Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Vollverstärker (auna CD708) um den AVR (2808)zu schonen

+A -A
Autor
Beitrag
Ricki88
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Jun 2015, 20:06
Moin Moin,


Folgendes...

Ich habe Lautsrprcher, die selber gebaut sind. Ziemlich groß und ziemlich leistungsstark.
Leider kann ich keine genauere Leistungsangabe machen.
Habe nun den DENON 2808 und ein Sorroundsystem. Das nutze ich dann zum Filme schauen oder mal Musik Hören. Reicht für die Wohnung auch wenn man mal aufdrehen will.

Gelegentlich feiern wir aber auch mal eine richtige Party. Bisher hatte ich einen ziemlich alten Receiver den ich dann auch gerne voll aufgedreht habe.

Der hat nun einen Wackelkontakt ist also nicht sehr verlässlich besonders auf Partys. Wollte nun den Denon im Stereo Betrieb einsetzen.
Der DENON hat folgende Werte



Sinusleistung Stereo 8 Ohm / 4 Ohm 141,0 W / 200,0 W
Musikleistung Stereo 8 Ohm / 4 Ohm 159,0 W / 233,0 W


Da ich mich mit den Werten nicht so auskenne wollte ich mal fragen ob das überhaupt Leistung bringt und Sinn macht was ich hier vor habe.

Ich würde nun gerne den Auna CD708 an die Pre Outs des DENON hängen. Daran dann die großen Lautsprecher klemmen und beide Geräte sollten die Lautstärke gut meistern und der DENON muss nicht mehrere Stunden an seine Grenzen gehen.


Der Auna soll um die 600 Watt leisten.



Selbstverständlich habe ich erst mal ein günstiges Modell raus gesucht. Es geht mir dabei weniger um Klagqualität, mehr um Schalldruck.
Jens1066
Inventar
#2 erstellt: 25. Jun 2015, 20:19

Der Auna soll um die 600 Watt leisten.

Was für ein Quatsch. Glaube nicht den Quark, den die da anpreisen. Schau Dir mal hier an, wie so ein Kistchen von innen aussieht. Glaubst Du im Ernst, dass das Gelumpe besser ist als Dein Denon.
Ricki88
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 25. Jun 2015, 20:24
Dachte ich mir schon da stand auch noch was mit 125w .
Das kommt dann vielleicht eher hin. Also durch 2 dann hat man 2x60w Musikleistung...

Welche Leistung sollte er denn haben?
Gibt ja auch was von denon. Die PMAs
Da ich sie nur wenige Male im Jahr nutzen werde sollte das ganze Vorhaben aber nicht
Da gibt es einen um die 170€ mit 2x 70W
Reicht das schon?
Donsiox
Moderator
#4 erstellt: 25. Jun 2015, 20:30
Hifi-Komponenten sind nicht für Partys gedacht. Mietet euch dafür ein Soundsystem wie das LD Dave 15, was ca. 50-80€ pro Abend kostet. Dies schont euer Hifi-Material und sichert euch die Feier.
Hörbert
Moderator
#5 erstellt: 25. Jun 2015, 20:34
Hallo!

Kenst du den Wirkungsgrad deiner Lautsprecher?

Je höher der ist um so kleiner könnte der Verstärker ausfallen um ordentlich Dampf zu machen. Allerdings hat sich in dser Praxis gezeigt das es in der Regel keine Probleme macht einen kräftigen Verstärker an Lautsprecher anzuschließen die leistungsschwächer sind. Bevor etwas passieren kann sollte dir auffallen daß die Lautsprecher gräßlich verzerren.

...Aber bei Feten ist das natürlich immer so eine Sache...


MFG Günther
Jens1066
Inventar
#6 erstellt: 25. Jun 2015, 20:38
Ich kann einfach nicht verstehen, warum Du den "alten Denon" überhaupt noch "schonen" willst.
Ich würde ihn solange benutzen, wie er hält.

