Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher mit hoher Leistung an "schwächeren" Receiver anschließen?

+A -A
Autor
Beitrag
MarcGG
Neuling
#1 erstellt: 14. Jan 2013, 03:22
Hallo zusammen,

ich habe leider nicht sehr viel Ahnung von Soundtechnik, daher eine Frage deren Antwort euch bestimmt sehr offensichtlich erscheint.

Ich möchte meine Soundanlage Stück für Stück verbessern und wollte mit der Investition in die Lautsprecher (Truth B2031P) beginnen. Ich habe gelesen, dass die Leistung des Verstärkers etwa die doppelte der Belastbarkeit des LS betragen sollte. Dementsprechend 300 Watt an 4 Ohm. Da mein Verstärker (Yamaha R-S300) jedoch weit unter diesen Werten liegt, stellt sich mir die Frage was passiert wenn ich beide Komponenten verbinde. Ist es möglich die Lautsprecher mit diesem Verstärker zu verwenden oder ist damit zu rechnen das der Verstärker überlastet wird? Ist diese "Unterversorgung" problematisch?

Vielen Dank für eure Antworten und nochmals Entschuldigung für diese dumme Frage.

Beste Grüße
stoneeh
Inventar
#2 erstellt: 14. Jan 2013, 05:34
der verstärker kommt dann halt ins clipping, bevor die lautsprecher an ihre grenzen kommen. d.h. ab einer gewissen lautstärke beginnt es verzerrt zu klingen, aber was die verzerrungen hervorruft ist der verstärker, nicht der lautsprecher. die verzerrungen werden lediglich an den lautsprecher weitergegeben
d.h. mit einem verstärker mit mehr leistungs gings halt verzerrungsfrei noch lauter

wenn du eh nie so laut hörst, is es ziemlich egal wenn du einen verstärker mit weniger leistung dranhängen hast

ich persönlich hab in meiner stadtwohnung regalboxen ähnlich deiner, die heco xt 301. diese betreibe ich an einem verstärker mit 2x20w rms. das reicht locker dass ich lauter aufdrehn kann als es mir die nachbarn lange mitmachen würden. also wenn du nicht wirklich laut hörst reicht dein 55w verstärker locker

musst dich nicht entschuldigen für die "dumme frage", jeder fängt mal an. auch wenns fair wär zuerst die suchfunktion oder google anzuwerfen, bin mir sicher das thema wurde in verschiedenen foren bereits oft behandelt


grüsse
stoneeh


[Beitrag von stoneeh am 14. Jan 2013, 05:36 bearbeitet]
8erberg
Inventar
#3 erstellt: 14. Jan 2013, 10:58
Hallo,

die Behringer haben 150 Watt "Belastbarkeit", nix 300 Watt...

Es wird funzen. Sind die Behringer vom Wirkungsgrad so wie die anderen Boxen aus dem Haus fallen Dir eh bei "12 Uhr" beim Lautstärkeregler die Fensterrahmen raus, ausser Du willst eine Turnhalle beschallen.
Denn dafür sind NAHFELDER wirklich nicht gedacht!

Peter
Tapesammler
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 14. Jan 2013, 11:20

MarcGG schrieb:
Ich habe gelesen, dass die Leistung des Verstärkers etwa die doppelte der Belastbarkeit des LS betragen sollte.


Nach meinem Verständnis sollten die Leistung von Lautsprechern und Verstärker möglichst zueinander passen - wenigstens dann, wenn du gelegentlich voll aufdrehst.
Leistet dein Verstärker mehr, als deine Boxen verkraften können, sprengst du (im schlimmsten Fall) irgendwann die Spulen von den Sicken. Ist dein Verstärker zu schwach, und du drehst ihn auf bis zum Anschlag, könnten eventuell (je nach Schaltung) Gleichspannungsanteile oder extreme Verzerrungen ebenfalls deine Lautsprecher schädigen.
In jedem Fall solltest du immer die Lautstärke reduzieren, wenn du den Eindruck hast, dass du Verzerrungen hörst - unabhängig von Über- oder Unterdimensionierung.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hoher Wirkungsgrad und trotzdem zu wenig Leistung!
#jolly#jumper am 06.04.2016  –  Letzte Antwort am 08.04.2016  –  6 Beiträge
Kompaktanlage an Receiver anschließen
Janni37 am 05.08.2007  –  Letzte Antwort am 19.10.2007  –  14 Beiträge
Autoradio an Receiver anschließen?
mogo am 02.03.2006  –  Letzte Antwort am 03.03.2006  –  2 Beiträge
Bi-Amping Boxen an einem Receiver anschließen?
ToySoldier1 am 15.12.2014  –  Letzte Antwort am 18.12.2014  –  25 Beiträge
Boxen Subwoofer Receiver Leistung!?
GuRU2TeK am 21.02.2004  –  Letzte Antwort am 21.02.2004  –  3 Beiträge
Marshall Kilburn Lautsprecher an Plattenspieler anschließen?
lolapola am 08.09.2016  –  Letzte Antwort am 14.09.2016  –  3 Beiträge
EQ an receiver anschließen
0815Checker am 26.05.2009  –  Letzte Antwort am 26.05.2009  –  3 Beiträge
Lautsprecher an Silent-Klavier anschließen
ColdFire007 am 12.10.2013  –  Letzte Antwort am 19.12.2013  –  4 Beiträge
2 verstärker an ein Boxenpaar anschließen???
ExcessRos am 10.04.2005  –  Letzte Antwort am 21.04.2005  –  22 Beiträge
Laptop (Als CD Laufwerk) an Receiver anschließen, DAC Box oder Coaxialkabel
Mg305 am 17.02.2014  –  Letzte Antwort am 23.02.2014  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Behringer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 67 )
  • Neuestes Mitgliedhannahha
  • Gesamtzahl an Themen1.344.853
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.118