Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Vollverstärker an AV-Receiver

+A -A
Autor
Beitrag
nidimi
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Mai 2004, 07:30
Hallo,
ich möchte meinen Vollverstärker an die Pre-Outs der AV-Anlage anschliessen um eventuell besseren Stereoklang zu erzielen.
Meine Frage ist nun, welcher Eingang des Vollverstärkers zu benutzen ist: ein normaler Hochpegeleingang? Main in? Wo liegt der Unterschied.
Noch dazu sehe ich zum Unterschied einer reinen Endstufe das Problem, dass der Vollverstärker noch eine zusätzliche Vorverstärkung vornimmt, kann das negative Auswirkungen haben? Kann man das umgehen?
Fragen über Fragen, ich hoffe ihr könnt mir helfen.
EWU
Inventar
#2 erstellt: 14. Mai 2004, 08:38
von den Pre-Outs des Vollverstärkers gehst Du in irgendwelche Hochpegeleingänge des AV-Receivers.Die Front Boxen werden an den VV angeschlossen.Center, Rear und Sub an den AV Receiver.Willst Du jetzt nur Stereo hören, bleibt der AV-Receiver aus, willst Du Surround hören, stellst Du den Quellenschalter des Receivers auf den Eingang an dem der VV hängt.Jetzt musst Du nur noch am VV die Lautstärke fixieren.
Uwe
nidimi
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 14. Mai 2004, 08:42
Danke für die schnelle Antwort.
Sind also die Hochpegeleingänge und der Main in dieselben Eingänge? Und ist es kein Problem dass das Signal des Receivers noch einmal vorverstärkt wird?
drachenbremser
Stammgast
#4 erstellt: 14. Mai 2004, 08:52
Hallo nidimi,

Hochpegeleingänge und Main-In sind nicht die gleichen Eingänge. Wählst Du einen freien Hochpegeleingang am Verstärker betreibst Du zwei Vorstufen (AV-Receiver und Verstärker) und eine Endstufe (Verstärker). Wählst Du Main-In btreibst du den Verstärker als reine Endstufe und den AV-Receiver als Vorstufe. Das hat den Vorteil, dass Du die Lautstärke nur am AV-Receiver einstellen mußt. Welchen Verstärker hast Du denn?


[Beitrag von drachenbremser am 14. Mai 2004, 08:55 bearbeitet]
EWU
Inventar
#5 erstellt: 14. Mai 2004, 08:54
das Signal des Receivers wird nicht vorverstärkt.Hängt der VV am Receiver, wird der VV als Quellgerät angesehen.
Die Hochpegeleingänge sind die Eingänge, an die CDP, DVDP, Tuner, Tape Deck angeschlossen werden.Oder sie heißen AUX oder Line in.
Uwe
nidimi
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 14. Mai 2004, 09:04
Ich habe einen Arcus First Class Amp. Meines Wissens hat er keinen Main in, also keine auftrennbar Vor- und Endstufe. Muss ich mit Qualitätsverlust rechnen wenn ich über einen Hochpegeleingang reingehen muss?
Ich sehe ihr habt unterschiedliche Meinungen - wie ist es nun, wird bei Benutzung des Hochpegeleingangs 2 mal vorverstärkt oder nicht?
Was ist dann laut dir (EWU) ein Main in Eingang?
drachenbremser
Stammgast
#7 erstellt: 14. Mai 2004, 09:25
Hallo zusammen,

ich glaube nicht, dass EWU und ich verschiedener Meinung sind, er hat nur Deine Konstellation anders interpretiert.
Wenn ich Dich richtig verstanden habe, möchtest Du den Vollverstärker an die Pre-Out des Receivers anschließen. Da Du keine auftrennbare Vor- und Endstufe hast, bleibt Dir demnach nur ein freier Hochpegeleingang. Der Vorteil dieser Konstellation liegt darin, dass Du die reine Stereokonfiguration mit Anschluß der Lautsprecher an den Vollverstärker und der Wiedergabe des Quellgerätes wie z.B. CD-Player direkt über den VV verbunden weiterhin, wie gewohnt, betreiben kannst.
Im Mehrkanalbetrieb ergibt sich, thereotisch betrachtet, ein Nachteil aufgrund des längeren Signalwegs Vorstufe (AV-Receiver)->Vorstufe/Endstufe (Vollverstärker). Ob sich das klanglich auch auswirkt mußt Du ausprobieren.
Auf jeden Fall mußt Du im Mehrkanalbetrieb die Lautstärke am VV auspegeln. In der Regel wird das die 12 Uhr Stellung des Lautstärkereglers sein.
nidimi
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 14. Mai 2004, 09:46
Ja, du hast mich richtig verstanden.
Nun ist mir alles klar. Also wenn ich keinen "Main in" habe, heisst das dass mein Verstärker nicht auftrennbar ist (Vor- Endstufe), sodass ich nur über den Hochpegeleingang gehen kann. Dabei muss ich dann über 2 Vorverstärker, kann also 2 mal den Pegel regeln.
Vielen Dank
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
....endstufe.... vollverstärker....
08.11.2002  –  Letzte Antwort am 28.11.2002  –  12 Beiträge
Stereo Vollverstärker an AV Receiver mit Stereo/Surround Weiche anschliessen? (NAD)
hakki99 am 31.07.2003  –  Letzte Antwort am 07.08.2003  –  6 Beiträge
digitales kabel an vollverstärker
JBL_ES_100 am 27.06.2012  –  Letzte Antwort am 04.07.2012  –  14 Beiträge
vollverstärker+endstufe=schwachsinn?!
oliverkorner am 04.07.2004  –  Letzte Antwort am 06.07.2004  –  7 Beiträge
Ton vom CD-Receiver über Tape-Ausgang an Stereo-Vollverstärker anschließen, geht das?
wuchst am 20.01.2010  –  Letzte Antwort am 04.09.2010  –  7 Beiträge
PA Endstufe an Vollverstärker?
Wallo18 am 19.12.2005  –  Letzte Antwort am 23.12.2005  –  15 Beiträge
Vollverstärker oder Vorverstärker + Endstufe die 2.te
JürgenR am 01.03.2006  –  Letzte Antwort am 02.03.2006  –  4 Beiträge
Monoblöcke an Vollverstärker/Receiver
blackjack2002 am 10.11.2004  –  Letzte Antwort am 12.11.2004  –  7 Beiträge
Stromschlag + Vollverstärker = Eingangssignalwechsel?
*SALT* am 14.01.2012  –  Letzte Antwort am 31.01.2012  –  4 Beiträge
Dynaudio Xeo an Vollverstärker
timatorie am 12.06.2012  –  Letzte Antwort am 13.06.2012  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Marantz
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 63 )
  • Neuestes MitgliedDuka7672
  • Gesamtzahl an Themen1.344.794
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.654.915