Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher an Kopfhörerverstärker

+A -A
Autor
Beitrag
cuBBstR
Stammgast
#1 erstellt: 28. Dez 2011, 13:25
Hi,

ich weiß das es immer mal wieder gefragt wurde, aber ich würd gerne meinen Fall genauer beschrieben: Es geht nur darum, dass an meine Pc die Kopfhörer und die Lautsprecher gleichzeitig verbunden sind. Will ich durch die Lautsprecher hören, so mach ich diese an, und es soll sofort Sound heraus kommen. Es soll praktisch alles immer gleichzeitig angeschlossen sein. Der Center und die Rear Boxen werden direkt an die Soundkarte angeschlossen.

Bei den Lautsprechern handelt es sich um das Edifier S550 System. Kopfhörer ist DT990 Pro, Kopfhörerverstärker ist Behringer MICROAMP HA400. Soundkarte ist Xonar D1.

Macht das den Lautsprechern etwas aus, oder geht das ohne Probleme?

Ausserdem stelle ich ein Rauschen bei zu hoher Lautstärke fest. Wenn ich Musik höre, und die Lautstärke zu hoch ist, bricht der Bass und alles andere völlig aus, und ist mehr eine Matsche. Das passiert zwar erst bei ohrentötenden Lautstärken, jedoch sollte das doch nicht wirklich passieren? Wo ist hier der Fehler zu suchen? Equalizer ist nicht an.


[Beitrag von cuBBstR am 28. Dez 2011, 17:48 bearbeitet]
shabbel
Inventar
#2 erstellt: 31. Dez 2011, 09:10
Ausgänge von Soundkarten sind leistungsbegrenzt. Gleichzeitig zwei Verbraucher daran anzuschliessen, ist ungesund.
cr
Moderator
#3 erstellt: 31. Dez 2011, 22:28
Selbstverständlich kann man zwei aktive Geräte oder ein aktives und einen KH parallelschalten.
Die aktiven Geräte haben einene so hohen Innenwiderstand, dass der im Vergleich zum tieferen des KHs gar keine Rolle spielt.

Fazit: völlig egal.
shabbel
Inventar
#4 erstellt: 01. Jan 2012, 07:58
Ich hatte überlesen. Der Kopfhörer wird ja aktiv betrieben. Dann geht das.
A-Abraxas
Inventar
#5 erstellt: 01. Jan 2012, 08:52
Frohes Neues Jahr,

cuBBstR schrieb:
... Rauschen bei zu hoher Lautstärke fest. Wenn ich Musik höre, und die Lautstärke zu hoch ist, bricht der Bass und alles andere völlig aus, und ist mehr eine Matsche. Das passiert zwar erst bei ohrentötenden Lautstärken, jedoch sollte das doch nicht wirklich passieren? Wo ist hier der Fehler zu suchen?

der Fehler sitzt vor den Lautsprechern - wie Du richtig festgestellt hast, ist bei Vollaussteuerung Rauschen zu hören und die Wiedergabe verzerrt.
Das ist völlig normal, dreh' einfach so viel leiser, dass es nicht verzerrt....
Reicht Dir das nicht, musst Du ein größeres / stärkeres LS-System nehmen .
http://www.realhorns.de/seiten/ksurround.html
Viele Grüße
cuBBstR
Stammgast
#6 erstellt: 01. Jan 2012, 14:11
[quote="A-Abraxas"}blubb[/quote]

Nicht die Lautsprecher übersteuern, sondern die Kopfhörer. Ich dachte eigentlich das dies nicht passieren sollte. Das Rauschen ,habe ich inzwischen gelelsen, ist ein Grundrauschen, das immer da ist.
A-Abraxas
Inventar
#7 erstellt: 01. Jan 2012, 14:55
Hallo,

cuBBstR schrieb:
Nicht die Lautsprecher übersteuern, sondern die Kopfhörer. Ich dachte eigentlich das dies nicht passieren sollte.

das hatte ich dem von Dir geschriebenen nicht entnehmen können - allerdings gilt natürlich für Kopfhörer das Gleiche wie für LS.
Um Dir Dein Gehör zu erhalten, solltest Du solche "Tests" nur kurz und selten machen .

