Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Vorschaltdekoder

+A -A
Autor
Beitrag
-Matthias-
Stammgast
#1 erstellt: 17. Apr 2010, 11:17
Hallo,

habe keine Ahnung, ob ich in diesem Forum mit meiner Frage richtig bin (falls nicht, bitte verschieben) und ob der Betreff mein Anliegen korrekt beschreibt.

Habe seit kurzer Zeit einen DAC in meine Stereokette integriert, der das ohnehin schon hohe Niveau tatsächlich noch etwas anhebt.
Leider hat die Sache (für mich) 2 entscheidende Nachteile:

- der DAC kann kein Dolbi Digital 5.1 und kein DTS dekodieren.
D.h. ich müsste bei jedem in Dolbi ausgestrahltem Film die Tonausgabe im SAT Receiver auf Stereo umstellen, der Stereoton ist aber deutlich schlechter

- der DAC hat keine Fernbedienung und die Eingangsquelle lässt sich also nur manuell einstellen.
D.h. wenn ich Musik/Film über den Mediaplayer wiedergeben will, muss ich aufstehen und die Eingangsquelle beim DAC umschalten. Bisher hatte ich das alles mit einer programmierbaren Fernbedienung per Makros geschaltet und würde ungern auf den ganzen Automatismus verzichten.

Ich suche also ein Gerät

- an dem ich meine Quellen (SAT, Mediaplayer [und evtl. CD]) anschliessen kann

- bei dem sich die Eingangsquelle mit Fernbedienung wählen lässt

- und das Stereosignale unverändert an den DAC durchschleift bzw. Dolbi und DTS Signale dekodiert an den DAC übergibt

und somit dann nur noch eine Cinchverbindung zwischen DAC und AMP erforderlich ist

Gibt es solch ein Gerät?

Danke

Matthias


PS: AV Receiver ist für mich keine Option
Passat
Moderator
#2 erstellt: 17. Apr 2010, 12:07

-Matthias- schrieb:
- und das Stereosignale unverändert an den DAC durchschleift bzw. Dolbi und DTS Signale dekodiert an den DAC übergibt


Das ist technisch nicht möglich, da der DAC ja nur Stereo kann, DD/DTS aber i.d.R. 5.1 sind.
Außerdem ist mir kein DD/DTS-Dekoder bekannt, der die dekodierten Signale digital ausgibt.

Wenn du den DAC dagegen komplett ersetzten würdest, dann gäbe es Lösungen, wie z.B. den Yamaha DSP-E800.
Der hat diverse Eingänge, Fernbedienung, Digitaleingänge und für Center und Surroundlautsprecher eingebaute Endstufen.

Grüsse
Roman
Highente
Inventar
#3 erstellt: 17. Apr 2010, 12:30
Hallo,

evtl. würde auch die Vorstufe Audionet Map 1 deinen wünschen entsprechen. Allerdings brauchst du dann deinen externen Dac nicht mehr.

Als Endstufe wäre eine Audionet amp 5 zu empfehlen.


http://www.audionet....ap-i/daten/page.html

http://www.audionet....mp-v/daten/page.html

Gruß Highente
-Matthias-
Stammgast
#4 erstellt: 17. Apr 2010, 14:50
Danke für die Antworten


Das ist technisch nicht möglich, da der DAC ja nur Stereo kann, DD/DTS aber i.d.R. 5.1 sind.
Außerdem ist mir kein DD/DTS-Dekoder bekannt, der die dekodierten Signale digital ausgibt.


Verwundert mich mit meinem Laienwissen etwas, denn im Prinzip macht das ja intern jeder SAT Receiver - oder?
Da kommt ja auch das 5.1 Signal rein, ein Prozessor wandelt dies dann um (Down Mix) und gibt es als Stereosignal über weitere elektronische Bauteile an den analogen Ausgängen aus.
Somit müsste am Prozessorausgang das downgemixte Stereosignal in digitaler Form anliegen.
Habe halt gedacht, so eine Downmix Funktion gibt es auch in einem extra Kästchen

Eine Änderung der restlichen Stereokette oder Ersatz dafür mit Euren aufgezählten Geräten kommt dagegen nicht in Frage

Matthias
Passat
Moderator
#5 erstellt: 17. Apr 2010, 14:55
Nein, der SAT-Receiver macht keinen Downmix!

