Google Cast support für Yamaha AVRs?

+A -A
Autor
Beitrag
CommanderROR
Stammgast
#1 erstellt: 07. Jan 2016, 02:20
Hallo allerseits,

Das Google Cast for Audio Protokoll etabliert sich gerade am Markt, und die Frage ist ob man auch Yamaha dazu bewegen könnte das als Firmware Update für aktuelle AVRs anzubieten.

Ich hab den Vorschlag mal bei Yamaha eingereicht, und die haben gemeint sie sammeln solche Ideen, und wenn genug Interesse da ist wird das vielleicht implementiert.

Also, schreibt an Yamaha falls euch das interessiert, vielleicht klappts ja!
robertx66
Inventar
#2 erstellt: 07. Jan 2016, 11:41
Das wird eh nicht kommen für aktuelle Geräte dass was nachgereicht wird dass nicht bei erscheinen beworben wurde.
Zudem kann Google Cast Videodateien Wiedergeben - das ist in AVRs nicht vorgesehen und wird schon deshalb nicht unterstützt von Yamaha.
Und zum 3. - es gibt genug andere ähnliche Möglichkeiten ,warum jeden shice doppelt und dreifach ,noch dazu weils von der Datenkrake Google ist...?
CommanderROR
Stammgast
#3 erstellt: 07. Jan 2016, 16:08
Es gibt das Cast Protokoll für Audio und Video. Ich meine das für Audio.
Und es wäre eine sinnvolle Ergänzung, da es endlich erlaubt Multiroom mit Komponenten verschiedener Hersteller zu betreiben. Das ist viel mehr wert als die ganzen "geschlossenen" Systeme die nur mit Komponenten des jeweiligen Herstellers gehen...

Das macht die Arbeit der Streaminganbieter auch einfacher...nur noch ein Protokoll...
Passat
Moderator
#4 erstellt: 07. Jan 2016, 17:32
Das Protokoll der Streaminganbieter interessiert für Multiroom nicht.

Die Multiroomprotokolle sind zwischen den Anbietern von Multiroomlösungen auch unterschiedlich, trotzdem unterstützen die auch Protokolle von Streaminganbietern.

Aktuelle Yamahas unterstützen z.B. Napster, Juke und Spotify und können das ins MusicCast-System weiterleiten.

Grüße
Roma
CommanderROR
Stammgast
#5 erstellt: 07. Jan 2016, 18:15
Genau meine Rede:

Yamaha kann nur Napster, Spotify und Juke.

Was ist mit Deezer, Tidal, Qobuz, Soundcloud, Google Music, etc...?

Wenn ich direkt die Anbieter-App verwenden kann und nur auf ein Protokoll achten muss, dann ist es viel leichter viele oder gar alle Dienste ins Boot zu holen.
Passat
Moderator
#6 erstellt: 07. Jan 2016, 18:23
Kein Gerät unterstützt alle Streamingdienste.

Und was Deezer, Tidal etc. angeht:
Einfach App aufs Smartphone installieren und vom Smartphone per Bluetooth an den Yamaha AVR streamen.
Und der kann es dann per MusicCast ins Multiroomsystem weiterleiten.

Grüße
Roman
Fuchs#14
Inventar
#7 erstellt: 07. Jan 2016, 18:29
oder einen Chromecast Audio an den AVR stöpseln
CommanderROR
Stammgast
#8 erstellt: 07. Jan 2016, 18:43
Genau so mache ich das momentan. CCA ist ein Segen... 😊

Und was BT angeht...das war hoffentlich nicht ernst gemeint oder?
Fuchs#14
Inventar
#9 erstellt: 07. Jan 2016, 18:53
Warum soll das mit BT nicht ernst gemeint sein
CommanderROR
Stammgast
#10 erstellt: 07. Jan 2016, 19:01
Also...bei CCA und ähnlichen Systemen schicke ich dem Gerät quasi einen Link, und die Musik kommt dann direkt aus dem Web zum Gerät. Smartphone brauche ich nur noch zum Stoppen/Pausieren/Umschalten.

Bei BT ist das anders, die Musik kommt vom Web zum Smartphone, von dort dann via BT zum Gerät. d.h. der Stream wird komplett vom Smartphone verwaltet. Das frisst akku, und außerdem stoppt die Musik jedes mal wenn ich die 10m Reichweite verlasse. Wenn ich das Haus verlasse kann meine Frau nicht mehr Musik hören (sie müsste dann ja auch irgendwie mit BT koppeln usw...das wird nix).
Zudem gibt es bei BT Audio ja immernoch eine zusätzliche Komprimierung, das macht gerade bei Tidal und Qobuz kaum Sinn.

Also ist BT eine Notlösung, keine Alternative.
Fuchs#14
Inventar
#11 erstellt: 07. Jan 2016, 19:03
Da hast du schon recht, es funktioniert aber
Passat
Moderator
#12 erstellt: 07. Jan 2016, 19:15
Dann nimm fürs Streaming eben kein Smartphone, sondern ein Tablet, das immer im Haus bleibt.

Ich sehe auch das Qualitätsproblem bei Bluetooth nicht.
aptX erreicht CD-Qualität und das reicht locker aus.
Diese ganze High-Res-Geschichten sind doch nur Leuteverarschung.

