Behringer Ultradrive Pro DCX2496 und die Ausgangspegel.

+A -A
Autor
Beitrag
Takeda
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Sep 2014, 00:09
Hallo!

Das thema wurde schon oft aufgegriffen im Forum, aber das ganze ist etwas spezieller und viele Verlinkungen zu Bauanleitungen funktionieren leider nicht mehr.

Ich habe ja nun die Behringer Ultradrive DCX in betrieb genommen und es funktioniert auch alles wunderbar (mit S/Pdif), nur habe ich ein wenig Zweifel mit den Ausgangspegeln der DCX. Das Problem stellt sich mir bei meinem HH V200 für die Tieftöner und dem SMSL SA-98E für die Hochtöner.
Ich fahre das ganze als 2-wege + sub.
Der Max Out des Behringer ist ja 9 V (+22 dBu) (und die output gain regelung erfolgt digital, nehm ich an, weil es da nur einen D/A-Wandler ohne Verstärker hat?)
Mein subwoofer-Modul (img stageline SAM 300D) kommt damit gut zurecht, da kann man bis zu 7 V reinjagen.
Der SMSL hingegen kann nur mit bis max 2 V arbeiten und bei dem V200 finde ich leider gar keine Angabe. Das einzige, was da im Manual steht ist:
Input Sensitivity: 0,775V for full output into 4 Ohms attenuator set maximum.
Also im Grunde nichts weiter, als, dass man halt beim Drehregler auf 0 und nem eingang von 0dBu den maximalen output auf 4 Ohm bekommt, richtig?
Dazu noch:
Input Impedance: 15k ohms minimum, unbalanced (im Behringer Manual steht Ausgangsimpedanz ca 160 Ohm bei 1 kHz.)
Jetzt weiss ich leider immer noch nicht, mit wieviel Volt ich da maximal reindarf. Zwar scheint mir der V200 unkaputtbar, aber drauf anlegen möchte ich es dann nicht, aber ich möchte allerdings auch nicht so viele bits verlieren, wenn ich die DCX so weit runterregeln muss, dass nichtmal der -40 dB strich leuchtet.

Ich hab mich ja schon durch so threads durchgeforstet. Lohnt sich da ein einfacher Spannungsteiler? (Also sowohl für den SMSL als auch den V200) Das liest man ja öfter mal. Aber, wenn ich so drüber nachdenke is das halt auch nur ne Umwandlung von Energie in Wärme...

Die links zur französischen Umbau-Anleitung sind leider alle tot. Aber die threads sind ja auch von 2007-2009.

Im Grunde ist es auch Frevelhaft, was ich da vorhab, denn die Lautstärke an sich werde ich über meinen PC regeln (digital), weil bequemer (die problematik mit der Regelung erst NACH der DCX ist ja hier schon öfter aufgetreten). Sprich ich hau dann ja eh erstmal eine geringere Auflösung rein, wenn ich leise höre. (würde es hier gut passen den eingangspegel an der DCX herunterzuregeln und den "Ausgang" vom PC dafür höher? ich glaube allerdings nicht, dass das sinn macht, da digital. Sicher dual-codiert und es würde auch nicht viel sinn machen, wenn die DCX dann bei jeder 1/96000 s das effektive 'leise' signal auf 24 bit hochrechnet)

Ich freue mich auf Antworten


[Beitrag von Takeda am 19. Sep 2014, 01:10 bearbeitet]
detegg
Administrator
#2 erstellt: 19. Sep 2014, 14:11
Moin,

die HH V-200 ist das kleinste Problem, die frisst am Eingang alles, was im PA-Betrieb erlaubt ist. Ich betreibe eine HH V-800 an der DCX.

Mögliches Setup:
Lautstärkeregelung vor der DCX (analog oder digital)
An der DCX input und output level auf 0dB
SAM 300 und V-200 per dort eingebauten Pegelstellern einpegeln

Etwas schwieriger wird es beim SMLS.
Provisorisch ein Stereopoti (ca. 10k log) in die RCA-Kabel einschleifen.

