Yamaha RXV-477 - Heco Vica 701/ Heco Metas XT Sub 251A

+A -A
Autor
Beitrag
Vulgerius
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 05. Dez 2014, 18:04
Hallo,

ich habe mir nun vor einigen Tagen das oben beschriebene Soundsystem zugelegt, derweil mal in einem 2.1 System.
Nun bin ich ziemlich neu auf dem Gebiet daher vl. ein paar Eckdaten:

Verkabelung: reines Kupfer
Raum: 20qm
Anschlüsse: HDMI

Nun hört sich das ganze, rein vom Anschluss an, schon ganz ok an die Frage ist jedoch ob und wie ich das jetzt noch optimieren könnte. Dabei geht es mir darum aus dem, was ich habe, das optimale rauszuholen.

Bei den Lautsprechern wurden die unteren Stecker verwendet, die Klammern drin gelassen. Einstellungen beim Receiver sind Straight, auf dem Display sieht man das linker, rechter Lautsprecher und Subwoofer ausgewählt sind. Beim Setup gab es keine Fehlermeldung und wurde auch gespeichert.

Beim Subwoofer ist die Lautstärke auf die Hälfte ca. eingestellt. Die Einstellung für Frequency ist auf Maximum. Phase ist auf 0.

Hab ich irgendetwas vergessen? Welche Einstellungen habt ihr beim Receiver bzw. den Vica 701 vorgenommen oder habt ihr alles so belassen wie es ist?

Vielen Dank


[Beitrag von Vulgerius am 05. Dez 2014, 18:09 bearbeitet]
steelydan1
Inventar
#2 erstellt: 06. Dez 2014, 00:02
Hallo

Liest sich alles soweit o.k.

Sind die Front-LS als "klein" oder "gross" konfiguriert?
Welchen Pegel für den Sub und welche Übergangsfrequenz hat YPAO ermittelt?
Sind Extrabass (=BassBoost) und/oder YPAO Volume (=lautstärkeabhängige Loudness) aktiviert?

Die "Klammern" (richtig: Metallbrücken) am LS-Terminal sollte man durch kurze LS-Kabel ersetzen.

Hauptsächlich entscheidend für den Klang sind nicht unbedingt die Einstellungen im AVR sondern:
1) die optimale Aufstellung der LS
2) die Raumakustik (auch YPAO hat Grenzen hinsichtlich der Korrekturen)
3) eine richtig durchgeführte Einmessung
4) die Qualität des Quellmaterial (MP3, Flac, CD, etc.)
Vulgerius
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 08. Dez 2014, 23:15
Hallo,

so jetzt find ich auch endlich Zeit: Also LS kann ich nicht extra konfigurieren bzw. hab nix gefunden sondern das macht YPAO ganz automatisch, soweit ich das verstanden habe. Extra Bass ist an, jedoch hab ich nicht das Gefühl dass der Subwoofer ordentlich "leistet". Dennoch: geh ich mit der Lautstärke rauf, bekomm ich in der Einmessung eine W6 Fehlermeldung. Deshalb hab ich das wieder etwas runtergefahren.

Mit den Metallbrücken meinst du doch, dass ich diese durch LS Kabel, die die oberen mit den unteren verbinden ersetzen soll oder? Genug Kabel und Stecker dafür hätte ich.

LS sind als groß konfiguriert.

Pegel:
LS L: +8,5dB
LS R: +9dB
SW: -10dB
steelydan1
Inventar
#4 erstellt: 09. Dez 2014, 00:01

Mit den Metallbrücken meinst du doch, dass ich diese durch LS Kabel, die die oberen mit den unteren verbinden ersetzen soll oder?

Ja. Aber ohne Stecker, einfach die Litzen abisolieren, etwas verdrillen und festschrauben.


SW: -10dB

Der Sub ist zu laut eingestellt. Du musst den Lautstärkeregler am Sub zurückdrehen und neu einmessen. Es sollte ein Wert um die 0dB rauskommen. Besser etwas im Plus- als im Minusbereich, weil dann die Einschaltautomatik vom Sub besser funktioniert.
Und beim Einmessen generell die Einschaltautomatik umgehen, dazu am Sub den Power-Kippschalter auf "on" stellen nicht auf "auto". Nach der Einmessung kannst du das wieder ändern.

