Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Aktivboxen zu laut! Hilfe!

+A -A
Autor
Beitrag
chris))((
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 04. Dez 2011, 13:58
Hallo,

Ich habe mir aktive Studiomonitore (Samson Resolv A5) gekauft. Diese verfügen über einen Chinch (-10db) und einen 6,3mm (+4db) Eingang. Jetzt stehe ich aber vor dem Problem, dass die Dinger einfach viel zu laut sind. Angeschlossen habe ich sie mit einem 3,5mm --> Chinch Stecker an der internen Soundkarte meines PCs. Wenn ich den Lautstärkeregler der Boxen mit viel Gefühl so weit drehe dass sie gerade so einen Ton von sich geben, kann ich bei Windows gerade ein Drittel aufdrehen, ohne dass ich die Nachbarn belästige. Das finde ich schon ziemlich extrem. Ich kann dadurch im niedrigeren Lautsärkebereich nicht so genau regeln, wie ich das gerne hätte.

Ist das normal, oder gibt es dafür eine einfache Lösung?

Ich fände es schade, wenn ich die Boxen deswegen wieder zurückschicken müsste, klanglich gefallen sie mir nämlich gut.


[Beitrag von chris))(( am 04. Dez 2011, 13:59 bearbeitet]
Erik030474
Inventar
#2 erstellt: 04. Dez 2011, 14:23

chris))(( schrieb:
Ist das normal, oder gibt es dafür eine einfache Lösung?


Normal ist das irgendwie nicht bzw. ich verstehe deine Fehlerbeschreibung auch nicht so ganz.

Der Volumenregler auf der Rückseite der Samson dient nur der Pegelangleichung zum zweiten Lautsprecher, darüber solltest nicht die Lautstärke regeln.

http://www.djkit.com...Resolv5%202djkit.jpg

Z. B. ADAM hat einen STEREO-Link, hierüber werden dann beide LS parallel geregelt.

Ich würde den WINDOWS-Mixer auf ca. 80 % einstellen und dann über die LS deine normale Hörlautstärke einpegeln, dann hast du nach oben und unten genug Spiel.

Eine einfache Lösung für dein Problem könnte ein separater Monitor-Controller sein, die gibt es ab ca. 50 €, z. B. der SM Pro Audio Nano Patch
chris))((
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 04. Dez 2011, 16:00
Danke für die Antwort!

Hm, das verstehe ich nicht so ganz. Ich kenne mich leider auch nicht so gut aus.

Wenn ich die Windowslautstärke auf 80% einstelle, kann ich den rückseitigen Volumenregler gar nicht so weit runterregeln, dass ich mit den Boxen normal hören kann.

Der Volume-Regler steht bei mir auf dem ersten kleinen Strich oberhalb von 0. Darunter geben die Boxen gar nichts von sich. Die Windowslautstärke habe ich auf etwa 33%. Dann sind die schon so laut, dass ich bei Anwendungen, die normalerweise auf 100% stehen (Spiele und co.) noch weiter runterreglen muss.
Erik030474
Inventar
#4 erstellt: 04. Dez 2011, 16:11

chris))(( schrieb:
Der Volume-Regler steht bei mir auf dem ersten kleinen Strich oberhalb von 0. Darunter geben die Boxen gar nichts von sich. Die Windowslautstärke habe ich auf etwa 33%. Dann sind die schon so laut, dass ich bei Anwendungen, die normalerweise auf 100% stehen (Spiele und co.) noch weiter runterreglen muss.


Hmmm, keine Ahnung ... klingt nicht gut. Wo hast du die gekauft und hast du da schon mal nachgefragt, vielleicht ist es ein Defekt?
chris))((
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 04. Dez 2011, 16:19
Bei Thomann hatte ich insgesamt 3 Paar bestellt. Die Samson Media One 5A, M-Audio STUDIOPHILE BX5A DELUXE und die oben genannten.

Bei den Media One war es das Gleiche. Daher gehe ich davon aus, dass ich irgendwas falsch mache. An meinem Laptop war es auch so. Einen Hardware-Defekt schließe ich also erst mal aus. Bei Thomann habe ich noch nicht angerufen. Die Samson Resolv wollte ich halt behalten, weil die sich am besten anhörten. Die anderen Boxen sind schon wieder eingepackt, aber noch nicht auf dem Rückweg.

Mit den M-Audio war es durchaus besser. Da konnte ich die rückseitigen Regler bis auf 10 oder 11 Uhr drehen und noch in halbwegs vernünftigen Luatstärken höhen. Die haben mich klanglich aber nicht so überzeugt.
chris))((
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 04. Dez 2011, 18:26
Könnte es sich verbessern, wenn ich den anderen Input nehme und an die Chinch-Buchsen 6,3mm Adapter ranmache?
Passat
Moderator
#7 erstellt: 04. Dez 2011, 21:12
Ja, das sind dann satte 14 dB Unterschied.
Doppelte/halbe Lautstärke ist fürs Gehör ca. 10 dB.

Grüsse
Roman
chris))((
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 04. Dez 2011, 22:25
Aber würde sich das Problem nicht verschlechtern, wenn ich anstatt -10 db auf +4 db gehe, oder habe ich da einen Denkfehler?
Passat
Moderator
#9 erstellt: 04. Dez 2011, 22:40
Nein.

Die dB-Angaben sind auf Studiopegel bezogen.
0 dB Studiopegel entsprechen 0,775 Volt.
-10 dB entsprechen also 245 mV, die +4 dB entsprechen 1,23 Volt.
Das ist die Spannung, die für Vollaussteuerung nötig ist.

Grüsse
Roman
chris))((
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 04. Dez 2011, 23:24
Danke, hat sich tatsächlich verbessert.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Aktivboxen mit Mehrfachsteckdose einschalten
emil88 am 25.02.2015  –  Letzte Antwort am 08.08.2015  –  14 Beiträge
Aktivboxen
biwi am 11.10.2003  –  Letzte Antwort am 14.10.2003  –  5 Beiträge
Hilfe Luxman seit heute viel zu leise:-(
mfg_sonne am 16.04.2004  –  Letzte Antwort am 03.11.2004  –  7 Beiträge
Lautsprecher zu laut
MLoy am 15.09.2004  –  Letzte Antwort am 16.09.2004  –  13 Beiträge
Wie alte Plattenspieler-Verstärker-Kombo an USB-Interface/Aktivboxen anschließen?
[NiK] am 24.01.2015  –  Letzte Antwort am 29.01.2015  –  13 Beiträge
aktivboxen anschliessen
hippo12 am 09.02.2005  –  Letzte Antwort am 09.02.2005  –  3 Beiträge
Hilfe zu Aktiver Frequenzweiche
BierKistenKart am 04.09.2014  –  Letzte Antwort am 09.09.2014  –  9 Beiträge
hilfe ...widerstand
brause am 13.09.2003  –  Letzte Antwort am 22.09.2003  –  16 Beiträge
CD-Deck mit Aktivboxen
ka55i0peia am 23.11.2010  –  Letzte Antwort am 23.11.2010  –  3 Beiträge
Yamaha Pianocraft - Stufe 1 zu laut
BerndHe am 22.09.2008  –  Letzte Antwort am 24.09.2008  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Marantz
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 73 )
  • Neuestes MitgliedZipfelschwinga
  • Gesamtzahl an Themen1.345.089
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.450