Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Audiokabel-Probleme

+A -A
Autor
Beitrag
Chris_Bonn
Neuling
#1 erstellt: 05. Dez 2002, 19:51
Hallo Leute!

Hoffe, hier gibt es jemanden, der mir bei meinem Problem helfen kann, da ich selbst absolut kein HiFi-Freak bin.

Folgendes: ich habe an meiner Anlage - neben dem CD-Player -einen DVD-Player, eine PS2 und meinen PC angeschlossen. Vom Sound her gibt es nur beim CD-Player keine Probleme, bei allen anderen Quellen ist auch schon bei geringer Lautstärke ein sehr nerviges Brummen im Hintergrund zu hören, was den Film- und Spielegenuss ziemlich stört. Ich vermute, dass es an den Kabeln liegt :am CD-Player ist es das standardmäßige rot-weiße Kabel, ansonsten habe ich rot-schwarze. Macht es denn einen Unterschied, welche Farbe die Kabel haben? Habe nämlich mal probeweise das rot-weiße Audiokabel an die PS2 und an den DVD-Player angeschlossen, da hat dann alles einwandfrei funktioniert. Ich wollte jetzt nicht einfach losrennen und mir neue Kabel kaufen, sondern mich erst mal an Leute wenden, die Ahnung davon haben. Würde mich sehr freuen, wenn sich jemand meinem Problem annehmen würde!

Gruß,
Christian
ehemals_ah
Administrator
#2 erstellt: 05. Dez 2002, 19:57
Hallo Chris,

was verstehst Du unter "rot-weißen" bzw. "rot-schwarzen" Kabeln? Meinst Du damit die Farbe der Stecker?

Falls ja, finde ich es etwas merkwürdig, dass r/w besser klingt, als r/s.
Möglich wäre ein Fehler (Kurzschluss o.ä.) in den r/s Kabeln.
Chris_Bonn
Neuling
#3 erstellt: 05. Dez 2002, 22:44
Ja, ich meine damit die Farbe der Stecker. Aber ein Kurzschluss in allen neugekauften Kabeln (3 Stück)?

Christian
ehemals_ah
Administrator
#4 erstellt: 06. Dez 2002, 08:38
Hallo Chris,

dann liegt es wohl doch eher an Deiner Farbwahl. Blau/Grüne Stecker stellen momentan das Beste dar, was es auf dem Markt gibt, Rot/Weiß oder Rot/Schwarz wird nur für irgendwelche Billigproduktionen genutzt ... also ab zum Händler und Blau/Grüne geholt, dann wird der Klang um ..........

Naja, Spass beiseite.

Irgendwie müssen die R/S Kabel ja (zufällig?) Müll sein, sonst würdest Du zu einem (auch Std-) Rot/W Kabel eigentlich keinen Unterschied hören.

Die Farben sagen eigentlich gar nichts über die Qualität aus, es ist allein Sache des Herstellers, ob er jetzt Rot/Weiß, Rot/Schwarz nimmt oder gar nicht einfärbt und "R/L" draufschreibt.

Hast Du mal eins der "schlechten" Kabel an den CD-Player gehängt? Wie klingt es dann? Falls es da auch zu Problemen kommt, sind die Kabel wohl wirklich defekt, dann würde ich versuchen, sie umzutauschen (Wenn es Dich beruhigt, auch gegen Rot/Weiße ...).
Tantris
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 06. Dez 2002, 11:35
Hallo,

mit der Farbe der Kabel hats nichts zu tun.

Ich vermute, durch die Verbindung von so vielen Geräten baust Du eine Brummschleife, die ins Signal einstreuen.

Mache mal folgendes Experiment: Klemme alle Geräte ab und schließe sie einzeln nacheinander an die Anlage an und höre, wann das Brummen auftaucht. Den PC und die PS2 zuallerletzt, die beiden hätte ich zuerst im Verdacht. Falls Du Fernseher/Videorec mit Antennen/Kabel-TV-Verbindung auch dran hast, den ebenfalls abklemmen.

Ein weiteres Experiment: Versorge mal ALLE Geräte, die miteinander verbunden sind, an einer einzigen Mehrfachsteckdose mit Strom und höre, ob das Brummen dann noch da ist oder ob es schwächer/verschwunden ist.

Falls Du eine Brummschleife hast, hilft letztere Trick mit der Steckdose, oder der Einbau von trennübertragern in die betroffene Signalleitung.

