Yamaha Dsp A2 - Rx-V 1800 - lohnt es ?

+A -A
Autor
Beitrag
Carados
Stammgast
#1 erstellt: 29. Okt 2007, 00:35
Hiho ! Lohnt sich der klangliche Unterschied vom DSP A2 auf den Rx-V 1800 von Yamaha so sehr das ich den Kauf vor meiner Frau rechtfertigen kann ?

Oder tut sich da nicht viel ?

Gruß
Alex
tuw
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 31. Okt 2007, 22:02
Genau dieser Wechsel steht auch bei mir im Dezember an! Allerdings muss ich mich nicht rechtfertigen sondern nur das Geld zusammen bekommen.

Vom Klang her kann da schon ein deutlicher Unterschied vorhanden sein. Hängt natürlich wie immer von den verwendenten Boxen, den Zuspielern und natürlich dem Raum ab.

Ich hatte vor 3 Jahren einen Yamaha aus der 500 Euro Klasse hier, sollte den bei einem Kumpel anschließen und einstellen. Dazu konnte ich ihn eine Woche lang bei mir ausprobieren: Der Klang war etwas klarer und räumlich geschlossener was die Surroundkanäle angeht. Allerdings ist mein Raum/die Aufstellung der Boxen auch etwas kritisch, da hat der Klang wohl vor allem von den feineren Decodereinstellungen (Delay und Entfernung) profitiert.

Der Bassbereich war auch hörbar feiner und strukturierter. Allerdings weniger dynamisch. Gerade bei Pro Logic, da konnte der neuere Yamaha weder bei Pro Logic noch bei ProLogic 2 oder dts Neo6 mithalten. Sicher eher uninteressant für die meisten, für mich als Hörspielfan war das nicht so toll. Der A2 bot da deutlich mehr

Allerdings bin ich mittlerweile mit einem Toshiba HD DVD Player ausgestattet, eine PS3 für Blu-rays habe ich ebenfalls. Und bei meinem Kumpel kann ich seit einem Jahr Dolby True HD sowie PCM Mehrkanalton über den Yamaha RXV 1700 hören. Ob PCM oder True HD, das klingt gerade bei aufwändigen 5.1 Mixen hörbar räumlicher, klarer und feiner, weil die Details besser herausgearbeitet werden. Und das will ich auch möglichst schnell bei mir hören können!

Ich denke gerade bei mir dürfte die automatische Einmessung ne Menge für den Klang bringen. Und auch sonst gibt es ja so einiges an zusätzlicher Ausstattung, ich denke mal ein Wechsel lohnt sich da. Nur den AC3 Eingang für LaserDics werde ich ab und an vermissen

Also ob der Klang im eigenen Heimkino tatsächlich besser ist, kann man nur herausfinden in dem man es ausprobiert. Ansonsten muss man halt schauen was man von der Ausstattung her wirklich gebrauchen kann. Bei mir ist es z.B auch der freiwerdende HDMI Eingang am LCD TV
oliverpanis
Inventar
#3 erstellt: 02. Nov 2007, 10:50

Carados schrieb:
Hiho ! Lohnt sich der klangliche Unterschied vom DSP A2 auf den Rx-V 1800 von Yamaha so sehr das ich den Kauf vor meiner Frau rechtfertigen kann ?

Oder tut sich da nicht viel ?

Gruß
Alex




Hatte sie in dieser Reihenfolge:

DSP-A2, DSP-A1, RX-V 1500, RX-V 1600, RX-V 2700!

Ich kann Dir versichern, dass hier bis auf den 1500er--> 1600er jedes Mal eine deutliche Steigerung erfolgte! Der 1600er klang irgendwie hell und schlank, der 1500er warm und angenehm, gefiel mir besser!
tuw
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 02. Nov 2007, 16:21
ich kann ja im dezember berichten wie groß der unterschied ist
tuw
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 12. Dez 2007, 02:27
So, mein neuer Receiver ist da! Ist allerdings nicht der Yamaha RX-V 1800 geworden, weil ja laut Berichten dts HD High Resolution nicht gehen soll. Daher habe ich mir den Onkyo TX-SR 805 geholt.

Bei dem geht dts HD High Res allerdings auch nur bei der Grönemeyer HD DVD, bei allen anderen die ich besitze gibt es nur die dts Core. Da aber auch mein Toshiba HD XE1 bis auf Grönemeyer immer nur dts anzeigt, liegt es wohl am Toshiba und nicht am Onkyo. Bei Grönemeyer geht es ja und das sogar mit 24 Bit 96 Khz und in 7.1.

Aber nun zum wichtigen Teil, der Klangqualiät:

Egal ob normales Dolby Digital oder Dolby True HD/dts HD Master Audio. Der Onkyo ist klarer, räumlicher und geschlossener, liefert feinere Details. Tiefgang und Dynamik sind nicht unbedingt besser als beim A2. Aber auf keinen Fall schlechter.

