Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Equalizer Problemm !!!

+A -A
Autor
Beitrag
Andi1020
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Mai 2004, 20:48
Hier ist "Andi1020" Habe einen alten Auto Equalizer(12 V) von Universum. Möchte das gerät zuhause über ein Traffo nutzen, habe aber nur das brummen des Traffos in den ausgängen. Wie kann ich das wegkriegen. Das Brummen übertönt die Musik!!! Über den Akkubetrieg im Auto ist das Brummen nicht da . Was soll ich da tun ich hoffe jemand kann mir helfen
HSp-HN
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 02. Mai 2004, 07:42
Hi,

Hört sich nach einem Netzbrummen an, du könntest es mal mit einem Entstörfilter versuchen, welcher zwischen Stomquelle (Trafo) und EQ geschaltet wird.

HSp-HN
micha_D.
Inventar
#3 erstellt: 02. Mai 2004, 08:13
Hallo

Wenn das Brummen die Musik übertönt liegt es daran, das dieses Netzteil anscheinend über wenig oder keine(Ladegerät)Siebkapazität(Elkos)Verfügt! Abhilfe schafft hier entweder ein stabilisiertes Netzteil Oder ein zusätzlicher Elko an der Spannungsversorgung.

Micha
selfmadehifi
Stammgast
#4 erstellt: 02. Mai 2004, 19:14
Hallo,
nach der Gleichrichtung muss hierfür
ein Stabi-IC her, der die Gleichpsannung
konstant bei +12V hält und so auch das Netzbrummen
unterdrückt,
dahinter kommen dann einige Elkos...

Pass aber mit diesen kleinen "Booster"-Teilen auf,
die gabe es vor ca. 10 Jahren zuhauf und haben
2-4 High-Power-Endstufen eingebaut, deren Ausgänge
kann man nicht so einfach direkt verwenden.
Andi1020
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 07. Mai 2004, 13:13
Danke für die ausführlichen Antworten Leute. Sorry für die spette Antwort, war im Urlaub. Werde alle Vorschläge ausprobieren, dann werden wir sehen. Jetzt noch zur antwort von "selfmadehifi" wieso kann man deren Ausgänge
nicht so einfach direkt verwenden??? Im Auto waren die lautsprecher bei mir direkt angeschlossen. Ich hatte keine problemme oder änliches.
micha_D.
Inventar
#6 erstellt: 07. Mai 2004, 13:45
Der Minus-pol der Lautsprecherausgänge darf nicht an Masse liegen...sonst knallts..

Micha
Andi1020
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 08. Mai 2004, 18:14
Danke für den Tipp "micha_D". Bei meinem Equalizer sind nämlich alle Sicherheitshinweise abgerissen!!! Du hast vielleicht das leben des "kleinen boosters" gerettet
Andi1020
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 08. Mai 2004, 18:26
Nachricht an "selfmadehifi", Ich bins wieder "Andi1020", das mit dem "Stabi-IC" und den "Elkos" war schon mal nicht verkehrt (danke) aber ein restbrummen ist immer noch da. Ich habe einige andere 12V Traffos, bei denen sieht es genauso "brummig" aus.
Ich hätte das Brummen gern ganz weg, da ich das Gerät zur bearbeitung der Frequenz zwischen zwei Tape-Decks benutzen wollte. Und da hat das Brummen nichts verlorren !!!
Vielleicht habe ich zu wenig "Elkos" genommen (in meiner schaltung waren es nach dem "Stabi-IC" 2 "Elkos" )


[Beitrag von Andi1020 am 08. Mai 2004, 18:27 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
brummen
timtoen am 01.09.2004  –  Letzte Antwort am 01.09.2004  –  2 Beiträge
... Brummen!
gogo1 am 11.02.2005  –  Letzte Antwort am 13.02.2005  –  11 Beiträge
Brummen
Badhabits am 19.12.2002  –  Letzte Antwort am 17.01.2003  –  8 Beiträge
Equalizer
Klas126 am 12.04.2012  –  Letzte Antwort am 15.04.2012  –  6 Beiträge
Brummen durch Equalizer
rockjoker am 06.01.2007  –  Letzte Antwort am 09.01.2007  –  6 Beiträge
Brummen über Antennensteckdose
duesseldorfer am 12.02.2004  –  Letzte Antwort am 18.02.2004  –  6 Beiträge
Brummen
DiCraft am 22.01.2006  –  Letzte Antwort am 22.01.2006  –  4 Beiträge
Brummen!
Florian_Schacht am 28.07.2008  –  Letzte Antwort am 29.07.2008  –  3 Beiträge
Equalizer Behringer FBQ 1502 brummen
log11 am 15.09.2010  –  Letzte Antwort am 17.09.2010  –  7 Beiträge
Brummen
Phil-HIPP am 16.01.2007  –  Letzte Antwort am 17.01.2007  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Marantz
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedLarsinger2
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.577