Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Alter Receiver ganzen Jahr angewesen, Stromverbrauch

+A -A
Autor
Beitrag
SmilingSmiley
Neuling
#1 erstellt: 03. Feb 2016, 23:41
Hallo alle zusammen,

da ich im Netz nichts wirklich Hilfreiches gefunden habe, wollte ich mal fragen, ob jemand hier weiß, wie viel so ein Receiver an Strom verbraucht. Meiner war das ganze letzte Jahr an, ich habe nie über die anfallenden Stromkosten nachgedacht(erstes Jahr, welches ich nicht mehr bei den Eltern wohne), bis ich nun die Jahresabrechnung für letztes Jahr bekommen habe, 300€ nachzahlen zu müssen. Und die monatliche Pauschale ist für dieses Jahr dadurch von 30€ auf 50 € gesprungen.

Der Receiver, ein AKAI AA-1100(Firma gibt es schon nicht mehr) und mindestens 16 Jahre alt, habe ihn vor 2 Jahren geschenkt bekommen und der Herr meinte, dass er diesen noch in DM-Mark-Zeiten erworben hat.
Nun war der Receiver das ganze Jahr lang an, also nicht nur auf StandBy sondern wirklich die ganze Zeit in Bereitschaft auch wenn kein angeschlossenes Gerät am laufen war.

Angeschlossen sind nur das Center und die zwei Front Boxen, mit je 40W, also 120W Maximalleistung für die drei Boxen. (Die hinteren hätten je 20W sind aber nicht angeschlossen)

Weiß jemand wie viel so ein altes System verbraucht, wenn es ganz normal an ist ohne Musik abzuspielen. Der Lautstärkeregler steht im Schnitt immer so auf Stufe 12 von 40, da wenn ich am Pc sitze die Lautstärke letztendlich am Pc regle, welcher an die Anlage angeschlossen ist.

Freue mich auf hilfreiche Informationen oder auch auf Schätzungen


[Beitrag von SmilingSmiley am 03. Feb 2016, 23:48 bearbeitet]
Mickey_Mouse
Inventar
#2 erstellt: 03. Feb 2016, 23:56
ich würde mal so grob 30-40W schätzen. Zwischen "Leerlauf" und Zimmerlautstärke ist der Unterschied i.d.R. weniger als 5W.

wenn wir von 40W und 30Cent für 1kWh ausgehen, dann hat dich der Spass ca. 100€ im Jahr gekostet...
SmilingSmiley
Neuling
#3 erstellt: 04. Feb 2016, 00:23
Oh man, wird mir dieses Jahr auf jeden Fall nicht nochmal passieren.. Ist der Unterschied von einer Anlage vor 20 Jahren groß zu einer von heute im Bezug auf den Stromverbrauch? Also wenn ja, gehst du dann mit deiner Schätzung mit 30-40W von dem Verbrauch einer Anlage der 90er aus oder bist du nur von dem heutigem Schnitt ausgegangen?
Mickey_Mouse
Inventar
#4 erstellt: 04. Feb 2016, 00:33
um es wirklich zu erfahren müsstest du das einfach mal messen!

meine Schätzung beruht auf:
a) altes Gerät
b) relativ wenig Leistung und wenig Kanäle

als Vergleich: mein alter Yamaha Z11 hat im Leerlauf gute 120W gesaugt, aber der hatte 11 Kanäle und 150W pro Kanal.
ein "kleiner" Yamaha 667 von 2010 liegt mit 7 Kanälen bei 40W. Ein (halbwegs) aktueller Marantz mit 9 Kanälen und ECO Modus liegt irgendwo bei 60...70W, ohne ECO-Modus bei knapp 100W.

Wenn es sich um "klassische" Geräte mit Class-A/B Technik handelt, dann hast du pro Kanal immer den Ruhestrom. Um eine bestimmte Leistung X erreichen zu können müssen die Endstufen mit einer bestimmten Spannung Y (mindestens) versorgt werden. Leistung gleich Spannung mal Strom...
Über den groben Daumen: bei über 100W liegst du bei 5-10W pro Kanal.
Moderne AVR haben die o.g. ECO Schaltung. Da wird bei niedrigen Lautstärken die Spannung und damit die Verlustleistung reduziert.
SmilingSmiley
Neuling
#5 erstellt: 04. Feb 2016, 00:47
Ah, vielen Dank für die ausführliche Antwort.

Ich habe gerade gesehen, dass ich mir über greenpeace-energy.de ein Strommessgerät kostenlos für zwei Wochen ausleihen kann. Dann werde ich das mal nachmessen um den genauen Wert zu bestimmen und trage das dann hier nach und bestätige deine Rechnung dann hoffentlich

Vor allem leihe ich mir das Gerät aus, nicht weil ich nicht deiner Aussage vertraue, sondern um auch meine ganzen anderen Geräte(Kühlschrank, Wasserbett, Fernseher, PC etc..) nachzumessen. Wenn ich mit der Anlage 100€ in den Sand geschmissen habe müssen ja auch noch andere Geräte für die restliche Summe dran Schuld sein

Rückmeldung folgt.


