Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hoher Stromverbrauch im Ruhezustand

+A -A
Autor
Beitrag
Flottertje
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Sep 2014, 18:14
Hallo zusammen,

mein Onkyo A-8780 (160 W RMS) verbraucht eingeschaltet ohne Output permanente 50 Watt. Wird er im kalten Zustand eingeschaltet, sind es in den ersten Sekunden nur 30W, die sich dann auf 50W Raufschaukeln, ich denke mal, das liegt daran, dass sich mit zunehmender Wärme der Widerstand erhöht.

Andere Messwerte:
- Onkyo TX-7730 (90 W RMS): 35-40 W
- Technics SU 800 (100 W): 20 W
- Onkyo A-8780 (160 W RMS): 50 W

Aber ist das normal? Spricht das etwa für die "Reserven", die die jeweiligen Geräte zurücklegen können?

Grüße
silberfux
Inventar
#2 erstellt: 22. Sep 2014, 19:11
Hi, normal oder nicht, das spricht jedenfalls dafür, dass Du das Gerät ganz vom Netz nimmst, wenn Du es nicht benutzt wird.

BG Konrad
cr
Moderator
#3 erstellt: 23. Sep 2014, 01:06
Leerlauf 50W erscheint mir nicht aus der Norm zu sein, mein alter Pioneer braucht das auch (2x100W SInus).
Flottertje
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 23. Sep 2014, 12:33
Habs befürchtet, nun ja, dann muss ich wirklich drauf achten, das Gerät nicht unnötig anzuhaben... z. B. wenn ich beim Einkaufen etc bin.

Grüße
Passat
Moderator
#5 erstellt: 23. Sep 2014, 12:46
Dein Verhalten, die Anlage weiterlaufen zu lassen, wenn du nicht zu Hause bist, solltest du einmal überdenken.
Unabhängig davon, ob der Verstärker jetzt 50 Watt im Leerlauf zieht oder nur 5 Watt.

Grüße
Roman
Mickey_Mouse
Inventar
#6 erstellt: 23. Sep 2014, 21:40
ein "Problem" ist die echte Leistung des Verstärkers von >140W an 8Ohm, das gibt es heute ja kaum noch (nur in den Datenblättern )
Rein ohmsch gerechnet bedeutet das: 33V, 8Ohm -> 140W
Damit man die 140W aber mit einem Sinus Signal erreichen kann, benötigt man +/-50V (33V * Wurzel2 * 2), hat man die nicht, dann schafft man auch keine echten 140W an 8Ohm, geht halt nicht.

Eine Class A/B Endstufe benötigt für geringe Verzerrungen einen Ruhestrom. Man kann zwar nicht pauschal sagen, dass mehr Ruhe-Strom einen besseren Klang ergibt, aber in gewissen Grenzen gilt: viel hilft halt auch viel (achja, es gibt ja eh keinen Verstärker-Klang ).
"Normal" wären so über den ganz groben Daumen 100mA Ruhestrom pro Kanal. Das entspricht bei den 100V also 10W.
Aber das ist halt nur für die "letzte" Stufe, die muss ja auch angesteuert werden. Vermutlich hat Onkyo "damals" (als Strom Sparen noch nicht modern war) aber auch noch ein Pfund drauf gehauen und liegt vielleicht bei 200mA Ruhestrom. Dann wird damit 40W verballert und die restlichen 10W für den Rest.

Da du aber sagst, dass direkt nach dem Einschalten "nur" 30W verbraucht werden, könnte auch die Ruhestrom-Regelung (der muss geregelt werden) defekt sein und wird deshalb weiter "aufgedreht" als es eigentlich gewollt ist.

Aber man kann schonmal so ganz grob sagen: eine 140W Endstufe braucht so um die 10W pro Kanal. Benötigt ein Verstärker deutlich weniger, dann wird da bei den Werten gemogelt!!! (oder es ist eine Class-D Endstufe).
ArtistryInSound
Stammgast
#7 erstellt: 23. Sep 2014, 21:50
Hat jemand seinen Verstärker länger Zeit im Stand-by??
Ich jedenfalls nicht, wenn ich nichts hören will, schalt ich ihn aus und fertig
Flottertje
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 24. Sep 2014, 18:33
Als ich geschrieben habe
dann muss ich wirklich drauf achten, das Gerät nicht unnötig anzuhaben...
meinte ich wirklich nicht, dass ich das Gerät regelmäßig anhabe und doch nicht brauche. Alles nicht Gebrauchte wird auch ausgeschaltet, bei Phono-Betrieb bleiben natürlich CD- Tape- und Tunerdeck aus. Es ist aber schon mal vorgekommen (1-2 mal in diesem Jahr), dass ich beim Verlassen des Hauses vergessen hatte, die Geräte auch wirklich aus zu stellen, wobei ich es für andere Tätigkeiten "nur" kurz auf Pause geschaltet habe.