Also ob nun ein DVD Player dranhängt, ein HD DVD Player oder ein Blu-ray Player: Raumklang und Qualität sind deutlich hörbar besser als beim A2, der Umstieg hat sich für mich definitiv gelohnt!

Diesen deutlichen Unterschied wird es nicht nur beim Onkyo geben, sondern auch beim Yamaha RX-V 1800, da bin ich mir sicher! Also falls das nötige Geld vorhanden ist, kaufen!
o0Pascal0o
Stammgast
#6 erstellt: 22. Jul 2009, 02:26

Carados schrieb:
auf den Rx-V 1800 von Yamaha

Wo kann man den denn kaufen - im I-net entdecke ich den gar nicht!
Lord-Senfgurke
Inventar
#7 erstellt: 22. Jul 2009, 12:40

tuw schrieb:
So, mein neuer Receiver ist da! Ist allerdings nicht der Yamaha RX-V 1800 geworden, weil ja laut Berichten dts HD High Resolution nicht gehen soll.


Wo hast du das denn aufgeschnappt? Also bei mir läuft das zumindest einwandfrei.


o0Pascal0o schrieb:

Carados schrieb:
auf den Rx-V 1800 von Yamaha

Wo kann man den denn kaufen - im I-net entdecke ich den gar nicht!


Ist ein Auslaufmodell, der aktuelle ist der RX-V1900. Den 1800 kriegt man noch vereinzelnd bei Onlineshops, ebAy oder im Fachhandel.


[Beitrag von Lord-Senfgurke am 22. Jul 2009, 12:41 bearbeitet]
lumobra
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 25. Apr 2010, 11:47
Ich habe mir den RX-V1800 jetzt zugelegt und vorher hatte ich den RX-V1500. Also ich muß für mein Empfinden sagen, dass da eine deutlich hörbare Steigerung ist.
Eigentlich hatte ich nicht vor, mir einen neuen Reciver anzuschaffen, aber nach dem Kauf eines Mede8er's und dessen Probleme mit dem optischen Ausgang(per HDMI zum LCD-TV und optisch zum Verstärker: Da hat er Probleme gehabt!), bin ich jetzt vollstens zufrieden mit dem RX-V1800. Ich muß dazu sagen, dass ich schon seit ca. 20 Jahren auf Yamaha eingeschworen bin und mir kommt auch nichts anderes ins Haus, da ich bei Bekannten genug die Möglichkeit hatte, andere Verstärker zu hören und in der oberen Mittelklasse gibt's für mich nichts Besseres als Yamaha. Natürlich ist das meine subjektive Einschätzung, aber ich bin der Meinung, dass in dieser Klasse die anderen Anbieter deutliche Schwächen zeigen. Ob nun im Dynamikumfang, der deutlichen Höhenwiedergabe oder dem satten Bass. Da überzeugt mich einfach nur Yamaha. Natürlich gibt es auch etwas Besseres als Yamaha, aber da ist man dann mit bedeutend mehr finanziellen Einsatz dabei.
Scheltet mich, aber das ist eben meine Meinung!
Viel Spass dann noch!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anschluss Yamaha RX V 1800
byzanz1973 am 18.10.2011  –  Letzte Antwort am 19.10.2011  –  5 Beiträge
Yamaha RX-V 1800 Receiver Manager
Sascha_Bode am 27.12.2013  –  Letzte Antwort am 17.01.2014  –  3 Beiträge
Yamaha RX-V 1800 Zonen-Einstellungen
imarc am 09.06.2008  –  Letzte Antwort am 16.05.2011  –  5 Beiträge
Yamaha DSP A2
hkds am 22.02.2014  –  Letzte Antwort am 24.02.2014  –  6 Beiträge
Yamaha A2 oder RX-V475
mojoh am 23.12.2013  –  Letzte Antwort am 30.12.2013  –  2 Beiträge
Yamaha A2 DSP, Eine Frage.
beehaa am 17.07.2010  –  Letzte Antwort am 21.07.2010  –  15 Beiträge
Yamaha RX-V 1800 - Panasonic BD30
kandu2000 am 06.08.2008  –  Letzte Antwort am 03.10.2008  –  53 Beiträge
Yamaha RX-V 1800 Stereoklang in Straight
_Padawan_ am 29.10.2011  –  Letzte Antwort am 06.11.2011  –  18 Beiträge
Yamaha DSP-A2 mit einem RX-V767 verbinden?
ottmar30 am 14.05.2011  –  Letzte Antwort am 24.05.2011  –  4 Beiträge
Yamaha DSP A2 verliert die Einstellungen
torsten999 am 21.02.2012  –  Letzte Antwort am 26.02.2012  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Pioneer
  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.835 ( Heute: 16 )
  • Neuestes MitgliedVincboy
  • Gesamtzahl an Themen1.376.753
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.222.785