Der TV-Sender sendet 2 Tonspuren, eine in 2-Kanal PCM und die andere als DD 5.1 Bitstream und am Satreceiver wählst du zwischen den beiden Tonspuren aus.

Und der Satreceiver gibt digital entweder den 2-Kanal PCM-Ton oder den DD 5.1 Bitstream aus.

Und mit Bitstream kann ein normaler DAC nichts anfangen.

Und wenn du eh nur Stereo hören willst, so macht der Downmix von DD 5.1 auf Stereo auch keinen besseren Ton als die 2-Kanal Tonspur. Es ist eher schlechter, denn DD ist ein Tonformat, das den Ton verlustbehaftet (ähnlich MP3) komprimiert.

Grüsse
Roman


[Beitrag von Passat am 17. Apr 2010, 14:58 bearbeitet]
-Matthias-
Stammgast
#6 erstellt: 17. Apr 2010, 15:15

Und der Satreceiver gibt digital entweder den 2-Kanal PCM-Ton oder den DD 5.1 Bitstream aus


Habe ich schon kapiert, aber wenn die Ausgabe analog erfolgt, muss der Sat Receiver oder Mediaplayer vorher die DD Signale doch intern auch downmixen.
Bei meinen sämtlichen Aufnahmen habe ich alle anderen Audiospuren beim Schneiden entfernt, nur die AC3 (mal 2.0, mal 5.1) Spuren sind drauf und trotzdem kommt an den Analogausgängen des Players ein Stereosignal raus - also muss da ja irgendeine Umwandlung erfolgt sein.
Und wenn ich beim SAT Receiver explicit den DD Ton wähle, ist der Ton wesentlich kräftiger und detailreicher als bei Einstellung Stereo, also verarbeitet der Receiver intern hier doch auch das DD Signal und gibt es als analog stereo aus.

Na vielleicht habe ich mich einfach noch zu wenig mit dem Thema befasst.

Gruss

Matthias
-Matthias-
Stammgast
#7 erstellt: 17. Apr 2010, 17:34
Hab bei meinen Recherchen noch was gefunden

1. Post 5

2. in Verbindung mit diesem Teil

könnte doch die Lösung sein.

Muss jetzt (nach Geschäftsschluss) nur noch ein Toslink Kabel auftreiben, dann teste ich zumindest mal Pos. 1 ob da ein Ton rauskommt bei einem 5.1 Film, wenn ich den Mediaplayer per HDMI an den TV klemme und vom TV Digital Out in den DAC gehe.

Matthias
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DacMagic und Dolbi Digital
-Matthias- am 28.08.2010  –  Letzte Antwort am 30.08.2010  –  14 Beiträge
Brauche ich eine DAC ?
hifi*7373* am 23.02.2012  –  Letzte Antwort am 24.02.2012  –  7 Beiträge
DAC Kaufberatung
Humusch am 10.11.2015  –  Letzte Antwort am 11.11.2015  –  2 Beiträge
Altmann Attraction DAC
Fidelity_Castro am 01.06.2010  –  Letzte Antwort am 05.06.2010  –  6 Beiträge
DAC-Verständnisfrage
hififranz am 09.08.2013  –  Letzte Antwort am 10.08.2013  –  5 Beiträge
Audio Alchemy "Dac in the Box"
Musica am 11.02.2009  –  Letzte Antwort am 12.02.2009  –  3 Beiträge
DAC testen - Macht es bei meiner Anlage Sinn?
hio am 22.08.2014  –  Letzte Antwort am 13.10.2014  –  5 Beiträge
Brauche ich einen DAC ? / Allgemeines
Pioneer1812 am 05.05.2016  –  Letzte Antwort am 13.05.2016  –  9 Beiträge
DAC Wanlder Chips - availability
Wolf82 am 31.01.2004  –  Letzte Antwort am 27.09.2004  –  4 Beiträge
Externe Soundkarte / DAC gesucht!
SphalanX am 28.05.2013  –  Letzte Antwort am 30.05.2013  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Pioneer
  • Audionet

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 26 )
  • Neuestes Mitgliedbenni8
  • Gesamtzahl an Themen1.345.948
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.144