Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


XLR Und Pa

+A -A
Autor
Beitrag
Daniel17
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 10. Jul 2004, 13:29
Guten Tag,

ich hab da mal ne frage und zwar habe ich bei ebay einen voll verstärker bestellt. 2 x 600 watt etc...
so jetzt hat der 2 ausgänge und diese heißen Xlr oder pa. nun die frage kann ich da normale boxen dran anschließen? Habe welche die 600 watt haben!
Bitte um eine Erklärung...

und ich kann an dem eingang auch direkt meinen rechner anschließen oder? Cincheingänge
Großinquisitor
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 10. Jul 2004, 13:34
Sind die Eingänge XLR oder wirklich die Ausgänge?

Falls es die Ausgänge sein sollten, kannst Du deswegen trotzdem normale Boxen dran anschließen.

Die Beschaltung der nötigen XLR Stecker sollte auf der Endstufe bzw. in der Beschreibung sein.

Link mal rein hier die Endstufe
Daniel17
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 10. Jul 2004, 13:35
Großinquisitor
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 10. Jul 2004, 13:38

Output: Schraubterminal, XLR + PA



Schraubterminal, mehr brauchste nicht. Ist OK.
Daniel17
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 10. Jul 2004, 13:39
danke... also gehts dann?

Was brauch ich den dann für ein kabel am besten und welche stecker?
Großinquisitor
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 10. Jul 2004, 13:41
Klaro.

Und falls Du doch bequemerweise die Stecker benutzen willst, da die Endstufe neu ist, ist auch ne Anleitung dabei in der Beschrieben steht wie die Stecker beschaltet werden müssen
Daniel17
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 10. Jul 2004, 13:42
Vielen dank!

Echt cool hier!!
Grzmblfxx
Stammgast
#8 erstellt: 10. Jul 2004, 14:16
Achtung; wenn ichmir die Rüchseite von dem Ding ansehe, sehe ich keine Schraubterminals;
Kauf dir sicherheitshalber noch ein paas Speakon Stecker!

Andreas
oliverkorner
Inventar
#9 erstellt: 10. Jul 2004, 14:18
oh nein wieder eine hollywood impact viel spaß damit^^

das ding ist miserabel das geht schon garnicht mehr....das ist so ziemlichst das billigste vom billigstens absolut grausam!!!
Grzmblfxx
Stammgast
#10 erstellt: 10. Jul 2004, 14:46
Hallo Oliver,

vielen Dank für deinen außerordentlich kostruktivern Beitrag!

Soeit ich mich erinnern kann, hast du bis vor kurzem einen Universum Verstäker dein Eigen genannt; wärst du scharf drauf, dass dir jeder sagt, dass du den letztn Müll hast?

Ich mein, soooo toll ist dein Equipment ja auch nicht!

Ausserdem ist das keine Kaufberatung, wo jemand etwas kaufen will, sondern eine Frage zu einem gekauften Teil!

Mit was kannst du zur Threadfrage beitragen?

Andreas

P.S Ich bin mir sicher, man kann mit einer Hollywood Spass haben;
Daniel17
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 10. Jul 2004, 15:04
Das is ja auch nur für mich zuhause, da brauche ich nicht die beste anlage,,, solang da was raus kommt.!

Gruß
Daniel
Daniel17
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 10. Jul 2004, 15:08
ok dann werd ich mit diese stecker noch holen was empfehlt ihr mir für ein lautsprecherkabel, möglichst preiswert? was für nen querschnitt?
Grzmblfxx
Stammgast
#13 erstellt: 10. Jul 2004, 15:33
Hallo, ich denke 2x4mm² Transparent LS Kabel sollten reichen und sieht gut aus;
was auch noch funktioniert ist beim Conrad Lappkabel kaufen, etwa 6x1,5mm² und 2x3 Kabel konfektionieren; Schlagt mich, aber meines Wissens haben die Ölflex 100 und 150er einen transparenten Mantel, sieht echt "HighEnd"ig aus

Gruss Andreas
micha_D.
Inventar
#14 erstellt: 10. Jul 2004, 20:46
Hi

Ich würd auf die Speakon Anschlüsse gehen.
Die sind am besten ..

Micha
suiroton
Stammgast
#15 erstellt: 10. Jul 2004, 22:01
Ich würde an die Schraubterminals gehen. Speakon und XLR ist nur besser, wenn man die Endstufe für Konzerte oder Partys ständig rumschleppen und anschließen muß.

Da ich davon ausgehe, dass Du die Endstufe daheim nicht ständig an und ausstöpseln möchtest, sind die Schraubterminals am geeignetsten. Sie sind am billigsten und bringen den besten Kontakt

P.S Auf der seltsamen Zeichnung sehen die Schraubterminals aus wie Chinch-buchsen, sind aber definitiv für blanke Kabelenden.


