Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


kalte Lötstelle oder Wackelkontakt

+A -A
Autor
Beitrag
Justiciero
Neuling
#1 erstellt: 09. Sep 2003, 13:04
Guten Tag,
ich habe einen 19 oder 20 Jahre alten Vorverstärker Yamaha C-60. Bis vor wenigen Wochen lief er problemlos. Leider fällt aber mittlerweile ein Kanal zeitweise und plötzlich aus. Das Problem habe ich eingegrenzt. Es liegt in der OUTPUT-Cinch-Buchse. Wenn ich am Kabel wackle, ist alles wieder okay. Meine erste Vermutung war natürlich ein Kabeldefekt. Nach Austausch: Das gleiche Problem. Der Fehler liegt also entweder in der Buchse selbst begründet oder in einer kalten Lötstelle an der Stelle, an der der Buchsenkontakt auf die Platine gelötet ist.
Ist das an einer thermisch so wenig belasteten Stelle wahrscheinlich? Möchte ungern die ganzen Innereien herausnehmen... Bin für Tips dankbar.
cr
Moderator
#2 erstellt: 09. Sep 2003, 13:17
Kann durch eine mechanische Belastung passieren (Stecker rein raus). Aufschrauben und nachlöten. Sollte nicht allzu schwierig sein.
Werner_B.
Inventar
#3 erstellt: 09. Sep 2003, 13:36
Wie cr schreibt. Es kann aber noch weitergehend die Leiterbahn von der Platine abgerissen sein - oft hält die Lötstelle besser als die Leiterbahn auf der Platine - ist mir schon mal passiert, musste in der Werkstatt gemacht werden. Vor allem sehr stramm gehende Stecker sind die Ursache.

Gruss, Werner B.
Albus
Inventar
#4 erstellt: 09. Sep 2003, 13:43
Tag Justi...,

es kommt auch bei anderen Geräten/Herstellern vor, dass die nur seitlich von einer Schraube gehaltenen Cinch-Buchsen aus Kunststoff (Körper aus Kunststoff, die Blechhülse ist aufgeschoben und wird gelegentlich mit abgezogen; der C-60 hat wohl leider keine massiven Exemplare) beim mechanischen Ein-/Ausstöpseln unter Druck sich bewegen und die Verbindung zur Platine schließlich bricht (zB Revox, Tuner B 160). So könnte es auch in diesem Falle sein. Das Gerät öffnen und in Augenschein nehmen, es schadete nicht.

MfG
Albus
Wiesonik
Inventar
#5 erstellt: 09. Sep 2003, 14:59
Hallo,

den C60 hatte ich auch einmal. Ist ein sehr gutes Gerät.
Dennoch, ich fürchte, Albus liegt (mal wieder) richtig.

Die Cinchbuchsen sind beim C60 nicht am Gehäuse fixiert. Durch den jahrelangen, ständigen Zug des Kabels auf die Cinchbuchse überträgt sich die Kraft direkt auf die Lötstelle. Sie altert,...und bricht irgendwann.

Abhilfe: Gerät öffnen und am besten gleich alle Lötpunkte der Cinchstecker nachlöten.

Tipp: Wenn ich mich recht erinnere kommt man am besten an die Lötpunkte der Cinchstecker, wenn man das Gerät auf den Kopf legt und die Bodenplatte abschraubt (sind ca. 11 Schrauben).

Grüße von
Wiesonik
Justiciero
Neuling
#6 erstellt: 09. Sep 2003, 20:29
Herzlichen Dank für die Antworten! Ich denke, ich habe das Problem lösen können. Ohne den Tipp "Abschrauben Bodenplatte" hätte ich doch prompt von oben (!) alle Platinen entfernt, Schalter gelöst, usw. nur um an die Lötseite zu kommen, um die Cinch-Anschlüsse nachlöten zu können!
Wiesonik
Inventar
#7 erstellt: 10. Sep 2003, 08:07
Moin, moin

schön, daß der C 60 wieder funktioniert und mein Tipp mit der Bodenplatte Dir weitergeholfen hat.

Weiterhin viel Spass mit dem Gerät !

Grüße von

Wiesonik
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wackelkontakt
Araton am 24.08.2003  –  Letzte Antwort am 25.08.2003  –  2 Beiträge
Linker Kanal fällt aus - Kalte Lötstelle?
Rai am 23.04.2003  –  Letzte Antwort am 23.04.2003  –  3 Beiträge
Pioneer A-656 Mark 2 rechter Kanal kaputt/Wackelkontakt?!?!?!?
Mruwa am 27.03.2005  –  Letzte Antwort am 31.03.2005  –  9 Beiträge
Wackelkontakt im Hochtöner
endymi0n am 02.07.2004  –  Letzte Antwort am 02.07.2004  –  3 Beiträge
USB Anschluss mit Wackelkontakt
New-User am 29.12.2009  –  Letzte Antwort am 29.12.2009  –  5 Beiträge
Wackelkontakt am Equalizer (Kenwood GE-55)!
Wahrheit am 27.04.2008  –  Letzte Antwort am 28.04.2008  –  2 Beiträge
Yamaha DSP-A1
Norbi am 24.07.2003  –  Letzte Antwort am 24.07.2003  –  5 Beiträge
Vorstufe Yamaha CX-70
Holgi128 am 14.11.2004  –  Letzte Antwort am 14.11.2004  –  5 Beiträge
Flacher Poti für Subwoofer.wo kaufen?
Herbergsvater am 21.03.2007  –  Letzte Antwort am 04.04.2007  –  8 Beiträge
parallel oder reihe oder wie ?
Viperman19 am 14.09.2003  –  Letzte Antwort am 14.09.2003  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 95 )
  • Neuestes MitgliedPH2111
  • Gesamtzahl an Themen1.345.615
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.704