Das System/die einzelnen Zweige akustisch(!) einpegeln (Quellpegel = konst.)
Das Poti vor dem SMLS ausmessen und durch feste Spannungsteiler in den RCA-Steckern ersetzen.

Alles klar?

Detlef
Takeda
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 19. Sep 2014, 15:39
das klingt gut danke dir. Lag ich also nicht groß falsch. dann werd ich demnächst mal ein wenig zeugs bestellen.

grüße Tak
Takeda
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 20. Sep 2014, 19:52
urgs. ich glaube das gibt ne planänderung. das mit dem SMSL ist nichts. ich hab heut das set in endstellung gebracht und der SMSL rauscht ja bestialisch. die sache is, dass die Lautsprecher recht nah an meinen Ohren sitzen. mag sein, dass das bei 2- 3 m entfernung mit dem rauschen keine sache ist, aber bei 50-60 cm ist das gar nicht zu überhören. Gerade, wenn man mal leiser hören möchte ist das unerträglich.
Ich schau mich folglich also erstmal nach einer Alternative zu dem SMSL um. Gibt's da vllt. tips?

grüße Tak
Jeck-G
Inventar
#5 erstellt: 21. Sep 2014, 09:12
Da Du ohnehin 19"-Geräte bei Dir stehen hast, kannst du auch bei 19" bleiben: http://www.thomann.d..._bis_300_watt&oa=pra
Kannst Dir erstmal die Alesis oder T.Amp-S (Thomann Eigenmarke) anschauen.
Takeda
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 23. Sep 2014, 22:48
habe nun das Alesis erhalten. das war die beste Sache die ich tun konne, hab dafür vielen Dank! Da diese nun auch einen maximalen eingangspegel von +26 dBu verträgt habe ich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen nur ein seeehr leises Brummen macht sich bemerkbar, das ich aber nicht dem Gerät zuschreibe, da es exakt das Gleiche ist, das über meinen HH V200 rauskommt (Und daran hab ich mich in einem anderen Thread schon eeeewig aufgehängt). schalte ich diesen ab, habe ich das Brummen wiederrum nicht mehr auf den Hochtönern dieser V200... Dem Problem komm ich einfach nicht auf die Schliche.


[Beitrag von Takeda am 23. Sep 2014, 22:54 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DCX2496 Ultradrive Pro: Wie optimal aussteuern ?
bukongahelas am 11.02.2007  –  Letzte Antwort am 17.02.2007  –  16 Beiträge
Aktivieren mit BEHRINGER DCX2496? KLANG?
boep am 12.04.2011  –  Letzte Antwort am 17.04.2011  –  6 Beiträge
Modifikation Behringer DEQ2496 / DCX2496 / SRC2496
audiophilanthrop am 14.11.2015  –  Letzte Antwort am 15.11.2015  –  3 Beiträge
Wieder einmal Behringer DCX2496 und die Pegel.
edta1m am 31.01.2011  –  Letzte Antwort am 05.04.2011  –  22 Beiträge
A/V Receiver als Speaker Management ala Behringer UltraDrive
audiopowerfreak am 20.06.2010  –  Letzte Antwort am 26.06.2010  –  3 Beiträge
Behringer SRC2496, DEQ2496 und DCX2496 - viele Fragen
Kruemelix am 11.04.2006  –  Letzte Antwort am 03.05.2009  –  13 Beiträge
Behringer DCX2496 : Über RS232 Presets laden?
Highlander1300 am 29.06.2010  –  Letzte Antwort am 08.10.2012  –  14 Beiträge
Behringer DCX2496: Digital- und Analog-Eingänge simultan nutzbar?
deckwise am 27.02.2007  –  Letzte Antwort am 01.03.2007  –  7 Beiträge
Übersteuerung DCX2496?
neuffl am 18.04.2008  –  Letzte Antwort am 21.04.2008  –  9 Beiträge
Behringer Frequenzweiche dcx2496 am USB-Port?
Lemmy_Danger am 29.09.2011  –  Letzte Antwort am 03.10.2011  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • S.M.S.L

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder820.871 ( Heute: 8 )
  • Neuestes MitgliedPatrick1357
  • Gesamtzahl an Themen1.370.981
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.113.146