Danach experimentierst du im manuellen Setup bei der Übergangsfrequenz mit Werten zwischen 40Hz bis 80Hz.
Weiterhin kannst du testweise Extrabass abschalten und/oder die Front-LS im manuellen Setup auf "klein" setzen und wieder mit der Ü-Frequenz zwischen 40-80Hz experimentieren.
Du wirst hören dass sich das Klangbild immer leicht verändert. Was am besten klingt bzw. dir am besten gefällt nimmst du.

Wenn du leise hörst solltest du YPAO Volume ausprobieren. Das ist eine Loudness-Schaltung die bei niedrigen Lautsärken Bass und Höhen anhebt.
Vulgerius
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 13. Dez 2014, 22:42
Ok, mittlerweile hab ich mir auch einen Centerlautsprecher organisiert.

Probleme sehe ich nach wie vor beim automatischen Setup: Um beim Subwoofer auf 0DB zu bekommen, muss ich hinten schon sehr leise runter schalten, ansonsten bin ich immer so im -4, -7DB Bereich. Kann ich das sonst ignorieren oder mit wenig Volumen einlesen und dann erhöhen?

Die Frequenzpegel probiere ich bereits fleißig aus, das klappt gut. Nur das YPAO Volumen finde ich, auch nach google Suche und durchforsten des Handbuchs, nicht. Hab ich das einfach überlesen oder bin ich zu doof? Laut Produktseite hat der RXV 477 das nicht, sondern ich finde es etwa beim 6er Modell.

LG und vielen Dank
steelydan1
Inventar
#6 erstellt: 13. Dez 2014, 23:06
Du hast Recht, YPAO Volume gibt es erst ab dem RX-V 677. Das war ein Fehler von mir.

Du kannst auch eine Einmessung mit -4dB oder -7dB verwenden, solange die Einschaltautomatik (=Power-Schalter auf Auto) vom Sub damit funktioniert.
Und natürlich kannst du den Wert für den Subpegel nach der Einmessung im AVR manuell erhöhen (bis auf +10dB), wenn es dir zuwenig Tiefbass ist.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautstärke RX-V1073 + Heco Metas XT
TexHex79 am 15.11.2013  –  Letzte Antwort am 19.11.2013  –  8 Beiträge
Yamaha RX-A830 und Heco Celan XT 701 und wenig Bass
Sitz_RieSe am 03.09.2015  –  Letzte Antwort am 10.09.2015  –  3 Beiträge
Yamaha RXV 2600 oder neuen RXV 1067/2067
stefan_43 am 04.08.2011  –  Letzte Antwort am 03.09.2011  –  25 Beiträge
Yamaha RXV-477 - 2.0 Sound
VolvoV40 am 29.12.2014  –  Letzte Antwort am 09.04.2015  –  16 Beiträge
Tonaussetzer Yamaha RXV 363
prettyfly89 am 15.06.2012  –  Letzte Antwort am 17.06.2012  –  2 Beiträge
RXV-477 erkent PC nicht per HDMI
KnoppersRoyal am 28.11.2014  –  Letzte Antwort am 29.11.2014  –  3 Beiträge
Yamaha RXV- Sub Problem
Maddogmax am 03.10.2010  –  Letzte Antwort am 03.10.2010  –  23 Beiträge
Subwoofer zu leise (an RXV-357)
steveb am 04.11.2005  –  Letzte Antwort am 13.11.2005  –  26 Beiträge
Yamaha RXV 477: Signale an AV IN gehen direkt an AV OUT
FanzFirle am 26.03.2015  –  Letzte Antwort am 28.03.2015  –  8 Beiträge
Yamaha RX v 477 Frage zur Einmessung
ck_Squall am 11.11.2014  –  Letzte Antwort am 12.11.2014  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Yamaha Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.882 ( Heute: 47 )
  • Neuestes MitgliedNMO
  • Gesamtzahl an Themen1.376.913
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.225.943