Gruß,

M.
westmende
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 06. Dez 2002, 21:48
Ja, CD-Player-Kabel sind in der Tat äußerst
abhängig von der Farbe des Kabelmantels -
Du kannst das im Kabel laufende Audiosignal
aber überlisten:
Beschichte das Kabel einfach mit Isolierband
geeigneter Farbe !
Falls Du ganz sicher gehen willst, empfiehlt
sich transparentes Kabel - leider noch in der
Versuchsphase, wird durchsichtiges
Kupfer demnnächst zum Patent angemeldet,
als Nebeneffekt erhält man gleich noch einen
Supraleiter mit einem spezifischen Widerstand
von minus unendlich, das heißt, das Kabel
liefert am Ausgang mehr Signalpegel als am
Eingang, das Ganze funktioniert rein passiv ohne
Stromversorgung - man darf also gespannt sein,
was im Hifi-Bereich an Innovationen so alles
auf uns zukommt.
ehemals_hj
Administrator
#7 erstellt: 06. Dez 2002, 21:54
ZIF,


den Beitrag hättest Du Dir wirklich verkneifen sollen, schließlich hat Christian im ersten Satz geschrieben, daß er sich mit Hifi nicht auskennt.
Shorty
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 07. Dez 2002, 08:32
genau ZIF, der Kollege wollte nur ne vernünftige Antwort auf eine vernünftig gestellte Frage. Ein Kumpel von mir hatte mal ein Brummproblem mit seinem Antennenkabel im Tuner. Lösung: ich glaub so ein Ding heisst Mantelstromfilter. Ich hatte mal mit meinem AVM A2 ein Brummproblem. Irgendwie hatte sich die Kombination Verstärker, Kabel, Boxen aufgeschwungen. Hab sowas noch nie erlebt. Lösung: AVM schickte meinem Händler sofort was zum reinlöten um den Fehler zu beheben. Das Problem trat in Deutschland nur 2mal auf. Mich hats halt erwischt.
westmende
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 07. Dez 2002, 20:25
Sorry - ich dachte, die Frage nach den Klangunterschieden
bei verschiedenfarbigen Kabeln wäre ein Witz gewesen.
Bei Hifi-Diskussionen weiß man das ja nie so genau,
schließlich wird in anderen Foren ernsthaft (!)
darüber diskutiert, inwieweit die elektrostatische
Aufladung durch die Luftmoleküle des Hörraums
den Kabelklang beeinflussen, und welcher Teppich am
besten klingt, wenn man ihn als Kabelunterlage
verwendet - Klangunterschiede verschiedenfarbiger
Isolierungen sind in solchen Kreisen schon Standard.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Feuchtigkeit im cd player!
otto93 am 29.12.2015  –  Letzte Antwort am 30.12.2015  –  3 Beiträge
PC + DVD Player an Verstärker angeschlossen = Brummen
Paddy_HH_1984 am 01.11.2007  –  Letzte Antwort am 03.11.2007  –  2 Beiträge
DVD-Player an TV und Verstaerker = Brummen
Xaver_Unsinn am 14.05.2006  –  Letzte Antwort am 01.06.2006  –  9 Beiträge
Probleme mit Sony CD-Player CDP-715/Sony Verstärker F335R
Pletscher am 26.12.2007  –  Letzte Antwort am 27.12.2007  –  4 Beiträge
Nerviges Brummen im Verstärker?!
Eddy_Schulz am 28.01.2005  –  Letzte Antwort am 30.01.2005  –  10 Beiträge
CD-Player brummt
quietnight am 22.03.2015  –  Letzte Antwort am 11.04.2015  –  18 Beiträge
CD springt im CD-Player
Kilohertz am 17.06.2006  –  Letzte Antwort am 25.06.2006  –  5 Beiträge
Denon ADV 550 SD CD-Player-Probleme
givern am 04.06.2006  –  Letzte Antwort am 05.06.2006  –  2 Beiträge
Brummen in der HIFI Anlage
p2305 am 21.06.2004  –  Letzte Antwort am 21.06.2004  –  4 Beiträge
Anschluss von KHV und Vollverstärker an CD-Player
spawnsen am 01.09.2014  –  Letzte Antwort am 01.09.2014  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2002

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 109 )
  • Neuestes Mitgliedlensdu
  • Gesamtzahl an Themen1.344.887
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.659