher noch nicht montiert, kenne die Verbesserung des Klangs auch nur vom hörensagen. Aber ich würde hier auch als erstes über eine indirekte Beschallung nachdenken, wie sie oliverpanis angesprochen hat. Und vielleicht (Schande über mein Haupt ...) würden für diesen Zweck 2 Bose-Brüllwürfel passen? Diese liessen sich ev. komplett hinter der Blende verstecken und entsprechend abwinkeln/ausrichen lassen?

Grüsse, Thomas
thorkogel
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 07. Jan 2013, 10:25
Hallo Thomas,

ich habe noch eine Skizze oben mit dazu gelegt, wie es evtl. auch sein könnte.
Der Grund für die geringe Einbauhöhe ist der Blickwinkel, wenn ich auf dem Sofa liege.
kaetho
Stammgast
#14 erstellt: 07. Jan 2013, 16:51
Hi thorkogel,
dann musst du halt das Brett, auf dem die Lautsprecher montiert sind, etwas abkippen. Hinten lässt du die 5cm und zur Blende hin winkelst du dieses an. Wie weit, musst du auf dem Sofa checken
Dann in das Brett Deckenlautsprecher von Visaton einbauen...
Oder besser als nur ein Brett, gleich ne Box mit dieser Schräge bauen...

Gruss, Thomas
thorkogel
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 07. Jan 2013, 18:20
Fragt dich halt nur, was dann besser ist. Zwei Mini-Lautsprecher an der Wand nach vorne strahlend momtiert, oder unter der Blende nach unten, leicht nach vorne geneigt.
Jetzt muss ich mal warten, bis das Lautsprecherkabel kommt, dann kann ich mal mit den Teufeln testen.

Habe auch schon den Gedanken gehabt, zwei Jamo S602 Surrounds nehmen, diese aus dem Gehäuse nehmen und was separates unter die Decke zu montieren. Da diese aber als Bassreflex gebaut sind, wird dass den Klang ziemlich kaputt machen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Frage Yamaha RX-V771 / virtuelle Präsenzlautsprecher?
MarkusS. am 21.12.2011  –  Letzte Antwort am 21.12.2011  –  5 Beiträge
7.1Aufstellung + Präsenzlautsprecher
B.F. am 07.07.2015  –  Letzte Antwort am 13.07.2015  –  6 Beiträge
Yamaha DSP-Z11: Tonausfall beim vorderen linken Präsenzlautsprecher
Celestia1005 am 16.01.2012  –  Letzte Antwort am 17.01.2012  –  3 Beiträge
WLAN USB Stick möglich an HTR-4066?
Onkel_Win am 04.04.2015  –  Letzte Antwort am 05.04.2015  –  9 Beiträge
wie DTS möglich?
khan187 am 26.04.2015  –  Letzte Antwort am 26.04.2015  –  5 Beiträge
Aktiv-Subwoofer an alten YAMAHA Receiver RX-390RDS möglich?
DKseven am 03.01.2012  –  Letzte Antwort am 04.01.2012  –  4 Beiträge
4 Ohm Lautsprecher an Yamah RX-V475 möglich?
Ghostrider1911 am 13.08.2013  –  Letzte Antwort am 12.09.2013  –  27 Beiträge
Yamaha RX-V377: ARC an und TV-Link aus möglich?
ludi1 am 28.06.2015  –  Letzte Antwort am 29.06.2015  –  13 Beiträge
RX-A830 verschiedene Kalibrierungseinstellungen möglich?
Teddy-94 am 17.12.2015  –  Letzte Antwort am 21.12.2015  –  6 Beiträge
Yamaha Receiver-Soundeinstellungen nicht möglich!
Tomatenzüchter am 15.01.2011  –  Letzte Antwort am 02.02.2011  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Jamo
  • Canton
  • Elac
  • Sennheiser

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.882 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedYoso87
  • Gesamtzahl an Themen1.376.825
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.224.211