Das meiste, was als High-Res angeboten wird, ist nur hochgerechnet, weil das Studiomaster schon kein High-Res hat.

Grüße
Roman
supeer
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 20. Jan 2016, 19:15
CCA ist quasi BT in besser.

Gleich ist: es ist genau so ein offenes Protokoll wie BT. Kann also von allen Apps und allen Devices unterstützt werden.

Besser ist: wie von CommanderROR beschrieben braucht man keine dauerhafte Verbindung und außerdem ist es Multiroom-fähig.

Das ist genau das worauf ich gewartet habe: ein offenes Multiroom Cast Protokoll. Ich habe keine Lust auf die ganzen nativen Apps, die jeder Anbieter sich selbst zusammenstrickt und dann nach Lust und Laune einzelne Dienste integriert oder eben nicht.

Nun fehlen halt nur noch ein paar mehr AV Receiver, die CCA unterstützen. Wenn ich richtig recherchiert habe, gibt es die zur Zeit nur von Sony (STR-DN1060 bzw. den Nachfolger 1070). Oder habe ich da was übersehen?

Wer kein Sony will, dem bleibt nur, den CCA Stick an den Receiver zu stöpseln. Vlt. ist das sogar die bessere Variante. Kann man dann eigentlich aus dem Standby die Audio Wiedergabe starten? Oder muss man erst zur FB greifen, um den AV Receiver einzuschalten?
CommanderROR
Stammgast
#14 erstellt: 20. Jan 2016, 19:35
Das kommt auf den AVR an. Ich habe z.B. Aktivboxen mit Spdif/Opticl Eingang, und die lassen sich via Spdif auch starten, also wenn das rote Licht angeht gehen auch die Boxen an. Beim AVR ist das auch möglich, ich weiß aber nicht welche Geräte sowas unterstützen.
Passat
Moderator
#15 erstellt: 20. Jan 2016, 19:43

supeer (Beitrag #13) schrieb:
Ich habe keine Lust auf die ganzen nativen Apps, die jeder Anbieter sich selbst zusammenstrickt und dann nach Lust und Laune einzelne Dienste integriert oder eben nicht.


Und was macht ein Hersteller, der so ein "offenes" Protokoll in den Geräten einsetzt und da einen Dienst integrieren will?
Oder es sonstwie erweitern will?
Kann er nicht!

Genau dieses Dilemma gabs z.B. auch beim "offenen" Standard DLNA.
Das unterstützt nur sehr sehr wenige Codecs.
Verpflichtend sind:
Bei Bildern JPEG, bei Musik PCM (nur Stereo), bei Video MPEG2.

Optional erlaubt sind:
Bei Bildern GIF, TIFF, PNG
Bei Musik MP3, WMA9, AC-3, AAC, ATRAC3plus
Bei Video MPEG1, MPEG4, WMV9.

Nahezu jedes aktuelle Gerät, das DLNA unterstützt, schert sich einen D.... um die DLNA-Vorgaben und unterstützt sehr deutlich mehr Formate.
Wenn die Gerätehersteller sich streng an die DLNA-Vorgaben halten würden, wäre das Geschrei bei den Anwendern sehr sehr groß.

Kein FLAC, kein ALAC, kein DSD, kein Mehrkanalton, kein mkv, kein avi, etc. etc.

Die aktuelle DLNA-Version 1.5 stammt von 2006!
Seit dem ist man an der Version 2.0 am herumbasteln, ohne zu einem Ergebnis zu kommen.

Die Wirklichkeit hat den "offenen" Standard DLNA schon längst um Lichtjahre überholt.

Grüße
Roman
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha Support
rolox am 15.08.2011  –  Letzte Antwort am 23.08.2011  –  19 Beiträge
Abmessungen Yamaha AVRs x81 Serie
Surfer1974 am 09.10.2016  –  Letzte Antwort am 11.10.2016  –  18 Beiträge
AVRs mit individueller Trennfrequenz
fighter02301 am 28.11.2015  –  Letzte Antwort am 30.11.2015  –  9 Beiträge
AV Controller AP - kein Support für Windows geplant
LT.Heinrich am 08.02.2016  –  Letzte Antwort am 09.02.2016  –  9 Beiträge
Music Cast Gedankengänge!
mz4 am 01.12.2015  –  Letzte Antwort am 01.12.2015  –  2 Beiträge
Yamaha-AVRs 2009: RX-V365/465/565/665/765
BigBlue007 am 13.02.2009  –  Letzte Antwort am 09.01.2015  –  2634 Beiträge
AVR mit 21:9 Support
metcalfe am 18.07.2014  –  Letzte Antwort am 21.07.2014  –  17 Beiträge
Yamaha
walli111 am 22.04.2011  –  Letzte Antwort am 25.04.2011  –  5 Beiträge
Yamaha RX-V540 Servicebuchse?
holle87 am 25.01.2010  –  Letzte Antwort am 28.01.2010  –  7 Beiträge
"Hammerpreisthread" - wo die Yamahas AVRs RX1900/3900 jetzt abstauben.
lacy_nafets am 25.11.2008  –  Letzte Antwort am 16.01.2010  –  84 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.984 ( Heute: 30 )
  • Neuestes Mitgliedatmos55
  • Gesamtzahl an Themen1.382.829
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.339.270

Hersteller in diesem Thread Widget schließen