Wenn es trotzdem unbedingt was zur Entlastung sein soll, dann nimm halt eine PA Endstufe wie hier. Ist die günstigste und wahrscheinlich stabilste Lösung. Allerdings meiner Meinung nach rausgeschmissenes Geld und unnötig.
Ricki88
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 25. Jun 2015, 21:12
nein ich will den alten nicht schonen. Den habe ich auch nie geschont. Der hat ja auch einen Wackelkontakt. Mein anderer, der im Wohnzimmer steht, wird nun eingesetzt.

Den will ich schonen.
Jens1066
Inventar
#8 erstellt: 25. Jun 2015, 21:58
Sorry, mein Fehler. Habe da was falsch interpretiert.

Aber mein Vorschlag mit dem PA Verstärker bleibt bestehen.
Ricki88
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 26. Jun 2015, 06:56
Früher hingen die Boxen an einem Technics sa 5160

http://www.hifiengine.com/manual_library/technics/sa-5160.shtml

Damit konnte ich im oberen Stockwerk die Gläser in der Vitrine zum Wackeln bringen.
Die Power war enorm. Leider hat das Gerät einen Defekt.
Stabsicherungen wurden schon mal getauscht. Das Gerät geht an aber es kommt kein Signal an die Lautsprecher. Seither konnte ich nie wieder mit irgendeinem Receiver diese Leistung generieren.
Mit dem manuellen Equalizer für die Bässe war unglaubliches Möglich. Hatte bisher auch keine Lautsprecher, Suwoofer die das leisten konnten (AW1000, Twin AW880!!!, Concept S SW)

Woran kann das liegen?
Ingor
Inventar
#10 erstellt: 28. Jun 2015, 12:27
Equalizer sind sehr gefährlich bei hohen Leistungen. Gerade wenn du den Bass anhebst, verabschiedet sich ein normaler HIFI-Verstärker gerne mal. Daher ist der Technics nun wahrscheinlich tot.
Passat
Moderator
#11 erstellt: 30. Jun 2015, 09:25
Der Auna hat lt. Homepage 2x 125 Watt RMS, also weniger als der Denon.
Daher macht alleine deswegen schon der Auna keinen Sinn.

Grüße
Roman
Ricki88
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 30. Jul 2015, 18:13
Vielen Dank
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vollverstärker zerlegen und wieder zusammenschrauben :-) (ShengYa A10)
Eric242 am 10.09.2005  –  Letzte Antwort am 10.09.2005  –  4 Beiträge
Klangverbesserung Notebook, Apple TV, AVR
Terencil am 26.05.2014  –  Letzte Antwort am 28.05.2014  –  4 Beiträge
Endstufe an Vollverstärker
ff_freak am 01.01.2005  –  Letzte Antwort am 02.01.2005  –  6 Beiträge
Monoblöcke an Vollverstärker/Receiver
blackjack2002 am 10.11.2004  –  Letzte Antwort am 12.11.2004  –  7 Beiträge
Vollverstärker an AV-Receiver
nidimi am 14.05.2004  –  Letzte Antwort am 14.05.2004  –  8 Beiträge
digitales kabel an vollverstärker
JBL_ES_100 am 27.06.2012  –  Letzte Antwort am 04.07.2012  –  14 Beiträge
Stereo-Vollverstärker ---- Klangregelung erforderlich ?
exxtatic am 26.05.2005  –  Letzte Antwort am 28.05.2005  –  22 Beiträge
Digital-Sat-Receiver an Vollverstärker
azurdebw am 07.12.2004  –  Letzte Antwort am 08.12.2004  –  4 Beiträge
Aktivboxen an Vollverstärker ohne PreOut?
RockDog am 27.03.2013  –  Letzte Antwort am 27.03.2013  –  12 Beiträge
Vorteil getrennter Vorverstärker gegenüber Vollverstärker?
pavel_1968 am 08.05.2010  –  Letzte Antwort am 11.05.2010  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Philips

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 98 )
  • Neuestes MitgliedGabiDN
  • Gesamtzahl an Themen1.345.901
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.576