Grüße
cr
Moderator
#9 erstellt: 24. Sep 2014, 19:23
Spielt doch letztlich keine Rolle, wenns mal unnötig läuft. 50W kosten in der Stunde 1 Cent.
Flottertje
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 24. Sep 2014, 19:41
Jupp, ich wollt nur nicht als gedankenloser Stromverbrater dastehen. Hatte mich ja auch etwas unklug ausgedrückt.
audiophilanthrop
Inventar
#11 erstellt: 18. Okt 2014, 12:32

Flottertje (Beitrag #1) schrieb:
Hallo zusammen,

mein Onkyo A-8780 (160 W RMS) verbraucht eingeschaltet ohne Output permanente 50 Watt. Wird er im kalten Zustand eingeschaltet, sind es in den ersten Sekunden nur 30W, die sich dann auf 50W Raufschaukeln, ich denke mal, das liegt daran, dass sich mit zunehmender Wärme der Widerstand erhöht.

Nein, der Ruhestrom!

Flottertje (Beitrag #1) schrieb:
Andere Messwerte:
- Onkyo TX-7730 (90 W RMS): 35-40 W
- Technics SU 800 (100 W): 20 W
- Onkyo A-8780 (160 W RMS): 50 W

Aber ist das normal? Spricht das etwa für die "Reserven", die die jeweiligen Geräte zurücklegen können?

Indirekt.
1. Der Ruhestrom liegt bei Japangeräten i.d.R. bei 30-50 mA pro Endtransistorpaar. 50 mA bei +/- 50 V sind schon 5 W pro Kanal, zzgl. der sonstigen Endstufenschaltung und der Vorstufe. Leistungsstärkere Geräte haben höhere Betriebsspannungen. Beim Onkyo sind es zwei Paar Transistoren à je 47 mA bei +/- 55 V (so jedenfalls beim 8670), das sind schon über 20 W gesamt.
2. Der Rest dürfte primär auf das Konto von Trafoverlusten gehen. Ein größerer Netztrafo hat rein statistisch gesehen höhere Verluste im Leerlauf, wobei es im Zweifelsfall auf die Details seiner Konstruktion ankommt.

Ich schätze mal, der nur an 8 Ohm spezifizierte Technics (2x 65 W, 40 Hz - 20 kHz) mit seinen gerade mal 5,8 kg hat einen eher schwachbrüstigen Trafo vorzuweisen, verwendet Betriebsspannungen im Mittelfeld und fährt womöglich auch noch relativ wenig Ruhestrom.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stromverbrauch Kompaktanlagen im Stand-by
voloe am 08.03.2008  –  Letzte Antwort am 08.03.2008  –  4 Beiträge
HILFE! Hoher Summton in Wohnung
SHERIFF0105 am 03.02.2009  –  Letzte Antwort am 06.02.2009  –  5 Beiträge
Stromverbrauch
Mütze am 27.01.2004  –  Letzte Antwort am 27.01.2004  –  3 Beiträge
sangean wr 1 2 Stromverbrauch!!
naan am 26.01.2006  –  Letzte Antwort am 25.06.2010  –  16 Beiträge
Hoher Wirkungsgrad und trotzdem zu wenig Leistung!
#jolly#jumper am 06.04.2016  –  Letzte Antwort am 08.04.2016  –  6 Beiträge
Gerät zum Messen vom Stromverbrauch im StandBy.Modus gesucht
Spooody am 27.03.2010  –  Letzte Antwort am 10.04.2010  –  19 Beiträge
Alter Receiver ganzen Jahr angewesen, Stromverbrauch
SmilingSmiley am 03.02.2016  –  Letzte Antwort am 07.02.2016  –  8 Beiträge
Bei hoher Lautstärke immer ein Rauschen! Wie wegbekommen?
DerOlli am 05.03.2004  –  Letzte Antwort am 06.03.2004  –  22 Beiträge
Hoher Dämpfungsfaktor - Gefährlich?
MH am 29.08.2003  –  Letzte Antwort am 31.08.2003  –  3 Beiträge
Stereo Anlage geht bei hoher Lautstärke aus.
Scretchy am 16.09.2006  –  Letzte Antwort am 21.09.2006  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Audio Agile
  • Focal

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedMrRocTaX
  • Gesamtzahl an Themen1.346.067
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.214