Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Arcam AirDAC

+A -A
Autor
Beitrag
fooness
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Feb 2015, 14:03
Hat von euch jemand Erfahrungen mit dem Arcam AirDAC gemacht?

Ein angeblich guter D/A Wandler mit Airplay-Funktion.
Amperlite
Inventar
#2 erstellt: 08. Feb 2015, 20:15
Die Zielgruppe für so ein Gerät ist überschaubar.
Da heute jeder AV-Receiver diese Funktionen schon eingebaut hat, bleiben nur jene Anwender, die Streamen möchten, aber ausschließlich einen Stereo-Verstärker besitzen.
fooness
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 08. Feb 2015, 20:55
Dazu gehöre ich voraussichtlich. ; )

Aber bevor ich mir ein Gerät in dieser Preisklasse kaufe, hätte ich doch gern einige Meinungen dazu gehört …
fooness
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 09. Feb 2015, 19:28
Anscheinend ist man sich auch nicht so ganz einig darüber, ob die Airplay-Technologie an sich (also nur das streamen, egal zu welchem Gerät) überhaupt mehr als 16 bit / 44,1 kHz unterstützt. Apple(-Support) selbst kann dazu gar nicht viel sagen – schade.
Amperlite
Inventar
#5 erstellt: 09. Feb 2015, 21:24

Wenn ein Audio Signal mit Hilfe von AirPlay übertragen wird, wird hierfür immer das so genannte Apple Lossless Format genutzt. Das heißt, egal in welchem Format das Ausgangsmaterial vorliegt, der Sender führt immer eine Neukodierung mit dem Apple Lossless Audio Codec (ALAC) durch.

Die Übertragung zum Empfänger erfolgt dann mit einer Samplingrate von 44,1 kHz und 16 Bit. Das entspricht der Qualität einer handelsüblichen Audio-CD.
Wenn das Ausgangsmaterial mit einer geringeren Abtastfrequenz und Wortbreite Codiert wurde (z.B. 22 kHz mit 8 Bit), erfolgt ein so genanntes Upsampling. Andersherum erfolgt bei einem hochauflösenden Ausgangsmaterial (192 kHz mit 24 Bit) ein Downsampling auf beschriebene 44,1/16 Bit.

Quelle: http://www.airplay-info.de/audio-qualitaet/
Damit hätte ich allerdings überhaupt kein Problem. Von der ganzen HiRes-Sache ist noch überhaupt nicht bewiesen, ob es hörbar ist.
Und ganz abgesehen davon nutzt die allermeiste Musik ja nicht einmal diese Möglichkeiten aus.
fooness
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 09. Feb 2015, 21:40
Danke für die Aufklärung.

Damit ist jedoch festgestellt, dass das Arcam AirDAC keinerlei qualitativ-hochwertigere Audio-Daten empfängt und demnach ausgibt, als das Airport Express oder Apple TV. Dann kann man sich die knapp 350 EUR Aufpreis dafür sparen, wenn man nur über Airplay streamt. Korrekt?
Amperlite
Inventar
#7 erstellt: 09. Feb 2015, 22:01
Ich hatte mal Messergebnisse für Apple-Produkte angesehen. Wenn ich mich recht entsinne, waren die völlig in Ordnung, als akustisch transparent.
Von daher erwarte ich keine hörbare Verbesserung. Aber das ist nur eine Vermutung.

Was also tun mit der gesparten Kohle? Am besten in die Raumakustik stecken.
fooness
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 09. Feb 2015, 22:10
Diesbezüglich sollte ich mich auch noch ein wenig mehr informieren, da steh ich noch fast ganz und gar ohne Wissen da. ; )
fooness
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 10. Feb 2015, 01:16
Witzigerweise könnte der DAC im Airport Express sogar 24 bit / 192 kHz verarbeiten/ausgeben …

http://www.theairportwiki.com/index.php/AirPort_Express_2G

http://www.akm.com/akm/en/product/datasheet1/?partno=AK4430ET
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 26. Feb 2015, 16:24
das würde aber im klang nichts ändern nur das wlan verstopfen.
Mer0winger
Stammgast
#11 erstellt: 28. Feb 2015, 16:14
Sers,

