Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


"Signal auftrennbar"

+A -A
Autor
Beitrag
Wan
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Jul 2004, 19:37
Hi zusammen,

Wenn bei einem Verstaerker in der Artikelbeschreibung steht, die Signalwege zwischen Vor- und Endstufe seien bei Bedarf auftrennbar, kann man kann quasi Vor- und Endstufe auseinander halten und Aktivboxen anschliessen? Wenn ja, fiele dann die Endstufe des Verstaerkers zugunsten der Boxen-Endstufe ganz weg? Danke fuer die Antwort!

Gruss, Philipp
detegg
Administrator
#2 erstellt: 01. Jul 2004, 20:17
Hi Philipp,

Antworten: ja! ja!

Du kannst aber noch mehr anstellen:
- z.B. die freie Verstärkerendstufe für einen SUB nutzen
- ein Effektgerät einschleifen (Equalizer)
- eine elektronische Frequenzweiche zur Versorgung mehrer Endstufen (auch der Verstärkerendstufe) in einem Mehrwege Aktivsystem einschleifen
- an die Endstufe einen CDP mit regelbarem Ausgang anschließen
- usw.

Fazit: getrennte Vor-, Endstufen sind wesentlich flexibler!

Gruß
Detlef
Wan
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 01. Jul 2004, 20:25
Vielen Dank fuer die schnelle Antwort. Mir sind gerade (unter Anderem durch das Lesen dieser Antwort, sonst durch diesen Thread http://www.hifi-foru...orum_id=42&thread=30 die Vorteile einer Kombination gegenueber eines Verstaerkers, in dem Vor- und Endstufe fest miteinander verbunden sind.

Liebe gruesse,

Philipp
rolie384
Stammgast
#4 erstellt: 01. Jul 2004, 22:06
Hallo Detlef,

zum Einschleifen eines Equalizers zum Beispiel ist so eine Auftrennung immer gut.

Ob es aber etwas bring bei einem Vollverstärker die Auftrennung zu verwenden um eine andere Endstufe daran zu betreiben wage ich zu bezweifeln. Dafür hat die Vorstufe dann bei vielen Geräten vermutlich nicht die nötige Qualität um damit wirklich eine Klangverbesserung zu erzielen. Wenn es natürlich nur um mehr Leistung für eine Fete z.B. geht ist das kein Problem.

Bei einem wirklich guten Vollverstärker hingegen dürften beide Teile so gut miteinander harmonieren, dass es unsinnig wäre sie nicht auch zusammen zu belassen.

Natürlich macht so eine Auftrennung einen Verstärker flexibler. Ein Kaufargument sollte es aber nur sein, wenn der Verstärker ebensogut klingt, wie die Verstärker in der gleichen Preisklasse ohne, es sei denn man will unbedingt ein Effektgerät einsezten.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
pianocraft trennung vor und endstufe
schmilo am 10.01.2008  –  Letzte Antwort am 12.01.2008  –  6 Beiträge
Halten diese Endstufe und die Boxen eine Party aus?
djns am 22.02.2010  –  Letzte Antwort am 22.02.2010  –  3 Beiträge
OFFSET und BIAS bei Endstufe
a-c-c-u am 26.03.2005  –  Letzte Antwort am 27.03.2005  –  4 Beiträge
Lautstärkereglung mit Fernbedienung zwischen Vor-und Endstufe
Shepherd777 am 03.09.2011  –  Letzte Antwort am 03.09.2011  –  2 Beiträge
Billige Endstufe
Bubu am 30.10.2003  –  Letzte Antwort am 02.11.2003  –  7 Beiträge
Equalizer + Vor/Endstufe
D3D am 16.09.2006  –  Letzte Antwort am 16.09.2006  –  3 Beiträge
vorverstärker........ endstufe
10.11.2002  –  Letzte Antwort am 10.11.2002  –  3 Beiträge
Endstufe???
maxiracer am 23.09.2005  –  Letzte Antwort am 26.09.2005  –  5 Beiträge
Vorverstarker + Endstufe
Ungaro am 14.09.2004  –  Letzte Antwort am 20.09.2004  –  24 Beiträge
Hitzeproblem trotz Endstufe
bvolmert am 24.03.2005  –  Letzte Antwort am 25.03.2005  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Marantz
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 49 )
  • Neuestes MitgliedFohlenelf
  • Gesamtzahl an Themen1.345.046
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.930