Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


2*Stereo zu 1*Mono umwandeln

+A -A
Autor
Beitrag
Pioneer_M22
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 18. Jan 2004, 22:56

Hallo zusammen,

ich habe zwei Stereo-A-Klass Endstufen und möchte hieraus jeweils eine Mono-Endstufe mit der doppelten Leistung schalten. Wie mache ich dies?

Was nicht klappt ist Plus-Pol-Kanal1 an Minus-Pol-Kanal2 und dann Minus-Pol-Kanal1 und Plus-Pol-Kanal2 abgreifen (also praktisch die Ausgänge in Reihe schalten, wie bei Batterien, klaro?). Denn dann erzeuge ich einen Kurzschluss, da die Minus-Pole beider Kanäle elektrisch zusammengeführt sind.

Wer kann mir weiterhelfen, wie ich aus 4-Stereoausgängen zwei Monoausgänge doppelter Ausgangsleistung bekomme?

Gruß
Pioneer M22
Master_J
Inventar
#2 erstellt: 19. Jan 2004, 15:04
Hast Du ein Handbuch?
Steht was auf den Endstufen von "brückbar"?

Was willst Du anschliessen (evtl. Bi-Amping)?

Gruss
Jochen
Pioneer_M22
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 19. Jan 2004, 19:57

ich habe kein Handbuch. Ich habe folgendes vor:
Ich habe zwei von diesen (uralten aber genialen) Endstufen, habe also vier Kanäle mit jeweils (nur) 30Watt. Hieraus möchte ich 2 Kanäle mit jeweils etwa 60Watt schalten und daran jeweils eine Box anschliessen. Da aber die Minus-Pole einer Anlage auf gleichem Potential sind, kann ich die wohl nicht so einfach hintereinanderschalten. Würde es vielleicht funktionieren, wenn ich die Hintereinanderschaltung mit beiden Endstufen über Kreuz mache, also Kanal1 der Endstufe I mit Kanal 1 der zweiten Endstufe II und 2I mit 2II, wobei auf 1I und 1II bzw. 2I und 2II jweils da gleiche Eingangssignal gelegt werden?
-3dB
Stammgast
#4 erstellt: 20. Jan 2004, 19:57
Hallo,

Steroverstärker kann mann "brücken", aber
die Leistung vervierfacht sich und das
Netzteil und die anderen Komponenten der
Endstufen müssen diesen Kraftackt auch packen.
Bei Class-A wäre ich da vorsichtig.

Technisch geht das so:

Das Eingangsignal geht einmal direkt zum einen Kanal
und um 180 Grad phasengedreht zum anderen Kanal.
Dazu benötigt man eine entsprechende Schaltung!
An den nicht massebezogenen Leistungsausgängen
der Steroendstufe stehen jetzt zwei Signale mit
um 180 Grad gedrehter Phase an.
Die Lautsprecher werden also an diesen Polen angeschlossen.

Doppelte Spannung bedeutet vierfache Leistung aber
auch vierfacher Strom, den muss der Verstärker
liefern können ohne sich mit Rauchwolken zu verabschieden.

Gruß Wilhelm
Pioneer_M22
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 23. Jan 2004, 21:06

Hallo Wilhelm, danke! Du hast echt die Physik verstanden!
Vielleicht noch einmal mit meinen Worten: Die beiden MinusPole sind auf Masse, also verbunden. Die Pluspole werden nun genutzt: Der Eingang wird so geschaltet, dass die Vorzeichen der Spannungen stehts unterschiedlich sind und zwar zu jeder Zeit, bis auf den Nulldurchgang. Damit verdoppelt sich naürlich die Differenz aus beiden Potentialen und diese Differenz überträgt sich auch auf den Ausgang. An die +Pole schließe ich dann den Lautsprecher an. Habe ich dies alles richtig verstanden?

Nur zwei Fragen:
(1.)Der Verstärker ist eine blackbox und hat somit einen Widerstand, eine Kapazität und auch eine Induktivität: sprich die blackbox gibt ein Ausgangssignal, das in der Phase vom Eingangssignal verschoben ist. Bei Gegenphasigem Eingangssignal, geht da die Phasenverschiebung -verursacht duch den Verstärker- in die gleiche Richtung oder addieren sie sich gegenphasig, so dass das von dir beschriebene Verfahren nicht mehr geht.
(2.) Wie verschiebe ich die Eigangsphase um genau 180Grad und das auch noch für alle Frequenzen???

Danke vorab
-3dB
Stammgast
#6 erstellt: 24. Jan 2004, 13:43
Hallo Piomeer_M22,

zu den Fragen:

1. Jeder Verstärker dreht, frequenzabhängig ,die Phase zwischen Eingangs- und Ausgangssignal.
Ein Steroverstärker ist jedoch bei beiden Kanälen gleich
aufgebaut - die Phasendrehung beider Kanäle also gleich.

Nehmen wir einmal rein theortisch an die Phsendrehung des Verstärkers sei 60 Grad - zugegeben ein recht hoher Wert.

a)Rechter Kanal des Pasendrehers (Pasendrehung Null)+ 60
Grad Pasendrehung des Verstärkers ergeben zusammen +60 Grad.

a)Linker Kanal des Pasendrehers (Pasendrehung 180 Grad)+ 60
Grad Pasendrehung des Verstärkers ergeben zusammen +240 Grad.

Der Momentanwert einer Sinusspannung ist bei +60 und +240 Grad vom Betrag her gleich aber vom Wert her einmal positiv und einmal negativ.

Es geht also.

Hoffe die Befürchtungen in der Fage 1 ausgeräumt zu haben.

2. Ich kann Dir das Schema eines Phasendrehers und eine
konkrete Schaltung mailen. E-mai-Adresse und subjekt
"Phasendreher" genügt.

Gruß Wilhelm
cr
Moderator
#7 erstellt: 31. Jan 2004, 14:17
@ Pioneer

Du schickst ihm eine PM (clicke auf seinen Namen und dann PM schreiben).
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo Signal in Mono Signal umwandeln
farion am 27.10.2005  –  Letzte Antwort am 01.12.2008  –  23 Beiträge
Stereo zu Mono Signal?
Knightphall am 25.01.2003  –  Letzte Antwort am 30.09.2003  –  3 Beiträge
Stereo zu Mono?
Jenzen am 23.12.2003  –  Letzte Antwort am 23.12.2003  –  14 Beiträge
Mono-Signal aus Stereo
AlexG1990 am 07.12.2014  –  Letzte Antwort am 21.12.2014  –  13 Beiträge
Mono auf stereo
schoche am 08.07.2014  –  Letzte Antwort am 31.07.2014  –  12 Beiträge
Mono Klinke auf Stereo Gerät
SKA-FACE am 11.12.2004  –  Letzte Antwort am 11.12.2004  –  2 Beiträge
Mono-Klinkenausgang an Stereo-Klinkeneingang?
Twiller am 09.01.2009  –  Letzte Antwort am 10.01.2009  –  7 Beiträge
Phone connector (audio) : mono oder stereo
pmy5 am 02.09.2016  –  Letzte Antwort am 16.09.2016  –  14 Beiträge
Adapter Stereo auf Mono
Spatz am 06.10.2004  –  Letzte Antwort am 09.02.2005  –  31 Beiträge
Stereosignal eines Verstärker in Monosignal umwandeln
gottkaiser85 am 09.11.2010  –  Letzte Antwort am 11.12.2010  –  31 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 40 )
  • Neuestes Mitgliedeli36489
  • Gesamtzahl an Themen1.345.387
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.491