[Beitrag von suiroton am 10. Jul 2004, 22:05 bearbeitet]
Daniel17
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 11. Jul 2004, 12:05
also muss ich da nur das kabel rein stecken oder wie? theoretisch ja oder? wenn ich über diese "chinch" anschlüße gehe für blanke kabel enden?

Danke
Gruß
Daniel
suiroton
Stammgast
#17 erstellt: 11. Jul 2004, 12:27
Nicht direkt reinstecken. Du mußt die Klemmen aufschrauben (gegen den Uhrzeigersinn), dann siehst Du dahinter einen Stift, in dem normalerweise ein Loch ist, durch den Du das etwa 1cm lange abisolierte Kabelende steckst. Anschließend die Klemmen wieder zuschrauben. Falls der Stift kein Loch hat, mußt Du das Kabel eben um den Stift wickeln und dann zuschrauben.

Ich denke wenn Du die Endstufe vor Dir hast, wirst Du es sehen. Auf jeden Fall brauchst Du keine "teuren" Stecker kaufen und auch nichts löten.
Daniel17
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 11. Jul 2004, 12:32
dann ist das ja supa....
um später noch bässe und höhen einzu stellen, empfiehlt sich da ein equalizer? Oder kann ich das über einen Software Eq. machen, weil der Verstärker kommt an den rechner!?
suiroton
Stammgast
#19 erstellt: 11. Jul 2004, 12:43
Also ich habs hier eine kleine Studioendstufe (ohne Lüfter) und Nahfeldmonitore. Ich gehe auch direkt von der Soundkarte in die Endstufe. (Ministereoklinke auf 2mal 6,3 mm Monokline, da meine Endstufe keine Chincheingänge hat)

Equalizer benutze ich keinen, aber Winamp und auch andere Programme haben meistens einen dabei. Ansonsten würde ich dir eher zu einem richtigen Vorversärker raten, bevor du an einen Equalizuer denkst, da aus der Soundkarte eigentlich nur ein einfache Line-Signal rauskommt. An einem Vorverstärker hättest Du dann mindestens Bass/Höhen Einstellmöglichkeiten, was für Deinen Einsatzzweck völlig ausreichend wäre
Daniel17
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 11. Jul 2004, 12:44
THX
Daniel17
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 11. Jul 2004, 19:50
http://cgi.ebay.de/w...2509&item=3825861304


reicht der als Vorverstärker oder muss das mehr sein?
ncsonicx0
Stammgast
#22 erstellt: 11. Jul 2004, 23:06
Das Gerät ist kein Vorverstärker sondern ein Vollverstärker der grausamsten Sorte - aus billigem Plastik etc.
Einen brauchbaren Vorverstärker incl. EQ findest du bei Conrad zum Preis von 119 Euro (Equalizer WVQ 600 Pro).
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
XLR-Ausgang(Mixer) an Chinch Eingang(Boxen)
sven.kain am 02.11.2009  –  Letzte Antwort am 07.11.2009  –  4 Beiträge
Frage zu XLR
mgki am 21.08.2009  –  Letzte Antwort am 26.08.2009  –  4 Beiträge
verstärker + boxen - watt oder ohm??
leefx am 22.12.2003  –  Letzte Antwort am 24.12.2003  –  2 Beiträge
Pa anlage an dvd player anschließen wie?
Bassgeil1990 am 30.04.2010  –  Letzte Antwort am 05.05.2010  –  23 Beiträge
XLR CAPS !
hifi*7373* am 20.11.2011  –  Letzte Antwort am 20.11.2011  –  4 Beiträge
XLR-Ausgänge des RME ADI-2 auf Cinch - wie?
Kumbbl am 08.09.2007  –  Letzte Antwort am 10.09.2007  –  14 Beiträge
Benchmark DAC1 über XLR- Ausgänge?
Nicknick am 03.02.2006  –  Letzte Antwort am 03.02.2006  –  2 Beiträge
(Hi-Fi) Verstärker - PA Verstärker - Boxen!
PhIL_28 am 26.03.2009  –  Letzte Antwort am 27.03.2009  –  11 Beiträge
100 watt box an 30 watt verstärker?!?
og_one am 14.09.2004  –  Letzte Antwort am 16.09.2004  –  11 Beiträge
Burmester 897 XLR oder Chinch?
dvb-projekt am 01.05.2004  –  Letzte Antwort am 01.05.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 39 )
  • Neuestes MitgliedStv737
  • Gesamtzahl an Themen1.345.387
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.476