[Beitrag von SmilingSmiley am 04. Feb 2016, 00:48 bearbeitet]
70erDisco
Gesperrt
#6 erstellt: 04. Feb 2016, 01:15
also je ein watt ständig laufend 8760 stunden im jahr sind bei den 30 cent/kwh etwa 2,60 € jährlich, dafür bekommt man eine abschaltbare steckerleiste oder steckerschalter. das macht bei unseren geschätzten 40 watt noch immer eine differenz von 200 € im jahr. hat sich an deinem verbrauchsverhalten etwas geändert? mehr warmwasser über elektro, kochen, neue dinge in betrieb wie wasserbett, öfters besuch gehabt mit bewirtung oder sonstwie mehr personen anwesend als davor, oder warst du währen des vorigen günstigeren abrechnungszeitraumes häufiger außer haus, oder jetzt den computer länger an gehabt als früher bzw. einer der mehr strom verbraucht, oder ihn nachts angelassen, musikhören über computer plus stereoanlage verbraucht eben einiges mehr (wäre nachzumessen ob nur über stereoanlage weniger als nur computer, hattest du den computer auch 16 std am tag an, super energiesparmodus nicht eingestellt, externe geräte beim computer nicht vom netz getrennt bei nichtbenutzung), hast du dir vielleicht einen halogen deckenfluter zugelegt, wäschetrockner, klimagerät, und und und. einen stromdiebstahl kannst du ja ausschließen nehme ich an. leider gibt es die stromrechnung nicht monatlich. kannst dir ja selbst mal die zählerstände notieren und dem energieversorger durchgeben, abschlagszahlung mal alle 3 monate kontrollieren lassen.

zusammengefasst: ich vermute bei dir eine verbrauchsverhaltensänderung wie auch immer diese gelagert sei.

im thread über den klimawandel habe ich immer wieder mal energiespartipps gegeben. bei den vielen beiträgen dort musst du mittlerweile nach denen schon suchen.

edit kann auch sein, dass der zählerstand vor einem jahr nicht korrekt erfasst wurde oder jetzt. würde mich mal interessieren, wie lange der computer eingeschaltet ist (verbrauch gemessen?) im unterschied zum vorjahr. dann hätten wir es schon.


[Beitrag von 70erDisco am 04. Feb 2016, 03:05 bearbeitet]
70erDisco
Gesperrt
#7 erstellt: 05. Feb 2016, 05:07
edit: dann hätten wir es vielleicht schon.
der computer kostet bei geschätzten 80 watt mit angenommenen 12 std pro tag und 365 tagen im jahr etwa 105 euronen im jahr, bei 160 watt eben das doppelte.

bitte jetzt nur weiterlesen, falls du dich als lautsprecher hifi liebhaber nicht darüber aufregen wirst oder persönlich angegangen fühlen wirst:

auch auf die gefahr, dass ich mich jetzt unbeliebt mache, schreibe ich dir trotzdem mal folgendes:
ich werde mich jetzt nicht zum klang äußern, aber musikhören mit computer und hifi anlage zusammen ist bei dir recht energieintensiv. auch bei 12 std am tag verbrauchen (ohne deine messwerte jetzt im detail zu kennen, die kommen ja erst) deine anlage und der computer (80 watt angenommen und ohne jetzt allzugenau zu sein) so um die wie du oben siehst 1,5 mal 105 = 158 € im jahr, bei 6 stunden eben die hälfte. du könntest in einer stillen stunde mal überlegen, wie es zumindest mit einem kopfhörer nur am pc angeschlossen aus sicht des energieverbrauches wäre oder, noch sparsamer, mit kopfhörer und portablem player. und nur vereinzelt über lautsprecher. wie gesagt aus der energiesicht, nicht den klang, das hörerlebnis usw. beurteilend.


[Beitrag von 70erDisco am 05. Feb 2016, 05:33 bearbeitet]
70erDisco
Gesperrt
#8 erstellt: 07. Feb 2016, 06:21
hast du bereits etwas messen können?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stromverbrauch
Mütze am 27.01.2004  –  Letzte Antwort am 27.01.2004  –  3 Beiträge
Stromverbrauch Kompaktanlagen im Stand-by
voloe am 08.03.2008  –  Letzte Antwort am 08.03.2008  –  4 Beiträge
Alter Receiver und neue Boxen ?
derkarko am 12.12.2004  –  Letzte Antwort am 12.12.2004  –  2 Beiträge
Receiver-Reinigung !?
exxtatic am 18.07.2005  –  Letzte Antwort am 24.07.2005  –  6 Beiträge
Hoher Stromverbrauch im Ruhezustand
Flottertje am 22.09.2014  –  Letzte Antwort am 18.10.2014  –  11 Beiträge
sangean wr 1 2 Stromverbrauch!!
naan am 26.01.2006  –  Letzte Antwort am 25.06.2010  –  16 Beiträge
Receiver meldet "no TA"
Lemmi77 am 27.12.2004  –  Letzte Antwort am 28.12.2004  –  3 Beiträge
Monoblöcke an Vollverstärker/Receiver
blackjack2002 am 10.11.2004  –  Letzte Antwort am 12.11.2004  –  7 Beiträge
Deckenlautsprecher + Receiver + Externer Lautstärkeregler
LordNGreen am 26.05.2007  –  Letzte Antwort am 28.05.2007  –  6 Beiträge
Fernseher - Gefahr für Receiver?
jamijimpanse3 am 01.06.2006  –  Letzte Antwort am 01.06.2006  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Audio Agile

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 121 )
  • Neuestes MitgliedHr_grün
  • Gesamtzahl an Themen1.345.477
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.181