Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neulinge haben komische Fragen

+A -A
Autor
Beitrag
Sir_Nils
Stammgast
#1 erstellt: 03. Jun 2006, 17:54
Guten Tag, als neues Mitglied dieses Forums habe ich eine technische Frage zu Störgeräuschen?

In meiner Heimkinoanlage habe ich ein kniffliges Störgeräusch.
Und zwar baut sich in meinen Lautsprechern über eine Zeit von ca. 15 Min. ein hoher Rauschton auf. Dieser wird von Minute zu Minute lauter, aber irgendwann macht es einen kurzen Dumpfen Knall und das Rauschen ist wieder weg. Leider geht das Spiel dann von vorne los...

Das beste daran ist, dieser unangenehme Effekt tritt nur bei einem einzigen Programm auf, nämlich ARD????

Außerdem, wenn ich den Verstärker ausschalte und den Ton (notgedrungen) über die LS des Fernsehers kontrolliere, ist alles OK.

Kann mir da jemand helfen, was gefällt dem Verstärker nicht, bzw. was empfängt er da? Und wo soll ich anfangen auszutauschen?

Einige Zusatzinfo:

Cinch-Kabelverbindungen + altes Antennenkabel + fette LS-Kabel
Kein Mantelfilter, schlechte Abschirmungen

Vielen Dank für jede Hilfe!
majorocks
Inventar
#2 erstellt: 03. Jun 2006, 18:32
Hi Sir Nils,


noch nich' GEZahlt wa!?

Stammgäste geben komische Antworten!

Gruß, MAJO
HiFi_Addicted
Inventar
#3 erstellt: 03. Jun 2006, 18:55
Höhrt sich fast so an als ob da eirgendwas in schwingen kommt... Wie bekommst du den das Fernsehen ins Haus??

MfG Christoph
klaus_moers
Inventar
#4 erstellt: 03. Jun 2006, 19:04
Hier kann nur noch Scope helfen...


oh weh, oh weh
HiFi_Addicted
Inventar
#5 erstellt: 03. Jun 2006, 19:08
Ein Osziloskop und ein Spectralanalyzer tuts auch... Ich hab das Problem mal im Bassbereich mit den Plattenspieler fabriziert geendet hats mit einem defekten Subwoofer.

MfG Christoph
Sir_Nils
Stammgast
#6 erstellt: 04. Jun 2006, 06:41
Ich bekomme analoge TV Signale von Kabel Deutschland ins Haus.

Habe schon überlegt dies auf digital umstellen zu lassen. Und wenn ich das Problem mit regelmäßigen Zahlungen an die GEZ lösen könnte, würde ich sofort zahlen.

Also meine persönliche Theorie ist, vielleicht ist das koaxiale Antennenkabel hin? Über das Kabel sind alle Frequenzen extrem vollgepackt und vielleicht hat das Kabel bei bestimmten Frequenzen eben ein "eigenleben".

Könnte das sein oder ist das Quatsch?

Meine LS+Subbi`s können das schon verdauen.
Amperlite
Inventar
#7 erstellt: 05. Jun 2006, 16:36
Ist dieser Effekt auch bei anderen Quellgeräten (CD,DVD) zu beobachten oder ohne jedes Quellgerät??


Wenn ja
- ist wohl der Verstärker defekt und schwingt sich auf.
- solltest du ihn nicht weiter nutzen, sondern zur Reparatur geben, er könnte sonst ganz kaputtgehen.
Tony_Damager
Stammgast
#8 erstellt: 05. Jun 2006, 20:27
Hallo,

Ich denke mir mal, dass du mit einem Chinchkabel in den Verstärker gehst, also:
1: versuchs ma mit einem sog. Masseschleifenisolator, bei diesem wird das Cinchsignal über einen 1:1 "trenntrafo" (Übertrager) geschickt und somit wird der Fernseher fon dem Verstärker Galvanisch getrennt.
2. Könnten die Kabel eidgendlich nich daran schuld sein, denn die Frequenzen liegen ja ständig an, und nicht nur, wenn ARD eingeschaltet ist... Meiner Meinung nach geht der Fehler vom cinchausgang des TV aus.. Aber versuch doch ma den TV an nen anderen Eingang des Verstärkers zu hängen, und denn noch die Stromleitungen, Antenne usw alles mit mind. 3cm Abstant zueinander zu verlegen. wenn der Fehler dann immer noch ist, kannst du zu 95% sicher sein dass der Fehler auf dem TV beruht.

Ich hoffe ich konnte helfen..

MfG, Marc
Sir_Nils
Stammgast
#9 erstellt: 16. Jun 2006, 07:12
Zunächst einmal vielen Dank für die Hilfe und Unterstüzung. Da ich über ein hochwertiges System verfüge, hat mich dieses Problem, bzw. das hochfrequente Rausche absoluzt wahnsinnig gemacht!

Und hier ist die Lösung: Das HF Signal aus der Unterputz Kabeldose ist bei mir grenzwertig. Dadurch kam es nicht zu den "normalen" Effekten einer Unterverstärkung, sondern "nur" zu diesen Tonaussetzern. Die nervigen, alternierenden Nebeneffekte erkläre ich mir durch die üblichen Störfelder, welches das Signal weiter geschwächt haben.

Durch Anhebung des TV-Signals um 5 DB, also super soft, habe ich das Problem gelöst.

Also falls jemand über das selbe Leid klagt - einfach mal Signal anheben! Dann weiss man auch, ob es aus der "Dose" kommt oder eben erst dahinter liegt!

Nochmals Danke!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Fragen........
8Ohm am 18.06.2003  –  Letzte Antwort am 18.06.2003  –  6 Beiträge
komische geräusche
King_Pin am 04.11.2006  –  Letzte Antwort am 08.11.2006  –  12 Beiträge
Fragen ueber DAC's
nstatik am 18.01.2015  –  Letzte Antwort am 19.01.2015  –  4 Beiträge
ein paar kleine fragen.
ripper1 am 15.12.2004  –  Letzte Antwort am 18.12.2004  –  4 Beiträge
Fragen zu Yamaha AX 396
Able_to_skin am 28.08.2004  –  Letzte Antwort am 30.08.2004  –  3 Beiträge
keine Ahnung und viele Fragen
Deckname.Superhuman am 26.11.2002  –  Letzte Antwort am 27.11.2002  –  3 Beiträge
Canton GLE 490.2 machen komische Geräusche
philippz am 16.04.2011  –  Letzte Antwort am 17.04.2011  –  7 Beiträge
fragen über fragen, sorry ???
blackjack123 am 28.03.2004  –  Letzte Antwort am 28.03.2004  –  8 Beiträge
Frequenzweiche Fragen!
Rabe13 am 29.06.2009  –  Letzte Antwort am 29.06.2009  –  5 Beiträge
Fragen über Fragen plz help
Ü-Ei am 09.03.2004  –  Letzte Antwort am 10.03.2004  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 88 )
  • Neuestes Mitgliedxstormi
  • Gesamtzahl an Themen1.345.432
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.392