Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Fragen über Fragen plz help

+A -A
Autor
Beitrag
Ü-Ei
Neuling
#1 erstellt: 09. Mrz 2004, 16:49
1.
Worin unterscheiden sich die anwendungsbereiche träger schmelzsicherungen von flinken?

2. Unter welchen bedingungen ist in einer anlage selektivität gewahrt?

3.
Wie lang darf eine zweiadrige zuleitung (cu) mi q= 1,5 mm² höchstens sein, wenn 16A strom fliessen und der zuläassige spannungsabfall höchstens 3,3 V betragen darf?

4.
Welcher Leiterquerschnitt muss für ein Heisswassergerät (Un=220 V, Pn= 4 kW) verlegt werden, wenn die leiterlänge 12 m und der zulässige spannungsabfall 1,5 % betragen (leiterwerkstoff CU)?

5. Wie prozent seiner nennleistung nimmt ein bügeleisen mit Pn= 1000W auf , wenn in der zuleitung ein Spannungsabfall von 10 % auftritt?

allles könnt ihr net beantworten das weiss ich wenigstens ein antwort würde mir reichen

thx alll
Master_J
Inventar
#2 erstellt: 09. Mrz 2004, 18:01
Warum fragst Du das in einem HiFi-Forum?

http://www.google.com/search?q=elektrotechnik+faq

Gruss
Jochen
da.noob
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 09. Mrz 2004, 18:28
mein gott na das is ja uur leicht, den spannungsabfall berechnest du einfach spannung mal stromstärke durch den leiterquerschnitt davon den betrag und die wurzel, mulitipliziert mit der nennleistung des mehrkanaltransformaturs plus die nennleistung der dioden der transformatorensicherung der verlustleistung des bügeleisens

also wirklich, ned aufgepasst in physik oder wie burschi ??
Ü-Ei
Neuling
#4 erstellt: 09. Mrz 2004, 22:46
nix physik, ich war ehemaliger hauptschüler und bin jetzt auf nem berufsschule und hol mein real nach

da noob ich hab dat noch net verstanden sry


[Beitrag von Ü-Ei am 09. Mrz 2004, 23:01 bearbeitet]
Master_J
Inventar
#5 erstellt: 10. Mrz 2004, 07:52
OK, weil's Du bist.


1. Worin unterscheiden sich die anwendungsbereiche träger schmelzsicherungen von flinken?

Träge Sicherungen verwendet man, wenn gelegentlich (kalkuliert) mal ein grösserer Strom fliessen darf (z.B. Einschaltstrom), als eigentlich (für den Dauerbetrieb) abgesichert ist.


2. Unter welchen bedingungen ist in einer anlage selektivität gewahrt?

Das musst Du genauer formulieren.
Was meinst Du mit "Selektivität" und was für eine "Anlage" ist das?


Aber der Rest gehört hier wirklich nicht hin - Die Hausaufgabenhilfe hat eine eigene Homepage.

Gruss
Jochen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
fragen über fragen, sorry ???
blackjack123 am 28.03.2004  –  Letzte Antwort am 28.03.2004  –  8 Beiträge
Fragen........
8Ohm am 18.06.2003  –  Letzte Antwort am 18.06.2003  –  6 Beiträge
Neulinge haben komische Fragen
Sir_Nils am 03.06.2006  –  Letzte Antwort am 16.06.2006  –  9 Beiträge
Etliche Fragen zu pKHV
MPosti am 26.02.2016  –  Letzte Antwort am 01.03.2016  –  7 Beiträge
Fragen zu einer Quadral Frequenzweiche
saugschlauch am 16.11.2006  –  Letzte Antwort am 17.11.2006  –  15 Beiträge
Marantz Anlage aus Nachlass. Fragen!
maxx² am 29.06.2007  –  Letzte Antwort am 02.07.2007  –  4 Beiträge
keine Ahnung und viele Fragen
Deckname.Superhuman am 26.11.2002  –  Letzte Antwort am 27.11.2002  –  3 Beiträge
Frequenzweiche Fragen!
Rabe13 am 29.06.2009  –  Letzte Antwort am 29.06.2009  –  5 Beiträge
Aufbau erster PA Anlage --> viele Fragen...
grass am 22.06.2004  –  Letzte Antwort am 26.06.2011  –  28 Beiträge
Equalizer anschließen? Viele Fragen vorm Kauf
JChris am 25.12.2008  –  Letzte Antwort am 28.12.2008  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedhönning
  • Gesamtzahl an Themen1.345.795
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.162