Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ordentlicher EQ ? (TC Electronic XO24, Dynacord DSP260, EV DC One, Xilica)

+A -A
Autor
Beitrag
Irae
Stammgast
#1 erstellt: 10. Mai 2009, 23:54
Hallo,

ich suche einen ordentlichen (P)EQ (>4 Filter pro Kanal) inkl. Delay und minimal 2 in 4 out (XLR) .
Momentan geht es mir nur darum, meine Subwoofer besser ins System zu integrieren.
Die EQ Eingriffe werden sich in Grenzen halten, hauptsächlich eine Mode abschwächen, unterschiedliche Hi-/Lo-Pass für die Subwoofer einrichten und ein bisschen "Tiefbass entzerren" und minimale Delay Nutzung um die "Zeitrichtigkeit" zu verbessern.

Delay etc. ist für später interessant, weil DBA wird sicher auch noch kommen.

Hat jemand zufällig Erfahrungen oder zumindest etwas mehr gehört (als im Internet steht) über folgende Geräte ?

TC Electronics XO-24
-nur 48kHz
-nur 2 in 4 out
-kein Signal pass through (falls es nicht so optimal klingt)
+günstig
+gute Bedienbarkeit

Dynacord DSP 260 / Electro Voice DC One (beide identisch)

-nur 48kHz
-teurer
+2 in 6 out
+Signal pass through
+ vom PC steuerbar

Xilica z.B. XP-3060

-teurer
-kein pass through
+96kHz (von den Specs wohl beste Klangqualität)
+3 in 6 out
+all pass Filter (für Phasenanpassung)


Das Problem ist, dass man zu allen Geräten nur sehr gemischte Meinungen hört (Xilica scheint generell ok zu sein).
Ich suche ein Gerät, das den bisherigen Signalweg möglichst wenig negativ beeinflusst und dabei die von mir gewünschten Aufgaben erledigt.
Günstiger wäre natürlich besser aber es bringt mir auch nichts, wenn ich zwar die Moden wegbekomme aber die Gesamtdynamik oder ähnliches darunter leidet.


Danke im Voraus
Irae
Stammgast
#2 erstellt: 11. Mai 2009, 14:27
Falls hier niemand etwas dazu sagen kann...

Bin ich damit vielleicht im PA Subforum besser aufgehoben ?
sakly
Inventar
#3 erstellt: 13. Mai 2009, 15:38
Nimm die Behringer DCX.
Die kann das alles (und deutlich mehr) und begrenzt keine Dynamik oder macht sonstige schlimme Dinge. Ich nutze sie seit ein paar Monaten zur Vollaktivierung meines Dreiweg-Systems, und bemerke auch keine Nachteile/Schwierigkeiten im viel empfindlicheren Mitteltonbereich. Für den Bassbereich kannst Du fast jedes Gerät nehmen, egal ob 48 oder 96kHz. Für den Bassbereich würden locker 8kHz reichen
Ich überlege schon, ob ich für's Wohnzimmer ne zweite DCX kaufe. Das Teil ist einfach gut.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Equalizer ADC Sound Shaper One
Alpha78 am 17.10.2012  –  Letzte Antwort am 20.10.2012  –  16 Beiträge
DC-Offset
didi am 11.05.2003  –  Letzte Antwort am 12.05.2003  –  18 Beiträge
DC - Operation
Skylien am 17.02.2004  –  Letzte Antwort am 10.11.2006  –  7 Beiträge
kenwood eq
postpaul am 06.01.2009  –  Letzte Antwort am 17.03.2009  –  2 Beiträge
EQ Anfängerfrage.
patrick12 am 16.04.2011  –  Letzte Antwort am 17.04.2011  –  4 Beiträge
Tec TC 7510
djofly am 20.09.2007  –  Letzte Antwort am 18.09.2008  –  6 Beiträge
thel controller tc-2000
scauter2008 am 16.08.2010  –  Letzte Antwort am 17.08.2010  –  9 Beiträge
EQ, ja oder nein?
Flarezader am 13.11.2002  –  Letzte Antwort am 14.11.2002  –  9 Beiträge
EQ an LV 102?
P.W.K._Fan am 06.05.2006  –  Letzte Antwort am 07.05.2006  –  3 Beiträge
Wie EQ einschleifen?
e34 am 23.08.2007  –  Letzte Antwort am 04.09.2016  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Marantz
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 30 )
  • Neuestes MitgliedAroena
  • Gesamtzahl an Themen1.345.207
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.137