Ich besitze einen AirDac von Arcam, höre sogar gerade über ihn. Es ist schonmal richtig dass er nicht mehr als 44khz/16 Bit ausgeben kann. Da ich jedoch nur WIMP und selbst gerippte CDs damit streame, brauche ich auch nicht mehr. Zuvor hörte ich über einen Apple-TV der mit einem Cambridge Audio Magic-DAC verbunden war. Das klang immer schlechter als von CD, wesentlich schlechter. Ich schätze dass es mit 48khz Verarbeitung des AppleTV zu tun hat. Mit den AirDac kann ich keinen qualitativen Unterschied zum CD-Player feststellen. Ich benutze auch den Magic-Dac nicht mehr da kein wesentlich Vorteil rauszuhören ist.
Wenn man also über Airplay streamen möchte, und eine Stereoanlage hat ist der AirDac eine gute Lösung.

Grüße
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 28. Feb 2015, 16:23
das tut aber eine apple express genau so gut.
Mer0winger
Stammgast
#13 erstellt: 28. Feb 2015, 16:34
genau, hat jedoch keine analogen Ausgänge. Man braucht also noch einen D/A-Wandler.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 28. Feb 2015, 16:53
stimmt nicht, hat auch analogen ausgang, so nutze ich es selbst.
Mer0winger
Stammgast
#15 erstellt: 28. Feb 2015, 18:13
Tatsache. Mir ist nicht aufgefallen dass man über diesen Mini-Plug auch das Analogsignal raus bekommt. Dann erfüllt es in der Tat die selbe Funktion
tsaG1337
Stammgast
#16 erstellt: 09. Mrz 2015, 19:35
Habe gerade meinen Raspberry Pi B+ mit einem PCM5122 ausgerüstet, auch nicht verkehrt. Sehr simpel einzurichten (einfach nur volumio installieren) und funktioniert Problemlos! Klingt auch sehr gut, nutze jedoch eine eigene Stromversorgung die den Pi und den PCM5122 versorgt.

Um genau zu sein nutze ich diesen hier:
http://www.ebay.de/i...&hash=item3aa4c7653f

Ich dachte auch vorher über den kauf des AirDACs nach, jedoch war mir der Preis einfach zu heftig für etwas, das ich auch für einen Bruchteil realisieren kann.

Grüße
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Arcam oder Sony mit Wandler?
TJE am 12.12.2004  –  Letzte Antwort am 16.12.2004  –  7 Beiträge
Arcam Thread
Tischer96 am 30.10.2009  –  Letzte Antwort am 02.01.2013  –  47 Beiträge
Lohnt ein neuer D/A Wandler?
Smirgol am 12.05.2007  –  Letzte Antwort am 18.05.2007  –  27 Beiträge
D/A-Wandler von ZERO (China) Erfahrungen?
atss am 31.05.2008  –  Letzte Antwort am 10.06.2008  –  7 Beiträge
polarität D/A Wandler
marc_WSW am 06.04.2007  –  Letzte Antwort am 08.04.2007  –  2 Beiträge
D/A Wandler
hörnixgut am 16.11.2005  –  Letzte Antwort am 17.11.2005  –  5 Beiträge
"Phantom"-Brummen/Rauschen vom D/A-Wandler
Peak900 am 11.01.2005  –  Letzte Antwort am 23.04.2013  –  3 Beiträge
Pro-Ject USB Box D/A-Wandler
djofly am 05.12.2008  –  Letzte Antwort am 27.02.2012  –  52 Beiträge
Arcam "solo"
Horus am 12.09.2005  –  Letzte Antwort am 01.12.2008  –  30 Beiträge
Google Chromecast Audio AirDAC & NAD 1050 & NAD C 356 BEE
puhpuh am 12.01.2016  –  Letzte Antwort am 25.03.2016  –  11 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 82 )
  • Neuestes MitgliedCuli_Naria
  • Gesamtzahl an Themen1.345.602
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.455