Viele Grüße
cr
Moderator
#8 erstellt: 01. Jan 2012, 15:11
Ist der dt990 nicht noch ein 600 Ohm-KH?
Wenn ja, damit bekommt man an einer normalen Soundkarte keine vernünftige Lautstärke zusammen. Gehörschädigung dürfte schwierig werden.
Ich habe einen ähnlichen KH eine Zeitlang an einem Discman zu betreiben versucht (ähnliche Ausgangsleistung), aber es war unbefriedigend. Da bekommt man dann 2 mW, was zwar theoretisch über 90dB bei diesen KHs bringt, aber praktisch bei nicht totkomprimierter Musik nicht.
A-Abraxas
Inventar
#9 erstellt: 01. Jan 2012, 15:19
Hallo,

cuBBstR schrieb:
Kopfhörer ist DT990 Pro, Kopfhörerverstärker ist Behringer MICROAMP HA400.

der http://www.behringer.com/assets/HA400_P0386_M_DE.pdf
müsste doch auch einem DT 990 ausreichend Pegel entlocken können - wobei ich das zugegebenermaßen weder messtechnisch beweisen kann noch diese Kombination mal gehört habe.

Viele Grüße
cr
Moderator
#10 erstellt: 01. Jan 2012, 15:31
Die mit 12V betriebenen Verstärker liefern max. 4V effektiv, sagen wir 3,5V. Wären an 600 Ohm ca 16 mW. Wenn er wie mein beyerdynamic 88dB/mW erzeugt, käme man auf theoretische Spitzen von 100 dB.

Ein mögl. Problem ist noch die Soundkarte. Sollte sie Cinch-Ausgänge haben, an die der KHV hängt, so liefern diese oft keine ausreichende Spannung (zB bei meiner Edirol der Fall. Mit den gelieferten 0,5V kann ich den KHV nicht ausreichend aussteuern, ich muß ihn über den KH-Ausgang der Karte ansteuern.
cuBBstR
Stammgast
#11 erstellt: 01. Jan 2012, 16:09
Der dt990pro hat 250 ohm, und er ging eigentlich schon ohne Kopfhörerverstärker recht laut. Bei Musik konnte man locker eine Ohrschädigung herbeiführen...Aber ich dachte eigentlich das so eine Übersteuerung, auch wenn es maximale Lautstärke ist, nicht sein sollte in der Preisklasse.
cr
Moderator
#12 erstellt: 01. Jan 2012, 16:53
MAn kann immer übersteuern, egal wie teuer ein Verstärker ist. Der Vertärker kann ja nicht wissen, was hereinkommt. Da er auch schwache Signale noch ausreichend verstärker muss, kann er natürlich mit starken übersteuert werden. Auch dazu dient der Lautstärkeregler.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
TV und PC an Verstärker gleichzeitig angeschlossen = Boxen rauschen
Soduca am 17.12.2014  –  Letzte Antwort am 20.12.2014  –  2 Beiträge
Lautsprecher am Kopfhörerverstärker?
m00hk00h am 19.02.2006  –  Letzte Antwort am 20.02.2006  –  2 Beiträge
Lautsprecher an den PC?
tombond am 20.12.2006  –  Letzte Antwort am 22.12.2006  –  12 Beiträge
Lautsprecher brummen ?
Quintero am 31.07.2010  –  Letzte Antwort am 02.08.2010  –  4 Beiträge
3 Lautsprecher an Stereoanlage
pimatz am 25.03.2013  –  Letzte Antwort am 05.05.2013  –  33 Beiträge
Lautsprecher gleichzeitig an 2 verschiedene Geräte anschliessen
baldonix am 07.07.2008  –  Letzte Antwort am 07.07.2008  –  2 Beiträge
Ein Lautsprecher und Stereo hören
carismafreund am 22.04.2005  –  Letzte Antwort am 27.04.2005  –  12 Beiträge
Problem Lautsprecher die immer zuerst 10 min nicht recht wollen
Musik-Hörer am 12.10.2003  –  Letzte Antwort am 16.10.2003  –  6 Beiträge
Lautsprecher umschaltbox
kdlord am 09.06.2014  –  Letzte Antwort am 10.06.2014  –  4 Beiträge
4 Lautsprecher an Sharp 7700
SoundCookie am 21.05.2013  –  Letzte Antwort am 21.05.2013  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2011
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Edifier
  • beyerdynamic

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedPanza85
  • Gesamtzahl an Themen1.345.801
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.203