Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Technics TR515 - 1 Kanal ist tot ...?

+A -A
Autor
Beitrag
destiny25
Neuling
#1 erstellt: 29. Sep 2003, 09:18
ich liebe mein technics tr515 tapedeck, da ich immer mal die chinchkabel umstecke (verschiedene plätze etc.) ist mir schon vor einiger zeit aufgefallen, dass der eine (rote) stecker beim einstecken aussetzer hat. ein kurzes ziehen/drücken usw. und die sache war wieder in ordnung, das lief ohne probleme, die pegel waren beide annähernd gleich, nur seit dem heutigem tag läuft der besagte anschluss garnicht mehr. ich habe das kabel getauscht und das deck an einem anderen anschluss des verstärkers laufen lassen, immer reproduzierbar, also fällt das chinchkabel, sowie der verstärker + boxenkabel als fehlerquelle weg. okay, ich als nächstes das deck aufgemacht und die rückplatte entfernt, chinchkabel wieder rein --> laufen lassen, nicht, der kanal ist still, aber beim verdrehen der aufgesetzten chinchbuchsen auf der platine, gab's ab und an mal noch einen ton. kalte lötstelle dachte ich und 16 watt kolben raus, alle punkte die auf der unterseite zu sehen sind und mit der kompletten chinchbuchse zu tun haben, hab ich "nachgezogen" (wie nennt man das?). sieht ordentlich und sauber aus, jedoch ist jetzt nicht mal mehr bei mechanischer behandlung der buchsen ein ton zu hören, vollkommen lautlos, das kann doch nicht viel sein oder ? hat jemand einen tip, eine idee ? ich will es nicht entsorgen, irgendwelche kleinbauteile auf der platine kaputt ? vielen dank :-)

thomas
Albus
Inventar
#2 erstellt: 30. Sep 2003, 07:23
Morgen Thomas,

zwei Möglichkeiten des Defektes liegen noch auf der Hand. Erstens, die Cinch-Buchse selbst; zweitens, die Leiterbahn in der Platine im Anschluß an die Buchse.

Erstens: Abmessungen der RCA(=Cinch)-Buchsen sind nicht normiert. Bestehen sie aus Blech, typisch, gibt dieses mit der Zeit und der Zahl der Einsteck-Zyklen nach. Der Signal-Pin hat uU keinen inneren Kontakt mehr. Im Inneren der Buchse befindet sich entweder ein schmaler Blechkontaktring oder eine längs des Signal-Pins angreifende bloß millimeterbreite Klammer. Schieb doch einmal den Signal-Pin so langsam in die Buchse, dass sich entweder ein merklicher Kontaktwiderstand herausstellt oder ein unkontaktierendes Hineingleiten. Man kann mit einer Lupe am Signal-Pin für gewöhnlich die Kontaktspuren gut erkennen. Simpel: man versuche mit einem anderen Kabel sein Glück, vielleicht ist der Signal-Pin ja etwas dicker, so dass ein Kontakt wieder zustande kommt. Die Bleche brechen für gewöhnlich nicht. Man könnte allerdings schlicht die Buchse austauschen, dann wohl gegen eine massive.
Zweitens: Die Kraft der Einsteck-/Auszieh-Zyklen wirkt auch auf den Rand der Platine, damit auf die Anfänge der Leiterbahn. Im Anfangsstück der Platine, dort wo die Blechkante der Buchse einsteckt, könnte ein vollständiger Bruch eingetreten sein. Man könnte auf den Einfall verfallen, diese Möglichkeit mittels einer Drahtbrücke, geeignete Länge zu einem geeigneten Anschlußpunkt, zu befragen, damit gegebenenfalls die Bruchstelle zu überbrücken.

MfG
Albus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Brummen, rechter Kanal tot ??
jensl am 07.02.2004  –  Letzte Antwort am 08.02.2004  –  4 Beiträge
Ferndiagnose? Linker Kanal tot
DrNice am 30.03.2004  –  Letzte Antwort am 30.03.2004  –  3 Beiträge
1 kanal defekt Technics SU-V4X und Marantz SR 810
the_muck am 15.07.2005  –  Letzte Antwort am 21.07.2005  –  4 Beiträge
1. Kanal leiser als der 2. Kanal
Burnmaster am 07.11.2004  –  Letzte Antwort am 09.11.2004  –  3 Beiträge
Korsun ist tot. Dussun lebt.
Hai-End am 03.06.2005  –  Letzte Antwort am 29.02.2008  –  57 Beiträge
beim Receiver einschalten- 1 Kanal läuft nicht
bikerbubi am 12.08.2005  –  Letzte Antwort am 13.08.2005  –  4 Beiträge
Yamaha Ax-1 linker kanal kein ton
msmet02 am 20.11.2005  –  Letzte Antwort am 20.11.2005  –  4 Beiträge
Subwoofer plötzlicher tot
Tom2k am 21.06.2006  –  Letzte Antwort am 24.06.2006  –  3 Beiträge
Ein Kanal ausgefallen
MusicFreak-HH am 20.06.2004  –  Letzte Antwort am 22.06.2004  –  11 Beiträge
Boxen bei tragbarem Kassettenrecorder tot
Meramie am 13.06.2007  –  Letzte Antwort am 13.06.2007  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 9 )
  • Neuestes MitgliedInforass
  • Gesamtzahl an Themen1.346.071
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.301